Zuchtneuling brauch Infos :-)

Diskutiere Zuchtneuling brauch Infos :-) im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen, ich bin noch absoluter Meerschweinchen-Neuling, hab mich aber in Peruaner verguckt :) Bisher züchte ich nur Kaninchen...

  1. Emelie

    Emelie Guest

    Hallo zusammen,

    ich bin noch absoluter Meerschweinchen-Neuling, hab mich aber in Peruaner verguckt :)

    Bisher züchte ich nur Kaninchen undhabe auch eine große Scheune zur Verfügung. Da ist noch Platz.

    Da ich auch bei den Kaninchen schongeren die Japanerfarbigen mit Holländerabzeichen mag, ist es bei den Schweinchen nicht anders, mir gefallen die dreifarbigen besonders gut.

    Bei der Rassezucht von Kaninchen ist es ja so, daß jeder Farbschlag rein gezüchtet wird. Meine Rasse ist nun bei den Kaninchenzüchtern als Rasse gar nicht anerkannt und so hab ich mich zwar auch auf dreifarbige "Spezialisiert" (bzw. bin noch dabei), aber dies dann eben in allen möglichen Schattierungen.

    Wie ist es denn nun bei den Meeris? Ich hab gesehen, daß manche pro Farbe Zuchtgruppen haben, andere aber wieder nicht. Muß man möglichst immer zwei Tiere eines Farbschlags miteinander verpaaren

    Genetik hab ich mich schon ein bischen eingelesen ;) , da wären ja Kombination durchaus möglich und auch teilweise sinnvoll.

    Erzählt mir doch mal was und auch alles was ich sonst so wissen sollte :)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 QueenKali, 20.09.2007
    QueenKali

    QueenKali Guest

    ohje ein kaninchenzüchter goes to meerschweinchen :elach: *sich vorstellt, dass seine eltern als kaninchenzüchter, plötzlich meerschweine züchten würden* :elach:

    naja da ich nun schon 16 jahre kaninchenzucht nebenbei miterlebe (durch meine eltern) wirds für dich in jeder hinsicht eine umstellung werden, wenn du schweine züchten möchtest. in der rkz wird ja streng rein gezüchtet, heist man verpaart z.b. keine satin elfenbein mit satin rot, oder weiße wiener mit blauen wiener etc.

    in der meerschweinchenzucht vorallem bei tricolor wirst du manchmal auch bicolor im wurf haben z.b. aus 2 x schildpatt-weiß (schwarz-rot-weiß) kann auch mal rot-weiß fallen, oder peruaner wie du sie züchten willst, können lockenträger sein, sodass du auch mal alpakas in der würfen haben kannst. das ist meiner meinung nach wohl der krasseste unterschied zur rkz.

    außerdem sind die schweinezüchter alle durch die bank weg irgendwo durchgeknallt. sperre 5 von unserer sorte in einen raum und es wird gegackert und gegackert. :nuts: :schäm: :elach:

    ach und noch ein unterschied zur rkz, du landest nicht unter alten opis und omis (sorry an die ältere generationen die das nun lesen... :nuts: )

    spaß bei seite. fütterung der tiere ist sehr umfangreich, heu und wasser zur ständigen verfügung, trockenfutter (pellets mit vit c) sind ein muss. denn anders wie kaninchen brauchen die schweine vit c übers futter. und an frischfutter musst du auch umfangreich füttern. alles erlaubt bis auf kohl und zwiebelgewächse (also fast wie beim kaninchen). nur bitte nicht so viel markstammkohl wie bei den kaninchen füttern :nuts:

    joa, äh trächtigkeit dauert auch keine 31 tage, sondern 64-68 tage um den daumen und du hast kein probleme mit nesterbau und rupfen und so.

    öhm noch fragen? dann nur her damit.

    :elach:
     
  4. #3 QueenKali, 20.09.2007
    QueenKali

    QueenKali Guest

    achso in sachen zuchtgruppen... du kannst viele zeichnung z.b. kombinieren. trägertiere züchten etc. wie du es gerne hättest. gibt es viele möglichkeiten.

    studiere die genetik und die wirst so manche möglichkeiten entdecken ;) freizügiger gegenüber der rkz ist es alle male :top:
     
  5. Emelie

    Emelie Guest

    Hallo Ihr zwei,

    ich hätte wohl erwähnen müssen, daß ich "Hobbykaninchenzüchter" bin und nicht im RKZ züchte, da die meine "Rasse" dort eh nicht mögen. Ich züchte nämlich Löwenwidder und von daher die Farben auch gemischt, allerdings bevorzugt auch "dreifarbig" und "hell" besonders mit blauen Augen. Habe schon ein bischen Genetik der Meeris studiert und finde da so einige parallelen ;)

    Die Kaninchen bekommen bei mir im Sommer Heu und Gras (bzw. gemischtes Grünzeug von der Wiese eben), dazu säugende Häsinnen auch Pellets. Im Winter gibts Heu, Futtermöhren und Futteräpfel und eben Pellets für die Damen ;)

    längere Tragzeit hab ich schon gelesen und die Jungen kommen dafür deutlich "fertiger" auf die Welt.

    So wie ich gelesen hab, soll man aber auch bei Meeris nicht alle Farbschläge wild mischen?
     
  6. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    4
    huhu,

    bei Meerschweinchen gibt es keine registrierten Zuchttiere und dir werden keine Vorschriften gemacht, was du verpaaren kannst (*wobei da viel geändert werden sollte*)...

    du kannst also theoretisch "alles" machen, aber es rächt sich, wenn man nach Standard züchten möchte, denn vermischt man die Farben kunterbunt, so hellt (wie bei Kaninchen auch) die Farbe auf, das Unterfell wird zu hell, du erhältst Schweber...wenn du verschiedene Rassen kreuzt, kann es auch zu "Kuddelmuddel" führen (z.B. Rosette x Glatthaar)

    Von daher ist es auch bei MS das Beste rasse - und farbrein zu verpaaren.

    Da gibt es übrigens auch einen großen Unterschied zu Kaninchen. Bei denen ist es ja meist so, dass rasse-und farbrein das gleiche ist...z.B. Groß-Chinchilla sind nunmal chinchillafarben, rote Neuseeländer eben rot etc..
    Bei MS dagegen ist es theoretisch möglich in jeder Rasse alle Farben zu züchten, denn die Rassen beim MS unterscheiden sich nur anhand des Felles...Bau etc haben die gleichen Anforderungen...daher ist es auch nicht soo schlimm z.B. Glatthaar x Crested zu verpaaren, weil der Bau, Typ etc laut Standard der gleiche sein soll...

    Man kann beim MS manche Farben und Rassen kreuzen, ohne das große Probleme entstehen z.B. Black Tan x Schwarz, Schildpatt-weiß x Schwarz-weiß...oder Glatthaar x Crested...

    Aber am besten möglichst rein verpaaren.

    Bei Schimmeln und Dalmatinern ist dagegen eine Ausnahme nötig. Dies ist eine spalterbige Zeichung.Wie bei den Scheckenkaninchen, fallen untereinander verpaart Schecken/Dalm./Schimm, Schwarze und sehr wenig gescheckte bzw. weiße Tiere...die weißen Tiere sind immunschwach/klein/kränklich/nicht lebensfähig, weshalb es vermieden werden muss, dass solche Tiere fallen. Dies wird erreicht, indem nicht die Schecken/Dalmis/Schimmel untereinander verpaart werden sondern nur mit einem einfarbigen Partner ohne weißanteile...aber da gibt es auch Merkblätter wo das etwas besser steht, falls es interessiert.

    Caro
     
  7. Limaka

    Limaka Guest

    Sehr sehr wichtig ist, dass du keine DalmatinerxDalmatiner oder SchimmelxSchimmel setzt. Es besteht das Risiko von blinden, tauben, behinderten, zahnlosen Babies. SatinxSatin sollte man auch nicht verpaaren, da die Babies sehr klein werden und schlechtes Fell bekommen.
    (ich weiß nicht, ob diese Problematik auch bei der Kaninchenzucht existiert)

    Ansonsten kannst du theoretisch Farbschläge wild kombiniert verpaaren, Frage ist natürlich, wie viel Sinn das macht ;) Außerdem dominieren gewisse Farben und Fellsorten über andere. (wie gesagt, ich weiß nicht, ob du das von der Kaninchenzucht her bereits kennst)
     
  8. Emelie

    Emelie Guest

    Hallo Caro,

    ja, das mit den Schimmeln/Dalmatinern hab ich schon gelesen, aber da mir die eh nicht so gefallen, ist es für mich nicht so relevant ;)

    Rass hab ich mich eh schon entschieden, hab mich in Peruaner verguckt. Hab auch schon gesehen, daß da häufig Alpakas mit drin stecken...die Löckchen muß ich jetzt nicht unbedingt haben, aber es gibst schlimmeres.

    Mußte anfänglich auch bei den Löwenwiddern und langhaarigere Tier einkreuzen, weil ich keine Löwen mit blauen Augen finden konnte. Jetzt hab ich natürlich viele Trägertiere und öfter noch mal so "Fellwuschels". Viele der Tiere waren auch Rexträger...und sowas kann sich ja auch eeeeewig durchschleppen, grade dann, wenn man das grad nicht will ;) Naja, es wird langsam :)

    So langsam weiß ich auch schon immer genauer, was ich haben möchte, nur bekommen muß ich es dann auch ;)
     
  9. Emelie

    Emelie Guest

    Bei der Kaninchenzucht gibt es immer wider das Gerücht, daß man auch da nicht Satin mit Satin verpaaren soll, es entbehrt aber jeder Grundlage. Ich kenne einige Züchter die problemlos reine Satin-Verpaarungen machen. Ehere herrscht das Problem, daß anfänglich bei Satin zu wenig selektiert wurde ;)

    Ja, das kenn ich schon, und hab mich in die Genetik auch bei Meeris schon ein bischen eingelesen ;)
     
  10. #9 VonDenRheinauen, 20.09.2007
    VonDenRheinauen

    VonDenRheinauen Guest

    Ganz wichtig, beschränke dich erstmal auf ein, max. zwei Farben.
    Hast du dir schon was ausgeguckt?
    Dann kann mir dir evtl. jemand mit den passenden Ausgangstieren empfehlen.
    Kaufe nicht blind überall etwas, damit wirst du nicht glücklich.
    Such dir einen guten(!) Züchter, der mit der Rasse vertraut ist und lass dich beraten.
     
  11. #10 Caro1989, 20.09.2007
    Caro1989

    Caro1989 Guest

    Bist du dir sicher, dass du mit den Satins anfangen willst?

    Ich habe jetzt ein Jahr lang Dalmatiner gezüchtet.
    So, anspruchsvoll die Dalmatiner auch sind, an die Satinzucht würde ich mich trozdem noch lange
    nicht trauen.

    Ich habe nichts gegen Satins (damit die Satinzüchter jetzt nicht losschreien), aber ich bin der Meinung,
    dass diese Zuchtrichtung in erfahrenere Hände gehört.
     
  12. Emelie

    Emelie Guest

    Öhm, ich züchte bei den Kaninchen Satins....bei Meeris hatte ich das erstmal nicht vor ;)

    Jau, ich hab mir mittlerweile zwei Farbschläge ausgesucht und strecke schon die Fühler.

    Ich hätte gern Peruaner in slate blue-gold-weiß und in schoko-buff (oder creme)-weiß :D
     
  13. #12 Emelie, 20.09.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.09.2007
    Emelie

    Emelie Guest

    Hey, du bist ja schonmal gar nicht soooo weit weg ;)

    Moment, trag mal mein Profil nach...
     
  14. #13 Herzdame, 20.09.2007
    Herzdame

    Herzdame Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.12.2003
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    88
    also an FRaben würde sich anbieten:

    slateblue-gold/safran-weiß (wobei das mE schwer ist und nicht uuunbedingteine anfängerfarbe wegen Schweberun usw.

    oder schoko- gold/buff/creme-weiß

    Da hättest du jeweils eine Zuchtgruppe die einerseits verschiedene Farben bietet und andererseits halt nur eine Zuchtgruppe.

    Ich würde dir zu den schokos raten, aber ich bin da als schoko-züchter auch parteiisch.... :nuts:
    Große Frage wäre auch: Wie verkaufen sich slateblues? Die haben schließlich Rubinaugen, und viele Abnehmer wollen abene diese Roten augen nicht..
    Aber da müsstest du mal nen Züchter dieser Farbe zu befragen.
     
  15. #14 Caro1989, 20.09.2007
    Caro1989

    Caro1989 Guest


    Und warum suchst du dann auch "gerne Satin oder Satinträger" ?;)
     
  16. Emelie

    Emelie Guest

    na stören würds mich ja nun auch nicht grad, muß aber nicht unbedingt sein ;)

    Sieht auch erstmal nicht danach aus. Ich hab ja schon welche im Auge ;)

    Hoffentlich klappts!
     
  17. jobea

    jobea Guest

    @ Herzdame:
    slate blues habe auch sehr oft Feueraugen oder sogar dunkle Augen.

    Und ich weiß nicht warum sich das Gerücht hält das sich rote Augen schlecht verkaufen. Bei mit hat die Hälfte meiner Tiere sogar Pinkeyes und sie verkaufen sich nicht schlechter als andere. Und die züchte ich schon seit ca 4 Jahren.

    @ Emelie:
    ich empfehle auch 1-2 Rassen. Am besten welhe die man miteinander kombinieren kann. und 1-2 Farben. Damit bist du dann schon gut beschäftigt ;-)
     
  18. #17 QueenKali, 21.09.2007
    QueenKali

    QueenKali Guest

    Hallo!

    mal was allgemeines zum slateblue:

    habe da nun schon mit vielen leuten drüber gesprochen, und slate blues zeigen, wenn dann nur phänotypische dunkle augen. genotypisch sind es rotäugige tiere mit den gleichen pale(rotaugen)-gen wie das lilac. slateblues entstanden damals durch die selektion von hellen lilacs. man hat quasi die *dunkle* variante des lilacs gezüchtet und durch diese krasse selektion und veränderung des pigmentes, die das lilac dunkler werden lies, entstand die verdünnung slateblue.

    die verdünnung des schwarz durch den rotaugenfaktor führt meist zu instabilen farben. in lilac oder slateblue zuchten sind daher unterschiedliche lilactöne auch keine seltenheit. die instabilität des palegens ruft somit auch die sogenannten schweber auf, wie man sie z.b. aus verpaarung von slateblue x lilac kennt. ist vergleichbar wenn man die farben weiß und schwarz (als krasse contrastfarben) plötzlich 1:1 mischt.

    das nur mal so am rande...

    @emilie

    ich würde dir da eher zu schoko-buff(creme)-weißen perus raten, da diese farben einigermaßen für zuchtanfänger geeignet sind. in der slateblue zucht hättest du nicht so viele kombi möglichkeiten. mit schoko-buff(creme)-weißen tieren, kannst du zb. 2 farbige noch einkreuzen sprich creme-weiß, buff-weiß und schoko-weiß (dass aus schoko-creme-weiß x schoko-creme-weiß gefallen ist).

    hast also deutlich mehr möglichkeiten als wie bei den slate blues :-)

    und die rasse peruaner an sich, mit korrektem sitz der wirbel, möglichen fehlwirbeln etc. wird dich neben den farben auch recht oft ins schwitzen bringen. :elach:
     
  19. Emelie

    Emelie Guest

    jau, ich denke auch! Hab ich ja nun auch schon bald! (wir mailten ja schon, Namensvetterin ;) ) *schonsehrfreu*
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Emelie

    Emelie Guest

    Ich brauch nochmal nen Rat ;)

    also ich hab da jetzt noch zwei Böckchen zur Auswahl in schoko-buff-weiß.

    Das eine hat eine recht ansprechende Menge an weiß, ist aber ziemlich "gebrindelt" (nennt man glaub ich so).

    Das andere ist nur an Bauch und Füßen weiß, dafür sind die anderen Farbfelder deutlich besser abgegrenzt.

    Welches sollte man da bevorzugen?
     
  22. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    4
    erstmal würde ich den nehmen der den besseren Typ und Bau und fell etc hat...die Farbe steht da hinten an...

    wenn die beiden sich in den Punkten nichts nehmen...dann wirds schwierig, denn der Phänotyp sagt nicht immer etwas über die Vererbungsqualitäten aus...lass dir evtl. mal Bilder der Eltern, Geschwister, Nachkommen zeigen...
    Ansonsten ist wahrscheinlich der mit weniger weiß, aber nicht gebrindelte der bessere...

    Caro
     
Thema:

Zuchtneuling brauch Infos :-)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden