Winterfest genug?????

Diskutiere Winterfest genug????? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und brauche mal einen Rat von alten Hasen äääh Meerschweinchen! Ich möchte die Meerschweinchen meiner...

  1. #1 Catsome, 24.09.2010
    Catsome

    Catsome Guest

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin neu hier und brauche mal einen Rat von alten Hasen äääh Meerschweinchen!

    Ich möchte die Meerschweinchen meiner Nichte auf meinem Balkon überwintern lassen. Sie waren den ganzen Sommer über im Garten meiner Schwester. Da es im Winter sehr früh dunkel wird und ich die einzige bin, die sich um die Reinigung der Schweinis kümmert hab ich gesagt, daß die bei mir überwintern und im Sommer wieder auf die Wiese kommen.

    Ich möchte jetzt von euch wissen, ob die Konstruktion die ich mir da hab einfallen lassen, winterfest für die Schweinchen ist und/oder was ich noch machen muss.

    Also die Grundfläche ist 200 x 75 cm, darin steht der Stall. Die Schweinchen können aus einem Loch in der Rückwand raus und sich auf der Fläche frei bewegen (auch unter dem Stall). Den Ruheraum im Stall habe ich zusätzlich mit Styropor und wärmereflektierender Folie isoliert und das ganze wieder mit Holz abgedeckt, damit sie es nicht anknabbern können. Vor die Gitterstäbe möchte ich noch Plexiglas machen, damit keine Zugluft oder Regen reinkommt.

    Es sind übrigens 3 Schweinchen. Ich will, daß die sich wohl fühlen und nicht krank werden. Ist das winterfest genug für die? Was kann ich noch besser machen???

    Danke für eure Meinung und Hilfe!!!
    Debbie

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fränzi, 24.09.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hallo Debbie

    und herzlich willkommen im Forum!

    Du hast Dir ja schon sehr gut überlegt, wie Du die Schweinchen überwintern kannst, aber ich habe trotzdem noch ein paar Fragen und Hinweise:

    - was sind es für Schweinchen? Mädels, Jungs, gemischt, wie alt, seit wann zusammen?

    - Bei der Stall-Isolierung musst Du darauf achten, dass er nicht total abgedichtet ist. Durch die Atmung der Schweinchen entsteht Feuchtigkeit, das sich als Kondenswasser am Dach oder den Wänden absetzt. Das beginnt dann zu schimmeln und ist insgesamt ungesund für die Schweinis.
    Deshalb würde ich das Plexiglas nicht vollständig schliessen, sondern oben einen Streifen offen lassen. An der gegenüberliegenden Wand kannst Du dann ein paar Löcher bohren, so dass die Luft sich zwischen dem offenen Streifen vorne und den Löchern hinten austauscht, ohne dass die Schweinis selber im Zug liegen würden. Verstehst Du, wie ich das meine?

    - Wie ist der Balkon gelegen, in welche Himmelsrichtung? Ist es ein Innen- oder ein Aussenbalkon (also ein Innenbalkon wäre ja an 3 Seiten gedeckt, nach aussen angehängt wäre er viel ungeschützter).

    - Was planst Du am Boden? Am besten wären wohl Rindenschnitzel (Plastik auf den Balkonboden, Schnitzel darüber).
     
  4. #3 Catsome, 24.09.2010
    Catsome

    Catsome Guest

    Hallo Fränzi,

    Danke für dein Ideen!!!! :einv:

    Also der Lanhharige ist ein kastrierter Bock und die beiden weißen Rosettis sind Mädels. Wir haben sie im Mai 2009 aus einer Notstation übernommen. Da waren sie schon zusammen. Die beiden weißen sind Mutter und Tochter. Die Tochter war als wir sie bekommen haben noch nicht ausgewachsen. Aber genaue Altersangaben kann ich nicht machen. Soweit ich weiß ist der Bock jetzt ca. 3 Jahre alt.

    Das mit den Löchern versteh ich. Und die Plexiglasplatte nicht bis ganz ans Dach sondern ein paar cm Luft lassen. Wird erledigt!

    Es iat ein Süd-West-Balkon. Im Sommer wird der IRRE heiß! Aber den Sommer verbringen sie ja bei meiner Schwester im Garten. Es ist so eine Dachterasse, die zu allen Seiten dicht ummauert ist. Und die Ecke wo der Stall steht ist ja auch teilweise noch überdacht. Ich denke das ganze ist sehr geschützt. Also selbst wenn sie über die Gehebegrenzung klettern und auf dem ganzen Balkon rumlaufen würden, können sie nirgendwo runterfallen oder so.

    Also der Balkon selber hat Betonplatten, darauf habe ich so einen Kunstrasenteppich gelegt, der die Nässe bei Regen ableitet. Und darauf den "Wood-Mix" (so heißt er glaub ich) von Vitakraft.

    Ich bin halt total verunsichert, weil ich Schweinchen noch nie draußen gehalten habe. Ich glaube ich würde sterben und es mir nie verzeihen, wenn die Schweinchen den ganzen Winter frieren oder schlimmeres. Aber zu meinen Katzis hol ich sie besser nicht rein! :fg:

    Vielen Dank schonmal für deine Tipps!!!
    Debbie
     
  5. #4 Fränzi, 24.09.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ich finde das eigentlich eine sehr gute Lösung, was Du da beschreibst!:hand: Die Gruppe ist eine natürliche Familiengruppe, was die idealste Form einer Gruppenhaltung ist.

    Du musst einfach noch einen Plan B im Hinterkopf bereit halten, falls eines krank wird (was immer geschehen kann) oder sogar falls eines stirbt.
    Dann wären es nur noch zwei, was dann schon an der Grenze ist für Aussenhaltung, aber der Balkon selber ist ja sehr geschützt, wie Du beschreibst.

    Ich sehe da keine grossen Probleme ausser eben schlimmstenfalls ein krankes Meerie, das Du entweder reinholen müsstest oder draussen eine zusätzliche Wärme-Möglichkeit einrichten müsstest. Schon nur eine Zahnkorrektur in Narkose ist ein Problem, weil sie anschliessend dringend Wärme brauchen, da nach der Narkose die Wärmeregulierung des Körpers ein paar Stunden lang nicht mehr richtig funktioniert.
    Für solche Fälle halte ich auch heute noch Wärmematten bereit, die ich notfalls benutzen könnte.
    Der zweite Punkt ist das Trinkwasser, das einfrieren könnte. Der Napf (keine Flasche in Aussenhaltung im Winter!!!!) müsste dann halt im Haus drin stehen (wo er mit Streu und Böhnli verschmutzt wird) oder auf einer Wärmeplatte, die es überall im Zoobedarf zu kaufen gibt.

    Ich hielt meine Schweinis 12 Jahre lang ungefähr so, das hat sich sehr gut bewährt.
    Bei mir war es zwar eine Voliere unter einem Vordach, aber das ist ungefähr vergleichbar mit einem Balkon.
     
  6. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.844
    Zustimmungen:
    517
    Kannst du mal ein Foto deines Geheges/Stall zeigen?
     
  7. #6 Catsome, 24.09.2010
    Catsome

    Catsome Guest

    Jetzt bin ich verwirrt! :verw:

    Könnt ihr die Bilder nicht sehen, die ich da reingestellt habe????

    Und wenn nicht...warum kann ich sie sehen??? :nut:
     
  8. #7 Fränzi, 24.09.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Nein, wir können diese Bilder nicht sehen, denn Du verwendest ein anderes Forum, wo Du sie als Attachments hochgeladen hast.

    Du selber siehst sie nur, weil Du User dieses anderen Forums bist, aber wir sehen sie natürlich nicht.

    Du solltest sie irgendwo hochladen, wo sie jeder sehen kann, z.B. mit Bilder hochladen
    Das geht ganz einfach und ist selbsterklärend.

    Du kriegst die Bilder dann per Mail zugeschickt, kannst sie öffnen und die Bild-Adresse kopieren.
    Danach hier einfügen mit dem Symbol oben "Berg und Sünneli."

    Versuch es doch mal, damit auch wir in den Genuss der Bilder kommen.:tippen:
     
  9. #8 Catsome, 24.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.09.2010
    Catsome

    Catsome Guest

    Ooooooh das tut mir leid!!!! Sorry!

    Dann versuch ich das jetzt mal mit deinem Link hier!


    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  10. #9 elfriede0815, 24.09.2010
    elfriede0815

    elfriede0815 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    man sieht immer noch nichts außer rote kreuzchen, aber wenn man einzeln links anklickt auf Eigenschaften und dann den darin enthaltenen Link rauskopiert und in ein neues Fenster einfügt, dann kann man die Bilder eben einzeln betrachten.

    Ich finde das sieht ganz okay aus. Hast Du bei dem Stall nur diesen einen Teil isoliert wo die hellen Holzplatten angefügt worden sind oder ist es einfach nur anderes Holz was Du da verwendet hast?
     
  11. #10 Catsome, 24.09.2010
    Catsome

    Catsome Guest

    So, jetzt müsste man die Bilder aber sehen hoffe ich!

    Ja ich hab nur den Schlafbereich isoliert. Das helle Holz deckt 6mm Styropor und diese wärmereflektierende Folie ab.
     
  12. #11 elfriede0815, 24.09.2010
    elfriede0815

    elfriede0815 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    ja jetzt sieht mans...

    ich denke wenn die sich schön zusammenkuscheln in viel heu und stroh dann sollten die den Winter recht gut überstehen. Allerdings denke ich persönlich dass man sie nur bis zu bestimmten Graden draußen lassen sollte. Ich kann mir nicht vorstellen das den Schweinen minus 20Grad nichts ausmachen, lass mich da aber gern eines Besseren von den Außenhaltungsfans belehren.
     
  13. #12 evasschweineparadies, 24.09.2010
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    :eek:Bäääh!:eek:-20°C mögen wir doch auch nicht...nee-das sind doch keine Eisbären...ich denke bei -5°C nachts ist schluss mit lustig-auch dann nur wenn es tags über mind .+5°C hat-nee -da denke ich, sind wutzzen nicht für gemacht-sind doch keinen Kaninchen, die winterfell bekommen...meine ziehen nun bald in die warme stube...


    LG Eva
     
  14. #13 natalie76, 25.09.2010
    natalie76

    natalie76 Guest

    Hallo,

    sehe ich genauso...wenn man einen stall nicht annähenrd frostfrei (bis -5grad) halten kann, dann ist er in meinen augen zu kalt..
    klar ist es wahrscheinlich, dass sie überleben..aber froh sind sie den winter über sicher nicht :(
    also entweder noch ne wärmequelle anschließen (heizmatte etc) oder lieber reinholen..

    da ich nicht weiß, wie warm deine schlafbox hält, die ja wiederum relativ klein ist, solltest du im winter mal drin messen..und einen notfall plan bereit halten
     
  15. #14 max, 25.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2010
    max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.844
    Zustimmungen:
    517
    Ich persönlich finde besonders den isolierten Teil zu klein. Wenn es wirklich -20 Grad werden sollte, verbringen die Tiere dann die meiste Zeit dort drin und es ist schon sehr klein für 3 Tiere.

    Besser hätte ich gefunden, den gesamten Stall zu isolieren.

    Jetzt findet das Fressen und Trinken ja im "offenen" Bereich statt, das Futter wird dir in Kürze einfrieren und das Wasser sowieso.

    Bist du zu Hause oder über Stunden weg? Das Wasser müsste in dem Fall aller paar Stunden gewechselt werden.

    Ich empfehle dir auf jeden Fall ein Funkthermometer, wo du ständig die Temperatur überwachen kannst, ohne die Tiere jedesmal in ihrer Hütte zu stören. Besonders wenn wir wieder so einen starken Winter bekommen wie den letzten.

    Wie alt sind deine Tiere?

    Wie fütterst du bis jetzt bzw. wie hast du es im Winter vor? Auch wenn alle Welt immer gegen Trofu ist, die meisten Aussenhalter geben es (ich auch) - auch muss die Ernährung insgesamt energiereicher sein als in Innenhaltung. Weg von Schlabberzeug wie Gurke, hin zu Futterrüben, Möhre und Sellerie und dergleichen.

    edit: Probleme könnte es auch geben, weil sie ja unter den Stall können. Meeris suchen instinktiv solche Bereiche auf, da sie glauben, es sei eine Höhle und da entsprechend wärmer. Es könnte passieren, sie suchen Schutz vor der Kälte und harren dort dann stundenlang unten aus. Das müsstest du unbedingt beobachten. Wenn das der Fall ist, würde ich den Bereich einfach mit einem Brett zumachen.

    Ich grüble grad: oder ist das erste Foto garnicht UNTER dem Stall? Irgendwie seh ich da eine Überdachung.....
     
  16. #15 Wallaby, 25.09.2010
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Hallo,
    das Futter kannst du mit einem Snuggle-safe vor dem Einfrieren schützen.
    Schnugglesafe in der Mikrowelle aufwärmen, ohne Bezug hinlegen, einen umgedrehten Blumenuntersetzer drauf und dann das Futter. Der Snugglesafe speichert die Wärme mehrere Stunden.

    Weitere "Wintertipps" gibts hier:

    http://www.kleintierhaltung-tipps.de/03c1989dae0782842/winter/index.html

    Viele Grüsse
    Tina
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Fränzi, 25.09.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ich schliesse mich Max an!!!
    Das kann sehr gefährlich werden für ein rangniederes Tier, denn jetzt, mit den Photos, finde ich den Stall viiiiiel zu klein für eine Ueberwinterung von drei Tieren.

    Wenn es Streit gibt (und den gibt es auf so kleiner Fläche 100%-ig), muss eines nach draussen flüchten, wo es keinen Schutz gibt.
    Bei solch einer kleinen Schutzhütte müssen mehrere zur Verfügung stehen, damit sie notfalls ausweichen können.
    Dafür ist jedoch die Fläche zu klein.
    Ich bin ursprünglich davon ausgegangen, dass die 200 x 75 cm der Auslauf seien und die Schutzhütte daran angebaut sei.
    Du musst da also noch einiges radikal ändern, das geht so nicht.

    - mehr Auslauffläche
    - mehr Schutzhütten oder eine neue grössere. Im Baumarkt gibt es Gerätekisten aus Holz für den Garten. Die eignen sich mit etwas Umbau (Loch reinsägen, Häuschen und evtl. Etagen innen einbauen) sehr gut als Meerie-Behausungen.

    Ich nehme an, dass dieser Balkon von den Katzen als Auslauf genutzt wird, oder? Da musst Du vermutlich einen Kompromiss eingehen, indem Du halt einen grösseren Bereich abtrennst, damit dort die Katzen nicht hinkommen (oder einen Deckel bastelst für den Auslauf).
     
  19. #17 CavyVDW, 25.09.2010
    CavyVDW

    CavyVDW Guest

    Hallo,
    ich habe seit 20 Jahren Außenhaltung und folgende Tipps:
    Der Stall geht von der Größe her nur, wenn er insgesammt als Schutzhütte genutzt werden kann. Dazu mußt du die Gitter zusätzlich vorne mit Plexifolie bis auf ein variables Luftloch abdecken. Bei großer Kälte wird dann dieses über Nacht zusätzlich mit Pappe verschlossen.
    Diesen Stalltyp hatte ich auch schon. Er hält leider nicht warm. Vor allem das nach oben zu öffnende Dach bringt großen Warmeverlust. Wenn du ihn nutzen möchtest, dann eine alte Autodecke komplett darüberbreiten, welche bis zum Boden reicht.
    Tagsüber klappt man die vordere Hälfte nach oben.
    Es geht im Winter nicht um den Gesamtplatz, sondern um die Fläche, welche die Schweinchen mit eigener Körperwärme "heizen" können.
    Größere Ställe gehen daher kaum. Heizen können die Tiere eh nur die Häuschen, welche so gesehen dann noch weniger Fläche haben als so ein kleiner, abgehängter Stall, das sie die meiste Zeit in den Häuschen verbringen.

    Die Schweinen dürfen nachts KEINEN Auslauf haben!!
    Tagsüber schon.
    Wichtig ist es Feuchtigkeit zu vermeiden. Viel misten oder zur Not frisches Streu aufkrümeln.
    Lg Renate
     
Thema:

Winterfest genug?????

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden