Zuchtsau-Gewicht?

Diskutiere Zuchtsau-Gewicht? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! dieses Thema wurde ja schon in mehreren aktuellen Treats besprochen, aber ich möchte doch noch einen eigenen Treat verfassen. Das...

  1. #1 Pepper Ann, 24.08.2004
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Hallo!

    dieses Thema wurde ja schon in mehreren aktuellen Treats besprochen, aber ich möchte doch noch einen eigenen Treat verfassen.

    Das Gewicht unserer Schweinchen und vor allem Zuchtschweinchen interessiert ja sowieso jeden sehr.

    Mir ist aufgefallen, dass so ziemlich überall zu lesen ist, das ein Weibchen nicht viel mehr als 1000g wiegen sollte und mit über 1100g nicht mehr mit ihr gezüchtet werden sollte, wegen erhöhter Toxikosegefahr.
    Nun ist es aber so, dass viele Züchter auch berichten, dass ihre Tiere über 1000g wiegen und unsere Schweinchen (nur die Zuchtweibchen) wiegen im Schnitt alle etwas über 1000g. Auch eine neu hinzugezogene Zuchtsau hat jetzt von ca 800g auf 950g bei uns zugenommen, obwohl sie ausgewachsen ist und nicht fett wurde. Keines unserer Tiere ist fett, sie wirken eher noch recht zierlich, sind halt eben sehr lang und groß, aber wie gesagt zierlich.
    Eines unserer GH-Weibchen hat vor einem Monat einen 6er-Wurf bekommen und danach 950g gewogen. Nun ist sie bereits wieder auf 1050g. Aber sie wirkt doch sehr schlank. Ich denke, das diese Werte überholt sind und würde das Toxikose-gefährdete-Gewicht auf 1200g hochstetzen. Außerdem hatten wir hier auch noch keine Toxicose.
    Ein weiteres ehemaliges Zuchtweibchen wog auch immer ihre 1000-1100g und bekam in 4 Würfen immer (1x 4er-, 2x 6er-, 1x 7er-Wurf) gesunde große Babys. Aber alle unsere Tiere, die länger als 1 Jahr keine Würfe mehr hatten haben enorm zugenommen und wurden doch recht fettleibig (auch die, die nie Babys bekommen durften). Im Schnitt bis zu 300g über ihrem Zuchtgewicht. Unsere dicke Rentnerin wiegt 1300g und ist nun das erste mal auch sichtbar fett! Außerdem haben alle unsere Zuchtweibchen große Würfe von 4-7 Jungen, 5 ist momentan der Schnitt. Sie erreichen ihr Zuchtgewicht meist schon mit 4 Monaten und wiegen dann von 750-950g. Was ist los bei uns, oder ist es bei euch auch so???

    Kann auch sein, dass es bei uns mit der ganzjährigen Außenhaltung zuammen hängt in der unsere Tiere von Anfang an leben, aber ich meine doch, dass sich sowas erst frühestens ab der 3-5 Generation bemerkbar machen sollte.

    Außerdem gab es jetzt das ganze Jahr kein Körnerfutter mehr, erst jetzt zum Herbst werde ich wieder damit anfangen. Aber eines bekommen die Tiere ohne Ende: grünes Gras und viel Heu. Mehr nicht!

    Beruhigt mich jetzt etwas, das bei uns alles in Ordnung ist! Ab und zu gibt es auch Möhren und Äpfel, auch mal Brokkoli, aber meist wirklich nur über die Winterzeit.

    Ich persönlich meine ja, dass unser Stamm einfach recht große Tiere hervorbringt. Gastschweine von Nachbarn wiegen derzeit auch 1100-1300g und sind wirklich fett, aber kleiner. Diese stammen aus dem Zoohandel.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BlackPanther05, 12.07.2006
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Jetzt habe ich den Text hier gerade gefunden...

    Hmm...Ich hab ein besonders (für mich) dickes weibchen. obwohl dick kann man eigentlich nicht sagen, nur soviel man spürt deutlich wo der bauch anfängt und aufhört. Jetzt habe ich auf einer hp mehrmals an den würfen bemerkungen stehen sehen wie "DAs die Mama noch 1250g wiegt freut mich besonders" und sowas und meine Glenna (die schwere) habe ich jez mit 1350 zum bock gesetzt gehabt und sie ist jetzt auf 1400g und tragend. Ich spüre deutlich babys und freue mich schon tierisch, allerdings wenn es so hohes toxikoserisiko besteht war das wohl falsch. Ich dachte die meisten züchter verpaaren ihre weiber ab dem zweiten mal nur noch über 1000g?

    Kann mich jemand beruhigen oder sagen wie es wirklich ist? Ich möchte Glenna nicht verlieren, sie ist mir wichtiger als die babys...
     
  4. Rinoa

    Rinoa Guest

    Hallo,

    ich finde die allgemeinen Gewichtsvorgaben sowieso ziemlich ungenau. Meiner Meinung nach sollte man es bei Meerschweinchen genauso halten wie bei Hunden oder Katzen. Solange das Tier in guter Kondition und gut genährt(nicht fettleibig!) ist, spricht ab einem gewissen Alter nichts gegen eine Schwangerschaft. Bei Menschen sagt man doch auch nicht allgemein dass nur Frauen die unter 65kg(beispiel) wiegen ein geringeres Risiko auf Komplikationen haben als Frauen die über 65kg wiegen. Genauso wie das Optimalgewicht also bei Frauen sehr stark mit ihrer Körpergröße und Statur zusammenhängt, tut es das auch bei Meerschweinchen. Zwei Dinge noch: die Schweinchen dürfen natürlich auch nicht unterernährt und/oder krank sein. Das wäre für Mutter und Kind lebensgefährlich.
    Auch müssen die Mütter ab einem gewissen Alter in Rente gehen dürfen und nicht als Geburtsmaschienen verwandt werden...egal welches Gewicht sie haben, auch Schweinchen brauchen ihre Erholungspausen.
     
  5. dixi

    dixi Guest

    Ich würde das allgemeine Gewicht nicht hochsetzen. Leider neigen viele Tiere (vor allem bestimmert Rassen) zu Zierlichkeit usw. Nur selten gibt es noch richtig kräfitge Tiere! Man muss ja sowieso aufs Weibchen selber achten, nur können das die Möchtergernmalbabysfraktion nicht wirklich und achten mehr auf die vorgegeben Werte. Wenn dann 1200g stehen würde, wäre das in vielen Fällen sicherlich fatal und risikohaft!
    Aber ich kenne dich und weiss, dass du sehr viel Ahnung hast. Daher sehe ich kein Problem darin, wenn du bei gewissen Weibchen auch noch ein Zuchtgewicht von 1200g tolerierst! Denn 1000g sind wirklich nicht aussagekräftig!
     
  6. #5 Olyfant, 13.07.2006
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Ich finde ebenfalls das man gar nicht nach dem Gewicht gehen sollte. Wenn ich eine 1000g Grenze hätte hätte ich gar kein zuchttaugliches Tiere mehr. Meine Schweinchen sind halt sehr käftig und es gab hier auch schon Mädels die ich mit 1300 oder 1400g zum Bock gesetzt habe. Die bekamen trotzdem einen gesunden Wurf und keine Toxikose. Jedes Tier ist doch anders. Es gibt große und kleine, kräftig und zierliche. Man muß halt drauf achten das sie eine gute Kondition haben und nicht dick sind.

    Ein ähnliches Thema hatten wir vor kurzem in einem anderem Forum. Da waren Züchter die ihren Säuen gerade mal 3 Monate Zuchtpause geben, manchmal noch weniger. Die waren alle total aufs Gewicht fixiert und setzen ihre Jungmädels auch mit 700g zum Bock. Ich finde sowas völlig verkehrt. Ich habe hier oft Mädels die mit 2-3 Monaten schon so viel wiegen. Die kann ich doch noch nicht zum Bock setzen. Das Alter sollte genauso eine Rolle spielen, genauso wie ausreichende Zuchtpausen. Ich finde das jede Sau hat eine Pause von mindenstens 4 Monaten verdient. Wenn man mal eine etwas verkürzt mag es ja in Ordnung sein aber wenn es normal ist das die Mädels alle nach 2 Monaten wieder gedeckt werden finde ich das schon sehr kurz. Das ist zumindenstens meine Meinung.
     
  7. #6 wmamamarion, 13.07.2006
    wmamamarion

    wmamamarion Guest

    @ Olyfant

    ich habe aber auch gesagt, dass ich keins meiner Mädels mit 2 Monaten zum Bock setzten würde, auch dann nicht, wenn es 700 g wiegt, oder mehr. Ich habe gesagt, dass ich meine Schweinchen ab 4 Monaten zum Bock setzte und mit einem Gewicht mit ca. 700 g - 750 g. Dazu stehe ich auch. Wenn ich meinem Schwein eine kürzere Zuchtpause gebe, dann weil ich sehe, dass sie sonst zu dick werden. Ich glaube, dass ich das sehr gut abschätzen kann. Ich bin auch nicht nur aufs Gewicht fixiert, sondern es muss alles stimmen und auch da glaube ich, dass ich das ganz gut beurteilen kann, wann es bei meinen Schweinchen angebracht ist, sie zum Bock zu setzten. Es haben bei mir alle Schweinchen eine unterschiedliche Zuchtpause, so wie sie jeder brauch.
    Du selber hast geschrieben, dass du mindestens eine Zuchtpause von 6 Monaten gibst und das ist mir zu lang, auch das hab ich dir schon gesagt. Ich kann dir nur eins sagen, dass ich hier lauter gesunde und ich glaube auch zufriedene Schweinchen sitzen habe, denen es gut bei mir geht.
     
  8. #7 Pepper Ann, 13.07.2006
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Ey, ey, ey, das ist aber ein alter Beitrag, den ihr da ausgrabt. *kicher*
     
  9. #8 Mel.anie, 13.07.2006
    Mel.anie

    Mel.anie Guest

    @ Olyfant,
    also ich kann mich da nur Marion anschließen........
    Außerdem ist mit keinem Wort die rede gewesen das wir Schweinchen mit 2 Monaten zum Bock setzen.
    Also bitte , wenn schon über andere Foren schreiben , dann doch bitte richtig.
     
  10. #9 Olyfant, 13.07.2006
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Ich habe nicht gesagt das ihr Tiere mit 2 Monaten zum Bock setzt. Ich habe nur geschrieben das es bei mir so wäre wenn ich mich nach diesen Gewichtsangaben richten würde. Und ich persönlich finde auch das ein Mädel mit diesem Gewicht noch nicht zuchtreif ist. Vielleicht liegt das auch an meinen Rassen. Obwohl die Perus die ich bisher hier hatte auch mit 4 Monaten schon schwerer waren als 700g. Allerdings kamen die auch aus sehr guten und kräftigen Linien. Es gibt nun mal Schweinchen die eher kräftiger sind und welche die eher zierlich sind. Meine sind halt fast alle recht groß und schwer, aber deswegen noch nicht dick. Da sind diese Gewichtsgrenzen halt völlig überholt. Und ich finde wenn man schon sowas fragt sollte man das auch dazu schreiben. Es kann hier ja auch mal ein Zuchtanfänger lesen der z.B. CH-Teddys züchtet. Wenn dem dann gesagt wird das die mit 700g zum Bock müssen wird er sie vielleicht viel zu früh verpaaren. Daran sollte man auch immer denken.

    Außerdem stimmt es nicht das alle meine Tiere eine Zuchtpause von mindenstens 6 Monaten bekommen. Sie bekommen von mir mindenstens 4 Monate. Die Mädels die eher zierlicher sind, einen großen Wurf hatten, sich langsamer erholt haben oder ähnliches bekommen von mir mindenstens 6 Monaten. Bisher gab es da auch noch nie Probleme und eine Toxikose wegen einer langen Zuchtpause hatte bei mir auch noch nie ein Mädel.
     
  11. #10 wmamamarion, 13.07.2006
    wmamamarion

    wmamamarion Guest

    @ Olyfant

    meine haben mit 4 Monaten auch oft mehr als 700 g daher hab ich ja geschrieben ab 700 g. Aber du hast recht, dass man das vielleicht Rassenspezifisch schreiben sollte, denn z.B. ein Ch Teddy wird ja, glaub ich, schwerer als ein Peru, von daher ist es natürlich klar, dass das Gewicht der Verpaarung auch anders ist.
    Ich hatte bei mir bis jetzt auch noch keine Toxikose und ich hoffe das bleibt so.
     
  12. #11 Olyfant, 13.07.2006
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Ich bin halt der Meinung das man nicht einfach nach dem Gewicht gehen sollte. Das Tier sollte ein vernünftiges Alter haben und sollte natürlich nicht übergewichtig sein. Bei älteren Tieren sollten sie gut erholt sein und ebenfalls nicht dick, aber trotzdem müssen sie eine gute Kondition haben. CH-Teddys gehören zu den Rassen die teilweise schon sehr groß und schwer werden. Und gerade in den ersten Lebenswochen nehmen einige rasant zu. Auf jeden Fall will ich einfach nur sagen das halt jedes Schweinchen seine eigene Gewichtsgrenze hat. Ich habe auch schon Mädels mit 1000g zum ersten mal zum Bock gesetzt und es gab keine Probleme. Die Mädels waren halt so groß und damals mit ca. 5 Monaten so gut wie ausgewachsen. Heute wiegen sie gerade mal 1100g. Mit Übergewicht hatten sie noch nie Probleme obwohl sie Trockenfutter zur freien Verfügung haben. Bei diesen Mädels ist das auch völlig in Ordnung wenn ich sie erst nach 6 Monaten wieder verpaare. Da brauche ich keine Angst haben das sie dick wird.
     
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Mel.anie, 13.07.2006
    Mel.anie

    Mel.anie Guest

    Wir haben aber doch auch im endeffekt nichts anderes geschrieben???
    Das es auf Gewicht und Alter an kommt , eben auf alles!
     
  15. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    4
    ich finde die Gewichtsangabe ziemlich schlecht als Zuchtkonditionangabe, denn jedes Tier ist verschieden groß und hat daher auch ein individuelles Idealgewicht...für manche Tiere sind 900 g Untergewicht, Idealgewicht oder auch Übergewicht, genauso mit 1000g und mehr...ich fände es sogar schädlich wenn ein großes Tier mit Absicht auf 900 g runtergehungert wird, obwohl das Idealgewicht evtl. bei 1200 g liegen würde - so ein unterernährtes Tier gerät viel schneller in Toxikosegefahr (Energiemangel!!)...

    von daher würde ich garnichts in gramm angeben, sondern eine Sau sollte schlank sein und nicht verfettet, dabei aber nicht dürre...

    Caro
     
Thema: Zuchtsau-Gewicht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Gewicht Zuchtsau

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden