Woran starben Eure Meerschweinchen?

Diskutiere Woran starben Eure Meerschweinchen? im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Mehrfachantworten möglich! Hallo, ich möchte gerne wissen, nachdem ich gerde im Unterforum RBB las, woran Eure Meerschweinchen starben. Es...

?

Woran starben Eure Meerschweinchen?

  1. an einer Krankheit

    20 Stimme(n)
    80,0%
  2. an einem Abszess

    6 Stimme(n)
    24,0%
  3. Altersschwäche

    8 Stimme(n)
    32,0%
  4. Behinderung o.ä.

    2 Stimme(n)
    8,0%
  5. ganz plötzlich/über Nacht ohne bekannten Grund

    12 Stimme(n)
    48,0%
  6. schleichend ohne bekannten Grund

    6 Stimme(n)
    24,0%
  7. Zahnproblemen

    10 Stimme(n)
    40,0%
  8. Verletzungen/Brüche o.ä.

    1 Stimme(n)
    4,0%
  9. nach einer OP

    4 Stimme(n)
    16,0%
  10. anderes, nämlich:

    3 Stimme(n)
    12,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 Myself, 05.12.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.12.2006
    Myself

    Myself Guest

    Mehrfachantworten möglich!

    Hallo,

    ich möchte gerne wissen, nachdem ich gerde im Unterforum RBB las, woran Eure Meerschweinchen starben.
    Es scheint ja häufiger unbekannte Ursachen zu geben.

    Liebe Grüße
    Kirsten
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Linda

    Linda Guest

    :sick: Ist schon lange her (ich war 11 oder 12 Jahre alt), da ist mein Lieblingsmeerschwein ermordet worden. Das war ein furchtbares Erlebnis für die ganze Familie und das kam so:

    Die Meerschweinchen wohnten in der oberen (meiner) Etage des Hauses in einem immer abgeschlossenen Zimmer. Manchmal liess ich sie im Wohnzimmer meiner Eltern (Erdgeschoss) laufen, wie auch an diesem Tag. Die Haustür war offen, ist aber zwei Zimmer entfernt gewesen und alle wussten dass die Meerschweinchen laufen. Unser Hund war draussen angekettet. Ein Jagdhund. Plötzlich kam draussen ein anderer Hund auf unseren Hund zu. Meine Mutter holte ohne Nachzudenken unseren Hund (Duck) rein, er rannte ins Wohnzimmer und packte mein Meerschweinchen. Es hat nicht gequiekt und war sofort tot. Wir haben alle geschrien und geweint. Meine Mutter hat sich lange Vorwürfe gemacht, aber es war einfach eine dumme Verkettung beschissener Umstände.

    Mein zweites Meerschweinchen ist an einer Darmkrankheit gestorben und beim x-ten Tierarztbesuch im Wartezimmer verstorben.
     
  4. #3 Meerli75, 05.12.2006
    Meerli75

    Meerli75 Guest

    Meine Shiva ist in der Nacht zum 30.10. plötzlich ohne Anzeichen verstorben...
     
  5. sara]2

    sara]2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    36
    ich habe bisher zum glück erst 2 tiere verloren.

    bei sizzle fing es an mit gleichgewichtsstörungen und nahrungsverweigerung. ich hab noch eine woche um sie gekämpft, aber es war nichts mehr zu machen. die tierärzte haben auf hirntumor getippt.

    tequilla lag mit 1,5 jahren ohne vorwarnung tot unter der couch. sie war zwar immer etwas empfindlich und war immer die erste die von irgendwas durchfall bekam oder mal nen pilz oder sonstige "kleinigkeiten" hatte, war zu dem zeitpunkt aber aus meiner sicht eigentlich nicht erkennbar krank.
     
  6. #5 sunny bunny, 05.12.2006
    sunny bunny

    sunny bunny Guest

    hab hab bis jetzt zum glück nur 1 Schweinchen verloren.

    Ich war damals 6 Jahre und hab eine Angoraböckchen bekommen, er ist aber 2 Wochen später an Durchfall gestorben. Hatte damals noch keine Ahnung von Haltung usw.

    lg Sani
     
  7. #6 Malwine, 05.12.2006
    Malwine

    Malwine Guest

    Schnucki und Flori starben jeweils im Alter von 7 Jahren an Altersschwäche
    Mighty wurde nach einem Schlaganfall im Alter von 7 Jahren eingeschläfert
    Sophie starb einen Tag nach einer Eierstockzysten OP im Alter von 5 Jahren
    Annie wurde im Alter von 6 Jahren mit Tumoren im Bauch und Ballenabzessen eingeschläfert
    Rocky war 8 und starb in meinen Armen (Spätfolgen eines Sturzes bei den Vorbesitzern)
    Tabea starb an einem Lungenvirus im Alter von 2 Jahren
    Lara starb auf dem OP - Tisch (Abzess im Kiefer) (2 Jahre)
    Marie (3 Jahre) verstarb an einem Virus (was genau leider unbekannt), den 2 andere Schweinis (zum Glück) überlebten.
     
  8. Judith

    Judith Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    2.611
    Zustimmungen:
    11
    Hallo,

    Susi starb ganz plötzlich, sie hat komische Geräusche von sich gegeben und war dann tot. Vielleicht ein Schlaganfall?? Keine Ahnung...

    Speedy starb an Nierenversagen. Wir haben sehr um ihn gekämpft aber er hat es nicht geschafft :runzl:
     
  9. upsala

    upsala Guest

    Zwei Meerlies haben sich draußen einen Virus eingefangen und beide sind daran gestorben. Obwohl ich täglich beim TA und sogar auch den TA nochmal zur Sicherheit gewechselt habe konnte keiner sagen, was es genau war.

    Eine Meerliemaus lag urplötzlich tot im Käfig. Das ist total elend, wenn man nicht weiß, was die kleine Maus hatte und was los war.
    Schlimm war für mich auch, dass ich nicht bei der Kleinen war. :schreien:
     
  10. #9 Merlin0802, 05.12.2006
    Merlin0802

    Merlin0802 Guest

    Gott sei Dank ist erst ein Meeri bei mir gestorben, und nur weil sie eine Geburtsvergiftung hatte.

    DAISY ich vermisse dich immer noch. Ich werde die nie vergessen!!! Deine Kleine Maus wächst und gedeiht und wenn ich mir deine Tochter ansehe dann sehe ich dich.

    Ein halbes Jahr ist es schon her, dass sie eingeschläfert werden musste, trotzdem denke ich noch jeden Tag an sie. Und wenn ich in den Käfig schaue, denke ich, sie kommt jetzt gleich aus ihrem Häuschen raus.
     
  11. Lolly

    Lolly Guest

    Hi,

    Ich habe den DUMMMMMMMEN Fehler gemacht, und und meine letzten 3 Meeris Nancy, Sandy und River einfach im Rassenauslauf gelasse, wärend keiner da war. (Der Auslauf hatte keinen Deckel :sick: .) Als ich wieder kam, habe ich den bekannten "Ich komme Ruf" gemacht, dohc als ich um die Ecke kam, lagen Nancy und River auf dem Rücken, total steif und Sandy war nicht da!! :schreien: Ich habe den ganzen Tag kein Wort mehr gesagt. Wie auch, nach diesem schrecklichen Horrorbild. Einige Tage später, als ich mit meinem Bruder mit den Hundne spazieren ging, trafen wir unseren Nachbarn, der sagte, dass an dem Tag, wo meine Meeris gestorben sind, ein HUND bei unseren Nachbarn war. Sie haben ihn nur einmal aus der Augen gelassen, und schon war er weg. Als er wiederkam, hatte er ein wunderschönes, schwarzes Meeri im Maul!!! :schreien: :schreien: :schreien: Sandy! Die Besitzerin kam MIT DEM HUND zu uns, und zwar gerade da, wo unsere Nymphies Freiflug hatten... Der Hund wollte zu den Nymphies... und meine Süßen waren ganz verrückt. Der Hund bellte die ganze Zeit und sie sagte andauernd: "Ja, eigentlcih ist er immer ganz lieb, ich vertehe nicht, warum er das jetzt macht." :ohnmacht: Sie hat mir !5€! gegeben, damit ich das Futter und so bezahlen kann... Allein Nancy hat mich ja schon mehr gekostet..

    Über den ganzen Winter war ich dann Meerilos, aber im Januar kamen meine jetzigen 4. Ihr Gehege ist total sicher, und sie bekommen nur noch Auslauf auf dem Rasen, wenn ich dabei bin. Ich weiß nicht ob ich das verkrafte, wenn sie ...
     
  12. missy

    missy Guest

    Meine lagen einfach immer tot im stall, ihnen ging es, soweit ichs beurteilen kann recht gut. bin dann immer aus allen wolken gafallen, als ich sie so gefunden habe. da sie am abend meist noch total munter waren.
     
  13. simnat

    simnat Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Mucki starb mit drei Jahren, weil ich nicht schnell genug gemerkt hab, dass die TÄin keine Ahnung von Nagern hat, und so sein Zahnproblem nicht richtig behandelt hat. Mäxchen starb an einer Lungenentzündung und Sugar hatte eine Infektion, bei der keiner weiß, was es war.....
    Schlimm waren alle drei Verluste :schreien:
     
  14. #13 Fenchel, 06.12.2006
    Fenchel

    Fenchel Guest

    Hallo,

    mein erstes (Struppy, 8 Jahre alt geworden) und mein drittes Schweinchen (Fritzi, 7 Jahre alt geworden) sind vermutlich an Altersschwäche gestorben.

    Mein zweites Schweinchen Struppi (4 Jahre alt geworden) ist an einer Verletzung (Ich bin während des Auslaufs in der Wohnung auf die kleine Maus getreten.) gestorben.

    Und letztes Jahr im August ist Maxi (ca. 3 Jahre alt geworden) kurz (noch beim TA) nach einer OP (Ovarialzysten) gestorben.
     
  15. #14 Melanie, 06.12.2006
    Melanie

    Melanie Guest

    Mein Charly hatte einen Lebertumor. Charly 2 hatte eine Zahnfehlstellung und einen Abzess im Mund. Julchen hatte Lungenkrebs und einen Nierentumor. Jenny hatte einen Gebärmuttertumor :runzl:
    Charly, Charly2 und Jenny mußte ich leider einschläfern lassen, Julchen ist mir Abends einfach so weggestorben :heul:
     
  16. #15 Settergirl, 06.12.2006
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    Fipsy (4 Wochen) hat der TA auf dem Gewissen (Milbenmittel zu hoch dosiert)
    Cherry wurde mit 5 Monaten nach einem Schlaganfall eingeschläfert
    Gipsy starb im Alter von 6,5 Jahren an Krebs
    Schoko durfte nur 2,5 Jahre alt werden, ihre Zähne machten ein weiterleben nicht möglich
    und meine Schlemin durfte auch nur 2,5 Jahre alt werden, sie machte sich ihre Naht am Bauch selbst auf :schreien: (Eierstockzysten-OP)

    :engel:
     
  17. Tani

    Tani Guest

    Hallo,

    unser Micky hatte einen Darmverschluss, als wir zum TA kamen war schon alles zu spät und unsere TÄ meinte auch , da kann man nichts machen, wenn man es merkt ist es schon zu spät.

    Gruß Tani
     
  18. chiqui

    chiqui Guest

    Mein Flusi starb im Alter von fast 2Jahren an einer Infektion... :engel:

    Zuerst tippte der Arzt auf eine Lungenentzündung,die ich versucht hab mit Anti-

    biotika zu bekämpfen...Das wurde auch zunächst besser,bis er dann auf einmal

    rapide abnahm,fast 300g innerhalb von 5Tagen,

    nur noch auf der Seite lag und nichts mehr getrunken oder gefressen hat.


    Hab ihn dann versucht wieder aufzupäppeln ist mir aber leider nicht mehr gelungen :schreien:
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Kimmi

    Kimmi Guest

    Mein kleiner Lazy ist in einer Narkose gestorben... Er hat 2Wochen vorher auf einmal augehört zu fressen und hatt Blut im Urin. Natürlich bin ich sofort mit ihm zum Tierarz gefahren, der hat sich allerdings nur die Zähne angeguckt, die ein wenig geschliffen und meinte dann, dass alles OK wäre... Zu dem Blut hat er nichts gesagt, könnte wohl angeblich ne Blasenentzündung gewesen sein, da bräuchte man nix machen... Ich hab Lazy dann mit Critical Care gefüttert und das klappte auch soweit super. Trotzdem bin ich abends nochmal zum Notdienst gefahren... Die meinten dann, dass seine Nieren kaum noch arbeiten würden und wollten ihn da behalten... Ich habe nur gesehen, wie sie ihn weggeschleppt haben und ihm Trockenfutter geben wollten... Als ich nach Hause fuhr viel mir ein, dass er dies garnicht fressen kann und er vermutlich seinen Bruder Timmy zu sehr vermisst. Also bin ich umgekehrt und hab ihn wieder abgeholt. Ich bin die ganze Nacht wach geblieben und habe ihm immer wieder Wasser und CC gegeben... Am nchsten Tag bin ich wieder zu einem anderen TA gefahren... Der hatte wieder eine andere Diagnose... Ach ja, die Nottiertärztin wollte Lazy am leibesten sofort wegen unheilbarer Arthrose im Kiefer einschläfern... Mein TA sagte, das sei totaler Quatsch, der Kiefer sei in Ordnung... Naja, nachdem ich nun 3 unterschiedliche Meinungen hatte versuchte ich zu päppeln. Ich bin 2Wochen lang jeden Tag 2x zum TA zur Kontrolle gefahren, habe ihn stündlich gefüttert... Das alles habe ich nur gemacht, weil er ansonsten fit war, er wollte halt nur nicht fressen... Nachdem er nach 2 Wochen immernoch kein Futter angerührt hat, hat der TA ein Röntgenbild machen... Dabei wurde verstgestellt, dass der Darm einfach riesieg groß war... Der TA konnte sich das auch nicht erklären... Also musste ich Lazy nun doch in der Obhut de TA lassen, da dieser eine Urinprobe und notfalls eine Narkose machen wollte... Als ich nachmittags beim Tierarzt anrief konnte dieser mir nur sagen, dass Lazy aus der Narkose nicht mehr aufgewacht ist... Er konnte sich auch nicht erklären, was er hatte-vermutet aber bis heute, dass es ein Tumor war... Er hat gefragt, ob er noch weitere Untersuchungen machen soll, damit ich Gewissheit habe, aber ich wollte einfach nur, dass Lazy endlich seine Ruhe hat. Im Nachhinein habe ich mir wahnsinnige Vorwürfe gemacht, mir sind tausend Alternativen eingefallen... Vermutlich hätte ich eh nichts ändern können... Aber vielleicht hätte ich ihn bereits am 1. Tag einschläfern lassen sollen und nicht noch 2 Wochen päppeln???!!
    Naja, im Nachhinein kann man es nicht ändern!! Trotzdem habe ich riesiges Vertruaen zum TA, ich glaube er war auch sehr traurig, dass er Lazy nicht retten konnte!!
    So, jetzt habe ich mir das alles mal nach 2 langen Monate ohne Lazy von der Seele reden können!! :heul:
     
  21. #19 fellkugelmama, 12.12.2006
    fellkugelmama

    fellkugelmama Guest

    Ich frage mich, woher ich wissen soll, ob ich "ganz plötzlich aus unbekanntem Grund" oder "an Altersschwäche" ankreuzen muss. Gismo war 5 Jahre und 8 Monate alt und ging gänzlich unerwartet ohne vorherige Verhaltensänderung über die RBB :schreien:

    Wenn Meerschweinchen, wie ich´s öfter las, durchschnittlich 6 bis 8 Jahre alt werden, könnte er ja auch unterer Durchschnitt sein!? Er sah so friedlich und zufrieden aus. Ich möchte glauben, dass er selig eingeschlafen ist. Leider war ich nicht dabei...
     
Thema:

Woran starben Eure Meerschweinchen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden