Zahnschweinchen ohne Lösung

Diskutiere Zahnschweinchen ohne Lösung im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, Pepper (Kurzhaar-Meerschweinchen) und ich lesen nun schon eine ganze Weile mit und wollen uns hiermit auch für die umfangreichen...

  1. Hubi

    Hubi Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    11.02.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Pepper (Kurzhaar-Meerschweinchen) und ich lesen nun schon eine ganze Weile mit und wollen uns hiermit auch für die umfangreichen Infos bedanken. Trotzdem hat Pepper Probleme, die ich einmal schildern möchte, da doch jedes Schweinchen individuell ist. Vielen Dank an alle, die sich die Mühe machen, das zu lesen! [​IMG]

    Pepper ist eine von drei Meerschweinchen (2 Weibchen Molly & Pepper sowie ein Kastrat Sam). Pepper war schon von diesen schon immer die kleinste und ist in der Rangfolge auch die letzte. Sie ist die einzige, die uns Probleme bzw. Sorgen bereitet.

    Zum einen war sie schon immer das Schweinchen, das kaum Heu gefressen hat, sondern immer frisches Gras oder Gemüse bevorzugte. Im Sommer ist das kein Problem, im Winter in Hamburg jedoch schon. So kam es mehrmals dazu, dass wir ihr die Zähne beim Tierarzt kürzen lassen mussten.

    Am 28.12. letzten Jahres war es wieder soweit. Die Ärztin hat sie leider ohne Narkose behandelt und meinte, sie hätte es abbrechen müssen, da Pepper zu widerwillig war. Das Meiste hätte sie aber abgeschliffen, nur die Feinarbeit hätte sie nicht mehr geschafft. Wir sollen mal probieren, ob es so geht. Also sind wir nach Hause und haben sie erstmal gepäppelt. Das nahm und nimmt sie immer sehr freudig an. (Wir mischen es grob, d.h. mit wenig Wasser an und geben Gemüseraspel sowie kurzgeschnittenes Heu dazu und Haferflocken) Wenn wir ihr anderweitig Futter angeboten haben, wurde das kurz beschnuppert, aber nicht ausprobiert. Es kam sogar wie Desinteresse rüber. Nachdem sich die Situation nicht besserte, sind wir wieder zum Arzt und haben es röntgen lassen. Da meinte die Ärztin, dass der rechte Unterkiefer ausgekugelt sei (steht zur anderen Seite rüber) und sie daher Probleme hat. Man hat es auch ohne Röntgenbilder sehen können. Woher das kommt, wissen wir nicht. Eventuell die Situation davor... Man könne in diesem Fall nichts mehr tun, eventuell kann in einer Klinik weitergeholfen werden. Die Ärztin hat es wieder eingerenkt, aber es kann jederzeit wieder rausspringen. Wir haben Pepper wieder mitgenommen und ihr Schmerzmittel verabreicht. Am nächsten Tag sind wir in die Tierklinik Lüneburg.

    Dort hatten wir einen Arzt, der vorherein zugegeben hat, dass im Moment kein Meerschweinchen-Experte da ist, sie aber trotzdem natürlich behandelt wird. Er hat sie dann kurzerhand zum Tierzahnarzt eine Etage runter mitgenommen und sie von ihm untersuchen lassen. Der Zahnarzt meinte, beim Meerschweinchen kann der Kiefer aufgrund der Muskulatur und Bänder gar nicht auskugeln. (Auch wenn ich hier schon anderes gelesen habe) Die Vorderzähne wären aber deutlich zu lang gewesen und sind gekürzt worden. Der Kiefer ist sollte ihr auch keine Probleme bereiten. Das Schmerzmittel soll weiterhin genommen werden und in einer Woche dann zur Meerschweinchen-Expertin wieder vorstellig werden.

    Zum besagten Termin war die Expertin leider krank, sodass wir eigentlich umsonst da waren. Der zweite Termin war wieder eine Woche später, in der sich leider nichts besserte. Pepper fraß weiterhin nur RC/CC mit kleinem Zeug oder weiches Obst/Gemüse wie Banane und Gurkeninnereien. Da ist uns dann auch aufgefallen, dass sie nicht abbeißt, sondern mehr abschabt bzw. abstreift und in der Mitte ein Streifen übrig bleibt, als könne Pepper die Vorderzähne nicht zusammenbeißen.
    Meine Freundin ist dann zum Termin mit der Meerschweinchen-Expertin gefahren. Dort wurde ihr nochmal in den Mund geschaut sowie der Kopf geröntgt. Es wurden Abzesse ausgeschlossen, allerdings waren die Backenzähne wieder fast überbrückt sowie wurden 2 Spitzen entdeckt, die in die Backe und Richtung Auge piekten. Das wurde alles säuberlich entfernt. Wir haben Bene Bac (2x Erbsengröße für 10 Tage) und Metacam (1x2,8ml für 6 Tage) mitbekommen. Das war letzten Donnerstag, am 08.02.. Seitdem hat sich leider nichts verändert. Sie sucht das Futter, beißt nicht, aber berührt es einmal mit den Zähnen und lässt es dann sofort wieder sein. Paprika-Scheiben greift sie und schüttelt es mit dem Kopf, lässt es dann aber auch wieder liegen.

    Das Gewicht können wir mit Päppeln bei 700-750g halten. Gewicht verliert sie aber ruckzuck, wenn wir das reduzieren.

    Nun habe ich mir viel hier durchgelesen, was mich zu Vermutungen, aber auch zur Verunsicherung führt:

    - Woran erkennt man (als Amateur) eine schwache Kaumuskulatur? Das kann meiner Meinung nach mittlerweile ein Problem sein, oder? Sie kaut das Päppelgemisch immer fleißig für paar Sekunden, ehe sie einen neuen Happen nimmt. Zumindest macht sie dabei Kaubewegungen.
    - Woran erkennt man zu kurze Vorderzähne? ich habe ihren Kopf einmal zwischen die Finger genommen und die Zähne angeschaut. Da ist ein Abstand von ca 5mm vorhanden. Ich hab die Kiefer sanft versucht, zusammenzudrücken, um zu prüfen, ob sie schließen kann, konnte es aber nicht. Ich kann aber nicht sagen, ob sie sich einfach nur dagegen gewehrt hat. Soweit war sie ruhig dabei.
    - Teils haben wir das Gefühl, dass sie einfach nur verwöhnt ist. Das Gras in der Päppelmischung frisst sie problemlos. Schiebe ich ihr ein Stück Karotte (Stift mit 3-4mm Länge und Breite) seitlich in den Mund, spuckt sie das sofort wieder aus. Auch bei der festeren Gurkenmitte. Halte ich den Finger davor, sodass es nicht rausrutschen kann, täuscht sie Kaubewegungen vor und spuckt es nach einer Weile wieder aus...
    - Gibt es für ihr Verhalten noch andere Erklärungen? Ich meine, dass sie noch etwas Schmerzen hat. Morgens nach Gabe des Schmerzmittels ist sie aktiver als abends, wo sie nur noch im Häuschen oder unter der Heizung sitzt.
    - Sonst jemand noch anderweitige Ideen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 11.02.2018
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.568
    Zustimmungen:
    1.946
    Dieses Kauen und dann Ausspucken des Futters kenne ich von Tieren, die Probleme mit den Backenzähnen und vor allem eine Brücke hatten, aber auch, wenn beim Kürzen die Schleimhaut verletzt wurde - oder wenn das Tier eine Entzündung oder Verletzung im Rachen hatte. Lag das Tier in Narkose, sodass der TA tief hinein schauen konnte, um dies auszuschließen?
    Wie dürfen wir verstehen, dass eine Zahnspitze Richtung Auge wächst? Liegt ein Fall von retrogradem Zahnwachstum vor? In dem Fall würde es nicht besser, es sei denn, der betreffene Zahn würde gezogen, was immer das Risiko eines Kiefebruchs beinhaltet.
    Wenn sich die Schneidezähnchen nicht treffen, kann das Tier nicht abbeißen. Das ist tw. vom TA gewollt, wenn sie z. B. wackeln und aus dem Kontakt genommen werden, damit sie Gelegenheit bekommen, wieder fest anzuwachsen.
     
Thema:

Zahnschweinchen ohne Lösung

Die Seite wird geladen...

Zahnschweinchen ohne Lösung - Ähnliche Themen

  1. Lamisil Once - Als Lösung anwenden?

    Lamisil Once - Als Lösung anwenden?: Hey, ich hab mir gedacht ich mach bei Krankheiten einen extra Thread auf, weil sich meiner (ursprünglich ein Thread zum Thema Haltung) jetzt doch...
  2. Kraftfutter für Zahnschweinchen

    Kraftfutter für Zahnschweinchen: Hallo, kleine Vorgeschichte meine Nele hatte einen abgebrochenen oberen Schneidezahn - ich ging mit ihr zum Ta - dort wurde festgestellt das beide...
  3. zahnschweinchen max

    zahnschweinchen max: hallo, bei meinem max wurden letzte woche die zähne gekürzt unter narkose. er hat im unterkiefer riesenzähne. die tierklinik hat uns empfohlen...
  4. DRINGEND: Brauche optimale Lösung

    DRINGEND: Brauche optimale Lösung: Hallo, der Zeit bin ich "etwas" in der Zwickmühle...ich möchte es kurzfassen: meine 3 Wutzis hatten die letzten Zeit (Rang)-Stress...
  5. Zahnarzt in Schleswig Holstein (Region Kiel) gesucht

    Zahnarzt in Schleswig Holstein (Region Kiel) gesucht: Moin moin, Da mein Zahn -Schweinchen immer mal wieder zum Zähne kürzen muss, wollte ich mal eure Erfahrungen mit Tierärzten in Schleswig...