Zahnprobleme

Diskutiere Zahnprobleme im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich habe vier Meerschweinchen. Dem Kastraten der Gruppe geht es leider nicht so gut. Nachdem er das Fressen so gut wie ganz...

  1. #1 Unregistriert, 16.01.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    ich habe vier Meerschweinchen. Dem Kastraten der Gruppe geht es leider nicht so gut.
    Nachdem er das Fressen so gut wie ganz eingestellt hatte (aber großes Interesse zeigte), war ich Montag mit Max beim Tierarzt. Der konnte nichts Gravierendes finden. Die vorderen Schneidezähne waren schief abgenutzt, woraufhin sie unter Narkose gekürzt wurden (nicht geknipst). Die Backenzähne waren in gutem Zustand. Nur in einer Zahnreihe unten würde er zur Spitzenbildung neigen. Die Zunge hatte wohl nicht mehr sehr viel Platz. Jedenfalls wurde auch diese Zahnreihe angeglichen. Ansonsten keine Veränderungen, keine Anzeichen für Entzündungen oder Ähnliches, Zähne sitzen alle fest.
    Nun lag Max allerdings nur noch bei einem Gewicht von 730g (wiegt sonst knapp 1kg). Päppeln müsste ich erstmal nicht, aber auf das Gewicht achten und schauen, ob er frisst.
    Tatsächlich fraß er am gleichen Tag auch schon wieder besser. Umso überraschter war ich, dass er auf der Waage am nächsten Tag nur noch 690g zeigte. Ich besorgte mir Päppelbrei (Critical Care), den er zum Glück auch gerne vom Löffel nahm. Ab dem Tag fraß er ziemlich gut, hatte auch wieder einen festen Biss. Allerdings nur, wenn ich das Futter für ihn festhielt. Also nahm ich ihn mehrmals am Tag heraus, um ihn zu füttern.
    Mittwoch war er fast wie früher und fraß sogar wieder gemeinsam mit seinen Mädels. Allerdings hauptsächlich Salat. Ich habe ihn mit Erbsen zugefüttert, die hat er gerne genommen.
    Nun ist er bei einem Gewicht von 720g (hat er von gestern zu heute gehalten, aber leider nicht mehr zugenommen). Seit gestern mäkelt er wieder, will auch keine Erbsen mehr, obwohl er Interesse daran zeigt. Salat geht gut, Fenchel nimmt er auch ein bisschen.
    Noch dazu hat er eingefallene tränende Augen, die ich seit Tagen mit Euphrasia Augentropfen behandele. Damit habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht, bei Max zeigt sich leider keine Verbesserung. Es ist eher schlimmer geworden. Ich befürchte, dass es auch etwas mit den Zähnen zu tun hat. Wäre dann aber nicht nur ein Auge betroffen?
    Ich bin am Ende mit meinem Latein, Dienstag und Mittwoch ging es ihm schon so viel besser. In Streifen geschnittenes Gemüse möchte er nicht, am liebsten möchte er eine ganze Fenchelknolle gehalten bekommen und daran knabbern. Manchmal wirkt er ganz aufgeregt und hungrig, bettelt auch, nimmt dann aber trotzdem nichts. Bei viel Geduld fängt er manchmal dann doch an zu fressen. Ich kann aber nicht einschätzen, was sein Problem ist. Es wirkt eigentlich nicht so, als hätte er beim Kauen Schmerzen. Vor der Zahnkorrektur hat er extrem langsam gefressen, das Futter zum Teil wieder ausspucken müssen. Das Tempo ist nun wieder fast wie früher und er kann auch relativ gut abbeißen (die Schneidezähne sind noch etwas zu kurz).
    Gestern hat er sich ein Stück Paprika geschnappt und es in eine Ecke getragen (das klappt schon wieder), es dann dort aber liegen gelassen und sich doch Salat genommen.
    Ich gehe heute noch einmal zum Tierarzt. Aber vielleicht habt ihr ja Ideen, woran seine Beschwerden liegen könnten bzw. worauf ich den Tierarzt ansprechen kann.

    LG Marie
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 squsi76, 16.01.2015
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    AW: Zahnprobleme

    Manche brauchen einfach etwas bis sie wieder richtig fressen. Evtl. hat er auch noch Schmerzen von der Behandlung. Bekommt er Schmerzmittel? Ich würde ihn so päppeln, dass er das Gewicht hält. Jeden Tag wirklich wiegen und kontrollieren und danach entscheiden ob und wieviel gepäppelt werden muß. Oft kommen die dann ganz von alleine wieder ans Fressen. Kann jetzt natürlich schlecht einschätzen wie gut sich dein TA mit Zähnen bei Nagern auskennt. Das ist auch immer so eine Sache. Ich drück die Daumen.
     
  4. #3 Carina15, 16.01.2015
    Carina15

    Carina15 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    34
    AW: Zahnprobleme

    Was hat der Tierarzt gesagt? Ich finde, daß sein Verhalten zeigt, daß er Schmerzen hat. Für einige Zeit benötigt er bestimmt ein Schmerzmittel. Ist er geröngt worden? Vielleicht hat er ja etwas im Kiefer, das ihm die Probleme breitet! Viel Glück!
     
  5. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Zahnprobleme

    Schmerzmittel geben, Päppeln, evtl. was für den Darm dazu geben (Bene Bac, Sab simplex), weil schlecht gekautes Futter Darmprobelem macht.
    Ich habe schon Schweinchen gehabt, die nach Zahnbehandlungen 3 lange Wochen nicht richtige gefressen haben.
    Im Zweifelsfall nochmal die Zähen nachgucken lassen, manchmal bilden sich an "gemachten" Zähnen noch mal kleine scharfe Kanten, die einfach nochmal nachgeschlliffen weren müssen.

    Viel Erfolg und alles Gute fürs Schweinchen!
     
  6. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Zahnprobleme

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden