Zysten punktieren?

Diskutiere Zysten punktieren? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich hab hier ein Schweinchen sitzen Fiona, sie hat echt schon viel mitgemacht, aber nun hat sie wohl zwei große Zysten. Schweini haben...

  1. #1 Garetto, 18.07.2013
    Garetto

    Garetto Kampfschweinchen Besitzer

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab hier ein Schweinchen sitzen Fiona, sie hat echt schon viel mitgemacht, aber nun hat sie wohl zwei große Zysten. Schweini haben die damals nicht wirklich belastet, aber bei ihr hab ich das Gefühl sie belasten sie arg. Meine Tierärztin meinte mal zu mir, die füllen sich schneller wieder mit Flüssigkeit als das man das abziehen könnte.

    Soll ich trotzdem machen lassen, sie läuft schon echt schlecht, könnte jetzt auch am alter liegen, sie bekommt immer Medis bei nem Schub, aber hab diesmal mehr das Gefühl es kommt nun von den Zysten, OP fällt weg, aber punktieren könnte ich mir vorstellen was meint ihr?

    Lg Janina
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sara]2

    sara]2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    36
    ich würds an deiner stelle auf jeden fall probieren, parallel dazu aber auch noch eine hormontherapie machen.

    so hat sie kurzfristig die erleichterung durch die punktion und langfristig mit etwas glück weniger neue zysten.
     
  4. #3 eye_see, 18.07.2013
    eye_see

    eye_see Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    28
    also ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass einmal punktierte Zysten bei mir (2 Schweinchen bisher) nicht mehr wieder kamen.

    Eine OP wäre natürlich der Weg, bei dem sie nie mehr wieder kommen würden...leider sind die meisten TÄ da sehr zurückhaltend habe ich die Erfahrung gemacht.
    Wieso fällt bei dir der Weg weg? Wenn ich fragen darf.

    Was bei uns nie geholfen hat waren sämtliche homoöpathische Sachen...:ungl:
     
  5. #4 Gänseblümchen, 18.07.2013
    Gänseblümchen

    Gänseblümchen Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    22.02.2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Zysten würde ich jederzeit immer wieder ausschliesslich homöopathisch angehen. Egal ob gross und hormonell inaktiv oder klein und hormonell aktiv, die richtigen Homöos waren hier immer die Lösung.

    Punktieren ist ganz sicher eine schmerzhafte Sache, auch wenn dies gelegentlich verneint wird. Zudem kann der Flüssigkeitsverlust so gross sein, dass das Tier mal gleich kollabiert. Die Chance, dass sich die Dinger wieder füllen, ist leider auch ziemlich gross.

    OP ist halt ein Risiko, ich persönlich würd's nur im äussersten Notfall riskieren, wenn Organe verdrängt werden oder so. Aber siehe oben, das kann verhindert werden.

    Viel Glück wünscht
    Blümi
     
  6. #5 Maggiefis2002, 18.07.2013
    Maggiefis2002

    Maggiefis2002 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    4
    Hallo !

    Ich hatte vor etwa einem halben Jahr einen ähnlichen Fall.
    Dem Tierchen hätte ich eine OP auch nicht mehr zumuten können bzw. auch wollen.
    Meine TÄ konnte natürlich auch nicht garantieren,daß sich die fiesen Dinger nach Punktion nicht wieder füllen.Aber (toi toi toi) bei uns war es auf jeden Fall die richtige Wahl.
    Bei meinem Tier war das Ganze ruckzuck passiert und auch die Schmerzen hielten sich meines Erachtens sehr in Grenzen.Bei jeglicher Injektion oder Ähnlichem machen Schweins weitaus mehr "Theater".Zudem haben sich die Zysten bei meinem Tier bisher NICHT wieder gefüllt,insofern würde ich sagen : auch WENN ich alle paar Monate dieses Prozedere mit ihr durchführen lassen müßte,wäre es in diesem Fall für mich die beste -einzige-Option.Was sind denn ein paar SEkunden (!) Schmerz gegen die Schmerzen,die große Zysten ständig verursachen...
    Gleichzeitig mache ich mit dem Tierchen immer wieder eine Kur mit Ovarium Compositum,was natürlich auch mit dazu beigetragen haben kann,daß die Behandlung so erfolgreich war.
     
  7. sara]2

    sara]2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    36
    meine byt3 hat bei der punktion auch kaum theater gemacht.
    also so schmerzhaft kann es nicht gewesen sein, denn byt3 war nicht gerade ein schüchternes schweinchen.
     
  8. #7 eye_see, 18.07.2013
    eye_see

    eye_see Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    28
    natürlich muß bei einer Punktion der Flüssigkeitsverlust mit einem Flüssigkeitsdepot ausgeglichen werden, dann ist bei uns nie was passiert...

    bei uns hat homöopathie leider nie was gebracht...:runzl:
     
  9. #8 Garetto, 18.07.2013
    Garetto

    Garetto Kampfschweinchen Besitzer

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Also warum keine OP,
    sie hatte letztes Jahr eine schwere OP, Gebärmutter komplett raus mit allem, sie ist 7 1/2 Jahre alt und hat jetzt auch nicht grad ein riesen Kampfgewicht um einer Op was entgegen zu setzen.
    Wir haben die anderen Sachen schon versucht, homöopathisch und Hormonspritzen.
    Wie gesagt meine Tierärztin will es eigentlich nicht tun, aber ich kann jetzt auch nicht einfach zus sehen, wie sie immer schlechter läuft und der Bauch so dick wird -.-

    Hm vielleicht sollte ich mir nen 2.ten TA suchen gucken was die sagen, was genau passiert da eigentlich beim abziehen kommen die in Narkose machen die das so? ich hab echt keine Ahnung.
     
  10. #9 eye_see, 18.07.2013
    eye_see

    eye_see Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    28
    Aber wenn doch die gebärmutter raus ist sind die Eierstöcke doch auch raus...dann können das doch keine Zysten sein :verw:

    Bei uns wurde zumindest mit der gebärmutter die Eierstöcke mit entfernt...
     
  11. #10 Snow-Snow, 18.07.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Da haut doch was nicht hin....kein TA entfernt die Gebärmutter ohne die Eierstöcke. das macht keinen Sinn. Was für Zysten soll sie denn jetzt haben? Was wurde an Diagnostik gemacht?

    Punktion kann funktionieren muss aber nicht ich habe schon zwei Tiere unter den Händen unerfahrener TAs dabei sterben sehen. Und die sterben sehr schnell.
     
  12. #11 Daisy-Hu, 18.07.2013
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.560
    Zustimmungen:
    3.066
    Bei meiner Rosi wurde auch schon Punktiert.Jetzt bekommt sie dannach 2mal im Abstand von 14 Tagen noch eine Hormonspritze. Trotzdem kann ich dann nach
    etwa 5 bis 6 Wochen wieder hin gehen.
     
  13. #12 steffic2, 19.07.2013
    steffic2

    steffic2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    138
    Ich hatte hier auch schon mal ein Schweinchen, bei dem nur die Gebärmutter entfernt wurde und die Eierstöcke drin geblieben sind. Wird also doch gemacht. Warum weiß ich aber nicht, hatte das Schweinchen damals schon kastriert übernommen.

    Zum punktieren kann ich leider nix sagen, wir haben die Zysten immer mit Ovarium in den Griff bekommen. Als das Ovarium comp. nicht mehr half, sind wir auf Ovaria Hypophysis umgestiegen, das half dann wieder.
     
  14. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Snow-Snow, 19.07.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Nee das ist aj absoluter Blödsinn. Wo sollen die denn halten? An dem bisschen Bändchen an der Bauchwand? Welche Funktion sollen sie erfüllen???

    Ich nenn das ganz klar Fusch. Andersrum wirds gemacht (Eierstöcke raus Gebärmutter nicht) aber so macht das keinen Sinn.
     
  16. #14 Fragaria, 25.07.2013
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Also ich hab hier 3 kompetente TAs, die alle punktieren ablehnen bzw. nicht wirklich begeistert davon sind. Risiken und Nebenwirkungen stünden in keinem Verhältnis zu den Langzeiterfolgen. Ist aber vielleicht Händchen-Sache des TAs, manche sind ja gut in Dingen, die andere nicht so drauf haben. Aber ich habs deshalb bisher noch nicht machen lassen.

    *wink*
    Gabi
     
Thema:

Zysten punktieren?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden