Wurfgröße rasseabhängig?

Diskutiere Wurfgröße rasseabhängig? im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Haj Meerifreunde, meine Rosetten hatte im Schnitt dieses Jahr sehr große Würfe - 4-5 Junge pro Wurf. Irgendwann habe ich mal gehört, daß...

  1. #1 Eickfrau, 10.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2004
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    250
    Haj Meerifreunde,

    meine Rosetten hatte im Schnitt dieses Jahr sehr große Würfe - 4-5 Junge pro Wurf.
    Irgendwann habe ich mal gehört, daß Rosetten oftmals größere Würfe haben ... ist da was dran?
    Wie sieht es allgemein mit den Wurfgrößen verschiedener Rassen aus?

    Gehen wir mal von einer durchschnittlichen Wurfstärke von 3 Jungen aus. Liegen eure Würfe (je nach Rasse) drüber oder drunter?
    (Gern auch mit genaueren Wurfzahlen in den einzelnen Beiträgen ;) )

    Viele Grüße
    Bianca

    Oh, klasse :( ... jetzt hab ich den falschen Knopf erwischt - wollte doch eine Umfrage zum Anklicken draus machen .... naja, auch nicht tragisch ;).
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jacob

    Jacob Guest

    Ich denke mal es ist rassenunabhängig. Also bei mir wären die Gewinner eindeutig die Cresteds habe da schon Würfe mit eigenen und Notfalltieren gehabt wie 6, 7, 7, 8. Aber auch Shelties mit 6.

    LG, Jacob
     
  4. Sheela

    Sheela Guest

    Also bei mir war dieses Jahr folgendes:

    Rosetten -> 3,4 , 1,6, 0,5 (2Würfe von Notfalltieren)
    Shelti -> 1,1, 1,0, 0,2
    Coronet -> 1,2, 2,1, 0,1

    Also bei mir waren auch die Rosetten die Sieger :-)
    Aber ich glaube auch nicht das das Rassen abhängig ist !
     
  5. Iris

    Iris Guest

    Hi,

    mich würde in dem Zusammenhang eher Jahreszeit und Haltungsform (Innen-, Außenhaltung) bei der Zeugung interessieren.
     
  6. #5 Sandra H., 11.12.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.12.2004
    Sandra H.

    Sandra H. Guest

    Hei!

    Meine Rexe haben auch wesentlich grössere Würfe (eher 4 oder 5 als 2 oder 3 Jungen) als die Angoras oder auch die US-Teddies meiner Freundin haben eher 4-5er Würfe als ihre Peruaner.
    Mit meiner Jahresstatistik bin ich noch nicht ganz fertig, es fehlen noch 2 Rex-Würfe.
    Bei den Langhhaarigen haben wir leider wesentlich mehr Verluste als Totgeburten zu verzeichnen als bei unseren Strukturrassen.

    Die Angoras sind schon fertig:
    1,1
    2,2 (0,1 tot)
    2,1 (0,1 tot)
    2,1 (1,0 tot)
    (1,3 -1,1 tot -> nicht meine Zuchtsau, war nur Gast)
    1,1 (0,1 tot)
    3,1
    3,0
    -------
    14(15), 7(10) (1(2),3(4) tot)

    durchschnittliche Wurfgrösse: 3,125 :D

    Aussenhaltung..meine Freundin hat Innenhaltung - ausser, dass ihre Tiere in der kühleren Jahreszeit schneller aufnehmen als meine, haben wir keine grossen Unterschiede entdeckt, allerdings minimiere ich die Verpaarungen im Winter bis auf fast Null, habe schon gehört, dass es die Wurfgrösse verrringern soll, aber da habe nicht genug Erfahrung für eine sinnige Auswertung.
     
  7. #6 Iceprincess, 18.12.2004
    Iceprincess

    Iceprincess Guest

    Ist das nicht auch ein bisschen Alters- und Größenabhängig (von der Mutter...?)???
     
  8. #7 Eickfrau, 18.12.2004
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    250
    Haj Iceprincess,

    das dachte ich anfangs auch. Doch erklär mir mit dieser Theorie bitte mal den 7er-Erstlingswurf eines Weibchens, welches mit 8 Monaten 700g wog (und in diesem Alter gedeckt wurde).
    Dagegen gehalten ein 2er-Wurf (ebenfalls der erste), wo das Muttertier mit 920g (6 Monate) gedeckt wurde.

    Alter und Größe des Muttertieres (zusammen mit der Wurfgröße) scheinen sich eher auf die Geburtsgewichte der Jungen auszuwirken, als auf die Anzahl der Kleinen.

    Viele Grüße
    Bianca
     
  9. #8 MS-Fan016, 18.12.2004
    MS-Fan016

    MS-Fan016 Guest

    Also in den ganzen jahren in denen wir schon meerschweinchen halten, hatten wir schon einige Würfe (damals war man noch nicht so informiert :ohnmacht: )

    Glatthaar = 3 x 3´er Wurf, 2 x 2´er Wurf
    Rosette = 1 x 3´er Wurf, 1 x 1´er Wurf
    Sheltie = 1 x 2´er Wurf

    Joah...ich würde nicht sagen das es von der rasse abhängig ist.

    Bye sabrina
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Iceprincess, 20.12.2004
    Iceprincess

    Iceprincess Guest

    @Eickfrau........

    Das kann ich auch nicht erklären. Ist halt wie bei einem Überraschungsei: Spannung, Spiel und was Süßes :D

    Man weiß nie, was kommt.......
     
  12. #10 Eickfrau, 20.12.2004
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    250
    Da hast Du Recht *lach* :D .
    Auf jeden Fall was Süßes!
     
Thema:

Wurfgröße rasseabhängig?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden