züchtersuche meerschweinfreunde

Diskutiere züchtersuche meerschweinfreunde im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; die meerschweinchenfreunde deutschland bieten ja eine züchtersuche für spezielle tiere an. da ich ja solid salmagouti suche habe ich das mal...

  1. #1 barasch, 27.01.2009
    barasch

    barasch Guest

    die meerschweinchenfreunde deutschland bieten ja eine züchtersuche für spezielle tiere an. da ich ja solid salmagouti suche habe ich das mal ausprobiert und auch zwei züchter genennt bekommen. eine hat sich schonmal garnicht zurückgemeldet und nach einer woche erhilt ich antwort vom zweiten. über arroganz muß man nicht reden aber der preis war schon recht heftig : 50 euro für salmagouti !1

    wenn das so läuft könnte man sich dieses angebot der züchtersuche wohl auch sparen!!. wie sollen denn seltene farben weitere verbreitung finden, wenn man nicht bereit ist neuen leuten deren zucht zu ermöglichen ?

    es gibt sicherlich gründe wenn amn in keinem verein ist, ich für meinen fall habe mit vereinen schon recht unerfreuliche erfahrungen gemacht und bin daher in keinem - bin ich daher ungeeignet zu meerschweinhaltung ??? :dance:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Celi

    Celi Guest

    Also erstmal: Der Verein macht nicht die Preise. Die legt jeder Züchter selbst fest.

    Natürlich ist man nicht ungeeignet zur Meerschweinhaltung, wenn man in keinem Verein ist. Genau, wie man nicht automatisch für die Meerihaltung geeignet ist, egal in wievielen Vereinen man ist. Vereinsmitgliedschaft hat damit nichts zu tun, sondern die eigene Verantwortung den Tieren gegenüber.

    Und ganz allgemein - meine Meinung: Schweinchen werden viel zu billig verkauft.

    Es geht ja nicht primär darum, dringend eine neue Farbe zu züchten, die man so schnell wie möglich verbreiten möchte. Es steckt eine Menge Arbeit dahinter, Zuchttiere müssen gekauft bzw. selber gezogen werden, bei manchen muss man viel über Trägertiere arbeiten. Auch Züchter haben Ausgaben - und die werden nicht weniger. Es gab da schon mal einen tollen Thread dazu. Vielleicht finde ich ihn wieder, dann stelle ich den Link hier rein.

    Ich habe grad vor Kurzem bei einer Züchterin auf der HP gelesen: Die Preise für meine Tiere sind nicht verhandelbar. Finde ich einen wunderbaren Satz.

    Liebe Grüße

    Andrea
     
  4. Celi

    Celi Guest

    So, hier der Link. Der Beitrag war damals von Elfriede und ich fand ihn wirklich toll.

    Ich bin ein Link.


    Wobei ich betonen möchte, dass es beim Verkauf eines Tieres ja nicht darum geht, die Kosten "wieder reinzubekommen". Das klappt sowieso nicht :nuts:

    Liebe Grüße

    Andrea
     
  5. maizy

    maizy Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    1
    dem ist nichts mehr hinzuzufügen, andrea!

    und ich finde selbst 50 euro noch zu billig....
     
  6. #5 kirsten, 27.01.2009
    kirsten

    kirsten Guest

    hallo
    mir fallen spontan 3 züchter dieser farbe ein.leider funktioniert die pn funktion nicht.
    wenn noch interesse,dann schreib mir mal ne kurze mail.
    [email protected]


    lg kirsten
     
  7. Celi

    Celi Guest

    Oh, dankschön :-)

    LG
    Andrea
     
  8. Celi

    Celi Guest

    Nochmal ich: Vor einem halben Jahr warst du ja auch noch der Meinung, dass die Tiere in Deutschland eher verramscht werden:

    Ich bin auch ein Link.

    Von daher muss es doch eigentlich in deinem Sinne sein, wenn die Tiere teurer verkauft werden und keine "Wegwerfware" sind.

    LG
    Andrea
     
  9. #8 Biensche37, 27.01.2009
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Eine Rasse in einer äußerst seltenen Farbe ist schon mal generell teurer.
    Wenn es dazu noch ein Züchter ist, der sich mit dieser Farbe schon sehr lange viel Mühe gibt und die Lorbeeren auf Ausstellungen dafür erntet, der kann diese Preise durchaus verlangen. Das ist absolut gerechtfertigt.
    Denn diese Züchter haben sich die große Mühe gemacht, diese Farbe zu selektieren und zu selektieren. Oft über Jahre hinweg. Auf dem Weg dahin waren sie auf vielen Ausstellungen, damit sie sich über den Stand ihrer Tiere informieren können und mit den besten weitermachen können. Und meist haben solche Züchter nicht grad Abgabetiere wie Sand am Meer.
    Seltene Farben haben ihren Preis. Und gute Tiere zur Zucht erst Recht.

    Das du kaum Züchter findest spricht ja dann für die Seltenheit der Farbe/Rasse. Und für deren Schwierigkeitsgrad sie so gut hinzubekommen, wie sie nach Standard sein sollen. Denn die Standardkriterien für Agouti bzw. Argente sind auch nicht ohne.

    bine
     
  10. #9 kirsten, 27.01.2009
    kirsten

    kirsten Guest

    also,das sich für einige farben kaum züchter finden liegt mit sicherheit nicht immer an der seltenheit.....

    es gibt farben da wird man u.u. die nachzucht einfach nicht los.vor allem wenn es sich dann um tiere handelt die nicht zuchttauglich sind und "nur" liebhabergeeignet.......diese wollen aber meist keine tiere in z.b. weiß p.e.,salmagouti oder sogar rein schwarz.


    was die preise angeht

    ich hatte die tage da so ein erlebnis;

    ich möchte ja meine letzten lohtiere abgeben,eine gh black tan mit ihrem letzten wurf.

    ein interessent suchte eigentlich nur "zuchtsauen" hatte dann aber doch interesse an der familie(ein jungtier ist ein böckchen)

    als ich dann 100.-€ für die gruppe verlangt hatte wurde der interessent unverschämt...... also abgehakt,ich muß ja nicht an solche leute abgeben....

    vor 2 tagen kam noch mal ne mail ; für 40.-€ würde man die gruppe nehmen..........

    bitte... wo sind wir denn? 25.-€ ... zu viel für ein zuchttaugliches rassemeerschweinchen........? wo andere 30.-€ und mehr verlangen.......


    lg kirsten
     
  11. Celi

    Celi Guest

    @kirsten: Ehrlich - da würde ich gar nicht mehr antworten. Das ist ja außerhalb jeder Diskussion.

    LG
    Andrea
     
  12. #11 kirsten, 27.01.2009
    kirsten

    kirsten Guest

    ich habe diese mail ignoriert,mich aber trotzdem ein bischen geärgert.

    es kommt leider häufig vor das die interessenten am liebsten umsonst die tiere haben wollen

    ebenfalls ein erlebnis der letzten woche
    eine dame suchte ein weibchen zu ihrem verbleibenen(partnertier verstorben)
    hat einen termin ausgemacht um sich eines anzusehen.
    habe ihr gesagt das wir keine tiere verschenken.preisabsprache war dann 15.-€ für ein notvermittlungstier.

    die dame ist nie gekommen.1 tag später suchte sie dann in einer internetkleinazeige einen kastraten zu ihren jetzt 2 weibchen,ebenfalls geschenkt

    ich finde die leute werden immer unverschämter.


    lg kirsten
     
  13. Celi

    Celi Guest

    Das ist ja das Schlimme: Die Schweinchen werden von einigen als Wegwerf- bzw. Austauschtier gesehen. Und je billiger, je weniger Wert.

    Ich will hier auf keinen Fall alle über einen Kamm scheren, um Gottes Willen. Ich habe Liebhaberanfragen und auch z. B. von Zuchtanfängern, da stimmt alles, aber je länger man das macht, umso kuriosere, ärgerlichere usw. Erfahrungen macht man eben. Und dann wirkt man vielleicht am Telefon oder per E-Mail auch manchmal arrogant (wie in baraschs Eingangspost beschrieben). Ich mache mir mittlerweile nichts mehr daraus, Interessenten, die ich nicht kenne, ein Loch in den Bauch zu fragen. *Arroganzan*Wem das zuviel ist, muss von mir wirklich kein Tier kaufen. *Arroganzaus*

    Liebe Grüße

    Andrea
     
  14. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Ich für meine Person kann nur sagen, wenn dieses MS ein schönes Tier von guter Farbe und anderen mir wichtigen Dingen ist, ..ist es mir die 50 Euro wert.

    Ist es ein Mädel, hat diese für die FMs ja dann bei guter Form 4 Würfe in etwa und ein Bock eben einiges an Kinderschwein.
     
  15. #14 akhuna, 27.01.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.01.2009
    akhuna

    akhuna Guest

    Barasch, du als Züchter musst doch wissen was dir ein gutes zuchttier in einer seltenen Farbe wert ist - und wenn du nicht mal bereit bist, dafür 50 Euro zu zahlen, dann tut es mir leid, aber dann hast du so ein Tier auch nich verdient. Im Endeffekt ist es ja dein eigener schaden wenn du dir frischblut etc. Entgehen lässt weil du nicht bereit bist Geld dafür auszugeben.

    Guck dir nur mal die Lunkaryas an - als die neu kamen hat man locker zwischen 50 und 80 Euro pro Tier gezahlt, und es gibt viele leute die das gerne auch bezahlt haben. Auf einer Ausstellung habe ich letzten Sommer einen wunderschönen Lunky-Kastraten für 50 Euro gesehen. Hätte ich wirklcih gerne mitgenommen, auch für den Preis, aber hat zu meiner Gruppe nicht gepasst.

    WAs ich damit sagen will: Seltenheit und Exklusivität hat eben seinen Preis, nich nur bei Meeris, sondern überall. Salmagouti ist als Farbe noch recht selten. Da gute Zuchttiere zu finden wird vermutlich schwierig werden - daher wären mir die paar Abgabetiere, die es gibt, auch dementsprechend viel wert. Schade wenn du es anders siehst.

    Ich bin kein Züchter, aber auch als Liebhaber zahle ich auch gerne 50 Euro und mehr - wenn man sich Tiere per MFG schicken lässt wird es locker noch mehr. Eine gute Freundin von mir hat sich ein Tier aus Hamburg schicken lassen, das Tier hat 25 Euro gekostet, die Transportbox hat 19 Euro gekostet, die MFG hat 20 Euro verlangt - also war sie bei 64 Euro nur für ein Tier. Und hat es ohne mit der Wimper zu zucken bezahlt.

    Man muss eben immer abwägen was einem das neue Tier wert ist - und wenn man nicht bereit ist, den vorgegebenen Preis dafür zu zahlen, ist man selber schuld.
     
  16. #15 Biensche37, 27.01.2009
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Hallo!

    Ich habe das letztens schon mal in einem anderen Fred erwähnt, das man lieber 100 km fahren sollte um an ein sehr gutes typvolles Zuchttier zu kommen, welches eine super Abstammung hat und tip top ist, als ein Tier zu holen, was quasi von "nebenan" ist, dafür aber Mischimaschi im Stammbaum ist. Gut, man hat Zeit und Fahrtkosten gespart....und? Was dann? Dann hat man wieder den langen Weg der Selektion, zieht sich wer weiß was in seine Linie und ist nach 1 Jahr immer noch nicht weiter. So hat man für ein sehr gutes Tier 50 euro ausgegeben, spart aber dafür den langen Weg der Selektion und hat von Anfang an schöne Würfe ohne Überraschungen. Und man hat zusätzlich Abnehmer der Nachzuchten, die ebenfalls in der Züchterszene sind. Und nicht nur Liebhaber.
    Ansonsten hat man nur die Alternative, sich seine eigenen Linie aufzubauen. Dann muss man eben mit Trägertieren basteln. Und das dauert wieder.....
    Für mich steht also außer Frage, was ich bevorzugen würde.

    bine
     
  17. Rico

    Rico Guest

    Kann ich nur so unterschreiben. Habe mir genau das Gleiche gedacht.

    Gruß Rico
     
  18. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Ich arbeite noch nicht so lange in der Meeristation, aber es gibt sie schon 9 Jahre. Und ich bin vor 2 Wochen zum ersten Mal richtig laut geworden als in einer vollen Bude jemand noch verhandeln wollte wegen 20,- Euro für einen kastrierten Heern, wobei wir 2 Tage vorher mehr als 20,- Euro für die Kastration ausgegeben hatten.
    Alsob wir als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme zum Spaß Meerschweine verschenken.
    Schön zu hören, daß es euch nicht anders geht und daß ich nicht die einzige bin, die mal "anständig" meckern muß. ;-)

    Gruß Shamma
     
  19. Rico

    Rico Guest

    Besonders diesen Satz finde ich echt sch***e. Ich finde es nicht gut wenn ''Züchter'' immer ein fertiges Tier haben bzw. kaufen möchten. Wenn du nicht bereit bist die 50 Euro auszugeben, musst du dir das Tier halt selber über Träger-Tiere ziehen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jacob

    Jacob Guest

    Hallo zusammen,

    ich finde es recht schwer, den richtigen Preis für ein Tier zu finden. Es geht hier um ein Lebewesen und jeder Preis ist eigentlich zu niedrig, denn der Preis macht das Tier zur Sache.

    Generell wäre für mich ein Preis unter 20 Euro unakzeptabel, denn jeder der seine Tiere unter diesem Preis verkauft wird schon wissen warum er nur den Futterzuchtpreis nimmt. Auch vertrete ich die Meinung, wenn jemanden schon der Kaufpreis zu hoch ist oder schon Schwierigkeiten entstehen, den Preis zusammenzubekommen, dann möchte ich nicht wissen wie es mit den Folgekosten aussieht. Leider muss auch der Preis vor Spontankäufen schützen.

    Wenn ich mir ein Tier zulege ist mir der Preis eigentlich egal. Es spielen andere Kriterien eine Rolle.

    Als Notstation empfindet man den Kaufpreis schnell als Lohn für die Mühen, denn die Kosten bekommt man durch Vermittlungsgebühren nur unerheblich gemindert. Gerade hier trifft einen die Wertschätzung über einen geringen Preis oft in der Magengegend.

    Wie wertvoll ein Zuchttier ist, hängt für mich in erster Linie davon ab, wie gesund das Tier ist. Viel Inzucht, die Behandlung mit Milben- und Pilzmitteln, oder gar Frontline würden mich von einem Kauf abhalten. Da wäre der Zuchtwert gleich Null. Ist das Tier gesund und erfüllt es auch sonst die gewünschten Kriterien braucht man als Züchter mit Wissen nicht das perfekte Tier, sonder möchte sich dieses selbst erarbeiten.

    Arroganz ist allerdings ein Ausdruck von Dummheit, denn es entsteht der Eindruck, dass nicht viel Wissen hinter einer Zucht steckt!

    VG Holger
     
  22. #20 zumTeckblick, 28.01.2009
    zumTeckblick

    zumTeckblick Guest

    Guten Morgen,
    ich persönlich ärgere mich hier schon seit einiger Zeit über immer wieder ähnlich verfaßtes Gesuch im Internet: suche weibl. Meerschweinchen geschenkt, gerne trächtig. :runzl: :uebel:
     
Thema:

züchtersuche meerschweinfreunde

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden