Zu viele Schweinchen?

Diskutiere Zu viele Schweinchen? im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, sagt mal findet ihr das in Ordnung dass es immer mehr Halter gibt die mehr als 2 oder 3 max. 4 Scheinchen halten? Also ich denke da...

  1. Tapsi

    Tapsi Guest

    Hallo,

    sagt mal findet ihr das in Ordnung dass es immer mehr Halter gibt die mehr als 2 oder 3 max. 4 Scheinchen halten?

    Also ich denke da an Zuwendung, Ausmisten, Tüv usw.

    Wie soll man bitte solche Massen an Tieren täglich bewältigen? Möchte ganz sicher nicht anecken aber schaue mir hier das Treiben seit Wochen an und bin teilweise geschockt bis entsetzt. Ich kann mir in keinster Weise vorstellen wie jemand diesen Aufwand und das täglich über teils ein Jahrzehnt aufrecht erhalten kann.

    Entweder bin ich zu realistisch oder einfach zu verrückt das zu glauben. (mit geht es vordergründig um artgerechte und liebevolle Haltung).

    LG,

    Taps
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 struppi, 25.09.2008
    struppi

    struppi Guest

    Ich hab 5 Schweinchen und davon ist nur eins ein Kuschelschweinchen,
    die anderen mögen das nicht so gern.O.k.,mal im Eigenbau streicheln oder unterm Kinn kraulen,aber rausnehmen nee,nee,nee!
    TÜV mache ich immer morgens und abends beim füttern.
    Und beim ausmisten kommt es nun auf ein Schweinchen mehr oder weniger
    auch nicht an.
     
  4. #3 Californiadream, 25.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2008
    Californiadream

    Californiadream Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    23
    du nennt 5 meeris eine Masse?
    also ganz ehrlich. mittlerweile finde ich es schon fast ,,pflicht'', dass man ab 3 Meeris aufwärts hat, da das viel artgerechter für die Tiere ist und somit eben viel schöner.
    Und ich denke mit einem halbtags-Job sind um die 10 Schweinchen in einem Gehege völlig okay ;o).
    wobei ich dir ab 20 zustimmen muss, das find ich dann auch nicht mehr ,,normal'' für einen Liebhaber.
    aber jedem das seine und solange es den tieren gut geht ist dagegen nichts einzuwenden.
    (aber bei 20 tiere und , da kann mir einer erzählen was er will, da macht man irgendwann mal nicht mehr einmal in der woche mit jedem einzelnen schweinchen den tüv...zumal einem ab 20 auch nicht mehr auffällt, wenn sich bei einem etwas anbahnt, es sei denn zufällig sieht mans, aufjedenfall sieht mans nicht so schnell, wie wenns nur 5e wären).
     
  5. #4 Sumpfdrache, 25.09.2008
    Sumpfdrache

    Sumpfdrache Guest

    Hi,

    wenn es zu den Lebensumständen passt (Zeit, Geld, Platz und verständnisvoller Partner), warum nicht? Und die Schweine brauchen ja keine Zuwendung in Form von Streicheleinheiten wie Katzen oder Hunde. Meine "Zuwendung" besteht daraus, das ich mich vor die Ställe setze und sie beobachte und mit ihnen spreche. Aber genau genommen ist das eine Zuwendung für mich und den Schweinen ist´s egal, wenn ich nicht gerade ein Stück Gurke in der Hand halte.

    Wenn es die Seele streichelt, warum sollte man sich dann mit 30 oder mehr Schweinen umgeben? Natürlich immer unter der Vorraussetzung, das man sie auch vernünftig versorgen kann.

    Gruss Sumpfdrache (glücklich mit 6 Schweinen)
     
  6. #5 barbara rottler, 25.09.2008
    barbara rottler

    barbara rottler Schweine Mama

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    4
    Wir haben hier 15 eigene Meerschweinchen, wie sie untergracht sind kannst Du auf unserer HP sehen. Dann leben noch 7 Pflegeschweinchen in einem großen EB im Büro. Hin und wieder nehme ich Krankschweinchen auf, die ich dann Medizinisch versorge, da die Besitzer berufstätig sind und dieses nicht so intensiv verrichten können. Und auch kommt es mehrmals im Jahr vor, dass wir Notfälle für einige Tage bei uns aufnehmen die wir dann in eine Notstation bringen. Ach ja, nicht zu vergessen, die Urlaubsgäste, die ich aufnehme. Zur Zeit sind hier 26 Schweinchen.

    Das klingt für einige hier wahrscheinlich immens viel. Da ich aber seit einem schweren Unfall nicht berufstätig bin, kann ich mich rund um die Uhr um die Schweinchen kümmern. Somit fällt mir auch sofort auf, wenn ein Schweinchen krank ist, welches allerdings selten vorkommt. Auch mein Mann setzt sich sehr für die Schweinchen ein und hilft mir bei dem säubern der EB's, beim füttern und beim Wutzen-TÜV. Und da hier kaum ein Schweinchen ein ausgeprägtes Kuschelschweinchen ist, komm ich auch nicht in Zugzwang jedes einzelne Schweinchen zu beknuddeln.

    Finanziell kommen wir auch gut über die Runden, den Schweinchen fehlt es an nichts. Heu besorge ich beim Bauern (15 kg-Ballen/4,00 EURO). FriFu hole ich immer das jeweilige Saisongemüse und auf den Wochenmärkten oder bei Gemüsehändlern bekomme ich kurz vor Feierabend sehr oft Gemüse zum halben Preis und auch ab und zu kostenlos.

    Also kann ich behaupten, dass es den Schweinchen hier gut geht. Wäres dies nicht der Fall, würde man mir sicherlich keine Urlaubs- oder Krankschweinchen anvertrauen.
     
  7. #6 Kickie1985, 25.09.2008
    Kickie1985

    Kickie1985 Guest

    Huhu,
    Ich habe mittlerweile 10 Schweinchen und ich finde das ok. Klar ist es mehr aufwand als mit 2 und auch ist es mit mehr kosten verbunden, aber es geht. Meine Mutter und ich arbeiten beide ganz Tags (ich bin noch in der Ausbildung) und das geht alles wenn man richtig plant. Die reinigungs Tage z.B. Sind auf mittwochs und Samstags gelegt da ich mittwochs relativ früh schluss habe. An den beiden Tagen wird auch TÜV gemacht wobei der Samstags dann intensiver ausfällt.
    Gekuschelt wird hier so gut wie gar nicht. Hier gibt es nur so zwei oder drei kuschelschweinchen und das ist ja nicht viel. Da wird dann abends beim TV gucken eine runde gekuschelt und gut ist. Wenn eins krank ist geht das auch irgendwie. Z.B. mussten wir letztens päppeln. Da hat meine Mutter dann morgens vor der arbeit gefüttert da es bei ihr nicht schlimm ist wenn sie mal später kommt und dann hat der jenige gefüttert der zu erst zu hause ist und soweiter. Geht alles wenn man nur will und es organisiert.
    So lange die Tiere artgerecht gehalten werden und gut versorgt sind sehe ich da keine Probleme mehrere zu halten. Ich persönlich möchte keinen meiner stinker mehr missen müssen *g*.

    Gruß Janina
     
  8. #7 Perlmuttschweinchen, 25.09.2008
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Ich find die Aussage ziemlich unverschämt! Nur weil man mehr Tiere hat heißt das noch lange nicht das einem nicht auffällt wenn etwas nicht stimmt!

    Ich habe zur Zeit 61 Schweinchen in 3 Großgruppen und eine Rentnergruppe von 4. Und wenn ich die Schweine füttere achte ich JEDESMAL darauf ob alle sofort zum fressen kommen. Und wenn einer nicht sofort da ist, sich abseits hält oder sonst irgendwas anders ist als sonst wird das Schweinchen eingefangen und kontrolliert.

    Es gibt mit Sicherheit sogar Züchter die ihren Tieren täglich weniger Zeit schenken als ich meinen.
    Denn immer vor jeder Bucht wenigstens 15min stehen bleiben und gucken... Na ich weiß nich. Das würde dann mitunter den halben Tag dauern.
     
  9. #8 bollerjahn, 25.09.2008
    bollerjahn

    bollerjahn Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    6
    Hmmm...
    Also da sich Schweinchen ja in großen Gruppen sehr wohl fühlen, finde ich es auch okay, wenn man viele Schweinchen hat, solange man sich darum kümmert.

    Ich selber habe derzeit 7 Schweinis und ich möchte behaupten, dass ich mich gut um alle kümmere. Okay, meine Mutter kümmert sich auch um die Tiere, weil sie Meeries genauso mag.
    Ich möchte auch gerne noch 1 Tier dazu und wenn ich ein Schwein retten müsste, würde ich davon auch noch welche aufnehmen.
    Und ich denke, man kann auch mehreren Schweinchen noch viel Liebe und Zuwendung geben.


    Lieber hier aus dem Forum ein vernünftiger Halter mit 20 Schweinis, als 20 Kinder mit einem einzelnen Schweini!!!
     
  10. #9 hakischnaki68, 25.09.2008
    hakischnaki68

    hakischnaki68 Guest

    Sorry, aber dann hast du dich nicht genug über Meerschweinchen informiert. Denn wenn du es getan hättest, wüsstest du, dass sich gerade diese Tiere in großen Gruppen am wohlsten fühlen. Ich selbst habe mit 2 Schweinchen angefangen. Schön anzusehen, aber irgendwie ziemlich still. Dann kamen 2 weitere dazu und schon kam Leben in die Schweinebande :dance: Dann habe ich ein großes Gehege gebaut und noch einen Kastraten dazu geholt. Mittlerweile habe ich zwei EBs mit einer 3er Gruppe und einer 5er Gruppe. Ich bin begeistert über das Leben, dass dort herrscht. Man merkt den Tieren an, wie wohl sie sich in größeren Gruppen fühlen. Da geht die Arbeit, die man damit hat, einem leicht von der Hand. Ich habe z. Z. durch 2 kranke Schweinchen etwas mehr Arbeit und habe eingesehen, dass mir 8 Schweinchen reichen, aber diese Grenze muss sich jeder selbst stecken.

    Ich finde deine Wortwahl sehr anklagend, schade, kein guter Start hier :mist:

    Viele Grüße
    Heike
     
  11. #10 traumzauber, 25.09.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.09.2008
    traumzauber

    traumzauber Guest

    Ich finde, pauschalisieren kann und sollte man bei diesem Thema nichts.

    Selbst habe ich 4 Schweinchen und 2 Schweinchen auf Zeit, für die Dauer ihrer Vermittlung. Es ist alles eine Frage der Lebensumstände und des persönlichen Anspruches, den man mit der Schweinchenhaltung verbindet.
    Wenn für dich Voraussetzung ist, dass jedes Schwein mindesten 20 min täglich bekuschelt wird, stimme ich dir zu, dass das ab einer bestimmten Anzahl Tiere und - so wie bei mir - Vollzeitjob, Haushalt, 2 Kinder nicht mehr zu händeln ist. Der Tag hat nun mal nur 24 Stunden und die wenige Freizeit ist kostbar.

    Das Futter für 2 Gruppen zweimal täglich und zwischendurch extra noch Heu nach Bedarf sowie mal paar Minuten vor das Gehege setzen, Leckerlies geben, beobachten, ob alle Tiere zum Fressen kommen etc. dauert etwa eine Stunde. Aller 6 Tage wird gemistet. Gut, das dauert länger, keine Frage, aber diese Zeit plane ich mir bewusst ein, dabei gleich noch TÜV und Wiegen. Täglich bekuschelt wird bei mir keines der Schweinchen.

    Wenn ich noch mehr Platz schaffen würde, könnte ich mir selbst eine Gruppe von bis zu 10 Tieren als für mich machbar vorstellen.

    Nun gibt es aber einige Menschen, die aus verschiedenen Gründen nicht oder nur stundenweise arbeiten gehen und sich nichts Schöneres vorstellen können, als ihre Zeit den Tieren zu widmen. Was soll daran verwerflich sein? Im Gegenteil, ich bin froh, dass es diese Menschen gibt. Schau mal in die Notstationen bzw. deren Pflegestellen, wieviele Schweine dort mitunter sitzen und teilweise über das Normale hinausgehende gepflegt werden müssen, weil der Vorbesitzer sich einen Dreck um seine Fellnasen gekümmert hat. Da gibt man sicher den Teil der Zeit auf, den du evtl. lieber mit einem Buch, vorm Fernsehen oder im Kino verbringst.
    So unterschiedlich ist das nun mal.
     
  12. #11 Heissnhof, 25.09.2008
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Hallo,
    mit ein wenig Erfahrung und Beobachtungsgabe ist es überhaupt kein Problem, eine Gruppe von 50 Schweinchen im Auge zu behalten. Natürlich bekommen sie dann wenig STreicheleinheiten, aber das brauchen auch nicht.
     
  13. #12 Meerli75, 25.09.2008
    Meerli75

    Meerli75 Guest

    Als ich noch "voll dabei" war,hatte ich auch in der grossen Gruppe 22 Schweinchen und ich habe jede Woche den TÜV gemacht,wenn nötig Krallen manikürt ect...Ich habe sofort gemerkt,wenn es einem meiner Schweinchen in irgendeiner Form nicht gut geht oder es sich anders verhält-das bitte @California.....!!

    Das man den Überblick verliert ist Quatsch,solange man den Spass an der Sache hat!!
    Sie wurden nicht bekuschelt,aber die Gesundheitsvorsorge und die Kontrolle die war bei mir auch mit einer grösseren Gruppe gegeben!
     
  14. Carla

    Carla Guest

    Den Satz finde ich schon fast niedlich :lach:
     
  15. ThulMo

    ThulMo Guest

    Bei mi wohnen zur Zeit 5 Schweinchen, wobei ich gerne eine grade anzahl habe. Mein Maximum waren einmal 10 Schweinchen und 2 Schweinchen zu Vermittlung, die man mir quasi vor die Tür gestellt hat.

    Das war für mich ein absolutes Maximum, da möchte ich auch nicht mehr ran.

    Ich finde es in Ordnung, wenn man mehrere Schweinchen hat, solange immer der Überblick gewahrt ist und die Versorgung und Unterbringung stimmt.

    Ich sitzte auch nicht ständig vor dem Stall, sobald es Heu gibt, wird genau geschaut ob alles ok ist und wenn es FriFu gibt auch. 1x die Woche ist der SchweinchenTÜV dran, das paßt auch noch, ebenso vom Reinigungsaufwand her.

    Es geht ja nicht nur darum viele Schwenchen zu halten, sondern eine möglichst artgerechte Haltung in Form einer Sippe mit einem Kastraten. Und ich habe hier die Erfahrung gemacht, dass bei einer Gruppe von 1 Kastrat und 5 Schweinchen es ausgezeichnet funktioniert.

    Ich erstehe allgemeinhin Deine Aussage nicht, geschockt zu sein, nur weil es hier Menschen gibt, die ihren Schweinchen eine lebendige Gruppendynamik bieten möchten und deshalb mehr wie 3 oder 4 Schwenchen haben.

    in meinem Bekanntenkreis gelte schon ich als Irre, weil ich meine Meerschweinchen habe, aber für mich zählt nciht deren Meinung, sondern dass ich seit dieser konstellation kein Schweinchen mehr hatte, welches gemobbt, gejagt oder vertrieben wurde, noch dass eines hier seit über 1 Jahr gecirpt hat um event. Gruppenstreß abzubauen.

    Das die Meerschweinchen sich wohl fühlen, dass sollte an erster Stelle stehen, ist das nicht die Hauptsache? Ob nun 2,4,6,10 oder noch mehr Wutzen??
     
  16. #15 mackenziebella, 25.09.2008
    mackenziebella

    mackenziebella Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hi, also ich hab neun Schweinchen, evtl. bald 10, und ob ich nun Gemüse schnippel für vier oder gleich für 9 macht da zeitlich keinen Unterschied.
    Habe einen Ganztagsjob, bin über Mittag aber zwei Stunden zuhause, mache Schweine sauber, bereite Abendessen für sie vor und und und.
    Saubermachen ist auch nur eine Zeitfrage, maximal brauch ich einmal die Woche 2 Stunden, eher weniger (und da wird dann auch alles ausgeschrubt).
    Artgerecht heisst für mich --> große homogene Gruppe mit viel Bewegung ohne teufel komm raus todgeknuddel.
    Und auch wenn ich nicht jeden Tag die Schweinchen beknuddel, es kommt trotzdem kein Schwein was die Aufmerksamkeit (d.h. nicht nur streicheln) angeht zu kurz. Es sind sogar alle handzahm, kommen an die Hand und bleiben sitzen, für ein kurzes Streicheln.

    Also ich denke, viele Schweine sind artgerecht gehalten nicht unmöglich/pervers etc (sorry, hab während des schreibens den genauen Wortlaut vergessen)
     
  17. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Ich kan mir schon vorstellen, daß Tapsi Zweiffel hat und ich finde die Frage auch garnicht schlimm. Es ist einfach eine andere Art von Meerschweinchen Haltung. Und wenns deine eigenen sind, dann siehst du auf einem Blick auch bei 30 Stück ob einem etwas fehlt. Wenn es nicht deine eigenen sind die du täglich versorgst, dann hat man da nicht so schnell den Überblick.
    Aber was auch schon die anderen gesagt haben, mir sind 9 Meeris auf 1,70x2 meter lieber als 2 Meeris in einem 100er Käfig. Und die Haltung ist sicher artgerechter.
    Gruß Shamma
     
  18. Milli

    Milli Guest


    Ich finde das vollstens in Ordnung :winke: ....sogar super artgerecht, wenn man den entsprechenden Platz hat.....viiiiellll artgerechter als wenn man nur zwei oder drei Schweinchen hat. In meiner großen Gruppe laufen 18 Tiere....und da ist immer was los!

    Man muß halt Zeit investieren zum Beobachten, das ist wichtig.....gucken das alle zum Fressen kommen usw.......aber die Zeit kann ich täglich aufbringen :winke:

    Bekuscheln tu ich nur die wenigen Schweine die es mögen.....die meisten stehen eh nicht drauf. Wenn ich mich mit ner Gurke den Stall setzte und 18 schweinchen mich belagern......ist schon süß!

    Das einzigste "Problem" tritt bei der Haltung vieler Meeris auf, wenn man eine Krankheitswelle erwischt.....dann kann man auch mal schnell in Bedrängnis kommen, zeitlich und finanziell.
     
  19. #18 Manu911, 25.09.2008
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.417
    Zustimmungen:
    692
    Hi,

    muss ich doch auch mal meinen Senf dazugeben *g*. Ich habe bei meiner aktuellen Gruppe mit 2 Schweinchen angefangen die sich immer gezankt haben (Bella und Jenny) woraufhin ich mir gesagt habe dass dann eben noch eine Nr.3 dazukommen wird. Kaum war Nr. 3 (Flocke) da haben sich Bella und Flocke gegen Jenny verbündet. Eine Lösung musste her und zwar in Nr. 4 (Dori). Dori und Jenny verstanden sich prima, Bella und Flocke waren glücklich und somit war ich es auch und wollte nur noch einen Kastraten für meine Damen haben welcher dann auch einzog (Bruce). Dann hatte ich etwa 3 1/2 Jahre lang eine Gruppe aus 5 Schweinchen bis mein Kastrat verstarb. 1 Monat später zog dann wieder ein Kastrat (Diego) ein, diesmal aber zusammen mit einem Mädl (Amy). Nun einige Zeit später hatte ich mich in 2 Schweinchen verliebt, 1 davon ist bereits eingezogen (Cora), das Andere folgt am Samstag (Hermine).

    Ich habe mich somit von 2, über 5 auf dann 8 Schweine hochgearbeitet. Ob es zuviel ist? Ich denke es kommt auf den Halter an, mir geht es auch um eine liebevolle Haltung.

    Bei mir haben die Schweinchen zwar aktuell im Innengehege nicht den wahnsinns Platz ABER es ist bereits eine Erweiterung geplant die spätestens Ende November vollzogen wird und sie dann auch wieder massig Rennfläche haben. Über den Sommer biete ich ihnen einen RundumdieUhr-Durchgang auf den Balkon an auf dem sie ein Gehege haben und sich richtig austoben können, nur wenn es kühler wird schließe ich die Balkontüre auch aus Gründen der Kosteneffizienz bei der Heizung.

    Ich mache wöchentlich Meeri-TÜV mit allen Nasen so wie es sich gehört, ich habe täglich jedes Schweinchen einmal kurz draußen und fummel es ab und entdecke dabei dann auch frühzeitig wenn etwas nicht stimmt. Ich beschäfte mich auch täglich mit den Schweinchen, rede mit ihnen, setze mich vor den Bau und ernte dafür von ihnen auch die volle Aufmerksamkeit, sie kommen zu mir, schlecken mir die Finger ab, schauen mich an wenn sie irgendwas brauchen. Sie sind mittlerweile schon größtenteils soweit dass sie sich nicht gegenseitig das Futter klauen sondern nochmal zu mir nach vorne laufen und mich fragend anschauen ob ich nochmal etwas für sie habe. Sie geben mir ihr Vertrauen wenn sie sitzen bleiben und sich die Näschen kraulen lassen, wenn sie sich ohne Wegzurennen einfangen lassen wobei dies nicht alle tun aber jedes Schweinchen hat seine Persönlichkeit und die kann ich dir bis ins letzte Detail ganz genau beschreiben da ich sie dafür noch gut genug studiere. Diese Persönlichkeit darf sich das Schweinchen auch behalten, es wird nicht zum Kuscheln in dem Sinne gezwungen, das tägliche Rausnehmen dient ihrer Gesundheitskontrolle, gekuschelt wird nur mit den Schweinchen die dies auch wirklich genießen. So kommt es auch dass meine Jenny oft meine volle Aufmerksamkeit fordert weil sie stundenlang täglich kuscheln möchte und dies dann eben auch darf bis sie selbst wieder in den Eigenbau zurück möchte.

    Ich habe mir bei 8 Schweinchen in Innenhaltung eine Grenze gesetzt die ich nicht überschreiten werde, für mich zählt einfach dass ich jedes kleine Persönchen noch sehr gut kenne, allen Schweinchen gerecht werde, keines vernachlässigt wird und sie immer schön mit ihren Popos auf nem sauberen Untergrund sitzen und genug zu futtern haben.

    Gestern war es hier ein Bild für die Götter als ich ihnen wieder eine ihrer heißgeliebten Hängematten eingehängt habe, es wurde um die Wette gepopcornt und bei 7 Schweinchen sieht das wirklich schon fast aus wie in einer Pfanne mit springendem Popcorn :D

    Nein ich bin glücklich so wie es ist, freue mich noch auf Nr. 8 und dann ist hier Ruhe. Ich bin auch super glücklich über die Truppe wie sie ist. Ich habe hier immer 1 Wachschweinchen, sprich von den 7 schlafen 6 aber 1 ist immer wach und am Futtern und dabei wechseln sie sich ab. Das hatte ich bei weniger Schweinchen auch aber dadurch dass es weniger Schweinchen waren verkürzte sich die Ruhezeit der Schweinchen also finde ich es so gesehen nun auch besser.

    Die Schweinchen unterander sind auch viel glücklicher. Ich habe sie ja in ner kleineren Gruppe erlebt aber wenn man hier sieht wie z.B. Jenny sich freut dass so viele Schweinchen da sind geht einem das Herz auf. Sie knutscht mit Diego dem Kastraten indem sie ihm seine Schnute ableckt, er knutscht sie zurück, dann läuft sie an Amy vorbei die entdeckt dass Jenny ein Tränchen an ihrer Wunde hat (Augenentfernung) und schleckt ihr dann da alles wieder vorsichtig trocken (sie ist unser Krankenpflegeschweinchen und hat sich Jenny angenommen), dann gehts zu Cora und die bekommt ein Bussi aufs Öhrchen gedrückt, mit Bella teilt sie sich alles bis zum letzten Bissen ohne auch nur einen Streit, mit Dori sowieso, ... meine Schweinchen schmusen eben auch miteinander und mögen sich und das bestärkt mich darin dass diese Gruppe wirklich ideal ist.


    Sicherlich muss man einplanen dass es stressig wird wenn jemand krank ist, hatte es ja jetzt mit Jenny erlebt. Da gabs ein gesondertes Gehege in dem sie saß und zwar alleine weil die Gefahr zu groß war dass jemand an die Wunde geht, dann ständig Medikamente geben, Schweinchen beschäftigen und über das Alleinsein wegtrösten und dennoch war es so zuckersüß dass ALLE übrigen Schweinchen vorne am Rand vom Eigenbau aufgereiht standen und rausschauten sobald Jenny sie gerufen hat. Sie stand dann bei sich am Gehegegitter und schaute zu den Anderen und die schauten alle gemeinsam zu ihr raus. Sowas ist einfach traumhaft :slove2:



    Du siehst es geht auch mit größeren Gruppen und jeder Mensch kann bis zu einer gewissen Zahl auch den Standard halten, manche können dies nur bis 3 oder 4 Meerschweinchen bis es ihnen zuviel wird, andere können dies noch bei viel viel mehr Meerschweinchen. Gut ich denke wenn man dann mal 60 Stück oder mehr hat wie in manchen Zuchten sieht es schon wieder ein wenig anders aus denke ich.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Perlmuttschweinchen, 25.09.2008
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Jaja wie wahr.
    Das ist echt schwierig. Ich meine 2 mal täglich AB gegen haut ja noch hin, aber wenn es dann mehreren so schlecht geht das man mehrmals täglich päppeln muss... Das ist echt nimmer lustig. Und womöglich noch 3-4 mal wöchentlich dann zum TA :uhh:
    Und das muß man eben dabei auch berücksichtigen wenn man sich viele Tiere anschafft. Aber ob man nun sagen wir 2 Tiere päppeln muss oder 10... mit einem Vollzeitjob ist das auch mit 2 Tieren wohl nicht zu machen.
    Welcher Chef gibt denn freiwillig sofort Urlaub wenn man sagt meine Meeries sind krank und ich muss die päppeln?
     
  22. #20 DiePilzin, 25.09.2008
    DiePilzin

    DiePilzin Guest

    Wenn du das "Treiben" hier lang genug beobachtet hättest, wäre dir aufgefallen, dass sie hier alle gut um ihre Tiere kümmern, egal wieviel sie haben.

    Ich habe zehn Schweichen und habe damit meine persönliche Grenze erreicht, aber wenn jemand 15, 20 oder 50 Schweine hat, warum soll er sich nicht richtig um sie kümmern können?
    Zumal Schweinchen sich in größeren Gruppen deutlich wohler fühlen. Ich hab es doch an meiner eigenen Gruppe gesehen, vor allem der Kastrat blühte mit jedem Mädel mehr auf und er liebt sein Harem.
    Ich kenne jedes meiner Schweinchen in und auswendig und mir fällt sofort auf, wenn etwas nicht in Ordnung ist, auch wenn ich nicht 24Stunden am Tag vor dem Stall hocke!

    Ich finde es nicht in Ordnung, dass du über Sachen urteilst, von denen du offensichtlich keine Ahnung hast, sonst würdest du so nicht schreiben. Nur leider sind einige andere auch der Ansicht bei mehr als vier fünf Tieren ist man automatisch ein Messie und hat nichts mehr unter Kontrolle. :eek3:
     
Thema:

Zu viele Schweinchen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden