Züchtersuche

Diskutiere Züchtersuche im Rassen, Farben und Züchterecke Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, Ich bin ein völlig unerfahrener Meerineuling und stehe vor der 'Erstanschaffung' (hört sich beim Tier doof an). Ich bin jetzt seit...

  1. #1 Pfefferminzchen, 06.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2016
    Pfefferminzchen

    Pfefferminzchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    43
    Hallo,

    Ich bin ein völlig unerfahrener Meerineuling und stehe vor der 'Erstanschaffung' (hört sich beim Tier doof an).

    Ich bin jetzt seit einigen Wochen dabei, mein Außengehege zu planen und weiß in etwa wie ich bauen möchte.

    Parallel dazu habe ich im Netz auch nach Züchtern geschaut. Es sollen US Teddys in Schoko-, Creme- und/oder Blue-Varianten werden. Schwarz weiß finde ich aber auch herrlich. Halt eine 'bunte' Liebhabergruppe. :wusel:
    1.3 altersgemischt, gern mit einem 1Jährigen Kastraten, einem auch etwas älteren Mädchen und zwei jungen Mädels (vielleicht Mutter und Tochter/Töchter).

    Das ist aber gar nicht so einfach. Am liebsten hätte ich sie von einem Züchter. Auch wegen Keimvermischung und Vergesellschaftung, welche Charaktere gut zusammen passen etc.

    Außerdem fällt es mir als 'Nicht-Insider' total schwer, zu beurteilen, ob ein Züchter wirklich gut ist. Besonders so Geschichten von Kokzidien usw. lassen es mich grausen.
    Und das Netz ist geduldig. Ich möchte Tiere aus vernünftiger Haltung, die gut sozialisiert sind und so gezüchtet sind, dass sie keine gesundheitlichen Probleme auf Grund ihres Körperbaus bekommen.

    Ich suche also einen Züchter am liebsten in NRW (Ruhrgebiet plus 150 km), bei dem im Frühjahr (Ende Mai) verschiedeneverschiedene US Teddy Farbvarianten fallen und der sich auch von ein oder zwei 1jährigen Tieren trennen möchte. Am liebsten aus Außen- oder Kaltstallhaltung.

    Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen.

    Ich weiß auch gar nicht, ob meine Vorstellungen vielleicht utopisch sind, und man nicht so weit voraus plant, sondern Züchter anspricht, wenn man sofort sucht? Wie begibt man sich vernünftig auf Züchtersuche?
    Ist das vielleicht auch zu viel verlangt, wenn man sich vom Züchter erhofft, dass er eine funktionierende Gruppe mit einem plant?

    Liebe Grüße
    Pfefferminzchen
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Traudl, 06.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2016
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.938
    Zustimmungen:
    902
    AW: Züchtersuche

    Ich habe mich erst länger mit dem Züchter unterhalten, bevor ich Tiere bestellt habe. Bis jetzt habe ich mir immer den Stall und den Internetauftritt des Züchters angesehen, wobei mir die Sauberkeit des Stalls sehr wichtig ist. Ich nehme keine Tiere vom Züchter mit wunden, mit entzündeten Augen, die niesen oder sich kratzen. dazu muss ich sie etwas beobachten, sind mehre kranke Tiere im Stall, nehme ich auch kein gesundes von dort.
    dann frage ich noch, ob die Tiere zurückgenommen werden, sollte ich plötzlich versterben.
    und zum Schluss überprüfe ich noch das angegebene Geschlecht des Tieres.
    da du Neuling bist, würde ich den Züchter deiner Wahl um ein Beratungsgespräch bitten, ob die Tiere etwas für dich seien, so kannst du unverbindlich den Stall sehen.
    Ganz wichtig, selbst wenn du das Tier schon bezahlt haben solltest und die Zucht ist dir suspekt, dann verzichte lieber auf das Geld, als das du ein Tier von dort nimmst.
    Zum Schluss- hast du mal überlegt, ob Tiere aus dem Tierschutz was für dich wären. da kannst du auch fertige Gruppen übernehmen
     
    Pfefferminzchen gefällt das.
  4. #3 Herzdame, 06.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2016
    Herzdame

    Herzdame Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.12.2003
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    88
    AW: Züchtersuche

    Ich glaube sogar, dass es dort viel einfacher sein würde fertige & altersgemischte Gruppen zu übernehmen.

    N Züchter, der für dich passend gleich 4 Tiere abzugeben hätte. Also ausgediente Zuchtmädchen gibts immer mal wieder. Ältere, Kastrierte Böcke gibt man als Züchter kaum ab (es sei denn, es sind Tiere, die einfach schon lange zur Abgabe stehen). Aber so viele erwachsene Böcke hast du als Züchter in der Regel nicht. N Kastraten für die Mädels, vielleicht einen für die kleinen Jungs in ner Bockgruppe. Evtl lässt man dann mal nen Zuchtbock kastrieren. Den behält man aber dann in der Regel als Erzieher oder für Mädels.

    Du wirst bei Züchtern vor allem ganz junge Jungtiere finden (Mädels haben bei mir damals nie länger als 2, 3 Wochen zur Abgabe gestanden) und vereinzelt mal Rentnerinnen.

    Ne 4er Gruppe in deiner Zusammenstellung? Da brauchst du unendlich viel Glück oder eine wirklich riesige Zucht, die dann auch kam noch empfehlenswert wäre. Mit ner übersichtlichen Zahl an Würfen ist das kaum erfüllbar. Also - schon die Struktur der Gruppe nicht. Und dann haben wir noch nicht über Charaktere gesprochen.

    Was ich da realistisch fände:
    a) Du suchst dir die Tiere von verschiedenen Züchtern einzeln zusammen.
    b) Du holst dir eine fertig zusammengestellte Gruppe aus dem Tierschutz. (Dann musst du eben Kompromisse bei der Rasse machen)
    oder c) Der Züchter guckt mal in seinem Netzwerk und stellt mit befreundeten Züchtern was zusammen. Geht mit deiner regionalen Einschränkung aber auch vielleicht nicht. So viele Züchter der Rasse in der Farbe wirds nicht geben. Ich hab damals meine Tiere aus ganz Deutschland geholt und hätte keinen Züchterfreund vor der Tür gehabt.

    PS: "Bunte Gruppe" von einem Züchter ist halt auch nicht einfach. Meist ist man ja doch bei 1, 2 Farben oder Farbgruppen. Alles darüber hinaus würde mich stutzig machen.
     
    Pfefferminzchen und Hanni gefällt das.
  5. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Züchtersuche

    Eigentlich kann ich Herzdame nur bestätigen,damit hättest du mich als ehemaligen Züchter auch überfordert.
    Aber genau in NRW gibt es doch sehr viele Züchter,auch mit deiner Wunschrasse und wenn du dich rechtzeitig umschaust bzw passende Züchter anschreibst,dann sollte dein Wunsch wohl möglich sein. Zu dem gibt es in NRW auch Ausstellungen,einfach mal googeln und besuchen,da sollte es möglich sein die passenden Tiere zu finden. Etwas Geduld wirst du aber schon brauchen,dann klappt das auch.
    LG Hanni
     
    Herzdame und Pfefferminzchen gefällt das.
  6. #5 Pfefferminzchen, 06.11.2016
    Pfefferminzchen

    Pfefferminzchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    43
    AW: Züchtersuche

    Vielen lieben Dank für Eure ausführlichen Antworten.

    Ich möchte bei den Schweinchen wirklich gern welche vom Züchter und auch die Rasse und in etwa meine Wunschfarbe.
    Bitte nicht falsch verstehen, alle meine bisherigen Katzen waren vom Tierschutz oder anderweitig in Not.

    Eure Ausführungen und vor allem auch Hannis konkrete Tips helfen mir weiter.

    Was ich hier geschrieben habe, wären meine Idealvorstellungen. Von den genannten Farben müssen es natürlich nicht alle sein und ein Erzieherschwein genügt ja auch.

    Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken, da ich noch nichts Konkretes in Richtung Meerschweinchen unternehmen kann.:aehm::gruebel:

    Und ich bin etwas 'vorgeschädigt'. Ich halte Geckos und da gibt es eine schwere und tödlich verlaufende Erkrankung durch Parasiten, die von manchen Züchtern nicht beachtet wird.... Es stand einmal in Raum, ob wir auch betroffen sind (waren wir zum Glück nicht).

    Jedenfalls möchte ich mir nicht in mein neues Freigehege Kokzidien, Giardien oder so holen. Das lässt sich ja nicht richtig reinigen und desinfizieren.

    Wenn ich Tiere verschiedener Züchter bekomme, kann ich die nicht zum gleichen Zeitpunkt ins Gehege setzen. Ich kann nicht drei oder vier Quarantäneställe bieten und sie werden ja auch nicht zum gleichen Zeitpunkt abgabebereit sein.
    Dann muss ich mich doch an eine Vergesellschaftung vor Ort wagen. Aber das wird bestimmt zu schaffen sein.

    Herzliche Grüße
    Pfefferminzchen
     
  7. #6 Herzdame, 06.11.2016
    Herzdame

    Herzdame Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.12.2003
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    88
    AW: Züchtersuche

    Ist ne Glaubensfrage. Ich habe nie mit Quarantänezeiten gearbeitet. Selbst zu meinen Zuchtzeiten nicht. Auch vor dem Hintergrund, dass du Trägertiere haben kannst, die selbst niemals Symptome zeigen, aber ansteckend sind.

    Bei Tieren mit bekannter Herkunft würde ich gerade bei so einer kleinen Gruppe nicht mit Quarantäne anfangen. Für die Tiere ist Quarantäne nicht schön, für den Besitzer ist es Mehraufwand, bei geklärter vernünftiger Herkunft ist die Gefahr echt gering.

    Wenn man da so richtig panisch ist, dann sollte man auch immer Angst haben, weil man sich mit Heu / Frischfutter / Gras was einschleppen kann.
     
    RSMerlin, Hanni, Pfefferminzchen und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #7 Pfefferminzchen, 06.11.2016
    Pfefferminzchen

    Pfefferminzchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    43
    AW: Züchtersuche

    Herzdame,

    Wenn du die Gefahr der Einschleppung aus bekannter Herkunft mit der durch Heu usw. gleichsetzt, dann gibt mir das einen Anhaltspunkt um das einzuschätzen. Und nein, dann bin ich nicht panisch.

    Dennoch würde ich überlegen, schnell ein paar Böhnchen zum TA zu bringen, ehe ich neue Tiere ins Gehege setze. Einen Notfallkäfig für drinnen brauche ich ja ohnehin. Und wenn wer was hat, dann kann ich schnell reagieren. Quasi Quarantäne light.

    Dein Vorschlag, wenn ich eine gute Zucht gefunden haben sollte, nach ihrem Netzwerk von befreundeten Züchtern zu fragen, ist eine gute Idee!


    @all
    Vielleicht kann ich ja auch den einen oder anderen Züchter-Homepage-Tip per PN bekommen? Oder wiederspricht das den Forenregeln?

    Gruß
    Pfefferminzchen
     
  9. Enkidu

    Enkidu Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    90
    AW: Züchtersuche

    Wichtig ist auch, dass die Tiere nicht überzüchtet sind. Keine zu kurzen Köpfe (kann Probleme mit der Atmung und den Zähnen machen) und keine extremen Schlappohren (behindert das Hören und vielleicht ist es auch schwieriger, solche Ohren sauberzuhalten).
    Viele Züchter haben mehr ihr Zuchtziel und Erfolge bei Ausstellungen als das Wohl der Tiere im Kopf. Und viele Züchter sind deshalb völlig resistent gegen neuere Erkenntnisse, was Platzbedarf und Verhalten der Tiere angeht. Da werden Tiere ständig aus ihrer Gruppe herausgerissen, Böcke oder Schwangere sitzen allein, die Ställe sind zu klein, es gibt Kraftfutter zu fressen....
     
    Pfefferminzchen gefällt das.
  10. #9 Amy Rose, 07.11.2016
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.424
    Zustimmungen:
    1.253
    AW: Züchtersuche

    Ich frage mich ob ich alt geworden bin, oder seitwann es hier im Forum Trend wurde, Quarantäne als ´och ist ne Glaubensfrage und braucht man evtl. nicht´ abzutun. Braucht ihr unbedingt wieder Fälle von vor ein paar Jahren, wo einige User sich durch Neulinge Krankheiten in den Stall geholt haben wo der halbe oder ganze Bestand drauf gegangen ist?
    DA wurde dann mitgejammert und getrauert und geheult, aber wenn dann nen paar Jährchen um sind, sind die verstorbenen Schweinchen wieder furzegal. Ich halte es für wesentlich unwahrscheinlicher, dass wir uns durch Lebensmittel die wir selber als Menschen verzehren, Krankheiten in den Stall schleppen, wie durch Artgenossen, die man schlampig einfach ins Gehege gehockt hat. Kann sowas nicht nachvollziehen.
     
    Pfefferminzchen und Traudl gefällt das.
  11. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.938
    Zustimmungen:
    902
    AW: Züchtersuche

    Der Aufwand eine Quarantäne einzuhalten steht in keinem Verhältnis zu dem Aufwand alle Tiere krank zu versorgen. Ausser bei meinen beiden Stammzüchtern mache ich immer eine Quarantäne- zusammen mit einem alten Tier aus meinem Bestand.
    meine Freundin hat sich erst Clamydien in den Bestand geholt. ich hatte mal das Vergnügen mit Meerschweinchenlähme bei Urlaubsgästen.
     
    Amy Rose und Pfefferminzchen gefällt das.
  12. #11 Pfefferminzchen, 07.11.2016
    Pfefferminzchen

    Pfefferminzchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    43
    AW: Züchtersuche

    Das war mein Anfangsgedanke.

    Es liegt wohl in der Eigenverantwortung eines jeden Halters, da eine Entscheidung zu treffen. Als wichtig empfinde ich auf jeden Fall, dass es überhaupt ein Bewusstsein dafür gibt.

    Eure Beiträge helfen, eine Entscheidung zu treffen.
     
    Hanni und Traudl gefällt das.
  13. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Züchtersuche

    Na ich weiss aus Erfahrung das Quarantäne einen nicht vor Erkrankungen bewahrt,ist echt erst in den letzten Jahren sehr aktuell geworden.Wenn ich daran denke das manche Züchter auf und nach den Shows eigene und fremde Tiere wahllos in die eigenen Kisten packen,dann gruselt es mich auch schon. Aber wer sich bei Züchtern gut umschaut ,vor allem die restlichen Tiere im Stall,dann sollte man etwas entspannter sein. Hatte es schon öfter geschrieben,auch icht habe in den letzten Jahren viele Tiere neu geholt,allerdings von Züchtern die mir bekannt sind oder einfach auf die Entfernung hin mein Vertauen haben. Alles ohne Quarantäne und trotz Reisestress keine Probleme.Allerdings würde ich mir nie von diversen Züchtern Tiere holen,wo zB öfter mal was von Erkrankungen zu hören ist,gibt es leider.
    Daher auch mein Rat ,erst mal Kontakt suchen und auf Shows suchen,denn dort werden die Tiere erst mal kontrolliert vor dem Verkauf und kranke Tiere werden von den Richtern nicht bewertet.Vor allem nicht bei Züchtern mit zu viel Rassen und Farbschlägen schauen.Aber all das sollte jeder für sich entscheiden.
    LG Hanni
     
    Pfefferminzchen und Herzdame gefällt das.
  14. #13 Pfefferminzchen, 07.11.2016
    Pfefferminzchen

    Pfefferminzchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    43
    AW: Züchtersuche


    Vielen Dank Hanni, für Deinen Beitrag. Diesen Rat werde ich befolgen.
     
  15. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Züchtersuche

    Ja leider wird man beim Tierkauf von manchen Züchtern erst durch Erfahrung klug,bleibt fast keiner von verschont.
    Man will ja auch keinen schlecht machen,daher Insiderwissen oft nur schwer zu kriegen.
    LG Hanni
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 hoppla, 07.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2016
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.535
    Zustimmungen:
    3.584
    AW: Züchtersuche

    Wenn du soviel Sorgen vor möglichen Krankheiten hast, würde ich dir raten, die Tiere nur bei einem Züchter ( also nicht mehreren) zu kaufen und dann den Wunsch nach der "bunten Truppe" etwas zurückzustellen.

    Die Tiere dann auch auf jeden Fall vor Ort anschauen. Die Gehege und den Kot der anderen Tiere auch im Auge behalten und dann entscheiden.
    Mit dem Verkäufer auch nochmal gezielt vereinbaren, dass eine Kotprobe gemacht wird. Dann lieber nochmal die paar mehr Euro ausgeben und jut is.

    Wenn du etwas sicherer in der Thematik bist, kannst du ja immer nochmal mit einer anderen Wunschfarbe aufstocken.

    Wichtig finde ich, vor Ort zu schauen.
    Der netteste und kompetent erscheinenste Züchter auf einer Ausstellung kann trotzdem verdreckte Ställe und kranke Tiere zu Hause haben.
    Genauso ist es mit einer Homepage. Eine erstklassige Aufmachung und Information heißt noch lange nicht, dass das Geschrieben auch vor Ort umgesetzt wird.
     
  18. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    2
    AW: Züchtersuche

    um die Quarantäne nicht ganz in der Ecke stehen zu lassen:

    Macht sie einfach.
    Auch bei Züchtern von denen man nichts negatives gehört hat...was die letzte Futterlieferung in den Stall gebracht hat, kann auch der beste Züchter nicht voraussagen.
    Lieber ein Tier eine Weile einsam als einen ganzen Bestand krank oder gar verendet.

    Wenigstens 3 - 4 Wochen - ist in der Zeit nichts krankhaftes bei dem neuen Tier passiert und ist es munter und vergnügt, dann ist das gröbste Risiko gebannt.
    Eine Garantie gibt es nie...doch auch sogenannte "Dauerausscheider" sind dies mitunter auch nur begrenzte Zeit und je mehr Zeit in der Quarantäne verstreicht, umso sicherer für den restlichen Bestand.

    Wenn eine Quarantäne ordentlich gemacht wird (Tier nicht anfassen, und wenn dann als letztes + Hände desinfizieren danach, Stall räumlich getrennt vom Bestand, Füttern als letztes, Extra Werkzeug zum misten etc) kann man ein Anstecken bei eventueller Krankheit durchaus verhindern ! Bei extremen Erregern bringt dies vielleicht nichts, aber beim Großteil der möglichen Erreger schon !

    Ich persönlich habe in den letzten Jahren, wenn auf Ausstellung, auch danach mit allen Ausstellungstieren Quarantäne betrieben! Zumindest gruppenweise (also nicht extra gesetzt, aber bei Bockgruppen die ganze Gruppe als "Neu" behandelt und bei Weibchen extra Ausstellungsgruppen schon vorher gebildet und diese dann eine Weile beibehalten).

    Lieber einmal mehr vorsichtig als einen kranken Bestand

    Gesunde Schweinchen euch allen.

    Caro
     
    Traudl gefällt das.
Thema:

Züchtersuche

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden