Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

Diskutiere Zahnschweinchen - wann gehen lassen? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Liebes Meerschweinforum, ich war sehr lange nicht hier, freut mich zu sehen, dass das Forum noch so aktiv ist...! Vielleicht könnt ihr mir...

  1. fool

    fool Guest

    Liebes Meerschweinforum,

    ich war sehr lange nicht hier, freut mich zu sehen, dass das Forum noch so aktiv ist...!
    Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben, es geht um eins meiner Schweine: Er ist ca. 5,5 Jahre alt und hat seit ca. 1,5 Jahren Probleme mit den Zähnen.
    Anfangs wurden die Backenzähne in unregelmäßigen Abständen gekürzt, er kam aber insgesamt sehr gut zurecht. Dann ist vor vielleicht einem halben Jahr plötzlich ein unterer Schneidezahn abgebrochen, kurz darauf der zweite.
    Es wurden mittlerweile mehrere Röntgenbilder des Kiefers angefertigt und keine Ursache gefunden. Er hat weder eine Fehlstellung, noch eine Zyste im Kiefer oder sonstwas. Es ist aber auch klar, dass die unteren Zähne nicht mehr nachwachsen werden. Also gehen wir alle 2 bis 3 Wochen zur Zahnkorrektur, die oberen Schneidezähne werden gekürzt, da sie sich ja nicht mehr abnutzen können. Das funktioniert ohne Narkose und ist eine Sache von wenigen Minuten, also soweit kein Problem.
    Die ganze Zeit (bis Anfang Dezember würde ich sagen) kam er damit auch super zurecht, er kann zwar nicht abbeißen, aber er frisst hartes Gemüse in Streifen geschnitten und weiches Gemüse in kleinen Stücken. Zusätzlich bekommt er als Dickmacher Erbsenflocken und sowas wie grüner Hafer etc. So lange es noch Gras und Löwenzahn gab, war das auch eine gute Option für ihn. Zudem frisst er natürlich Heu. Dadurch hat er sein Gewicht selbstständig gehalten, allerdings hatte er über die Zeit davor von ursprünglich 1200 g auf ca. 1000 g abgenommen.
    Nun ist es so, dass ich ihn morgens und abends päpple, weil er abnimmt bzw. abnehmen würde, wenn ich nicht päppeln würde. Hatte ihn gerade vor zwei Tagen nochmal beim Tierarzt und es wurde sonst nichts gefunden, was das erklären würde. Ich habe nicht den Eindruck, dass er Schmerzen hat, vielleicht ist das Fressen einfach nur zunehmend anstrengend geworden.

    Jetzt frage ich mich so langsam, wie das weitergehen soll. An sich macht er mir keinen leidenden Eindruck, er wuselt rum, quiekt, nimmt auch den Päppelbrei gerne etc., aber dieses Dauerpäppeln ist irgendwie kein Zustand. Ich finde es so schwer zu beurteilen, weil ich ihn ja quasi schon künstlich am Leben halte. Bei meinen anderen Schweinchen war es immer so, dass sie irgendwann nicht mehr fressen wollten und dann klar war, dass die Zeit gekommen ist.

    Was habt ihr für Erfahrungen mit Zahnschweinchen gemacht? Es gibt irgendwie so gar keine Anhaltspunkte mehr, an denen ich noch ansetzen könnte....

    Danke für Eure Beiträge!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elvira B., 30.12.2015
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    4.641
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Oh je, das tut mir leid.

    Meine Susi hatte eine angeborenen Zahnfehlstellung, die mußte anfangs aller 3 Monate korrigiert werden, mit zunehmenden Alter öfters, ansonsten war sie topfit, für mich hat sich die Frage nie gestellt, wie lange ich das noch machen sollte, es ging mit 5 Monaten los und dann eben mit schöner Regelmäßigkeit.

    Mein Willi jetzt hat Probleme mit den Schneidezähnen, die ich zum großen Teil aller 14 Tage korrigieren lassen muß, er wird auch morgens und abends gepäppelt, er aber auch noch andere Baustellen, ansonsten ins er quietschfiedel und bei ihn muß ich aufpassen, das er nich unter die 900g Gewicht abrutscht, auch hier stellt sich mir die Frage nich, ihn gehen zu lassen, er hat noch so viel Lust am Leben, es wäre Frevel.


    Alles Gute für dein Schweinchen :slove2:
     
  4. #3 rosinante, 30.12.2015
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    2.964
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Du schreibst, du hast nicht den Eindruck, dass er Schmerzen hat. Hast du mal probiert, ob es unter Schmerzmitteln besser ist?

    Wenn der Tierarzt nichts finden kann (ich gehe mal davon aus, dass er meeri-kompetent ist) wäre das mein Ansatz. 3 Tage Schmerzmedis geben und schauen, ob er so besser frisst.
    Sollte sich dann eine Besserung einstellen, hat er doch Schmerzen. Dann kannst du ihn nochmal einem zweiten TA vorstellen, um eine Zweitmeinung zu bekommen.

    Wieviel frisst er denn noch selber? Dauerhaft päppeln bringt ja nur noch mehr Zahnprobleme mit sich, daher ist das keine langfristige Lösung.


    LG
    Rosi
     
  5. fool

    fool Guest

    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Ok, welche Menge päppelst Du denn etwa? Mein Schweinchen ist auch ein fröhlicher kleiner Kerl, es käme mir falsch vor, ihn einzuschläfern, aber ich weiß eben auch, dass er nur so fröhlich ist, weil ich ihn künstlich ernähre...
     
  6. fool

    fool Guest

    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Ich habe ihm letzte Woche vier Tage Metacam gegeben, das hat aber nichts geändert. Sehe keine Schmerzanzeichen bei ihm wie zusammengekniffene Augen oder gesträubtes Fell. Er frisst langsamer als früher, aber das liegt denke ich an den fehlenden Schneidezähnen. Jedenfalls habe ich nicht den Eindruck, dass er Probleme beim Kauen hat oder so.

    Wir sind in einer Tierklinik in Behandlung, dort haben ihn schon zwei verschiedene Ärztinnen angeschaut und sie haben sich sogar nochmal beraten, ob ihnen noch was einfällt, aber es ist für beide ein Rätsel, wieso er früher gut gefressen hat und jetzt nicht mehr.

    Wieviel er frisst, ist schwer zu sagen, ehrlich gesagt kommt es mir nicht so wenig vor (sehe ihn oft am Heu sitzen z. B.). Die Menge an Päppelbrei dürften 15 bis 20 ml pro Mahlzeit sein, ich orientiere mich da an so einem kleinen Becher, den ich schon ewig habe, müsste ich heute Abend mal nachschauen, wie viel das tatsächlich ist.
     
  7. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.461
    Zustimmungen:
    1.201
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    wurden die zähne mal geröngt
     
  8. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.039
    Zustimmungen:
    406
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Wie wärs mit Päppelbrei im Napf anbieten? zum aufschlabbern....

    Ich sehe, so wie Du es beschreibst, keine Not das Tier einschläfern zu lassen, denn ich fühle da Lebensfreude. Und 1000 Gramm ist noch recht propper. Paula hatte am Schluss an die 600g und war die Fidelste von allen. Das wurde ihr zum Verhängnis, denn die letzte Atemnarkose beim Zähne kürzen überlebte sie nicht, weil sie wohl zuviel "Stoff" brauchte um überhaupt zu entspannen. Sie fehlt an allen Ecken und Enden...

    Hexle
     
    Carina und Elvira B. gefällt das.
  9. Cora

    Cora Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    67
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Hallo,

    vielleicht hat das Schweinchen ja noch eine andere Baustelle entwickelt? Wurde z.B. das Blut untersucht (Schilddrüse)?

    Ansonsten sehe ich überhaupt keinen Stress darin, dauerhaft 2x zu päppeln, wenn es ihm ansonsten gut geht und er es freiwillig nimmt.
     
    Elvira B., Carina und lausi gefällt das.
  10. #9 Elvira B., 30.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2015
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    4.641
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Er bekommt Herbi Care plus, am Vormittag und später abends rühr ich so einen Messbecher mit warmen Wasser an und das futtert er zusätzlich. Ich mach es ziemlich dick, so das ich es gerade noch in die Spritze bekommen. Dafür hab ich bei einer 1ml-Spritze die Kuppe schräg abgeschnitten, das klappt prima

    Er hat ja zu den Zahnproblem noch eines mit dem Kehlkopf, er schluckt mitunter schlecht ab, vor allen bein Frifu fällt das besonders auf.

    Andere Frage, was fütterst du für Heu?

    Ich hatte jetzt zwischendurch mal welches, das war recht weich, da mußten die Zähne aller 14 tage korrigiert werden, jetzt hab ich wieder so richtig derbes, da hat die Korrektur 6 Wochen vorgehalten.
     
  11. #10 Angelika, 30.12.2015
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.890
    Zustimmungen:
    2.819
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Mein Zahnschwein (Erstdiagnose Mai 2015) bekommt seit dem Sommer die Backenzähne (Zahnsubstanz ist bröselig und extreme Fehlstellung) wöchentlich im Wachzustand geschliffen und die Schneidezähne gekürzt. Er nimmt das locker. Er frisst sehr eifrig, kann aber natürlich nicht gut kauen, und nimmt dadurch selbst zu wenig Nahrung auf. Da er aber gut drauf ist, machen wir weiter und ich füttere eben zwei- bis dreimal täglich zu.
    Bei deinem Tier klingt es, als habe es noch soviel Lebensqualität, dass ich nicht aufgeben würde.
     
    Carina und Elvira B. gefällt das.
  12. Ferkel

    Ferkel bunnymami

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    62
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Hallo

    meine (Zahn-)Patienten bekommen - sofern sie selbständig fressen, auch entsprechendes Futter.

    Praktisch sind hier die Kuller von Vita****, die kann man mit etwas Wasser aufweichen und sie bleiben Formstabil. Je nach Bedarf kann man sie härter lassen oder weicher machen. Vor allem die Juniorgröße ist hier praktisch.

    Was zur Abwechslung auch gut geht sind die Rodicarepellets, die man mit einer entsprechenden Menge Wasser (was heraus zu finden) zu einer dicken Masser aufgelöste werden können und dann zu Kügelchen geformt auch gerne vom Teller genommen werden.

    Wenn es "nur" ums Zähnekürzen geht und darum, dass der Patient sich leichter ernähren kann, unterstütz ihn doch dabei.
     
  13. #12 Meerschweinchenfibsy, 01.01.2016
    Meerschweinchenfibsy

    Meerschweinchenfibsy Der große Bock

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    770
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Unser Zahnschwein James hatte neben den schiefen Backenzähne, die immer gekürzt werden müssen, auch noch einen wackeligen Vorderzahn.
    Jetzt trägt er eine Zahnspange.
     
  14. #13 theresia, 02.01.2016
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Bei mir hatte mal eines massive Problem mit den Backenzähnen.Heufressen(selbstständig zu verkleinern war ihm nicht möglich).Ich päppelte 1 1/2 Jahre 3-4mal täglich.Ich hatte auch den Test mit Schmerzmitteln versucht(was nichts geändert hat).Speedy kam richtig angerannt,wenn sie den Löffel hörte.Sie hielt knapp 700g über die Zeit.Erst als sie dann trotz päppeln kontinuierlich abnahm und den Päppelbrei nicht mehr annehmen wollte, ließ ich sie erlösen.
    Da ihr der TA(unkompedenter) einfach die unteren Backenzähne gezogen hat,wuchsen die Gegnzähne schief und unkontrolliert nach.Sie mussten immer in Narkose gekürzt werden.
    Solange dein Tierchen das Gewicht hält und freudig den Brei annimmt,denke ich mal,ist einschläfern noch keine Option.
     
  15. fool

    fool Guest

    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Liebe alle,

    erst jetzt komme ich dazu, hier wieder reinzuschauen. Leider musste ich gestern eins meiner Weibchen einschläfern lassen, nach einer sehr versorgungsintensiven Woche. Insofern ist die Zahnschweinproblematik gerade etwas in den Hintergrund getreten.
    Allerdings gibt es trotzdem Neuigkeiten: Bei einem der Termine mit dem Weibchen habe ich den Kastraten auch nochmal anschauen lassen. Es wurde festgestellt, dass sich in der "Tasche", in der sich eigentlich die unteren Schneidezähne befinden, Futterreste angesammelt hatten und die Stelle leicht eiterte. Die Tierärztin hat diese gereinigt und antibiotisch behandelt. Er bekam dann noch eine Woche Baytril und bei der Kontrolle war alles wieder ok. Ich hoffe, dass darin die Ursache für sein schlechtes Fressen lag und werde ihn weiter beobachten und täglich wiegen. Außerdem meinte die Tierärztin, dass zumindest der eine Zahn doch nachzuwachsen scheint, es war etwas Zahnsubstanz vorhanden. Vielleicht haben wir ja Glück und er kommt wirklich wieder.

    Danke für Eure Erfahrungsberichte in Sachen "Dauerpäppeln", ich habe inzwischen auch die Rodicare Pellets bestellt (den Päppelbrei von Rodicare mag er zumindest sehr) und hoffe, dass er davon vielleicht freiwillig noch etwas mehr frisst.
    An sich sehe ich auch kein Problem darin, ihn zweimal täglich zu Päppeln, zumal er den Brei freiwillig vom Löffel schlabbert, aber wenn noch ein weiteres Krankschwein, krankes Kind etc. dazu kommt, wird es schon schwierig.
     
  16. #15 B-Tina :-), 07.01.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.344
    Zustimmungen:
    12.591
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Tut mir leid wegen Deiner Wutz, fool. :troest:

    Aber schön, dass es dem kleinen Kämpfer besser geht. Daumen sind feste gedrückt! :daumen:
     
  17. fool

    fool Guest

    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    So, hier nochmal was Neues...
    Das mit meinem Weibchen war wirklich schlimm, sie hatte zunehmend Gleichgewichtsstörungen und konnte am Ende gar nicht mehr laufen, sie ist ständig umgefallen. Diverse Maßnahmen haben keine Besserung erbracht, deswegen musste ich sie gehen lassen.

    Mein Zahnschweinchen hält sich tapfer.
    Leider hatten wir letzte Woche eine Art Not-OP, er hat wieder sehr schlecht gefressen und durch eine erneute Röntgenaufnahme kam raus, dass da wohl noch ein kleines Stück Schneidezahn im Kiefer feststeckt. Also quasi ein Rest von dem vor langer Zeit abgebrochenen Zahn. Das hatte sich entzündet und eiterte. Die Tierärztin hat dann den Zahnrest entfernt. Die ersten Tage nach der OP wollte er gar nichts fressen, aber mittlerweile klappt es wieder gut. Hat auch schon wieder etwas zugenommen. Ich habe mit der Tierärztin aber auch besprochen, dass das die letzte größere Maßnahme war, er wurde jetzt doch sehr oft narkotisiert und hatte mehrere große Behandlungen, die ihn immer Kraft und Gewicht gekostet haben. Zudem ist seine Lunge nicht intakt, das hat sich jetzt bei dieser OP-Geschichte auch gezeigt.
    Aber im Moment ist er wieder recht munter. Wir schauen einfach, wie es weitergeht.

    Ich habe noch eine Frage - die RodiCare Pellets habe ich ihm angeboten, frisst er leider nicht (auch eingeweicht nicht). Jemand hatte noch die "Kuller" von Vitakraft genannt, leider finde ich die unter der Bezeichnung nicht. Habt ihr vielleicht einen Link oder noch einen anderen Tipp?

    Habe ihm jetzt ein paar Mal fest angerührten Päppelbrei zu Kugeln geformt im Gehege angeboten, da frisst er dann bisschen was, aber das meiste landet wohl in meinem anderen Weibchen :nut:
     
  18. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?

    Meintest Du die hier?!

    https://www.zoopax.de/vitakraft-vit...ds?180=10413&gclid=COGogKr9vMoCFUHkwgodUJIFKg


    Ich zermörsere sie und mische sie unter den Päppelbrei.
     
  19. #18 rosinante, 22.01.2016
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.120
    Zustimmungen:
    2.964
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Carina

    Carina Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    26
  22. #20 B-Tina :-), 22.01.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.344
    Zustimmungen:
    12.591
Thema: Zahnschweinchen - wann gehen lassen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zahnschweinchen

    ,
  2. zahnschweinchen päppeln

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden