Wir sind auf den Hund gekommen

Diskutiere Wir sind auf den Hund gekommen im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, wie ja schon berichtet, wollten meine Schwiegereltern sich einen Schäferhund zulegen. Nun ja, wir waren gestern im hierigen Tierheim und...

  1. #1 Simone Kl, 10.02.2008
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo,

    wie ja schon berichtet, wollten meine Schwiegereltern sich einen Schäferhund zulegen. Nun ja, wir waren gestern im hierigen Tierheim und haben uns ein wenig umgeguckt. Es saßen einige Schäferhunde dort, die aber vom Charakter und Wesen nicht passten. Wir sprachen mit einer Tierheimpflegerin, die uns dann herumführte und uns einen Hund zeigte, der zu uns passen würde. Das ganze Gegenteil zum Schäferhund *lach*- ein Dalmatiner-Pudel-Mix. Der Kerl hat einen schwarzen Kopf und der Rest ist Dalmatinergepunktet. Sieht echt lustig aus. 5 Jahre alt, männlich, kastriert, seit 1 1/2 Wochen im Tierheim. Er wurde im Tierheim von einem Mann abgegeben, total verängstigt, er ist nicht mehr gelaufen, sondern nur noch mit gesengtem Kopf gerobbt, so dass man ihn tragen musste. Man vermutet, dass er geschlagen wurde. Er wurde erst mal aufgepäppelt und kastriert und macht jetzt eigentlich einen guten Eindruck. Probleme macht er, wenn wir ihm die Leine dran machen wollen, da muss man viel Geduld haben. Und er nimmt nur die Leine, die wir vom Tierheim mitbekommen haben. Unsere neu gekaufte nimmt er nicht, vor dieser hat er regelrecht Angst. Wir vermuten, dass diesbezüglich irgend was mal war. Unser Haus hat 3 Stockwerke, er geht bis jetzt nur ins Erdgeschoss in die Wohnung meiner Schwiegereltern. Die Treppe ins Untergeschoss meidet er, da jault er und läuft rückwärts. Auch da vermuten wir, dass er da mal schlechte Erfahrungen machte. Hoch zu uns geht er auch nicht. Ist aber alles halb so wild, er muss nicht und brauchts auch nicht und er bekommt von uns genügend Zeit. Vielleicht löst sich ja eines Tages mal dieses Problem von selbst, wenn er mal länger hier ist.
    Wir haben ihn gestern im Tierheim eine Stunde lang ausgeführt. Hinterher gab's Theater, er wollte echt nicht mehr zurück, aber es ging ja leider nicht anders. Heute früh sind wir wieder hingefahren und haben ihn auf einen Probetag mitbekommen. Ihr hättet ihn sehen sollen, der war schneller im Auto drin, als wir gucken konnten. Die Kofferraumklappe war noch gar nicht richtig offen, da saß er schon. Der hat uns heute richtig auf Trapp gehalten *seufz* :ohnmacht: . Er musste andauernd raus, weil er ständig musste. Aber wir haben sowieso lange Spaziergänge mit ihm gemacht, es war ja Bomben-Frühlingswetter. Wir haben uns für den Hund entschieden. Und das gute war, er musste nicht mehr zurück ins Tierheim mit, sondern das finanzielle und wegen den Papieren konnten wir ohne Hund erledigen.
    Ja, nun lebt er hier, hält die ganze Familie auf Trapp, hat noch etliche schwierige Phasen, aber das kriegen wir auch noch hin, und er ist sooo dankbar.
    Ach ja....Puffi heißt er :nut: - nein, der Name kann nicht bleiben, wir sind immer noch auf der Suche nach einem schönen gescheiten Namen.

    Sorry, ist bißchen lang geworden, hoffentlich hat jemand meinen Text komplett gelesen :fg: .
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kia

    Kia Guest

    Hey Simone,

    das freut mich echt für ehem :rolleyes: "Puffi" ,dass er bei euch so ein tolles Zuhause gefunden hat.
    Du wirst sehen wenn er merkt wie lieb ihr zu ihm seid wird er ein ganz rotzfreches Kerlchen werden :top:
    Aber die farbverteilung bei ihm hört sich echt toll an, würde gerne Bilder von ihm sehen und natürlich den neuen Namen erfahren ;)
    Nun erst mal viel Spaß mit dem Kleinen und euch noch einen schönen Abend :winke:

    LG´le

    Kia
     
  4. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Ja, ich habs gelesen! :fg:

    Ich finde es echt toll, dass ihr Euch für so einen ängstlichen Problemhund entschieden habt. Die brauchen ja auch ein schönes, neues Zuhause! :top:

    Mit Geduld und Spucke wird es dem Kerl bestimmt auch noch ein selbstbewußter Fastrüde!

    Aber - wo bleibt das Foto?????
    Es hat doch kaum einer hier nen Pudel-Dalmatiner-Mix live gesehen!
     
  5. Kitten

    Kitten Dickschweinhalterin

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    48
    Dann viel spass mit eurem neuen Familienmitglied. Soviel dann immer zu den Wunschrassen lol
     
  6. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    Na, da hat ein Hund mal wieder ein tolles zuhause gefunden!
    Unserer war damals (vor 4 Jahren) auch ein Panikhund, und es hat fast 2 Jahre gedauert, bis er relaxt umherging. Auch jetzt gibt es noch Situationen, wo er zusammenzuckt, sich duckt und alle Beschwichtigungssignale auffährt...
    Aber die Tierheimhunde sind echt sooo dankbar, wenn sie raushaben, dass man ihnen nix böses mehr will!!!!
     
  7. #6 Candy&Chocy, 10.02.2008
    Candy&Chocy

    Candy&Chocy Guest

    Wir haben auch einen solchen "Problemhund" aus dem Tierheim geholt. Und glaub mir es werden Tage kommen da möchte man nur in den Tisch beißen... Unsere Süße zum Beispiel hat tierische Angst vor großen Männern, am Anfang hat sie jedem Mann der halbwegs groß war in die Füße gezwickt und wurd richtig ösig vor Angst. Schirme mag sie nicht, hat Angst davor wurde eben auch geschlagen nehmen wir an. Ich könnte stundenlang darüber schreiben, aber es sind auch gerade diese hunde die unendlich dankbar sind.. Sie werden es dir tausendfach zurück geben...

    Liebe Grüße
     
  8. #7 Schokobaerchen, 10.02.2008
    Schokobaerchen

    Schokobaerchen Futtertütenöffner

    Dabei seit:
    13.07.2003
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    189
    wir haben auch nen hund ausm TH der ziemlich viel durchgemacht hat...
    aber zur namensänderung....so böd wir den namen lassie fanden....sie heißt immer noch so ;)

    sie mochte absolut keine kleinen kinder...alle kumpels meines bruder wurden gezwickt wenn sie sie anpackten...eigentlich wurde jeder fremde gezwickt der sie anfassen wollte...da wir das wussten haben wir halt immer darum gebeten, sie nicht anzupacken! inzwischen WILL sie von jedem gestreichelt werden ;) mit genug geduld und liebe funktioniert eben doch vieles ;)
    das problem das sie andere hund nicht mag haben wir einigermaßen hinbekommen....aber so ganz eben nicht, aber alle beteiligten können damit leben ;)

    ich wünsche euch viel geduld und freude mit eurem hund, aber das wird sich schon alles einrenken ;)
     
  9. Zicke

    Zicke Guest

    :rolleyes: Hmmm - BIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIILDER !!!

    Hy !

    Wir haben einen Pudel -Bobtail-Mix !!

    DA bin ich ja super gespannt auf einen Pu-Da-Mix :engel: !!!

    LG Xenia
     
  10. Irmi68

    Irmi68 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Simone!

    Glückwunsch zum neuen Familienmitglied.
    Wie ihr gesehen habt ging es schneller als man denkt.

    Der Hund wird es euch danken. Und das bestimmt ganz schnell.
    Kannst hier ja immer mal kurz Bericht erstatten.
    Und bitte denk mal an Bilder.

    Darf ich fragen was ihr habt für ihn bezahlen müssen?


    Lieben Gruß
    Irmi
     
  11. #10 mortify, 11.02.2008
    mortify

    mortify Guest

    Herzlichen Glückwunsch!
    Scheint ja eine gelungene Mischung zu sein.
    Möchte auch Bilder sehen :winke:
     
  12. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Hallo!

    Erst mal Glückwunsch zum neuen Familienmitglied! *Fotos bitte*

    Find ich gut, dass Ihr keine Scheu vor einem Problem-Hund habt! Ihr schafft das schon! Und wenn er erst mal Vertrauen gefasst hat und sich eingelebt hat, werdet Ihr jede Menge Spaß mit ihm haben.

    Hm, vom Schäferhund zum Dalmatiner-Pudel-Mix :rofl:
    Wir wollten eigentlich auch immer einen Golden Retriever oder einen Labrador - und was haben wir jetzt? Einen Shi Tzu und einen Bordercollie-Mix... :elach:

    Gruss, Sabine
     
  13. Nancy

    Nancy Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    hab auch so einen Schisser aus dem TH hier. Nancy war ziemlich verprügelt, dürr... Hat einige Monate gedauert bis sie sicherer wurde. Einerseits muß man einfühlsam sein, andererseits darf man sie keinesfalls in ihrer Angst bestätigen. Da sie unser Zweithund wurde, hat sie sich viel an Sam orientiert und wenn der in manchen Situationen cool blieb, traute sie sich auch mehr.
    Das wird schon!

    Grüße
    Marion
     
  14. #13 KultMaren, 11.02.2008
    KultMaren

    KultMaren WaldStern

    Dabei seit:
    07.02.2002
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    3.775
    Tsss... dass du dich überhaupt traust hier ohne Foto zu berichten! :D

    Will auch Bilder sehen :-)
     
  15. #14 Simone Kl, 11.02.2008
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hi,

    danke :-) !
    Ja ja ja, Bilder kommen schon noch :uhh: :D . Nur Geduld. Weiß gar nicht, wo meine Kamera ist, muss die erst mal suchen *lach*. Nach so 'nem Umzug kommt halt so manches weg *seufz*.

    Puffi (er heißt immer noch so :rolleyes: ) gehts eigentlich ganz gut. Er wohnt und schläft ja bei meinen Schwiegereltern unten in der Wohnung, doch die ganze Familie beschäftigt sich mit ihm. Die erste Nacht war gut überstanden. Er wollte nicht alleine bleiben, er hätte sogar mit ins Schlafzimmer gedurft, aber der wollte gar nicht. Also hatte er vor der Schlafzimmertür geschlafen und während der Nacht ist er umgezogen ins Wohnzimmer auf den Sessel :rolleyes: . Aber gebellt hatte er nicht, denn da hatten wir Befürchtungen. Nur heute früh halb 7 musste er schon mal Pippi. Also, wenn der immer so früh dran ist, na dann Prost!!!
    Meine Schwiegereltern waren heute lange mit ihm draußen, da hatte er mal kurz gesponnen, hatte nur gebellt, und hat sie angesprungen mit offenem Maul. Wir haben ja Angst, dass er mal zubeißt, aber bis jetzt hat er's noch nicht gemacht. Wir wissen aber absolut nicht, was er dann hat. Übermut? Nach dem Spaziergang war er totmüde und hatte gleich gepennt.
    Seit heute nimmt er auch die andere Leine. Das ist so eine ausziehbare, da kann er 5 Meter weit vorne weg rennen. Gefällt ihm sogar. Also, schon mal der erste Fortschritt. Er war heute auch mal im Untergeschoss vom Haus. Da sind sie mit ihm von unten rein (man kann von außen auch ins untere Stockwerk rein). Da hatte er gezeigt bekommen, dass da unten nichts schlimmes ist. Dann wollten sie versuchen, dass er die Treppe hoch geht zu ihrer Wohnung. Nach den ersten 4 Stufen war's vorbei. Da hat er Angst. Also, haben sie's gelassen. Aber ich denke, das wird irgend wann mal. Müssen ihm halt die Zeit geben.
    Martin und ich drehen nachher noch die Abendrunde mit ihm.
    Er ist echt ein lieber. Hat halt seine Macken und seine Phasen, aber das wird schon alles noch klappen.

    @ Irmi:
    250 € haben wir bezahlt ;) .
     
  16. #15 Julia R., 11.02.2008
    Julia R.

    Julia R. Guest

    Hi,
    erstmal, dass ichs net vergess: Bei dem Treppenproblem kann man mal folgendes versuchen: Auf den Stufen leckerlies verteilen, immer ein, zwei auf jede Stufe. Der Hund will die sich dann holen und muss praktisch die Treppe hoch....

    Dann nochmal Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied.
    Wie ist er denn sonst so? Kann er schon einige Grundkommandos?
    Ne Hundeschule wäre vielleicht nicht schlecht, die können evtl auch einschätzen, ob dieses anspringen aggresiv war oder nur übermut.

    Und klar - Fotoos!!
     
  17. #16 schwelke, 12.02.2008
    schwelke

    schwelke Guest

    Hi Simone!
    Glückwunsch zu eurem neuen Hund!
    Da habt ihr ja was ganz anderes, als ihr wolltet! So ging es uns auch. Wir wollten was wuscheliges spitzähnliches und sind dann dann bei einem Bretonen Spaniel gelandet.
    Es komt immer anders, als man denkt :-).
    Ihr werdet sicher viel Freude mit eurem neuen Freund haben, aber, so wie Du ihn beschreibst, auch viel Arbeit!
    Ich wünsche Euch alles Gute mit dem Kerl!
    Und natürlich:
    Schnell Fotos her!!!!
     
  18. Irmi68

    Irmi68 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    0
    HuHu Simone!

    Gibt es denn schon was neues zu erzählen? *neugierigbin*

    Und wo bleiben die Bilder.

    Lieben Gruß
    Irmi
     
  19. #18 Simone Kl, 17.02.2008
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hi,

    nun wohnt ja Puffi (er kriegt den Namen irgend wie nicht los :schreien: ) schon eine Woche hier. Und ich muss sagen, er hat sich verändert. Gut, seine "Macken" und Ängste sind noch da, so schnell wird das auch nicht gehen, aber er hat gelernt, dass ihm bei uns nichts passiert. Gestern hab ich mit ihm 'ne halbe Stunde Streicheltherapie gemacht, erst stand er dabei, dann saß er, dann lag er und zum Schluss hatter gepennt, er war total entspannt. Vormittags hatte ich mit ihm alleine einen langen Spaziergang gemacht. Er zieht noch unwahrscheinlich an der Leine und bellt jedes Auto an. Und wenn jemand vorbei kommt, ist er kaum zu halten. Musste ihn regelrecht am Halsband richtig festhalten. Leider hört er nicht. Grundkommandos kennt er nicht. Wir wollen uns jetzt mal informieren, wie das mit einer Hundeschule ist. Er bellt auch morgens nicht mehr gleich, wenn er mal muss, sondern wartet geduldig, bis Martin runterkommt und mit ihm kurz geht. Langsam kennt er wohl die Zeiten. Diese Woche hatte er auch sein eigenes Körbchen von uns bekommen und benutzt es auch. Also, im Großen und Ganzen, kleine Erfolge sind schon da in seinem Verhalten, und an den größeren Problemen müssen wir halt hart arbeiten *seufz*. Das mit den Treppen haben wir auch schon geübt, geht aber nix bei ihm. Auch nicht mit Leckerchen. Er dreht da gleich um und flüchtet in die Wohnung. Na ja, da müssen wir wohl ganz viel Geduld aufbringen.

    Fotos kommen noch :fg: !
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Irmi68

    Irmi68 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Simone!

    Na das hört sich ja echt gut an. Schön das er sich etwas eingelebt hat.

    Wegen der Hundeschule würde ich mich mal informieren. Das tut dem süßem bestimmt gefallen. Vielleicht findet er dort auch Freunde.

    Und bitte denke an die Bilder.

    Lieben Gruß
    Irmi
     
  22. #20 Simone Kl, 19.02.2008
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo,

    mal wieder was neues:
    Also, wir denken, das Treppenproblem wird sich bald von ganz allein lösen. Denn er steht seit 2 Tagen immer wieder an dieser Treppe (vorher ist er ja freiwillig gar nicht in die Nähe gegangen) und schaut hinunter. Er beobachtet ja auch, wie wir raufkommen oder runtergehen. Ich denke, er ist schon neugierig und wirds eines Tages versuchen *hoff*. Er springt uns auch nicht mehr so viel an, er bellt zwar noch, aber das Anspringen ist weniger geworden.
    Jetzt hatte uns jemand gesagt, dass sein "agressives" Verhalten Fremden gegenüber auch was mit der späten Kastration zu tun haben kann. Wir wollen nächste Woche mal den TA darauf ansprechen, ob man da irgend was machen kann.
    Ansonsten fühlt sich Puffi hier rundum wohl, er spielt, er tobt, er pennt, er lässt sich stundenlang streicheln....ist halt doch ein lieber ;-) .
     
Thema:

Wir sind auf den Hund gekommen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden