Zum ersten mal Kokzidien.. Ich weiß jetzt schon nicht mehr weiter

Diskutiere Zum ersten mal Kokzidien.. Ich weiß jetzt schon nicht mehr weiter im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, Es kam wie ich es nicht erhofft habe; der Kotproben-Befund meiner Pflegeschweine ergab Kokzidien. Zum Glück ist es nur ein...

  1. #1 Trotzkopf, 12.04.2013
    Trotzkopf

    Trotzkopf Guest

    Hallo ihr Lieben,

    Es kam wie ich es nicht erhofft habe; der Kotproben-Befund meiner Pflegeschweine ergab Kokzidien.
    Zum Glück ist es nur ein Pärchen, jedoch bin ich gerade trotzdem total überfordert!
    Sie haben erst einen neuen EB bekommen.
    Dieser besteht aus beschichteten, geschliffenen OSB-Platten und Plexiglas. Der Boden ist mit Teichfolie ausgelegt. Von außen ist er gestrichen.
    Ich habe nun gelesen, dass das umsiedeln in einen Käfig besser wäre, das werde ich tun.

    Eingerichtet ist der EB mit:

    2 Holzhäuschen (werden ausgebacken)
    heuhaus und heurohr (werden weggeworfen)
    Tränke aus Plastik
    3 Näpfe aus Ton (auskochen)
    Heuraufe aus holz

    Ich weiß, dass es unzählige Threads gibt, aber da verliere ich irgendwie den Überblick. Ich bin verunsichert, was es mit dem hygienespüler und dem Desinfektionsmittel auf sich hat.
    Sie haben Baycox verschrieben bekommen, jedoch nach meinem Wissen eine zu geringe Dosis.
    Der kranken Käfig könnte nur in ein zimmer mit teppich, eher schlecht oder? Könnte er im selben Zinmer wie der EB bleiben?

    Noch ein paar Fragen:

    Den Schweinen geht es "gut", normales Fressverhalten etc. Wie sieht es mit Futter aus?

    Muss ich meinen Heuvorat, Streu wegwerfen? (Habe ja mit den händen reingegriffen..)

    Muss der Käfig jeden Tag komplett desinfiziert werden? Mit auskochen des Gitters?

    Ist Haltung auf Handtüchern sinnvoller als auf Streu?

    Wie sieht es mit der Desinfektion der Umgebung aus?

    Ist es auf Hunde übertragbar?

    Ich könnte durchgehend so weiterfragen, denn ich habe wirklich null Erfahrung damit.
    Es sind ja auch nicht meine eigenen Tiere, was alles noch etwas schwieriger macht.
    Zudem habe ich schon so einige Horrorstories über Baycox gelesen...

    Bitte nicht wg. Dem neuen Thread schimpfen, brauche wirklich seelische Unterstützung :'/ :sorry:

    Liebe grüße
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meerie-Mama, 12.04.2013
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    Ach du arme. Ich hab das auch schon durch. Keine panik erstmal :blumen:

    Die kokis sind nicht nur auf hunde sondern auch auf dich übertragbar. Also immer schön hände waschen. Ich hab sogar meine schuhe gewechselt wenn ich den raum der schweine verlies. Es sind die eier die man sich einschleppt und die dann schlüpfen. Diese halten sich ewig, ähnlich wie bei flöhen, schlüpfen sie wenn ein potentieller wirt vorbeikommt und befallen ihn. Die eier überleben selbst desinfektionmittel wie chlor.
    Aber sie sind gut abwaschbar. Also muss man eigentlich die ganzen häuser und co nicht wegwerfen sondern gut abbürsten beim waschen.

    Dein mistrhythmus könnte wie folgt aussehen. Nicht misten und mit baycox anfangen, drei tage, dann misten ein tag baycox vier tage pause, misten, wieder vier tage baycox...misten. Mein doc hat mir das so empfohlen und meinte ich soll nich unnötig panik schieben wie man immer liest ;) er hatte das auch schon mal.
    Wenn man bestimmte hygieneregeln beachtet wird man sie auch gut wieder los.
    Also die müllschippe nach jedem misten wegwerfen oder eben gut waschen und nicht für andere gehege benutzen. Kuschelsachen würd ich wegwerfen.

    Die kokis sind nur im kot und nirgends anders... Ich hab auf handtüchern gehalten und jeden tag gewechselt um auf nummer sicher zu gehen.

    Nach ende der behandlung teichfolie raus und neu verlegen, am besten den ganzen rand hoch, dann bist du auf der sicheren seiTe :)

    Bei zwei schweinen alles gut zu machen. Ich hatte 20 und zwei ninchen und mußte die behandlung nicht wiederholen, hab alles wegbekommen ohne reinfektion.

    Wünsche viel erfolg.
     
  4. #3 Katy, 12.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2013
    Katy

    Katy Rotäuglein-Verliebte ♥

    Dabei seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    7
    Hey du,
    mach dich mal nicht ganz so verrückt. Kokzidien sind unangenehm und bisschen was ist zu beachten, aber kein Grund zur totalen Panik...

    Den Käfig kannst im gleichen Zimmer lassen wie den EB- Deine Vorräte an Heu und Streu brauchst du nicht wegwerfen. Aber vielleicht nur für die beiden Kranken verwenden.

    Holzhäuschen ausbacken - ja und gut abwaschen...der Käfig sollte gut sauber gehalten werden, aber du musst ihn nicht täglich komplett desinfizieren.
    Haben die Schweins Durchfall? Dann lass das Frischfutter weg- Heu ist das beste.

    Ich hatte übrigens nicht Baycox sondern was anderes...irgendwas mit R...wenns mir einfällt, dann schreib ich dir. Hat gut geholfen.

    Auf Handtüchern würd ich sie nicht halten- Streu und eben jeden Tag gut saubermachen...Pipiecken sauber machen und die Köttel großzügig raus...
    Deine Hände gut waschen nach dem Hantieren mit den kranken Schweins und der Hund sollte nicht unbedingt die Köttel fressen ... für die Kranken immer die gleiche Mistschaufel verwenden, diese gut abwaschen und am Ende- wenn alle wieder gesund sind, am besten entsorgen.

    Hab ich was vergessen?
     
  5. lizzy

    lizzy Guest

    HAllo ich würde sie in der Zeit im Käfig halten und nur Kartons als Häuschen die kann man halt einfach wegwerfen ,den Rest mit Dampfreiniger und entsprechendem Deinfektionsmittel (gibt nur ein oder 2 die gegen kokis helfen)den käfig einfach täglich mit Kochendemwasser auswaschen geht am einfachsten.Den eigenbau würde ich mit dem Desinfektionmittel einsprühen und später mit dem Dampfreiniger gründlich saubermachen.Und erst wieder benutzen nach negativer Kotprobe würde vorsichtshalber die Gruppen alle einzeln testen lassen.Wenn du das desinfektionsmittel hier nicht so schnell bekommst ich habe noch was hier,hatte dasselbe aus anderen gründen.lg Lizzy
    Wenn was ist ruf ruhig an
     
  6. #5 Trotzkopf, 12.04.2013
    Trotzkopf

    Trotzkopf Guest

    Durchfall haben sie keinen, Der kastrat hatte vereinzelnt Matschköttel, die ganz extrem rochen. Deshalb bin ich auf kokzidien aufmerksam geworden.
    Sie fressen also normal und auch gerne, dürfen sie weiter welches bekommen? Habe gehört nichts stärkehaltiges...

    Sollte ich Näpfe auch täglich auskochen?

    Lizzy, welches Mitteln ist das?

    Bzgl. Der Dosis zB kann ich leider nichts machen, ich muss zu dem TA, der das Tierheim betreut.

    Ich hatte es mir nun so gedacht:

    Gitterkäfig desinfizieren, Pappkartons und Gitterraufe rein

    - 3 Tage behandlung, käfig gut sauberhalten -

    Wieder desinfizieren, pappkartons wegwerfen, Näpfe auskochen etc

    Nun: was in den 3 Tagen Pause?

    Wie ist es mit TroFu? sie bekommen im Moment welches um etwas Gewicht zu steigern.
     
  7. #6 Trotzkopf, 12.04.2013
    Trotzkopf

    Trotzkopf Guest

    Stehe hier grade wirklich wie der Ochs vorm Berg...
    Ich weiss einfach nicht wo ich aufhören soll zu desinfizieren und wo schon...

    Unter dem Eb ist noch ein Brett zum sachen ablegen, das auch?
    Theoretisch ist doch mein ganzes zimmer verseucht :D
     
  8. #7 Nisha, 12.04.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.04.2013
    Nisha

    Nisha Guest

    Ich hatte auch mal Kokzidien.

    Die Holzsachen hab ich einfach in die Spülmaschine getan und sicher 30 mal auf 65° durchgewaschen.
    Die Stoffsachen ausgekocht ( wobei das meiste danach hinüber war^^)

    In der Behandlungszeit hielt ich sie auf Tüchern, außer Streu in den Pipiecken.

    In den 3 Tagen Pause hab ich sie auch tgl. sauber gemacht.

    Das Brett würde ich mit desinfizieren.

    In ihr altes Gehege kamen sie erst nah der kompletten Behandlungzeit, als im Kot nichts mehr nachgewiesen werden konnte.

    Edit: Warum sollte Trofu ein Problem sein? Kannst sie ganz normal füttern.
     
  9. #8 gummibärchen, 12.04.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Retardon. ;) Das kann man auch sehr gut geben und wird von manchen Schweinchen besser vertragen, als Baycox.
    Ist der Befall allerdings zu stark, würde ich Baycox vorziehen.
     
  10. #9 Dyro, 12.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2013
    Dyro

    Dyro Grinseschwein-Besitzerin

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab mit 5 Schweinen auch mal gegen Kokzidien gekämpft.
    Ich hab sie umgesiedelt in einen Plastikkäfig. Den EB mit ner Dampfente mehrfach ausgedampft und schön trocknen gelassen.
    Was ich gemacht hab ist den Käfig mit Cewa, dann kleine Handtücher ausgelegt, das 3x gewechselt am TAg und immer schön mit der Dampfente drüber. Holzsachen ausbacken und ausquartieren für die Zeit in der Kokzidien nachgewiesen werden. Ich bin auf Papphäuser umgestiegen. Näpfe und alles andere ... Tränken etc. auch mehrfach täglich ordentlich heiß abgedampfen.
    Das einzige was gegen kokzidien hilft ist Hitze und dann den Käfig sauber und vor allem trocken halten. Mit Desinfektionsmittel brauchst du gar nicht anfangen. Es gibt nur 1 oder zwei Desinfektionsmittel, die du bestellen kannst, die sau teuer sind und super agressiv, die gegen die Viecher helfen.
    Die Schweine natürlich schön mit dem Baycox versorgen. Ich hab am Ende 4 von 5 Schweinen päppeln müssen, weils denen so auf den Magen geschlagen hat. Immer schön noch mit Sab und Apfelpektin versorgen und auf jeden Fall Geduld haben. Bei mir hat es ca. 2 Monate gedauert, bis endlich nix mehr nachweisbar war.
    Es ist ein Haufen Arbeit und raubt dir vllt. auch den letzten Nerv.
    Aber wenn du das alles so machst und konsequent dabei bleibst, bis das Ergebnis negativ ist (Wichtig bei der Kotprobe, dass es Köttel von verschiedenen Schweinchen und Tageszeiten sind), hast du gute Chancen, dass die Schweinchen gesund werden.
    Und Achtung, das ist nicht zu unterschätzen und die Schweinchen können davon richtig richtig krank werden, bis zum Tod.
    Nach der Behandlung waren alle meine Tiere deutlich angeschlagen und leichter, aber sie haben es alle gepackt und wir hatten seitdem auch nichts mehr (ist jetzt ca 2 Jahre her).
    Viel Kraft dir.

    Ach ja, nachdem die Kotproben negativ waren hab ich den EB quasi renoviert, die Teile die man austauschen kann (Treppen, PVC) ausgetauscht und auch komplett neue Kuschelsachen besorgt.
     
  11. #10 Alfepaju, 13.04.2013
    Alfepaju

    Alfepaju Guest

    so wie Dyro seh ich das auch.

    Konsequent soweit es geht mit Hitze arbeiten, Dampfente oder kochendens Wasser. Holzunterstände und Häuser für die Zeit raustun, evt mit Pappkartons arbeiten und täglich wechseln. Auf Handtüchern oder Tüchern oder Zeitung halten und täglich wechseln.

    Das sollte eigentlich helfen. Als wir das hatten, waren das ein paar Wochen richtig Arbeit, aber das hat sich gelohnt.

    LG alfepaju
     
  12. lizzy

    lizzy Guest

    Grundsätzlich sehe ich das auch so das das mit kochendem Wasser am besten ist ,ich habe halt vorsichtshalber damals beim Kaninchen mit Capha desclean ausgesprüht und mit kochend Wasser nach behandelt .Während der Behandlung gibts halt leider nichts was einfacher ist als Knastkäfig ,man kann halt in der Badewanne oder auf dem Hof draussen am besten mit KochendemWasser arbeiten,alternativ mit Dampfgerät.lg lizzy

    Solltest du keinen Dampfreiniger haben ,ich hab hier ein großes Gerät was ich extra mal zum Desinfizieren gekauft habe
     
  13. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Umsiedeln in Käfige halte ich in der Kokzidien-Zeit für sehr sinnig.
    Der EB ist dann solange leer, ausgedampft u. die Biester sind bei ewige Trockenheit dann auch hin.

    Erfahrungsberichte habe ich hierzu allerdings nicht, nur den Input derer, die damit zu tun hatten.
    Bisher von K und C verschont geblieben.
     
  14. #13 Wallaby, 13.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2013
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Hallo,

    ich würde folgendes machen.

    normalen Plastik/Metall-Gitterkäfig so mit einem alten Bettbezug/Bettwäsche auslegen:

    [​IMG]

    und das jeden Tag einfach austauschen. Häuschen sind wegen der gespannten Handtücher nicht nötig und würden nur unnötig Platz wegnehmen.
    Die schmutzige Bettwäsche bei 95 Grad in der Wama waschen.

    Den Eigenbau gründlich reinigen und dann mit einem Haarfön auf heißester Stufe alles gründlich erhitzen. Die Einrichtung gut reinigen und mit kochendem Wasser übergießen.
    Nach Ende der Behandlung 1 Woche warten, dann eine Kotprobe und wenn die negativ ist können alle wieder in den EB.

    Diese Methode macht am wenigsten Arbeit.

    Alles Gute und viele Grüße
    Tina
     
  15. #14 Trotzkopf, 13.04.2013
    Trotzkopf

    Trotzkopf Guest

    Ich schätze meine Vierer-Gruppe (die bei
    Meinem freund wohnt) wurde auch nicht verschont...
    Eine von ihnen hat ständig mit komischen Kötteln und blähungen zu tun.
    Heute war sie sehr gebläht... Verhalten ist aber normal.
    Nun weiss ich nicht ob ich bis Montag warten kann mit Kotprobe etc...
    Sab Simplex hat sie schon bekommen.

    Oh man immer alles auf einmal :'(
     
  16. #15 Wallaby, 13.04.2013
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Das wär ja blöd.... Gib ordentlich Sab Simplex und BBB. Das schadet nicht.
     
  17. #16 Trotzkopf, 13.04.2013
    Trotzkopf

    Trotzkopf Guest

    Sab habe ich ihr schon gegeben, BBB habe ich nicht hier - das ist bei der anderen Gruppe im moment..
    Eigentlich wollten wir die nacht bei mir verbringen, aber dann wird einer wohl schweine-Wache halte. :/
     
  18. #17 gummibärchen, 14.04.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Wie geht es den Süssen denn heute?
     
  19. #18 Trotzkopf, 14.04.2013
    Trotzkopf

    Trotzkopf Guest

    Also den kranken Wutzen geht es prima!
    Man könnte meinen in Baycox ist Aufputschmittel drin, sie popcornen und flitzen durch den Käfig wie schon lange nicht mehr - irgendwie merkwürdig.
    turbo aus meiner 4er Gruppe macht mir im Moment mehr sorgen, bei denen ist morgen eine Kotprobe dran... Drückt mit dir Daumen, dass es keine Kokis sind...


    Und übrigens: Danke an euch alle, dass ihr mir so gut zusprecht!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gummibärchen, 15.04.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Sei froh, meinen ging es total mies während der Baycox Behandlung -aber sie hatten auch einen starken Befall.

    Für Turbo sind ganz doll die Daumen gedrückt.:daumen:
     
  22. Dyro

    Dyro Grinseschwein-Besitzerin

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    1
    Ja, da kannst du echt froh sein, dass es ihnen so gut geht.
    Meine haben auch durchgehangen und 4 von 5 kaum selbstständig gefressen.
    Allerdings hatten wir mit dem Baycox auch 3 komplette Durchgänge, bis die Viecher endlich hinüber waren.... :uhh:
     
Thema: Zum ersten mal Kokzidien.. Ich weiß jetzt schon nicht mehr weiter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kokzidien apfelpekton

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden