Zwei Böcke - bestes Vorgehen

Diskutiere Zwei Böcke - bestes Vorgehen im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Typische Situation, und ich möchte so gut es geht helfen. meine beste Freundin hält zwei Böcke zusammen. Die Haltung soll beendet werden und nun...

  1. #1 Picasso, 23.08.2015
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    Typische Situation, und ich möchte so gut es geht helfen.
    meine beste Freundin hält zwei Böcke zusammen. Die Haltung soll beendet werden und nun wird ein Platz für die zwei gesucht.
    Unkastriert, verstehen sich super miteinander, Alter, schätze 4 und. 2 Jahre.

    Gedanke 1:
    ich schau mal, ob ich sie doch mit meiner Jungsgruppe vergesellschaften kann. hatte ich erst abgelehnt, aber je mehr man drüber nachdenkt, ... Ihr kennt das sicherlich. Allerdings, bin ich jetzt wieder bei Nein. Mein Platz reicht nicht. Habe 6 qm überdachte sichere Außenhaltung, Freilauf noch dazu, aber nicht permanent Zur Verfügung.
    Ist mir doch zu riskant, und 8 Tiere sind schon verdammt viel.

    Gedanke 2:
    Ich werde versuchen Sie hier übers Forum zu vermitteln. Ich denke sie sollte die beiden kastrieren lassen. was meint Ihr? dann hätten sie gemeinsam und einzeln eine Chance ein neues Zuhause zu finden.
     
    Eliza gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KaGu, 23.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2015
    KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Zwei Böcke - bestes Vorgehen

    Gedanke 2 würde ich angehen und dann stehen ja sämtliche Wege offen.

    Gedanke 1 wäre mir auch zu riskant, 8 Schweinchen sind ja auch ziemlich viel und irgendwo muss man auch mal für sich eine Grenze ziehen - im Sinne der Schweinchen natürlich (... und das sagt eine, die sich noch nicht einmal traut, zu ihren zwei vorhandenen Jungs welche dazu zu setzen :nut:
     
    ulrike gefällt das.
  4. #3 Pepper Ann, 23.08.2015
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    AW: Zwei Böcke - bestes Vorgehen

    Ja auf jeden Fall kastrieren lassen, denn es ist ja absehbar dass einer früher stirbt und dass man dann eine zweite Alternative zum Babybock hat. Genauso sind dann die Vermittlungschancen größer. Ich denke wenn sich die Möglichkeit bietet, sollte man auch offen sein beide zu trennen und getrennt zu vermitteln z.B. in zwei getrennte Mädelsgruppen als Kastraten. Oder vllt sogar als Kastratenduo in eine große Weibchengruppe. Das ist sicher keine negative Entwicklung für beide, zumal Böcke sich auch in hohem Alter über eine Gruppe Mädels freuen. [emoji1]
     
    Eliza und ulrike gefällt das.
  5. #4 sabrina, 23.08.2015
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
    AW: Zwei Böcke - bestes Vorgehen

    Wäre auch für Option 2.

    Insbesondere weil deine Gruppe sich gerade gefunden hat.

    Bei dem Altersunterschied würde ich auf jeden Fall kastrieren lassen, denn die Zeit kommt garantiert wo einer übrig bleibt.
     
  6. Anschi

    Anschi Guest

    AW: Zwei Böcke - bestes Vorgehen

    Ich rate grundsätzlich zur Kastration. Erstens habe ich einen nicht kastrierten Bock durch Hodenkrebs verloren (auch Frau Meier hatte mir vorher bestätigt, dass ich verträgliche Böckchen dem OP-Risiko nicht aussetzen sollte), zweitens war als mein Samy vor einem Jahr verendete, in erreichbarer Nähe kein bockverträglicher Kastrat zu bekommen. So konnte ich meinem Lucky, der sofort die Nahrungsaufnahme einstellte, noch am selben Tag ein junges Mädel zur Seite stellen.
     
  7. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    AW: Zwei Böcke - bestes Vorgehen

    never change a running team - bleibt mir ewig in den Ohren....

    Option 2 wäre auch mein Gedanke.
    Checken lassen, ob beide dass Narkose Risiko abkönnen.....
    Der 2 Jahre - vermutlich
    Bei 4 - eventuell
     
  8. #7 Picasso, 25.08.2015
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    AW: Zwei Böcke - bestes Vorgehen

    Danke für Eure Antworten,
    mir war wenn ich ganz ehrlich zu mir bin schon klar, dass die Aufnahme bei mir keine gute Idee ist.
    Ich werde meiner Freundin jetzt raten, sie mal beim Dok vorzustellen und kastrieren zu lassen, und dann ihr anbieten sie übers Forum zu vermitteln. Das scheint mir das sinnvollste zu sein.

    Ich berichte weiter.
    :danke:
     
    B-Tina :-), Eliza und sabrina gefällt das.
  9. saeva

    saeva Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    166
    AW: Zwei Böcke - bestes Vorgehen

    Wenn deine Jungs gut sozialisiert sind, kann das durchaus gut funktionieren :) Gabi von der http://meerschweinchen-nothilfe-hamburg.de/ vergesellschaftet ständig Notböcke (Einzelschweinchen, auch Kastraten, die vorher mit Weibern gelebt haben und Schweinchen, die nur Duohaltung kennen) in Jungsgruppen und hat richtig viel Erfahrung darin.
    Vielleicht schreibst du sie einfach mal an oder rufst sie an? Sie hat mir damals sehr geholfen, als ich ein 6-7 Jahre alten Notbock "gefunden" habe und mir Mut gemacht, ihn zu meiner Gruppe zu vergesellschaften. Ich habe es nie bereut, es hat wunderbar geklappt obwohl er richtig schlecht sozialisiert war und kaum richtiges Meerschweinchenverhalten kannte. Aber es kommt natürlich auf die "Ursprungstruppe" an.
    Manchmal ist es einfach gut mit jemandem zu reden, der so viel Erfahrung damit hat :D "Alle anderen" haben nämlich auch gesagt, dass ich es auf keinen Fall riskieren soll.
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 piper_1981, 26.08.2015
    piper_1981

    piper_1981 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    17
    AW: Zwei Böcke - bestes Vorgehen

    Ich bin da ja eher Hardcore und würds in der Jungsgruppe versuchen..halte aber auch schon jahrelang ua reine, auch unkastrierte Bockgruppen.

    8 Böcke auf 6 qm ist find ich noch ok, solange die "Möbel" sinnvoll aufgestellt sind...
    Mehre Häuschen, die die Fluchtwege nicht verstellen, mehrere Futterstellen, mehrere Eingänge beim Winterstall.
    Kastrieren kann man ja trotzdem und wenn es gar nicht geht, immer noch vermitteln....
     
    saeva gefällt das.
  12. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    AW: Zwei Böcke - bestes Vorgehen

    Option 2 :top:

    Einfach weil hier alle Türen offen stehen und das für die Jungs die beste Altersversorgung ist.

    Eben im Sinne des Tierschutz ist. :-)


    LG Eliza
     
    sabrina und B-Tina :-) gefällt das.
Thema:

Zwei Böcke - bestes Vorgehen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden