Zuchttiere anders füttern?

Diskutiere Zuchttiere anders füttern? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Sollen zuchttiere eurer meinung nach anders gefüttert werden, wie normale liebhabermeeries in innenhaltung? Ich denke da an...

  1. maica

    maica Guest

    Sollen zuchttiere eurer meinung nach anders gefüttert werden, wie normale liebhabermeeries in innenhaltung?

    Ich denke da an fertig/trockenfutter wegen der zuchtkondition, trächtigkeit, säugezeit und aufzucht, evtl. in verbindung mit aussenhaltung und gruppenhaltung (unterordnungsstress).

    Vielleicht auch zusätzliche vitamine/mineralien (künstliche) oder natürliche in kräuterform o.ä.
    Einfach um mängel vorzubeugen die sich in der gesundheit und zucht bemerkbar machen (verwerfen, toxikose, zu wenig milch, zu wenig trieb und befruchtung usw).
    Habt ihr tips und tricks bzw. welche gute und schlechte erfahrungen macht ihr züchter?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 guineapixxes, 20.01.2007
    guineapixxes

    guineapixxes Guest

    Hallo
    Also ich glaube jeder Züchter ist anderes aber ich fütter:
    Morgen: so um 6 Uhr jeders schwein bekommt ein Stück Gurke so ca. 2 cm udn dann noch Paprika oder so udn dann mal salat also immer unterschidlich.
    Mittags: so um 14 Uhr bekommen sie Gras Löwenzahn oder so
    Abends: bekommen sie noch Möhren(auch Grün) Salat , und noch wenig Obst und sie Meeris unter 600g bekommen noch Haferflocken über ihr Trockenfutter. aber die Trächtigen oder Mütter auhc.
    Immer Haben sie einen Napf voll Trockenfutter ohne Getreide nur pellits, Getrocknete sachen und so. Unmengen Heu und trinken.
     
  4. #3 Olyfant, 20.01.2007
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Bei mir bekommen alle Schweinchen das selbe Futter. Nur meine Mutter-Kind-Gruppe hat meistens auch noch eine Schale mit Haferflocken im Stall stehen. Und wenn es mal Petersilie gibt passe ich natürlich auf das die tragenden nicht ganz so viel davon bekommen.
     
  5. devil

    devil Guest

    Meine leben ja alle in Innenhaltung, sie werden "ganz normal" gefüttert und es gibt keine Probleme.
    Heu, Frisches und ein bisschen Trockenfutter.
    Da meine Rentermädchen und auch die Schwangermeerlies/Zuchtmädchen zusammenleben, bekommen auch alle das gleiche.
    Bei den Jungs ist es dasselbe, da Liebhaber, Abgabe und Zuchtjungs zusammenleben.
     
  6. #5 Joelina, 20.01.2007
    Joelina

    Joelina Guest

    Huhu...

    Also ich füttere fast jedes Tier unterschiedlich:

    Schweinchen in der Aufzucht und Zuchtpause und beim Bock bekommen die "Grundfütterung", also nicht mehr also 70 bis 100 Gramm kalorienarmes Frischfutter, Pellets zur freien Verfügung und natürlich Heu. Die Böckchen im Deckeinsatz füttere ich gesondert noch mit Erbsenflocken.
    Die trächtigen Mädchen bekommen mehr Frischfutter, hauptsächlich hochkalorisches, etwa 150 bis 200 Gramm und jeden zweiten Tag Erbsenflocken, die Hochträchtigen bekommen 300 Gramm ausschliesslich hochkalorisches Frischfutter am Tag und uneingeschränkten Zugriff auf Erbsenflocken und Trockenfutter, ebenso die neugeborenen Babys und die säugenden Mütter.
    Wenn die Babys eine Woche alt sind reduziere ich dann langsam wieder das Futter, bis sie drei Wochen alt sind, dann bekommen sie wie die anderen Aufzucht- und Zuchttiere in der Pause nur noch die Grundfütterung (also kalorienarmes Frischfutter und keine Erbsenflocken mehr).
    Als Leckerlis für alle gibts zwischendurch hin und wieder verschiedene Kräuter und Sonnenblumenkerne.

    Ich finde es so gut und hab bisher die besten Erfahrungen damit gemacht - Zuchttiere haben schon einen sehr viel höheren Kalorienverbrauch als Liebhaber - so nimmt z.B. ein Bock im Deckeinsatz leicht mal 200 Gramm ab, wenn man ihn nicht gesondert füttert und auch Schwangere haben natürlich einen stark erhöhten Bedarf an Kalorien/Vitaminen/Mineralien.

    Liebe Grüsse
    Joelina
     
  7. #6 BlackPanther05, 20.01.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Meine schweine werden alle gleich gefüttert. 1mal am Tag!

    Sie haben immer Heu, Wasser, Cavia Korn und Futtermöhren zur Verfügung.

    Zusätzlich meist noch Apfel und Gurke. Kolrabiblätter, etc. und was so in der Küche anfällt (Nein, meine Schweine dienen nicht als Kompost-Mülltonne)
     
  8. #7 kneifzange, 20.01.2007
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Hallo Paul,
    gönn Deinen Schweinchen mal ein bißchen mehr Abwechslung. ;)
    Karotte und Apfel sind ja nicht so der Renner.
     
  9. Myself

    Myself Guest

    Ich glaube nicht unbedingt, daß Schweinchen den selben Fokus auf Abwechslung legen wie wir Menschen, Kneifzange. :rolleyes:
    Und Apfel, Möhr, Gurke, Cavia Corn und Heu, nun, von dieser Grundversorgung würden viel Schweinchen träumen, nehme ich an...
     
  10. #9 kneifzange, 20.01.2007
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Abwechslung ist Voraussetzung für eine gesunde Ernährung.
    Schweinchen, die abwechslungsreich gefüttert werden, wissen das sehr genau.

    Man sollte Mensch und Meerschwein nicht vergleichen, aber Parallelen gibt´s hier auch. Kinder, die immer nur mit MacDoof gefüttet werden, kennen nichts anderes und wollen nur noch MacDoof essen. Und Kinder, die abwechslungsreich ernährt werden, kannst Du nicht nur mit MacDoof abspeisen. So ist es auch mit den Meerschweinchen. Wenn sie nur Mac-Cavia-Corn kennen, fordern sie auch nix anderes ein. Abwechslungsreich ernährte Meerschweinchen solltest Du aber mal erleben, wenn Du nur Karotte und Apfel zu bieten hast.
     
  11. Myself

    Myself Guest

    Kneifzange:
    Davon abgesehen kann man noch eine weitereParallele ziehen zwischen Schweinchen und Menschen, nämlich die Kinder, die stets nur ausgesuchtestes Essen bekommen, bio-öko-sonstwas logisch. Alles immer liebevoll von Mutti gekocht und liebstens angerichtet und dann noch sorgfältig überwacht, daß das Kindlein auch alles aufißt.
    Was Du dann hast? Verwöhnte nörgelige Gören, die im Essen rumstochern und auf Grünzeug fluchen. Gibt es auch unter Schweinchen, garantiert.

    Siehste, einen goldenen Mittelweg gibt es immer. Darum schrieb ich
    Dies beinhaltet hin und wieder auch anderes. Und ich behaupte steif und fest, daß "Futter" an und für sich den Tieren wichtiger ist als der Geschmack, der kommt erst mit vollem Bauch zur Geltung.;)

    Und
    mag bei einem Menschen stimmen, aber z.B. schon bei einem Kaninchen haut es meines Wissens nach nicht mehr so hin. DIe brauchen in erster Linie Heu, Heu und Heu und frisches Wasser und ein kleinen Teil Grünfutter.
    Daher bitte solche Platitüden nicht einfach raushauen, dies gilt nun wirklich nicht für jede Tierart.
     
  12. #11 Heissnhof, 20.01.2007
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    HI Kneifzange,
    ist ja auch immer leicht, denjeinigen, die ihr Handeln offenlegen, dies negativ auszulegen, - vor allem dann wenn man sich selber in Anonymität badet und nicht das Geringste offenbart! :dage:
     
  13. linva

    linva Guest

    Da geht doch schon raus hervor,das es mehr gibt als "nur" Apfel und Gurke :-)
    Oder sieht das jemand anders :rolleyes:
     
  14. devil

    devil Guest


    Nee, steht da ja deutlich, dass sie auch andere Sachen bekommen. :-)
     
  15. #14 wmamamarion, 20.01.2007
    wmamamarion

    wmamamarion Guest

    meine Schweine werden auch alle gleich gefüttert mit Frifu und Trofu und natürlich Heu
     
  16. #15 Blue Eyes, 20.01.2007
    Blue Eyes

    Blue Eyes Schweinchen-Kenner
    Administrator

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    266
    Ich Fütter auch nur einmal am Tag.
    Und zwar alles was ich zwischen die Finger kriege.
    Von rote Beete bis Apfel aber auch nicht immer.
    Mal gibt es auch nur Heu und Caviakorn.
     
  17. #16 kneifzange, 20.01.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.01.2007
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Hallo Sibylle,
    ich habe den Speisenplan meiner Meerschweinchen bereits im Forum veröffentlicht. :top:
     
  18. Melody

    Melody Guest

    Bei mir gibt es einmal am Tag(Mütter u. Babys ständig) Trockenfutter, Heu standig und Abends Frischfutter.
    Zwischendurch gibt es dann auch Leckerlis, wie Extra Apfel oder Erbsenflocken.
     
  19. maica

    maica Guest

    Bitte,

    immer schön beim thema bleiben und keine diskussion wer besser oder schlechter füttert :top:

    Gehe eigentlich auch davon aus, das zuchttiere anders gefüttert werden, wie normal gehaltene (liebhaber/rentnermeeris).
    Da wir von ihnen leistung verlangen, brauchen sie eine entsprechende ernährung, wie schwangere, stillende und in aufzucht befindliche "zweibeiner" auch, stimmts :hand:
    So wie zum grössten teil auch innenhaltungsmeeris anders gefüttert werden wie aussenhaltungsmeeris, ganz speziell im sommer und im winter.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 BlackPanther05, 20.01.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Hallo kneifzange,

    schön das du dich um das Wohlbefinden anderer Meerschweinchen sorgst, aber ich kann dir versichern, dass meine Schweine artgerecht ernährt werden und gesund sind. Spätestens jeden 2. Tag gibt es zu Karotte und Apfel noch Leckereien dazu.

    @Kirsten, Sibylle und linva

    danke
     
  22. #20 Heissnhof, 20.01.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.01.2007
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Hallo Ihr,
    bei mir unterscheidet sich die Fütterung im Wesentlichen in der Gabe von Kraftfutter.
    Alle Tiere haben ständig Heu und bekommen je nach Angebot und Verfügbarkeit Grünfutter. Im Sommer ist das Angebot sehr vielseitig, da wirft der Garten und das Land viel ab, da bekommen sie alles ... Wiesenschnitt, Maispflanzen, Zucchini, Obstbaumschnitt, Äpfel, Birnen, Tomaten, Kürbis....
    Im Winter haben sie immer Karotten und dazu gibt es nach Angebot Äpfel, Endiviensalat, Tomaten, Kohlrabi, rote Beete ... je nachdem, was ich gerade günstig bekomme.

    Die Gruppen meiner Tiere sind so eingeteilt, daß ich das Kraftfutter sinnvoll dosieren kann. Folgende Gruppen gibt es:

    1. Rentner, Zuchpausenmamis: sie bekommen nur abends ein paar Löffelchen Ovator C - sehr wenig und ein wenig nach Ernährungszustand und Temperaturen - meistens so einen TEElöffel am Tag, manchmal gar nichts, sonst werden es einfach Dickschweine.

    2. Jungmädels und Jungböcke: Sie haben immer Ovator C und bekommen bis zu einem GEwicht von 400 - 500 g Haferflocken - allerdings nicht zur freien Verfügung sondern dosiert.

    3. Zuchttiere, die in Verpaarung sitzen: Sie haben ständig Ovator C- Pellets zur Verfügung

    4. Tragende Weibchen in den letzten 2 Wochen und laktierende Muttertiere:
    Sie haben ständig Ovator C und Haferflocken zur Verfügung.

    Ich halte es für sehr sinnvoll, die Tiere nach ihren Leistungen zu füttern. Man unterscheidet zum Beispiel bei den Pferden auch zwischen Erhaltungs- und Leistungsbedarf. Decken, Laktieren, Wachsen - das braucht Energie. In Pausen oder Dauerpausen ohne Leistungsanforderung reicht die Erhaltungsdosis.

    Ach ja - ganz wichtig... wenn ich mal nicht zum Karottenbauer komme und nicht in den Supermarkt oder gerade nichts anderes Brauchbares finde, dann gibts auch tatsächlich mal 2 Tage nur Heu und Trofu.


    @Kneifzange: Bekannt gegeben schon, aber ohne Identität kann man alles bekannt geben, weil man nicht als Person dahinter stehen muß. Du kannst mich mit Sibylle ansprechen, weil ich zu meinen Aussagen als Person stehe - ich mache mich damit angreifbar - Du bleibst für mich Kneifzange - . :cool:
     
Thema:

Zuchttiere anders füttern?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden