Wird meine Hündin RONJA *gehen* müßen???

Diskutiere Wird meine Hündin RONJA *gehen* müßen??? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich bin sehr Traurig wegen meiner Hündin Ronja. Vor ca. 1/2 Jahr ist bei ihr Athrose festgestellt worden, aus heutiger sicht von einen...

  1. Emi

    Emi Guest

    Ich bin sehr Traurig wegen meiner Hündin Ronja.
    Vor ca. 1/2 Jahr ist bei ihr Athrose festgestellt worden, aus heutiger sicht von einen unkompetenten TA.
    Vorgstern humpelte sie plötzlich wieder sehr doll, sie hatte damals KEINE Schmerzmittel bekommen obwohl der TA mir sagte das es Athrose sei.
    Vorgestern ging es also los mit dem Humpeln, gestern war es dann so schlimm das ich OHNE Hund zu MEINER TÄ gefahren bin, wollte Ronja schonen.
    Jetzt bekommt sie Rymadil (?) gegen die Schmerzen. Ihr Bein war heute Morgen steif, sie konnte NICHT mehr auftreten, jaulte und das *gassi gehen* hörte nach ca 200m auf weil sie einfach stehen blieb und sich dann hingesetzt hat.
    Das Schmerzmittel scheint nicht richtig anzuschlagen, es ist dosiert auf ihr Körpergewicht. Ich bin ratlos, möchte ihr irgendwie helfen.
    Am Montag fahre ich wieder zu meiner TÄ aber diesmal MIT Hund, eigentlich soll ich erst am Donnerstag kommen aber ich ziehe den Termin lieber vor.

    Ich habe solche Angst das die TÄ sagt das es besser für Ronja ist wenn man sie einschläfern läßt. Was kann ich für sie tun? Ich möchte ihr helfen und bin selber so hilflos.
    Ronja ist ein großer schwerer Hund, sie hat ein Stockmaß von ca 60-63cm, wiegt ca 40kg und ist im Mai 10 jahre alt geworden.

    Könnt ihr mir sagen wie ich ihr das Leben im Moment etwas erleichtern kann???

    Traurige Grüße Gabi
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Ich kann dir zwar bezüglich deiner Frage leider nicht helfen, aber ich wünsche Ronja alles alles Gute und hoffe, dass sich alles zum Guten wendet und sie keine Schmerzen mehr hat.

    Tut mir sehr leid :troest: . Bei unserer Hündin wurde ein Herzklappenfehler festgestellt, sie hat Hüftprobleme, was mit der Wirbelsäule und noch was (komm nicht drauf). Immer diese Überzüchtung :schreien: Im Mai 2005 ging es ihr extrem schlecht, sie konnte nicht mal mehr aufstehen. :runzl:

    Für Ronja werden hier 60 Pfoten gedrückt und ich drück auch ganz fest die Daumen.
     
  4. Nicky

    Nicky Guest

    Googel mal wegen "Cartrophen vet." Das ist ein Medikament speziell gegen Arthrose bei Hunden. Wir haben das als letzte Lösung bei meinem Meerschweinchen ausprobiert, ohne Erfolg, aber bei Hunden muss das super sein.

    Ich gehe mal davon aus, dass Arthrose vom Krankheitsbild ja ähnlich ist wie bei Nagern. Bei Pepe habe ich unglaublich gute Erfahrungen mit Frischzellen gemacht. War allerdings beim Meerschweinchen schon nicht gerade billig, hat aber wirklich Wunder gewirkt. :top:
     
  5. Emi

    Emi Guest

    Ronja ist KEIN Rassehund, sie ist ein Schäfer-Sennen-Leonberger Mix.

    Ich werde mir das Medikament mal aufschreiben. Danke Nicky.

    Athrose ist NICHT heilbar, sie wird irgendwann eingeschläfert werden müßen, ich möchte nur versuchen ihr die Schmerzen weitgehend zu lindern, habe schon an eine Wasserkur gedacht allso so das sie vielleicht durch warmes Wasser läuft oder ich sie in eine Badewanne mit warmen Wasser stelle.

    Ihre Vorderbeine verformen sich leider auch langsam, heißt sie drehen sich nach innen.
    Ach Mensch, es ist zum Weinen.
     
  6. #5 Bambi, 27.08.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.08.2006
    Bambi

    Bambi Guest

    Hallo

    Im Juni dieses Jahres mußte ich meine Chucky einschläfern lassen, wegen schwerer Arthrose.
    Letztes Jahr haben wir aber erstmal eine Catrophen Vet. Kur machen lassen.
    Danach ging es auch eine Zeit lang gut.
    Nachdem es wieder schlimmer wurde haben wir die Dona 200s Tabletten gegeben.
    Hier mal die Seite zum lesen.
    Wenn du die Infoline anrufst geben sie dir die genaue Dosis für deinen Hund.
    Hier der Link mit der Infoline
    Versuch es.
    Einige andere aus einem Hundeforum haben es danach auch versucht, mit Erfolg.

    Nach ein paar Tagen stellt sich eine Verbesserung ein.
    (Der Hund sollte aber nicht beides bekommen, also nicht Rymadil und Dona 200s zusammen sondern nur entweder oder)
    Ich habe im Februar angefangen, im Juni mußte ich sie einschläfern lassen weil sie kein Wasser mehr halten konnte und die Tabletten nicht mehr halfen.
    Die letzten Tage bekam sie kein Dona 200s mehr sondern nur noch Rymadil aber das hatte auch keinen sinn mehr.
    Es war vorbei.
    Die Tabletten bewirken kein Wunder aber geben dem Hund eventuell ein paar Schmerzfreie Monate, es sei denn die Arthrose ist schon zu weit fortgeschritten.

    Arthrose ist wirklich sehr schmerzhaft und wenn man bedenkt das ein Hund mit seinem Gewicht auf kaputte Gelenke steht ist es ratsam ihn zu erlösen denn ein Hund muß laufen können.
    Kann er das nicht mehr ist das kein Hundeleben mehr, so traurig das auch ist.
    Die Dona 200s hat meine Chucky auf jeden fall noch ein paar schöne Monate gegeben.
    Alles Gute.
     
  7. #6 Familie Sauerrich, 27.08.2006
    Familie Sauerrich

    Familie Sauerrich Wutzchenliebhaber

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    10
    Hi Gabi!!!
    Würdest du dich trauen Ronja selber zu spritzen??
    Wenn ja, frag den TA ob du das Mittel nicht zum Spritzen haben könntest. Es wirkt beim spritzen meisstens viel Besser als oral.
     
  8. Bambi

    Bambi Guest

    Ich hab noch vergessen zu erwähnen das meine Chucky schon vorher und während der ganzen Behandlung mit den Tabletten noch zusätzlich
    "Carniviton Forte 30" ins Futter bekam.
    Ich kann es nur empfehlen.

    Wichtig ist das dein Hund jetzt Glucosaminsulfat bekommt und das ist in Dona 200s drin.
     
  9. Emi

    Emi Guest

    @ Familie Sauerrich
    nein, ich traue mich nicht Ronja zu Spritzen da sie leider dann zuschnappen würde, möchte ihr die Medikamente dann doch lieber Oral geben.

    @ Bambi
    Dankeschön, werde mir die Medikamente alle aufschreiben und Morgen mit meiner TÄ beratschlagen, nachdem wir ein Röntgenbild gemacht haben, ob wir überhaupt noch etwas machen können.

    LG Gabi mit den Haufen Schweinchen und der kranken Ronja
     
  10. Nancy

    Nancy Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Gabi,

    man kann zusätzlich einiges mit Kräutern machen. Grünlippmuschelextrakt (pur) ist auch sehr gut.
    Setz Dich doch mal mit den Mädels von www.pahema.com in Verbindung, die haben wirklich Ahnung und man bekommt sehr schnell Antwort.

    alles Gute
    Marion

    --
    www.viele-pfoten.de
    Straubinger Tierheimtiere
     
  11. #10 Melody, 28.08.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.08.2006
    Melody

    Melody Guest

    Ach Gaby,
    Ich wünsche dir und Ronja, das ihr für sie noch eine Lösung findet. :troest:
    Aber wenn alles nicht mehr hilft, lass sie in Würde gehen, das hat sie verdient ,nach all den Jahren Treue!
    Ich meld mich nachher mal,möchte doch wissen, wie es mit der dicken weitergeht! Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt!
     
  12. Grossi

    Grossi Guest

    Hallo Gabi,
    ich weiß, wie Du Dich jetzt fühlst.
    Unsere Landseerhündin litt auch an starker Arthrose.
    Wir haben nach und nach alle Mittel die auch meine Vorredner zum Teil schon erwähnt haben ausprobiert.( und noch etliche mehr)
    Was dem einen hilft, hilft halt dem anderen noch lange nicht.
    Wir waren schon so weit sie erlösen zu lassen , doch letzendlich hat ihr Rymadil geholfen.
    Je nachdem wie stark ihre Beschwerden waren wurde die Dosierung angepasst.

    Ich weiß, daß hilft Dir jetzt nicht wirklich, aber hier werden alle Daumen und Pfoten für Deine Hündin gedrückt.
     
  13. #12 Julchen, 28.08.2006
    Julchen

    Julchen Guest

    Hallo

    habe dir eine PN geschickt.
    Ich hatte das Problem mit meinen Dackel auch nur das bei ihn die Dackellähmung und Arthrose zusammen kamen. Die TA konnten nicht viel machen, war jeden Tag bei anderen Ärzten und Notärzten bis ich an eine sehr gute gekommen bin und habe mein Dacky mit Homöopathie und Grünlippenmuscheln wieder aufgebaut. Er läuft nun wieder beschwerde frei und das auch bei Regen und Kälte.
    Wenn du magst melde dich. Nicht aufgeben und nicht nur auf das hören was die Ärzte sagen.
     
  14. Aussie

    Aussie Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Gabi,

    kennst Du diese Forum? Man muss sich zwar Anmelden und die Freischaltung dauert etwas.Aber du kannst deine Frage im Gästebereich stellen.

    http://www.gesundehunde.com/

    LG,Annette
     
  15. Emi

    Emi Guest

    Ich bedanke mich jetzt erstmal bei ALLE für die TOLLEN Tips.
    Ja, Ronja geht es etwas besser, werde allso den TA Termin am Donnerstag erst nehmen, habe mir alle Medis aufgeschrieben.
    Ich denke das beste ist das ersteinmal ein Röntgenbild angefertigt wird, dann sehen wir wie weit die Athrose fortgeschritten ist und spätestens dann werde ich meiner TÄ die ganzen medis unter die Nase halten und darum bitten wie wir weiter verfahren wollen.
    Leider sind beide Vorderläufe betroffen, sie drehen sich schon nach innen.
    Ich wünsche mir so das wir es wenigstens noch bis Weihnachten schaffen sie halbwegs Schmerzfrei zu halten obwohl es jetzt schon fast unmöglich ist.
    Wenn sie etwas länger gelegen hat dann fiept sie beim aufstehen und Humpelt extrem. Weit Laufen geht auch nicht mehr, obwohl sie heute Morgen die 3/4 Stunde geschafft hat, zum Schluss halt etwas langsamer.

    Danke an alle die mir hier Mut machen, ich werde weiter berichten.

    LG Gabi die wieder ein wenig Hoffnung hat
     
  16. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Schön, dass es ihr ein bisschen besser geht :slove2:

    Ähnlich war es bei unserer Nici auch :( Sie hat nur nicht gefiept, aber beim Aufstehen so gehumpelt, als würde ihr Bein schlafen. Dachten wir auch erst immer, aber dann waren wir beim TA und haben Medikamente bekommen. Zur Zeit geht es auch wieder. Ich hoffe, sie bleibt uns noch lange erhalten, weil sie ja auch so viel hat :schreien:
     
  17. Emi

    Emi Guest

    Am Donnerstag ist der Termin wegen der Röntgenuntersuchung leider ausgefallen, mußte auf Mittwoch vertagt werden.
    Bei der gründlichen Untersuchung von Ronja kam jetzt das Ergebniss zustande:

    - an beiden Hinterläufen Hüftdisplasy
    - beide Vorderläufe weisen verhärtungen auf, verdacht auf Athrose
    - ein Vorderlauf hat eine extreme Sehnenüberdehnung
    - extrema Rundrücken, kann von einer kaputten Wirbelsäule herrühren.

    Die vorläufige Diagnose sieht nicht gut aus, bin sehr Traurig will aber erst den Mittwoch abwarten, auf die Röntgenbilder.

    Ich wünsche mir das sie noch ein paar Monate bei mir bleiben darf.

    Gabi
     
  18. #17 katharina2102, 04.09.2006
    katharina2102

    katharina2102 Guest

    wenn du interesse hast, kann ich dir einen TA nennen, der super goldimplantate macht(habs selbst miterlebt und auch den erfolg gesehen)..hatte mal bei ihm ein praktikum gemacht! wenn du interesse hast > PN! :-)
    LG Katharina
     
  19. #18 Romina1984, 06.09.2006
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo Gabi !

    Unser Hund, ein Goldenretriever, bekommt ebenfalls Caniviton ( wirkt genauso wie Muschelextrakt !! ), z.T. Phen Pred ( ein Schmerzmittel ) und wir legen ihm ein Körnerkissen auf die Vordergliedmaßen, wenn er ganz extrem humpelt oder es kalt und nass draußen ist !! Cartrophen vet. haben wir auch gespritzt, auch das hat geholfen, hilft aber wirklich nicht bei jedem Hund !!

    Ich wünsche dir und deiner Süßen alles gute und ganz viel Glück !!

    LG
    Romina
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Emi

    Emi Guest

    Ronja soll nun ein Spezialfutter bekommen. Sowas gibt es von Royal Canin und heißt *Mobility Spezial*.
    Kennt jemand noch einen anderen Hersteller?? Das Futter von Royal Canin kostet bei 65€ für 15kg.

    LG Gabi
     
  22. #20 reiskeks, 06.09.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.09.2006
    reiskeks

    reiskeks Guest

    huhu, Gabi, was haben die Röntgenbilder denn ergeben???? hat heute alles geklappt???
     
Thema: Wird meine Hündin RONJA *gehen* müßen???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pen phred

    ,
  2. penphred bei tumor

    ,
  3. penphred

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden