Wird eure Katze gebarft?

Diskutiere Wird eure Katze gebarft? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Huhu, aus aktuellem Anlass wollte ich einfach mal fragen, wie eure Katzen so ernährt werden... Gibt's hier viele Barfer im Forum? Oder mehr...

?

Wird eure Katze gebarft?

  1. Ja, wir barfen komplett

    10,0%
  2. Jein, nur unter 2o%

    20,0%
  3. Jein, wir kochen für sie

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Nein, es gibt Dosenfutter

    40,0%
  5. Nein, ich füttere Trockenfutter

    30,0%
  6. Nein, meine Katze wird vegetarisch ernährt

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Was anderes, und zwar...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. #1 tal.anna, 09.07.2008
    tal.anna

    tal.anna Guest

    Huhu,

    aus aktuellem Anlass wollte ich einfach mal fragen, wie eure Katzen so ernährt werden...
    Gibt's hier viele Barfer im Forum? Oder mehr Dosinen? Oder leben manche Forumskatzen vielleicht ganz vegetarisch/ vegan?
    Warum habt ihr euch dafür entschieden?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lavendel, 09.07.2008
    Lavendel

    Lavendel Schweinchenfan

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    ich bin zwar Vegetarierin, aber meine Katze ziehe ich da nicht mit rein - das fände ich absolut unangebracht (nett ausgedrückt).
    Ich biete ihr Nass- sowie Trockenfutter an: Nassfutter bekommt sie rationsweise und Trockenfutter steht ihr immer zur Verfügung.
    Dazu muss ich sagen, dass sie eine Freigängerin ist, also nicht 24 Stunden vor ihrem Futternapf sitzt und sich bedient ;-).
     
  4. Reni

    Reni Guest

    Hallo :winke:

    Unsere Katze ist etwas größer :verlegen:

    Wir barfen unsere Hündin seit drei Jahren. Eine Notdose ist immer da, falls mal vergessen wird aufzutauen, aber wir essen ja auch mal ne Pizza, gell ;)

    Seitdem ich weiß was alles so im Fefu steckt, würde ich sie nicht mehr ausschließlich damit ernähren.

    Es hat sich seit der Futterumstellung vieles verbessert-ich kanns wirklich nur empfehlen und die tägliche Fütterung wird zum Highlight :hand:
     
  5. #4 babymonster7, 09.07.2008
    babymonster7

    babymonster7 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    766
    was heißt "gebarft"????

    also meine katze bekommt trofu und nafu und mein kater mag nur nafu.
     
  6. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    Unsere Katze barft sich selber :D Bei der Menge an Mäusen, die sie fängt und frisst :eek:
    Von uns kriegt sie 2x täglich ca 2 Esslöffel Dosenfutter und 1 Esslöffel Trockenfutter drüber. Wenn die Portion mal größer ausfällt, freut sich der Hund, weil sies stehen lässt :lach:
     
  7. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Hallo!

    Hier wird nicht gebarft :sick: Wobei ich es schon gut finden würde. Kann kaum was mit Fleisch machen als Vegetarierin... wie soll das mal werden, wenn ich Kinder hab :verw:

    Meine Katze bekommt Trockenfutter und Nassfutter, mal so - mal so. Außerdem ist sie Freigängerin und frisst im Sommer viele Mäuse etc., von daher barft sie sich auch selbst :D

    Gruss, Sabine
     
  8. #7 piper_1981, 09.07.2008
    piper_1981

    piper_1981 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    17
    hallo,
    ich habe zwar keine katze mehr, sie wurde aber von baby an 100% roh gefüttert.

    Da meine hunde seit ca 5 jahren gebarft werden , kam für die katze auch nichts anderes in frage.

    mir gehts da wie reni: seit ich weiß was so alles in fefu steckt , vor allem überhaupt nicht dem hunde/katzenmagen angepasst, kommt mir kein fefu mehr ins haus, höchstens mal ne probetüte als leckerchen.
     
  9. Rainer

    Rainer Guest

    Hallo,

    also meine Katzen bekommen Dosenfutter, Trockenfutter nur ls Leckerli und einmal in der Woche ein wenig Fleisch.

    Lg
     
  10. Nancy

    Nancy Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Unsere Katzen werden teilweise auch gebarft (fällt ja nicht schwer bei gebarften Hunden), bekommen aber auch Trofu und etwas Nafu.

    Grüße
    Marion
     
  11. #10 tal.anna, 10.07.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.07.2008
    tal.anna

    tal.anna Guest

    Ui, irgendwie wundert es mich, in einem Tierforum trotzdem so viele anzutreffen, die Trofu füttern; wenn man liest, was in Fefu allgemein so drinnen ist...


    @ Jessica: rohes Fleisch... Barf-Infos *klick*


    Reni, Sandra, Marion... Gibt's (bzw. gab es) bei euch denn auch "Ganzes"? :verlegen:
    Wenn ja, wie wird's so angenommen?

    Und stinkt's wirklich weniger?

    Lillys erste beiden Haufen hier im neuen Zuhause waren... :sick: ^.^"

    Sobald die Suppies da sind, geht's los... Hoffentlich macht sie mit ;)
     
  12. #11 Heissnhof, 10.07.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.07.2008
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Hallo Ihr,
    unsere Hunde und Katzen bekommen Dosen- und Trockenfutter.
    Unter Barfen verstehe ich weniger, das Füttern von rohem Fleisch, als das Füttern vollständiger toter Tiere oder Tierteile. Für Katzen werden tiefgefrorene Küken angeboten.
    Mir ist das unsympathisch, obwohl es sehr einfach für mich wäre, die Hähnchenküken einfach den Katzen zu verfüttern. Irgendwie bringe ich das nicht übers Herz, -wenngleich die Hühner, die im Fertigfutter sind, schlechter gelebt haben, als meine Hühner und Küken. eigentlich wäre es also nur konsequent.
    Unsere Katzen fangen sich ohnehin viele MÄuse etc.
    Unser Hund lehnt rohes Fleisch leider komplett ab, außer grünem Magen, den ich ihm auch immer hole, wenn ich im Futterhandel bin. Alles andere an rohem fleisch frißt er nicht und dabei belasse ich es einfach.
    Einer Wohnungskatze nun unbedingt tiefgefrorene Küken vorzulegen, die sie dann in der Wohnung vertilgt, das wollte ich in der Wohnung auch nicht haben. Daher haben wir auch keine Katzenklappe, weil ich das Zerlegen von Beutetieren in der Wohnung einfach eklig finde.
    Die im oben genannten link angebrachten INformationen finde ich dennoch sehr treffend, weil es deutlich macht, daß unsere Hunde und Katzen Raubtiere sind, die täglich oder alle paar Tage andere tiere töten, um zu überleben. Aber wer schafft es, die einige Wochen alten Küken (oder Eintagsküken) umzubringen, um sie für Hund oder Katz zu verwenden? Ich nicht. :ungl:
    Verstehe auch nicht, wie man Barfen für gut heißen kann, aber das Verfüttern von Meerschweinchen an Schlangen ablehnen kann. Ich mag beides nicht. Trotzdem ist es ein Widerspruch, Raubtiere zu halten und es abzulehnen. Das ist Zivilisation.

    Was sind Suppies?
     
  13. cheva

    cheva Guest

    @ heissnhof :einv:

    Ich habe auch gerade gedacht : ein Wiederspruch in sich.
    Ich komme vom Bauernhof und ich bin einfach anders erzogen . Ich finde auch das man sich über viele Dinge gar nicht aufregen darf . Als Schlangenhalter wäre ich vielleicht auch genervt , mich ständig erklären zu müssen , das ich Tiere verfüttere die andere bekuscheln .
    Ich habe auch eine Katze die sich draußen Mäuse fängt und im Haus habe ich Gerbil und Buschschwanzgerbil . Ich würde meine Mäuse auch nicht der Katze geben . Genausowenig wie ich meine Wachteln verfüttern würde .
    Es sei denn : sie sind totkrank
    Sprich wir haben hier auch Schlupf , das heißt manchmal kommen Küken deformiert aus dem Ei . Und da sind wir dann Futterverwerter.
    Aber generell kaufe ich das Futter lieber im Supermarkt . :D
     
  14. #13 Heissnhof, 10.07.2008
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Ich finde es wichtig, daß man sich klar macht, wie bequem wir es uns machen und dabei ehrlich bleiben, so - wie Du es hier auch tust.

    Alles was blutig ist, ist heute eklig, viele sind Vegetarier, was als hochmoralisch gilt, retten aber Katzen und Hunde aus Ländern, wo gerade Fleisch rar ist.

    Cheva - wenn man da etwas "bäuerisches" im Hintergrund hat, dann versteht man vieles, worüber sich andere aufregen nicht mehr.

    Im Winter hatte ich immer ein und die gleiche Maus in der Futtertonne sitzen - hatte ihr am Rücken etwas Fell weggeschnitten. Dreimal habe ich sie an verschiedenen Stellen des Gartens ausgesetzt. Immer wieder saß sie in meiner Futtertonne. Ich war schrecklich im Konflikt, was ich nun mit ihr machen soll. AN manchen Stellen habe ich Mausefallen aufgestellt, - aber sie jetzt umbringen oder gleich den Katzen geben? Habe sie dann auf einem Feld mit vielen Mauslöchern ausgewildert ..... :aehm:
     
  15. #14 Danynany, 10.07.2008
    Danynany

    Danynany Silberfan

    Dabei seit:
    17.08.2001
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.001
    Hallo,

    als Neukatzenbesitzer (in 2 Wochen und 2 Tagen) ziehen die 2 Süssen ein, hab ich auch das eine oder andere über das Barfen gelesen und mich ein wenig informiert.

    Für mich kommt es nicht in Fragen, wie schon von den Vorrednern gesagt, fehlt es mir an Mut so ein Küken zu geben. Was ich aber machen möchte, ist, dass es 1x in der Woche Fleisch btw. auch mal Hackfleisch gibt, aber nicht zum Zweck des Fütterns, sondern der Zahnpflege. Bei einem grösseren Fleischstückchen aller Gulaschgrösse, haben die Katzen ordentlich etwas zu kauen und reinigen daher gut die Zähne, so wurde mir es von einigen Katzenbesitzern empfohlen.

    Werde mal sehen, wie die zwei auf sowas reagieren und ansonsten halte ich es mit den Katzen, wie mit den Meeris. Qualitativ hochwertiges Futter und viel Platz und Entfaltungsmöglichkeiten ^_^ Denke nur, dass ich auf den gemeinsamen Balkonauslauf Meeri und Katze verzichte :D

    Gruss

    Dana
     
  16. #15 babyblaues, 10.07.2008
    babyblaues

    babyblaues Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    1
    Wir barfen auch nicht unbedingt viel.
    Eher unbewußt. Unsere Katze bekommt Nassfutter und wenig Trofu.
    Dazu halt Fleischreste die beim Kochen anfallen. Roh natürlich. Außer Schwein.
    Und wenn ich für den Hund was kaufe, wie Hühnerherzen etc., dann fällt für die Katze auch immer was ab.
    Zumal sie sich draussen sehr sehr oft Mäuse, Vögel etc. fängt. Der Anblick reicht mir dann auch schon :sick:
    Ich habe auch gar nicht die Kapazitäten soviel einzufrieren.
     
  17. #16 Wichita, 10.07.2008
    Wichita

    Wichita Guest

    unsere Katze bekommt Trockenfutter und Nassfutter.

    Hab mal ne Zeit lang für unseren Hund selbst gekocht, war recht aufwendig und is ihr nicht bekommen. Somit bekommt uch sie Nassfutter und immer mal Trockenfutter.

    vom Barfen an sich halte ich nich soo viel, wer's machen will ok, aber mir wäre rohes Fleisch einfach zu heikel... Das wird ja nich umsonst auch für uns Menschen erst gekocht/gegart...

    Und auch wenn es der natürlichen Ernährungsweise der Katzen/Hunde sehr nahe kommt (eigentlich eher der Ernährung der Wölfe/Wildkatzen), denke ich, unser Haustiere sind schon lange mit Fertigfutter ernährt worden und somit schadet qualitativ hochwertiges Futter sicher auch nicht.
     
  18. Iris

    Iris Guest

  19. Gini

    Gini Guest

    unsere 2 katzen und 2 hunde bekommen trockenfutter. eine der katzen verträg nur ein bestimmtes trofu vom TA. als leckerlie bekommen sie zb putenbrust oder mal nen stückchen fleischwurst oder nen bisschen leberwurst.
    nassfutter mögen sie nicht soo gerne, gibt es auch nicht so oft desswegen.


    barfen finde ich etwas ecklig (liegt nicht dran das ich vegetarier bin, mich eckelt einfach das rohe fleisch und die toten tiere)
    kommt eigentlich für mich/meine eltern nicht in frage, aus verschiedenen gründen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Iris

    Iris Guest

    Naja. Eklig. Ist doch egal wofür man rohes Fleisch schnibbelt. Ob jetzt für's Gulasch oder für den Katzennapf. :rolleyes:

    Seien wir doch ehrlich. Fertigfutter ist schlicht einfacher zu handeln. Dose/Tüte auf und fertig. Die Katzengesundheit/artgerechte Ernährung steht erst an zweiter Stelle. Eklig ist Dosenfutter nämlich auch. Sowohl von der Optik, alsauch vom Geruch. DAS kann es also nicht sein.

    Zum Thema Kotzekatze. Das ist ein Problem, das oft bei minderwertigem Futter (hoher Getreidegehalt, wenig Fleisch) auftritt.
     
  22. #20 piper_1981, 10.07.2008
    piper_1981

    piper_1981 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    17
    Ja, gab es : Ich hab aus dem Reptilienfachhandel gefrorene Mäuse, ratten , Eintagsküken usw verschiedenen Alters gekauft.
    ansonsten hab ich mich an tiere gehalten , die eine katze auch in der natur fressen würde, zb Huhn, Wachtel, Taube, kaninchen , fisch usw.
    hin und wieder hat sie sich auch mal was von den hunden geklaut, pansen mochte sie zb sehr gerne.
    nachdem sie kastreirt war, durfte sie auch nach draussen und hat sich dann noch was selbst gefangen.

    angenommen hat sies ohne probleme, sie kannte es aber auch von baby an.

    Die Haufen haben angenehmer gerochen , als die von den katzen einer freundin(Lidl dofu und Trofu) . wenns eintagsküken gab, schonmal etwas mehr.



    mich da bitte ausschließen. ich habe kein problem , wenn schlangen futtertiere bekommen. von irgendwas müssen sie ja leben.
    ich persönlich habe nur ein problem mit der haltung von schlangen oä in winzigen terrarien. oder anderen exotischen tieren , die hier meist aufwendig gehalten werden müssen , oft aber falsch gehalten werden.


    es gibt durchaus auch menschen ,die sich auch für sich selbst darüber gedanken und sich komplett roh ernähren(zwar wenig fleisch , aba trotzdem):
    http://www.paleofood.de/
    oder andere rohkostler .(links müsste ich erst raussuchen)
    rohkost wird zb bei vielen krankheiten wie krebs, arthrose ,rheuma uä , empfohlen.

    sorry, aber solange gibt es fertigfutter noch gar nicht.
     
Thema:

Wird eure Katze gebarft?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden