Wir müssen unseren Simba einschläfern lassen...

Diskutiere Wir müssen unseren Simba einschläfern lassen... im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; So traurig es ist, müssen wir unseren Simba einschläfern lassen. Waren wir noch vor 3 Wochen beim Allgemein-Check bei unserer Tierärztin- alles...

  1. #1 Rob&Tani, 02.04.2017
    Rob&Tani

    Rob&Tani Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    So traurig es ist, müssen wir unseren Simba einschläfern lassen.
    Waren wir noch vor 3 Wochen beim Allgemein-Check bei unserer Tierärztin- alles super- beide total fit.
    Gingen wir vor 1 Woche zu Ihr hin weil wir gemerkt haben das etwas nicht stimmt mit Simba. Dann bemerkte die TÄ das was keiner hören will, weswegen wir auch gar nicht beim Arzt waren. Sie stelle am Hinterbein einen 2 Euro großen verhärteten "Knubbel" fest- so etwas hat sie noch nie gesehen in dieser Größe.

    So hat Sie uns Antibiotikum & Schmerzmittel mitgegeben und wir sollten uns Freitag wieder vorstellen in der Hoffnung es sei besser geworden. Die Ärztin stellte nun allerdings ihren ersten Verdacht; auf Tumor fest. Es wurde immer schlimmer und nun haben meine Frau und ich uns entschieden Ihn über das Wochenende nochmal mit nachhause zu nehmen um von ihm richtig Abschied zu nehmen und nochmal mit all seinen Leckereien zu verwöhnen. Er wird nun am Montag von der Tierärztin eingeschläfert und wir lassen Ihn ziehen. :heulen:

    Es ist so plötzlich gekommen, aber es besteht keine Möglichkeit einen mittlerweile "Golfball-Größe" Tumor zu behandeln und dabei ist der kleine gerade mal etwas über 3 Jahre alt.

    Nun haben wir noch unseren Balu der ja auch merkt das etwas nicht stimmt. Ich werde danach einen neuen Eigenbau bauen und wir hoffen das Balu damit klar kommt danach so alleine zu sein.

    Habt ihr schonmal von solch einem gro0en Tumor gehört?

    Meine wichtigste Frage ist jedoch: Wie können wir Balu das Leben nachdem sein Partner nicht mehr da ist: So angenehm/einfach machen? Wer kann mir helfen? Bitte auch gerne per Nachricht.

    Vielen Dank:aehm::angel:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.623
    Zustimmungen:
    1.295
    es tut mir sehr leid mit Deinem Simba.
    Einen so schnell wachsenden Tumor hatte ich noch nicht. Jede so schnell wachsende Umfangvermehrung hat sich bei meinen Tieren immer als Abszess entpuppt. Das wäre gut behandelbar, solange die Entzündung nicht auf den Kochen übergegangen ist.
    Bitte lass Balu nicht alleine. daran gewöhnt sich kein Schweinchen. Wenn du langfristig mit der Haltung aufhören willst, kannst du dir von manchen Züchtern ein Leihschweinchen holen, das dann zurück darf, wenn das andere Tier nicht mehr ist.
     
  4. #3 Flora_sk, 02.04.2017
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    Es tut mir sehr leid, dass Euer Simba so einen grossen Tumor hat. :heul: Das ist immer sehr erschreckend, wenn man völlig unerwartet so eine schlimme Diagnose hört.
    Wie ist denn sein Allgemeinbefinden? Mag er noch fressen und herumrennen oder liegt er nur noch in einer Ecke und hat Schmerzen? Du schreibst nichts davon, wie stark dieser Tumor sein Alltags-Leben beeinflusst.
    Natürlich soll er nicht leiden und Schmerzen haben, aber wenn er sich momentan noch normal benimmt und sein Leben geniesst, würde ich ihn nicht gleich sofort einschläfern lassen. Ihr könnt ihm noch ein schönes Leben machen und gut beobachten. Sobald sich sein Verhalten ändert und er kein Interesse mehr an Futter oder herumrennen hat, so solltet Ihr ihn gehen lassen. Aber jetzt gleich am Montag "nur" wegen einer Tumor-Diagnose sofort einschläfern lassen, finde ich etwas verfrüht.
    Bitte schreib doch etwas genauer, wie er sich benimmt.
    Falls er sich normal benimmt, frisst und munter ist, würde ich ihn noch einem andern Tierarzt vorstellen, denn solch ein schnell wachsender "Tumor" kommt mir etwas verdächtig vor. Möglicherweise ist es nur ein Abszess, der natürlich ebenfalls sofort behandelt werden muss.

    Euer zweites Problem ist dann Balu, der alleine bleiben würde, was völlig unmöglich ist! Bitte fasst diese Möglichkeit zum Vorneherein schon gar nicht in Betracht!
    Meerschweinchen sind Rudeltiere (Betonung auf Rudel, also mindestens 3 - 4 Schweinchen, nicht nur zwei). In der Schweiz und in Österreich ist die Einzelhaltung von sozial lebenden Rudeltiere per Tierschutz-Gesetz verboten, in Deutschland leider (noch) nicht, was aber nicht heisst, dass man in Deutschland unbesorgt ein Rudeltier zu Isolations-Haft "verdonnern" darf.

    Ihr habt somit mehrere Möglichkeiten unter der Voraussetzung eines grossen Eigenbaus von mind. 2 m2 Fläche:
    - Balu kastrieren(?) lassen, falls er unkastriert ist, 6 Wochen warten und ihm dann mind. 1 - 2 Mädels geben = Haremshaltung, die naturnaheste Haltung, ohne dass gleich eine Meerschweinchen-Schwemme entsteht

    - 2 Frühkastraten zu ihm setzen

    - eine seriöse Notstation suchen (findest Du bestimmt hier via Forum) und Dich beraten lassen, Balu entweder abgeben und mit der Schweinchenhaltung aufhören oder eben doch weitermachen, wie oben beschrieben. Ein Leihschweinchen zu einem unkastrierten(?) Bock sehe ich sehr kritisch an. Ich glaube nicht, dass das eine Notstation anbieten würde.
     
    Mrs. Meeri gefällt das.
  5. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.623
    Zustimmungen:
    1.295
    Flora sk hat insofern recht, als ich davon ausgegangen bin, das die Tiere kastriert sind. falls nicht, bleibt nur die Möglichkeit ein kastriertes Weibchen- sehr selten zu bekommen, da das nur im Krankheitsfall gemacht wird -oder aber Frühkastraten.
     
  6. #5 Rob&Tani, 02.04.2017
    Rob&Tani

    Rob&Tani Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Sie sind beide kastriert.

    Naja Simba liegt halt nur noch in seinem Haus, er frisst zwar noch und quiekt ab und zu- jedoch wirklich bewegen tut er sich nicht und daher sind wir zu diesem Entschluss gekommen.

    Bei einem Abzess hätte eine Flüssigkeit ja aus der Schwellung herrauskommen müssen und dort kam schon gar keine Flüssigkeit mehr raus.
    Wir haben wirklich eine gute TÄ die auf Kleintiere auch spezialisiert ist.
     
  7. #6 Schweinchenfan, 02.04.2017
    Schweinchenfan

    Schweinchenfan Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    2.101
    Das tut mir leid. Wünsch dem Kleinen, dass er leicht über die RBB laufen kann. :troest:

    und zu Balu: Auf keinen Fall alleine lassen, das hat kein Schweinchen verdient. Es sind Rudeltiere und ein Leben alleine ist keine Option, auch wenn man sie noch so verwöhnt. Wie alt ist Balu denn?
    Wenn du nicht vor hast, die Haltung aufzugeben, lass ihn kastrieren, die 6 Wochen absitzen und bau inzwischen deinen geplanten EB. Groß genug, dass du Balu 1 - 2 Mädels dazu setzen kannst.
    Sollte er schon eher ein betagter Herr sein, dem man das Alter anmerkt u. eine Kastra für euch keine Option mehr sein sollte (ich bin da eher nicht dafür z.B. 5 - 6jährigen nochmal eine Narkose/OP anzutun), bleibt die Möglichkeit, einen ruhigen Kastraten aus einer Notstation dazu zu holen und beide zugleich in das neue Gehege zu setzen. So muss keiner von Anfang an Revieransprüche stellen, weil's für beide Neuland ist.
    3. Möglichkeit: Bevor er allein seinen Lebensabend verbringen muss, lieber abgeben an einen schönen Platz - falls ihr kein neues Tier dazusetzen wollt.

    Alles Gute u. viel Kraft bei euren anstehenden Entscheidungen.
     
  8. #7 B-Tina :-), 02.04.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.674
    Zustimmungen:
    13.476
    Das tut mir sehr leid. Ich denke, es ist die richtige Entscheidung, Simba zu erlösen. Wie Du es beschreibst, leidet er. Möge ihm sein letzter Weg leicht werden.

    Ich schließe mich den anderen an, bitte lass Balu auf keinen Fall allein!!!

    Es wäre schön, wenn er so schnell wie möglich zwei Schweinchen als Gesellschaft bekommen könnte, Kastraten, wenn genug Platz ist, oder 2 Weibchen. Kastriert ist er ja.
    Das Leben in einer Gruppe ist viel interessanter zu beobachten als bei Paarhaltung, und die Situation, dass ein einzelnes Schweinchen zurückbleibt, kann gar nicht erst entstehen.

    Alles Gute für euch und viel Kraft.
     
    Flora_sk gefällt das.
  9. #8 Flora_sk, 02.04.2017
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    Ja, dann ist der Entscheid völlig klar, das macht Ihr richtig, wenn Ihr ihn gehen lässt. :uhh: Tut mir leid...

    Gut, dass Balu bereits kastriert ist, so habt Ihr die Möglichkeit, ihm möglichst rasch zwei Mädels oder zwei Frühkastraten zu "schenken." Bitte wartet nicht zu lange damit, denn Meerschweinchen dürfen niemals alleine bleiben.
    Am besten ist, wenn Du diesen Eigenbau erstellst (wie Du schon oben geschrieben hast), der aber mind. 2 Quadratmeter ebenerdig gross sein sollte. Dann könnt Ihr Euch nach 2 Mädels umsehen und dann alle miteinander, Balu plus Neuzugänge, gleichzeitig in den neuen EB setzen. Das gibt am wenigsten Zoff, weil das für alle neu ist.

    Viel Kraft morgen!
     
  10. #9 luckybeaker, 02.04.2017
    luckybeaker

    luckybeaker Schweinchen-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    346
    Mein Puschel (der rote hier auf dem Bild) hatte in 3 Wochen einen etwas mehr alsTischtennisballgroßen "Knubbel" im Bauchraum bekommen, während wir im Urlaub waren. Er konnte gar nicht mehr laufen, ich habe mich echt erschreckt. Ich bin am nächsten Tag sofort zu meinem Tierarzt gefahren um ihn einschläfern zu lassen, aber der meinte mit 3 Jahren sei er dafür noch zu jung - das wolle er sich erstmal ansehen, zur Not dann in der Narkose lassen. Puschel wurde also operiert und ein Riesending rausoperiert, das schon auch irgendwie aussah wie eine Blase. Die Histologie ergab dann einen Tumor, aber das hatte auch der Tierarzt noch nie vorher gesehen. Puschel hatte eine Naht vom Brustkorb bis runter zu den Beinchen, das sah echt gefährlich aus. Aber: schon einige Stunden später lief er durchs Gehege und am nächsten Morgen machte er Männchen und bettelte um Futter. Nach der OP hat Puschel noch 1,5 Jahre gelebt, dann musste ich ihn wegen einem Kiefertumor erlösen lassen. Solche Tumore gibt es also tatsächlich, allerdings kommt es natürlich darauf an wo sie sitzen, was sie schon alles kaputtgemacht haben und wie die Prognose ist. Nebenbei hat die OP mit Medikamenten und Nachbehandlung ca. 250 Euro gekostet - auch nicht zu vernachlässigen!
    Es ist immer schwierig, solch eine Entscheidung treffen zu müssen. Aber letztendlich muss das Leben für das Schweinchen auch lebenswert sein!
    Alles Gute für Euch morgen :troest:
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.623
    Zustimmungen:
    1.295
    Auch wenn es schwer fällt, es ist schon richtig so, wie ihr es macht. gut, das Balu kastriert ist- so habt ihr jetzt alle Möglichkeiten ihm Gesellschaft zu suchen.
    Ich habe die Qualität deiner TÄ nicht bezweifeln wollen- ich habe es zum Glück noch nie so erlebt.
     
  13. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.623
    Zustimmungen:
    1.295
    Viel Kraft für heute:troest:
     
Thema: Wir müssen unseren Simba einschläfern lassen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen einschläfern lassen sehr traurig

    ,
  2. meerschweinchen tumor einschläfern

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden