zoohandlungsschweinchen und Nahrungsaufnahme

Diskutiere zoohandlungsschweinchen und Nahrungsaufnahme im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; hallo bekannt von uns haben mal wieder einen schnellschuß unternommen und ein schweinchen aus dem zooladen gekauft. sie haben mehrere schweinchen...

  1. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    bekannt von uns haben mal wieder einen schnellschuß unternommen und ein schweinchen aus dem zooladen gekauft. sie haben mehrere schweinchen und dieses schweinchen war ja "sooooooooo süß". ok. nun sitzt dieses schweinchen, total verstört und verängstigt bei denen im käfig. man sieht es sehr selten weil sie nie aus dem häuschen kommt. kein wunder wenn man allein im laden sitzt und öfter am tag das häuschen umgedreht wird damit man es sehen konnte.
    laut zooladen wäre sie 14 wochen alt. ich hab meine bekannten heute besucht weil ich das schweinchen sehen wollte. nun ist es so, das sie nicht wissen ob es frisst. meist hockt es anscheinend im häuschen. futter das ins häuschen gelegt wird, wird nur angeschaut und dann kommt die restliche meute und frisst es weg.
    ich habe sie dann gewogen und sie war bei 368 gramm. sie haben das schweinchen seit dienstag. mal angenommen, das schweinchen hätte seit dienstag nur sehr wenig oder garnix gefressen, würde man das heute merken? also schlappheit und trägheit usw? mir machte es einen fitten eindruck. nur eben verängstigt. ich habe heute mal gesagt, ob es nicht besser wäre, statt häuschen unterstände zu nehmen. so würde man sehen ob sie frisst. andererseit nimmt man ihr den schutz weg. was meint ihr wie alt sie ist mit 368 gramm? ich gehe sie am sonntag nochmal besuchen und dann wiegen wir nochmal.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Medanos, 04.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.06.2010
    Medanos

    Medanos Guest

    Meine waren mit 1,5 Monaten (geb 10.3 - am 24.4 hatten sie 370 g) so schwer.
    Bei den beiden anderen kenne ich das genaue Geburtsdatum nicht - die waren aber alle fast immer gleich schwer.

    Ich denke man würde das deutlich kennen wenn es kaum frisst!?
    Ev mit einem ruhigen extra setzen und beobachten?
    Unterstände sind sicher ne gute Idee!
    Grünes werden die kaum kennen - oder?
     
  4. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    momentan füttern sie nur trockenfutter und heu. trockenfutter ist es wohl gewohnt und heu auch. mit grünfutter haben sie es nur wenig versucht. die kleine sitzt nun momentan mit einem ruhigen schweinchen zusammen. aber wenn futter da ist, dann ist das auch nicht mehr ruhig. wir kennen das ja.
     
  5. #4 pueppy05, 04.06.2010
    pueppy05

    pueppy05 Guest

    Also ich würde das Tier auf Grund des Gewichtes auf etwa 6 Wochen schätzen,wichtiger ist eigentlich wie der Zusatnd des Tieres ist?Also ict es gross gebug um 14 Wochen zu sein und ist es dann sehr dünn?Oder generell eher dünn?Ein Foto wäre gut,so von oben drauf gemacht quasi!So könnte man da eher was zu sagen denke ich.
     
  6. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    also ich hatte die maus heute in der hand. ich denke von größe und gewicht her passt das schon. das einzige was da nicht passt wäre die alterangabe.
    das ist nun aber eher zweitrangig. eigentlich ja egal ob 6 oder 14 wochen. es ging ja mehr darum, ob man es merken würde wenn sie nicht fressen würde. wenn man den raum betritt rührt sie sich keinen cm mehr und man sieht garnix ob sie frisst.
     
  7. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Wenn sie gar nicht frißt, würde sie aufgasen, weil die Nahrung im Darm vergärt. Meerschweinchen haben ja einen sogenannten Stopfdarm, der hat kaum eigene Muskulatur. Der Nahrungsbrei kann nur weitertransportiert werden, indem von vorne neue Nahrung nachkommt. Falls das unterbleibt, kommt es zur Fehlgärung, was bei Schweinchen zu Kreislaufproblemen bis hin zum Tode fühen kann. Wenn das Schweinchen gar nicht frißt. was sich ja durch mehrmaliges Wiegen täglich leicht feststellen läßt, muss es mit einem speziell zusammengestellten Breifutter gepäppelt werden.
     
  8. #7 pueppy05, 05.06.2010
    pueppy05

    pueppy05 Guest

    Also erstmal entschuldigung für all die Rechtschreibfehler oben!Oh man,war ich müde gestern.
    Ich denke auch das viel wichtiger ist ob das Tierchen von der Gesamtkondition gut aussieht.Und wenn sie garnicht fressen würde denke ich würde man das auch merken,dann würde sie ja merklich abbauen.Ich würde es so machen:Käfig mit Schweinis drin an ein Ende des Zimmers,Stuhl zum draufsetzten ans andere Ende und dann schön lecker Futter rein,Melone+Gurke oder sowas was halt richtig lecker ist,so und dann heisst es warten und gucken.Wenn ich mich bei meinen Cuys hinsetzte dann kommen sie auch alle fressen.Und ich sitzt dann nur n halben meter daneben.So kann ich sehen ob meine auch alle fressen.
     
  9. #8 Sumpfdrache, 05.06.2010
    Sumpfdrache

    Sumpfdrache Guest

    Moin,

    ich finde die Idee mit dem Unterstand auch sehr gut. Und wenn man den Unterstand in die Stallecke stellt, hat es auch noch Schutz von Oben/einer Seite und Hinten. So kann es die Umgebung aussreichend beobachten und dann irgendwann festzustellen, das nichts schlimmes passiert und selbst eben auch gesehen werden, ohne das man das arme Schwein ständig aus dem Haus scheuchen muss.

    Ansonsten würde ich das Futter des täglichen Bedarfs wie schon passiert direkt vor den Unterstand/das Haus legen (bzw. Wassernapf oder Flasche eben stellen oder hängen). Auf jedenfall ordendlich Heu rein, denn das ganze Heu können die neuen Partner ja nun auch nicht wegfressen. Das Trockenfutter kann man ja auch einfach lose reinwerfen nicht im Napf, denn so ist die Chance schon mal höher, das es ein paar Leckereien bekommt, ohne sich am Napf durchsetzen zu müssen. Wenn deine Bekannten mit Frischfutter anfangen, gilt das gleiche.
    Ansonsten eben täglich wiegen, auch wenn das für die kleine Maus fürchterlich ist. Nur so könnt ihr genau sagen ob sie frisst und ggf. einschreiten wenn sie es nicht tut. Aber man sieht das ja auch an den Köttelchen. Wenn die Partnertiere schon ausgewachsen sind, dürfte ein deutlicher Unterschied zwischen den Kötteln des Neuzugangs und denen der älteren Schweine sein, denn die neuen Köttel sind deutlich kleiner. Heisst: findet ihr keine Miniköttel, dann setzt das Kleine nicht ab, und wenn sie nicht absetzt, frisst sie auch nichts (Stopfdarm).

    Ich bin aber guter Dinge, dass der Hunger das Kleine raustreibt, zumindest dann wenn kein Mensch in der Nähe ist. Meine Mini hat auch ewig gebraucht bis sie sich an die neue Umgebung gewöhnt hat und hat sich die ersten drei Monate kaum blicken lassen. Aber verhungert ist sie nicht. Sie hat sich geholt was sie brauchte wenn ich nicht im Raum war.

    Gruss Sumpfdrache
     
  10. #9 Sternfloeckchen, 05.06.2010
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Unterstände sind zum Eingewöhnen in der Situation geeigneter als Häuser, finde ich auch.

    Das neue Schweinchen wird wahrscheinlich nachts im dunkeln fressen. Da sehen sie nicht nur die Zweibeiner nicht, auch die Mitschweine weniger.

    Neben Heu und TroFu die Frischkost immer an so vielen Plätzen reingeben, wie Schweinchen da sind. Und dann Geduld. Das Schweinchen wird sich an die neue Umgebung gewöhnen und auch an die Mitschweine und in einigen Wochen wird sie vielleicht das erste MS bei der Fütterung sein.

    Regelmäßig wiegen werden die Halter ja bestimmt auch machen.

    LG von
     
  11. #10 Canadia, 05.06.2010
    Canadia

    Canadia Guest

    Hallo...sitzt die Kleine in einem Käfig? Dann könnte man ja noch zusätzlich zum Unterstand (finde ich auch besser als Häuschen) einen Teil mit einem Handtuch abdecken.

    Das bringt den Nasen auch noch eine Portion Sicherheit :-)

    Das würde ich einem nach oben offenen Gehege natürlich auch funktionieren
     
  12. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    gestern hatte das schweinchen 368 gramm als ich dort war. heute morgen dann nur noch 355. meine bekannten kennen sich mit minischweinchen nicht aus und haben angst bekommen. ich hatte schon man nachwuchs hier und päppeln kann ich auch. habe zwar kein cc daheim aber böller. und die tuns zur not ja auch. ich hab das schweinchen heute geholt. sie heißt paula und sitzt nun bei meinen ruhigen kandidaten. war überhaupt kein problem. sie lassen das schweinchen in ruhe. ich hab die häuschen alle raus. einen unterstand rein, und eine dünne decke um eine stallecke gelegt. ich hab nun in der mitte einen großen heuberg gelegt. da wuselte sie nun auch ein paar mal rum und einen heuhalm hab ich auch schon gesehn den sie verdrückt hat. karotte wird nur ganz wenig angeknabbert. ich bin die ganze zeit schon am überlegen was man ihr gutes tun kann. ich hab vorhin ein paar böller eingeweicht und ihr gegeben. sie hat es neugierig aufgemampft. ich wiege sie dann morgen früh wieder. so ein klein wenig angst hab ich ja schon.aber wenn man eure beiträge so liest, dann bin ich schon beruhigt. danke.
     
  13. #12 Canadia, 05.06.2010
    Canadia

    Canadia Guest

    Biete ihr doch mal einen Stengel Petersilie an oder ein Blättchen Löwenzahn...ich denke, da wird sie nicht widerstehen können ;).....oder ein kleines Stückchen Fenchel, das lieben meine z.B. auch
     
  14. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    petersilie hätte ich sogar aufn balkon. stimmt. da bin ich noch garned drauf gekommen. wenn ich ihr löwenzahn gebe dann lässt sie ihn liegen. bis jetzt hab ich nur bissi heu gesehn und eben ein paar bissen von der karotte. mehr noch ned.
     
  15. #14 Canadia, 05.06.2010
    Canadia

    Canadia Guest

    Wenn sie sich eingelebt hat, schaut sie sich das dann von den Großen ab, was man alles futtern kann :-) und ich finde, es liest sich doch ganz gut - denn fressen tut sie ja......zwar nicht viel aber die Böllerchen bringen ja auch schon ne Menge :-)

    Futtert sie denn mit den anderen zusammen wenns FriFu gibt?
     
  16. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    bis gestern mittag saß sie nur in der ecke und schaute dem kastraten beim essen zu. ich war da schon leicht unruhig weil sie so garned fressen wollte. ich hab ihr dann nochmal böller gegeben. meine absicht war es eignetlich, das sie heute morgen das gewicht zumindest gehalten hätte. ne zunahme wäre zuviel gewesen. gestern nachmittag hab ich dann noch futter rein und wir sind in den garten gegangen. sprich, in der wohnung war es ruhig. als wir kamen gingen wir auch bald ins bett und paula hatte wieder ruhe. heute morgen traute ich meinen augen nicht. ich hab heu rein, löwenzhn rein und nach wasser geschaut. und dann stand der kastrat hier und paula saß daneben. und beide stürzten sich auf den löwenzahn. gras rührt sie nicht an aber löwenzahn. also wissen wir ja was wir zu tun haben. meine bakannten haben gestern abend auch noch angerufen und nach ihr gefragt. und so zwischen den zeilen konnte man raushören das sie auf ein "problemschweinchen" eigentlich keine lust haben. ich seh das nicht als problemschweinchen weil sie anscheinend nur eine ruhige umgebung und zeit braucht. bei uns ging es ja auch. gut diese bekannten haben noch 2 hunde, 4 katzen und 5 andere schweinchen (auf viel zu engen raum) da bleibt der streß nicht aus. und bei 3 kindern eh nicht. jetzt bin ich am überlegen. und wo ich eben das wiegeergebniss mit 372 gramm gesehn habe erst recht.
     
  17. #16 Canadia, 06.06.2010
    Canadia

    Canadia Guest

    Na, dann haben sich ja 2 gefunden ;)

    Mein Babymädelchen hat sich damals auch an den Kastraten gehalten, das scheinen ja richtige Ersatzpapis zu sein und auch heute noch rennt sie ihm permanent hinterher :rofl:

    Sogar wenn er beim Heu sitzt und mampft und sie grad mal nicht futtert, legt sie sich dann halt neben ihn und guckt ihm zu :heart:

    Schön zu lesen, dass Deine Kleene allmählich Vertrauen gewinnt :-)
     
  18. #17 Sternfloeckchen, 06.06.2010
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Es ist doch noch garnicht gesagt, dass dieses Schweinchen ein "Problemschweinchen" ist.

    Das Tierchen hat sich nicht nach den Erwartungen der Käufer verhalten, dass ist alles. Bei einer Familie mit 3 Kindern und soundsoviel Tieren kann man wohl fragen, wer da überhaupt "artgerecht" versorgt wird?

    Mit Geduld und guter Gesellschaft, wie Deinem Kastraten, wird es schon noch ordentlich groß. Vielleicht fehlten in der Zoohandlung die erwachsenen Vorfresser ja auch, wer weiss.

    LG von
     
  19. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    also paula (ich finde diesen namen so schrecklich) ist sicher kein problemschweinchen. heute hatte ich sie ne stunde im garten und danach hatte sie 385 gramm auf der waage. hatte schon angst das sie sich überfressen hatte, aber ihr gehts gut. sie braucht eben zeit. sie wurde bei o.b.i gekauft und der hier bei uns ist nicht so prickelnd. kein wunder das die kleine komplett durch den wind ist.
    ich hab zwar ein schweinchen gesucht, aber ein omaschweinchen weil unser kastrat schon uralt ist. eigentlich dachte ich, das die schweinchen bei uns ein aussterbendes volk ist. aber meistens kommt es eh anders als man denkt.
    naja da ist das letzte wort noch nicht gesprochen. mein mann meinte zwar das die kleine dem alten ganz gut tut. aber ich weiß nicht ob ich dem opi soviel streß antun soll. und für zwei babies hab ich keinen platz. sonst hätte ich paule noch eine spielgefährtin dazu. aber das geht nicht.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    so ein kleines update. paula blüht langsam auf. klaut dem kastraten das futter aus dem schnäuzchen und ist frech wie oskar. heute hatte sie 391. ich hoffe sehr das sie nicht tragend ist. das kann man bei zooladenschweinchen ja nie genau wissen.
    so wie es momentan aussieht, wird paula wohl bleiben. die bekannten haben sich schon wieder "ersatz" geholt weil die restlichen schweinchen ja nicht schon genug waren. sie würden paula ja wieder holen aber sie haben angst das sie dann wieder probleme macht oder gar tragend ist.
    ich finde die vorstellung, das ich paula da in diese haltung zurück geben soll, auch ned so gut. sie ist eben schreckhaft.und das sicher auch mit recht. meine tochter kümmert sich sehr liebevoll um die beiden und man kennt es jeden tag mehr wie sie langsam auftaut.
     
  22. #20 Sternfloeckchen, 09.06.2010
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Klein Paula

    Ich denke, für Klein Paula wär es jetzt mal wichtig, dass sie wenigstens 3 Monate in geeigneter Gruppe, wie bei Dir bleiben kann, damit sie ggf. fehlende soziale Entwicklung nachvollziehen kann. Dann wird sie auch weniger schreckhaft werden.

    Wenn sie jetzt schon wieder in eine fremde Gruppe soll, ist das nicht gut.

    Wenn Du sie schlussendlich nicht für immer behalten kannst, behalte sie wenigstens fortan für ein Viertel- oder ein halbes Jahr, damit sie an Deinem Kastraten einen Erwachsenen hat, an dem sie sich "aufrichten" kann. Stabile Beziehung und Sicherheit ist alles für kleine Schweinchen.

    Schön, dass sie wächst und Mut entwickelt. Futter aus dem Schnäuzchen erbetteln ist in dem Alter genau das richtige Verhalten!

    Alles Gute,

    LG von
     
Thema:

zoohandlungsschweinchen und Nahrungsaufnahme

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden