zoff bei den jungs

Diskutiere zoff bei den jungs im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; hallo, ich hab ein problem mit meinen beiden mänl. meeris ... und zwar: vor ung. einem monat hat mir eine freundin ihre 3 mädels zum...

  1. #1 Unregistriert, 05.02.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    hallo,

    ich hab ein problem mit meinen beiden mänl. meeris ...
    und zwar:
    vor ung. einem monat hat mir eine freundin ihre 3 mädels zum aufpassen gegeben.
    ich habe die 5 meeris im gleichen raum gehalten (natürlich in 2 käfigen).
    wir haben uns schon vorher gedanken gemacht ob das so gut .... da aber nach 2 tagen kein streit zwischen den jungs ausgebrochen ist habe ich gedacht dass das so doch ganz gut klappt.... naja jedenfalls bis die mädels länger im käfig waren und der geruch sich dadurch umeiniges verstärkt hat ... und dann gings los....

    ung. nach 4 tagen hab ich bei meinem alten meeri (strupi) gemerkt dass er eine kale stelle am hinteren bereich am rücken hat. zuerst habe ich gedacht dass es milben seine könnten, also wollte ich gleich am nächsten tag zum tierarzt.als ich aber am nächsten morgen extrem lauts quiken von unten gehört habe, habe ich feststellen müssen dass das andere meeri (Kleiner) strupi im großen häuschen weh getan hat. zuerst dachte ich das er auf struppis wunde stellen gestiegen ist und das ihm weh tut. desswegen hab ich die beiden erst mal getrennt.
    am selben tag bin ich noch zu unserem züchter gefahren, der uns gesagt hat dass die beiden sich gezofft haben und dass das 100 prozentig was mit den weibchen zu tun hat.
    diese haben wir sofort in ein anderes zimmer gestellt.

    ung 3 tage nachdem meine freundin ihre meeris wieder abgeholt hat habe ich versucht die beiden zusammen zu bringen, was aber überhaupt nicht gekalppt hat....
    danach hab ich mir vorgenommen sie jeden tag für ca 1 stunde (unter beaufsichtigung) zusammen zu tun. durch stress in der schule und andere sachen ist das leider nicht zu stande gekommen :(
    als ich es aber das eine mal probiert hab liefs anfangs ganz gut und konnte sie auch mal allein lassen.bis ich gegen abend bemerkt hab dass strupi wieder eineverletzung an der lippe hat.
    also wieder karantäne für beide....

    zur info : wenn ich die beiden zusammen setzt ist das dann so :

    der kleine umgurrt struppi die ganze zeit und will ihn besteigen.struppi mag das überhaupt nicht und klappert ihn an. wenn struppi aber ins kleine häuschen(also wo nur 1 meeri reinpasst) geht
    ist es meisten friedlich naja solange er halt drinnen bleibt...oder der kleine stellt sich so lang vor das häuschen hin bis struppi in anklappert und (schlimmsten falls) richtig aggressiv auf ihn zudonnert sodass das streu 20 cm hoch fliegt.

    nun sind die beiden also schon 1 monat allein getrennt aber im selben käfig
    (plexiglas dazwischen) ich fühle mich total schuldig und verantwortungslos dass ich mich nicht früher informiert hab ... bitte helft mir und sagt ob es noch eine chance für die beiden gibt und wie ich das anstellen muss

    struppi ist ca 3,5 - 4 jahre
    kleiner ist ca 1.5 -2 jahre
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 07.02.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Also ich bin zwar kein Böckchen Experte aber soweit ich hier immer wieder gelesen habe, ist immer wieder trennen und wieder zusammengeben auch nicht gut, da das immer wieder wie eine neue Vergesellschaftung ist. Ob das mit den Weibchen zusammenhängt kann ich nicht sagen ist aber gut möglich. Wie viel Platz haben die Meeris? Auf jeden Fall brauchen Böckchen viel Platz ca. 1m²/Schwein und viele Häuschen / Unterstände. Vielleicht können dir erfahrenere Meeri Halter noch weitere Tipps geben. Hoffe das es bald wieder klappt mit den Meeris.
     
  4. #3 Unregistriert, 07.02.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Platz

    Platz und Beschäftigung
    Haselnußzweige, wechselnde Verstecke, Käfig verdoppeln
    sie brauchen auch deine Stimme und die Fütterung, die darf gerne ne halbe Stunde dauern
    mach was spannendes, lass dir was einfallen, die zoffen sich zu 99% aus Langeweile
    Alles Gute für dich und die Winzis
     
  5. #4 Fragaria, 08.02.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Hallo,

    sie sind nicht kastriert, richtig? Da sind Probleme eigentlich früher oder später vorprogrammiert. Die Mädels haben es wahrscheinlich ausgelöst (Bockgruppen sind wohl recht "störungsanfällig" wie man hier immer wieder liest und eine 2er-Gruppe eh eine ungünstige Konstellation). Jedenfalls sagen eigentlich alle immer: wenn man trennt, dann für immer! Dass sie sich durch das Plexi sehen, sich also ständig weiter anstressen können, macht die Situation sicher auch nicht besser. Ich würde die beiden kastrieren lassen und wenn genügend Platz vorhanden ist, für beide je 2 Mädels besorgen oder wenn nicht genügend Platz vorhanden ist einen abgeben. Dass sie nochmal harmonisch miteinander "können " wage ich eher zu beszweifseln wenn die Streitereien schon so ein Ausmaß angenommen haben.

    *wink*
    Gabi
     
  6. #5 Unregistriert, 08.02.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    ja also unser käfig ist handgemacht und hat die maße 55 cm x 140 cm , und das dann mal 2 ... also diese beiden einzelnen käfige sind in nem rechten winkel zusammen gestellt.

    ich hab sie die letzten 2 tage für insg. 3 h zusammengetan und es lief hauptzächlich friedlich. abgesehen wenn sie sich angeklappert haben, hab ich kurz meine hand dazwischen gehalten und dann war eig. schnell wieder ruhe :) . denke wenn ich das jetzt weiter so mach wird das schon wieder ....

    hab auch vor bald klicer training zu machen ... hab mir schon ein buch dazu bestellt :)
    ja dazu hab ich auch noch ne FRAGE und zwar : wie habt ihr das gemacht ? weil ich möchte meine im eingegrenzten zimmer frei rum laufen lassen und die meisten meeris werden ja nicht stubenrein und machen überall hin ... also dann extra teppich drauf legen wo sie draufmachen können oder doch beibringen stubenrein zu machen ... aber wie macht man das dann ??

    LG
    :)
     
  7. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.621
    Zustimmungen:
    199
    Bitte nicht! Das ist enormer Stress für die Tiere. Wenn du sie vergesellschaften möchtest, dann musst du sie zusammen lassen! Starke Nerven sind gefragt. Eine blutige Lippe kann vorkommen, das ist kein Grund zur Trennung. Verletzen sie sich stärker, musst du trennen und zwar dauerhaft! Bitte sehr gut beobachten. Allerdings ist ständiges Trennen und wieder neu Zusammenführen ganz schlecht!! Bei den Meerschweinchen gibt es keine "zarte" Herangehensweise an die Vergesellschaftung oder eine schrittweise Zusammenführung. Das muss in einem Rutsch passieren. Alles andere ist kontraproduktiv!
    Übrigens: mit deiner Hand wäre ich vorsichtig! Sollten die Schweinchen mal richtig aufeinander losgehen, hast du schnell ein Loch in der Hand, wenn du dazwischen greifst! Die sehen dann die Hand vor lauter Angriffsstimmung nicht.

    Jetzt da du sie eh getrennt hast, würde ich sie grad beide kastrieren lassen. Das senkt den Hormonspiegel und ist noch dazu eine gute Investition für die Zukunft. Bzw. sollte die Vergesellschaftung nicht klappen, müssen die Beiden nicht mehr ewig alleine hocken bis sie zu Mädels können. Dass Einzelhaltung ganz schlimm für Meerschweinchen ist, weisst du ja.

    Wichtiges noch zur Einrichtung: du hast mit deinen zwei unkastrierten Böcken, wie du nun siehst, eine anspruchsvollere Meerschweinchenhaltungsform gewählt. Bei dieser Haltungsform ist es sehr wichtig, dass das Gehege gut strukturiert ist. Nur Häuschen mit zwei Ein- und Ausgängen anbieten bitte! Auch Unterstände eignen sich gut. Es darf nirgends Engstellen geben! Ansonsten kann der eine Bock den anderen in die Ecke drängen, der Unterlegene kann nicht ausweichen und bekommt was ab. Auch viel Lauffläche ist wichtig, die Böcke müssen sich aus dem Weg gehen können.

    Meerschweinchen werden nicht stubenrein. Allerdings pinkeln sie am liebsten dort, wo es bequem ist. D.h. am ehesten kannst du es steuern, wenn du ihnen in einem Unterstand/Häuschen weiche Decken anbietest. Die Böhnchen lassen sie aber überal liegen, das lässt sich leider nicht abtrainieren.
     
  8. #7 Unregistriert, 10.02.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    tja ... um eine kastration komm ich jetzt wohl nicht meht rum ... naja wenns was hilft dann probier ichs auf jeden fall mal :)
    was muss ich dann beachten wenn ich die beiden wieder vom T.A. abhole ? gleich zusammen, vorher neue einrichtungsgegenstände, ... ?

    LG :)
     
  9. #8 Tequila28.10.10, 15.02.2011
    Tequila28.10.10

    Tequila28.10.10 Guest

    Ich würd dir empfehlen, alle Häuser mit nur einem Eingang auf jeden Fall zu entfernen. Das provoziert die Streitereien nur. Bau lieber Unterstände. Das ist relativ schnell erledigt. Ein Brett, vier Beine - fertig! Und wenn du dann versuchst, die beiden zu vergesellschaften, dann halt dich raus, solange es nicht zu gefährlich für die beiden wird. Auch wenn schlimm anzuschauen ist, das müssen die beiden unter sich ausmachen...

    Ich hoffe, das renkt sich wieder ein!!!Viel Erfolg!!!
     
  10. #9 Goodyear1555, 15.02.2011
    Goodyear1555

    Goodyear1555 Guest

    Das einzigste, was eine Kastration ändert ist, das sie sich nicht mehr vermehren können...das Verhalten ändert sich dadurch nicht!

    mfg, Martin
     
  11. #10 Fragaria, 16.02.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Na so ganz stimmt das nicht. Der veränderte Hormonspiegel nimmt schon einiges an "Pulver" raus. Wenn sich die Tiere allerdings so garnicht mehr riechen können nützt es natürlich nix (und ansonsten bleibt das Verhalten halt.... meerimäßig ;o), klar da ändert sich nichts). Aber so oder so ist die Kastra eine gute Sache, denn wenns wirklich nicht klappt mit den beiden kann man viel leichter neue Partner/innen suchen.

    *wink*
    Gabi
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    ...es bleibt ne Restmöglichkeit, denn die Testosteronabsenkung braucht 4 Monate.
    Wenn sie sich aber schon richtig fies fetzen...ja, dann war's das.


    Plan B:
    a) Kastra - beide - 6Wochen Iso, dann für jeden eigene Girls.
    b) aufstocken auf 2x 2,0 - heißt, jeder bekommt nen Babybock.


    Als Info @all:
    Damit dieses Risiko ausgeschlossen bleibt, hält man sie besser nicht in einem Raum.

    Fremdtiere sowieso nicht.
    Sollten diese Parasiten und mehr haben, hat man das auch gleich noch zu :engelteufel:
     
  14. #12 Unregistriert, 21.02.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    es hat geklappt !!!

    am freitag hab ich die beiden wieder zusammen hab auch alle häuschen rausgestellt und über einen teil vom käfig ein handtuch drübergespannt damit sie wenigstens etwas unterschlupf haben ... am anfang haben sie sich noch angebrummelt und sind übereinander "hergefallen" bin ung. jede halbe stunde zu ihnen runtergerannt aber bis jetzt ist noch nichts schlimmes passiert also garkeine verletzungen und so.
    sie sind jetzt also schon 3 tage und 2 nächte zusammen und liegen auch ab und zu zusammen im kleinen körbchen das ich ihnen reingestellt hab :)
    hoffe das bleibt auch so :))))

    lg :)
     
Thema:

zoff bei den jungs

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden