Zysten

Diskutiere Zysten im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben! Irgendwie komme ich dieses Jahr nicht zur Ruhe... Däumeline hat Zysten, das wurde heute festgestellt. Aber mal von vorne....

  1. #1 Marshmallow, 14.06.2019
    Marshmallow

    Marshmallow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    947
    Hallo ihr Lieben!

    Irgendwie komme ich dieses Jahr nicht zur Ruhe... Däumeline hat Zysten, das wurde heute festgestellt. Aber mal von vorne.

    Däumeline habe ich mit 4 Monaten übernommen (im September wird sie 3 Jahre alt). Schon seit damals brommselt und besteigt sie andere Schweine. Dachte, mit einem Kastraten wird es besser, dass sie einfach nur Männchen spielt, weil es keinen Kastraten gab. Aber nöööö, sie besteigt auch den Kastraten :rolleyes:

    Sie brommselt nicht täglich ständig, mal mehr und mal weniger. Selbst wenn es mal mehr ist, dann gibt es viele Ruhepausen zwischen dem Besteigen. Sie hängt aber auch manchmal richtig auf Titus drauf...
    Sie hat null Haarausfall, sie ist nicht aggressiv (außer wenn es um das Verteidigen ihres Lieblingsfutters geht, da wehrt sie sich) und sie frisst brav. Das einzige was mir zu denken gibt ist, dass sie abnimmt. Stetig immer ein bisschen seit ein paar Wochen. Seit Mitte April ca. 100g. Wobei sie da mit 1092g wirklich viel gewogen hat (für ihre Verhältnisse), davor waren es im Schnitt immer 1050g (auch im der Woche vor den 1092g) und heute waren es nur 1000g. Fressen tut sie sehr brav, trinken null. Dachte auch schon an Schilddrüse wegen dem Gewicht und dass die Zysten halt immer da sind aber nicht der Auslöser sind. Aber was weiß ich. Blut wurde noch keines abgenommen, vielleicht lass ich das noch machen :cool:

    Wie auch immer: War heute bei einem Ultraschallexperten. Auf beiden Seiten hat sie eine Zyste, eine kleinere und eine mit 12mm. Gebärmutter ist leicht vergrößert. Kein Tumor, keine Entzündung. Er war gegen eine Kastration (die TÄ hat ihn gefragt, ob es notwendig wäre), es sieht nicht nach SOS aus und Beobachtung wäre mal besser.
    Von anderen Behandlungsmethoden wurde nicht gesprochen, ich soll im zwei Wochen noch einen Ultraschall machen lassen, dann sehen wir weiter.
    Kastration würde ich übertrieben finden, wenn es wirklich so harmlos bleiben würde. Aber wohl besser früher, als mit schlechtem Gesamtzustand, oder? Zunächst würde ich aber gerne Alternativen ausprobieren, wenn sogar der Schaller meint, es wäre aus jetziger Sicht keine OP nötig.

    Was meint ihr? Gibt es noch andere Gründe für die Gewichtsabnahme, die ich abklären lassen sollte zur Sicherheit? Oder wird es wohl sicher an den Zysten liegen? Aber in den letzten Jahren verhält sie sich wie immer, nur die Abnahme ist neu. Aber könnten die Zysten nicht auch schon mit 4 Monaten bestanden haben bzw 1 Jahr? :gruebel: warum dann erst jetzt die Abnahme...

    Danke fürs Lesen und für Ratschläge :danke:
     
    Helga gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Helga

    Helga Meerschweinchensüchtig

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    2.074
    Ich hatte zwar noch nie ein Schwein mit Zysten, aber so wie das bei Däumeline tönt, sehe ich keinen Grund für eine OP. Das geht mir wie Dir! Eine OP ist ein schwerer Eingriff, den würde ich nur machen lassen, wenn es keine andere Lösung gibt.
    Als Behandlung sagte die TÄin erst mal nur beobachten? Das würde ich machen. Einen Schritt nach dem anderen. Nach dem nächsten Schalltermin weißt Du ja, ob die Zysten wachsen. Dann sieht man weiter.

    Und nein, ich habe noch nie von so jungen Schweinchen (4 Monaten) mit Zysten gehört.

    Tut mir leid, ich kann Dir da leider nicht weiter helfen, nur :daumen:
     
    Marshmallow gefällt das.
  4. Meeri

    Meeri Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    826
    Also mein Luischen hat ja Zysten, sie ist seit den Spritzen nicht mehr am Aufreiten interessiert. Sie wurde punktiert, ist ein völlig normales Schwein und frisst sehr gut. Ihr Gewicht hat sie bisher super gehalten, sie ist das ausgeglichenste Schwein was ich kenne. Luise ist vier Jahre alt.
     
    Marshmallow gefällt das.
  5. #4 Marshmallow, 14.06.2019
    Marshmallow

    Marshmallow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    947
    Danke euch! Dann werde ich mal abwarten und beobachten und dann Behandlungsmethoden durch besprechen. Kastration würde zwar die Neubildung von Zysten verhindern, aber das wäre wirklich nur der letzte Schritt, wenn sonst nichts hilft und es ihr schlechter geht. So geht's ihr ja gut, sie wiegt nur weniger. Sonntag Abend ist wieder TÜV, hoffentlich hat sie zumindest das von letzter Woche (1012g).
     
  6. #5 -ELLEN-, 14.06.2019
    -ELLEN-

    -ELLEN- Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    281
    Meine Trixie hatte auch mal Zysten und wurde punktiert. Danach war Ruhe und sie hatte keine Probleme mehr. Das ist aber schon 10 Jahre her.
     
Thema:

Zysten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden