Winter Ernährung in Außenhaltung

Diskutiere Winter Ernährung in Außenhaltung im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, speziell an die Außenhalter, dies wird der erste Winter für meine Schweine "komplett draußen". D.h. sie kennen den Winter...

  1. #1 Schweine-LandLeben, 12.11.2013
    Schweine-LandLeben

    Schweine-LandLeben Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.03.2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, speziell an die Außenhalter,

    dies wird der erste Winter für meine Schweine "komplett draußen". D.h. sie kennen den Winter bereits aus dem letzten Jahr, hier allerdings noch vom Balkon aus (also ohne Bodenfrost).

    Nun also meine Frage, gibt es etwas was ich unbedingt zufüttern sollte?
    Trockenfutter kriegen sie bereits wieder, welches könnt ihr empfehlen?
    Heumenge habe ich auch wieder gesteigert.

    Welches Gemüse muss unbedingt auf den Speiseplan?
    (Es gibt hier Salat(e), Paprika, Möhre, Gurke, Fenchel, Kohlrabi-Blätter... :gruebel:)

    Kann man z.B. auch Raps Pflanzen füttern?

    Lieben Dank schonmal :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    Salate enthalten nur Giftstoffe und kaum Vitamine. Ebenso würde ich keine Kohlrabiblätter verfüttern...die sind gespritzt.

    Meine bekommen noch Sellerie, rote Bete, Möhren auch mit Grün.

    Trockenfutter ist eine Glaubenssache, ich füttere ein gutes von Union. Aber ich schicke meine Wutzen schon mit etwas Speck in den Winter. Bislang gab es nie Ausfälle oder am Ende des Winters ausgezehrte Tiere.

    Raps würde ich nicht geben, Mais wäre ok, aber eher die Pflanze nicht die Kolben.

    Paar Erbsenflocken, Haferflocken mit untergemischt, kann bei extremer Kälte ebenfalls nicht schaden.

    LG Sabine
     
  4. Smarti

    Smarti Rosetten-Fan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    238
    Hallo,

    meine Meeris bekommen als Herbst/Winterfütterung in's Trockenfutter (ich hab jetzt auf vital pro von Union umgestellt) zusätzlich Erbsen- und Haferflocken, geschälte Sonnenblumenkerne und getrochnete Paprikaflocken. Als Frischfutter gibt es viel Knollen- und Wurzelgemüse, also Karotten, Sellerie, rote Beete. Aber auch Apfel, Salate, Gurke usw. Zur Zeit kann ich noch eine Portion Wiesengras am Tag anbieten. Das ist natürlich der Renner. Heu gibt es selbstverständlich satt. Davon wird jetzt schon merklich mehr verzehrt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass damit alle wieder gut über den Winter kommen.

    LG Julia
     
  5. #4 Schweine-LandLeben, 12.11.2013
    Schweine-LandLeben

    Schweine-LandLeben Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.03.2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für die schnellen Antworten. Dann schaue ich gleich mal nach dem Trockenfutter im Internet.

    @muegge, verfütterst du dann keinen Salat oder hast du das nur auf die wenig vorhandenen Vitamine bezogen?

    Sellerie und rote Beete werde ich mit aufnehmen.
     
  6. #5 piper_1981, 12.11.2013
    piper_1981

    piper_1981 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    17
    Trockenfutter misch ich jeden Tag selbst: getrocknete Kräuter , Blätter , Blüten, , Beeren(mit viel vit C, Hansemanns Team hat da ne gute Auswahl ) ,
    dazu bischen Haferflocken, Erbsenflocken, Ackerbohnen ,Johannisbrot,alfalfa,
    Pellets gibt es bei mir nicht.

    Frischfutter gibt es bei mir Möhren ohne Ende, Paprika, Fenchel, versch Rüben, selten Äpfel, selten Spinat, brokkoli, Blumenkohl, Kohlrabi,
    Gurke und die versch. Salate eher selten, weil die im Vergleich zu den anderen genannten Sachen oft schlichtweg überteuert sind...
     
  7. #6 Schweinchen4ever, 12.11.2013
    Schweinchen4ever

    Schweinchen4ever 1x Schwein, immer Schwein

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    2.159
    Auch meine Schweinchen leben seit Juni im Außengehege und verbringen nun ihren ersten Winter draußen.

    Ist schon eine Umstellung, die Kleinen nicht mehr im kuscheligen Wohnzimmer zu haben...aber ich glaube, für mich aufregender, als für die Schweinchen!

    Sie begrüßen mich jeden Morgen (kurz vor halb 7...) schon auf ihrer Futterplattform, egal bei welcher Temperatur oder Witterung.
    Sie fühlen sich offensichtlich pudelwohl. :hand:

    Zur Fütterung:

    Auch bei mir gibt es ein Trofu von Union, speziell für Außenhaltung derzeit, vorher gabs eins ohne erhöhten Energiebedarf.

    Das TroFu mische ich mit getrockneten Kräutern, getrocknetem Gemüse, Haferflocken, Erbsenflocken, Blüten. (Immer ein bisschen anders, was mir grad im Shop ins Auge springt beim TroFu bestellen. Manche Sachen mögen sie auch nicht, probiere ich aus.)

    Gemüsetechnisch wie bei den anderen: Möhre, Sellerie, Fenchel, Paprika, Gurke, Rote Beete, Petersilienwurzeln, Radicchio, was die Gemüsekiste eben so her gibt.
     
  8. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    bei mir gabs immer wurzelgemüse (auch pastinaken, petersilwurzel) und trofu (cavia complete, das scheint mir auch für zahnabrieb bisserl was zu bringen ) mit erbsenflocken und haferflocken gemischt.

    wirsing und chinakohl (beides viel vit.c) gaben bei mir noch nie bauchprobleme, kohlrabiblätter hab ich glück, krieg ich meist vom bauern der wenig bzw so gut wie nie gift spritzt oder bio.

    heu: 2.schnitt, hat mehr eiweiß, damit gehaltvoller.

    meine hab ich jetzt drin...sind weniger geworden und sind einfach netter drin.
    davon abgesehen brauche ich, wenn mal eins krank ist, verhaltenssymptome und die krieg ich schlecht, wenn ich sie nicht sehe ;)
     
  9. #8 Schweinchen4ever, 12.11.2013
    Schweinchen4ever

    Schweinchen4ever 1x Schwein, immer Schwein

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    2.159
    Davor hatte ich auch erst Angst. Aber man sieht sie doch trotzdem!
    Klar, nicht in dem Umfang wie im Haus, aber ich nehme mir 2x täglich beim Füttern die Zeit und gucke,
    ob alle aus der Hütte kommen, wie sie drauf sind, lass sie Leckerchen abholen usw.

    Alles in allem habe ich das Gefühl, dass die Schweinchen draußen viel ausgelassener sind. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, sie wieder im EB zu halten
    (auch wenn mein EB recht groß war und 2,30 m Rennstrecke hatte, ist es jetzt einfach viel schöner ihnen zuzuschauen :heart:)
     
  10. #9 Süße_Schnuten, 12.11.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Auch unsere sind im Winter draußen ;) Bislang wurde jeder Winter und jede Temperatur tadellos vertragen von unseren Banden. Futter sollte natürlich angepasst sein.

    Da ich zu faul zum Tippern bin (aus der Infos-Ecke unserer Homepage kopiert (http://www.repage5.de/member/garten_meerlis/leckerfutter.html)):

    Im Winter:

    Heu
    Frischfutter mit gesteigertem Anteil an Knollengemüse
    Hauptteil: Möhre, rote Bete, beiderlei Sellerie sowie Endivie, Fenchel und Apfel
    Rest wechselnd "gemischt" aus passendem weiteren Gemüse/Salat)
    gelegentlich Küchenkräuter (frisch)
    Knabberäste soweit es sie gibt
    Trockenfutter zur freien Verfügung -> Mischung selbst zusammengestellt
    - Unions Cavia Vitalpro
    - Haferflocken und/oder andere Flocken (Erbsen, Ackerbohnen, Mais...)
    - z.T. Trockenkräuter (das meiste aus Eigentrocknung) - und ein wenig Trockengemüse, getrocknetes Blattwerk (Eigentrocknung - Blätter, Blüten)
    - Sonnenblumenkerne gibts auch ca. einmal die Woche dazu oder als Leckerchen aus der Hand, pro Nase so 2-3
    Obst als Leckerchen

    Alle Details dazu sind auf der HP, da ist dann nochmal alles genauer erklärt dazu ;)

    :wavey:
     
  11. #10 Schweine-LandLeben, 12.11.2013
    Schweine-LandLeben

    Schweine-LandLeben Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.03.2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Super!!! Vielen lieben Dank euch allen!!

    @Süße Schnuten, auf deine HP stöber ich auch nochmal!

    Möchte nicht noch ein Thema eröffnen, daher gleich hier weiter...

    Was macht ihr denn zusätzlich am Gehege? Habe die Draht-Seiten mit den Pflanz-Wintersäcken zugemacht. Nicht komplett aber eben so das es nicht so durchweht.

    Dann gibt es eine dicke Schicht Pinienrinde, eine Schicht Stroh + Einstreu oben drauf. Reicht das gegen den Bodenfrost? :nuts:
     
  12. #11 Martina A., 12.11.2013
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Bei mir sieht es ähnlich aus.

    Als Trockenfutter gibt es einen "hauseigenen" Mix aus Cavia Korn, Plambeck-Pellets mit Kräutern, Erbsenflocken, Nösenberger Strukturmüsli und noch ein paar Leckereien (mal Kräuter, mal Sonnennblumenkerne etc.)

    Viel Knollengemüse wie Möhren, rote Bete, Sellerie, Steckrüben.

    Und an Grünzeug gibt es Grünkohl (sehr guter Vit-C-Lieferant), Chinakohl oder Wirsing.

    Ergänzt wird mit Eisbergsalat, Möhrenkraut, Paprika (ebenfalls viel Vit-C), Zucchini.

    Apfel, Gurke und Tomate ist bei meinen eher unbeliebt.
     
  13. #12 Schweine-LandLeben, 12.11.2013
    Schweine-LandLeben

    Schweine-LandLeben Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.03.2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Habt ihr denn eine gemeinsame Internetseite für die verschiedenen TroFu Sorten?
     
  14. #13 Martina A., 12.11.2013
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
  15. #14 Süße_Schnuten, 12.11.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    'Ich habs Gehege nun schon soweit "dicht" (natürlich blöeiben Luftschlitze, mir gehts um den fiesen Wind und um Nässe durch Regen und Schnee) mit Luftpolsterfolie (großer Vorteil dabei auch - lichtdurchlässig). Ich streue dick ein und verteile viel Heu (Stroh ist nicht meins, ich finde es bleibt klamm schon nach kurzer Zeit und alle Augenverletzungen, die es hier bislang mal gegeben hat waren davon (seit ich keins mehr benutze - toitoitoi - nix mehr gehabt).
    Ich hab die Schutzhütten / Ställe, alles wird schön trocken gahlten und gut ists.

    Bestellen tu ich bei Cavialand, bei Quiekers Nagerheim, kaufe hier im Landhandel mal was bzw. beim Futtermittelhändler... ja nachdem was ich brauche halt auch ;)

    P.S:: Nochmal, auch wenn vielleicht überflüssig - nicht für dich - für jeden: JEDES NEUE FUTTER MUSS LANGSAM ANGEFÜTTERT WERDEN !!!
     
  16. #15 piper_1981, 12.11.2013
    piper_1981

    piper_1981 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    17
  17. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    Nein im Sommer gibt es mal Eisberg, aber sonst füttere ich keine Salate.

    LG Sabine
     
  18. #17 Heidi*, 14.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2013
    Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Salate

    Das finde ich nun auch mal interessant zu lesen.

    Schon lange wähle ich nur einen guten Saisonsalat für meine Schweine vom Direkterzeuger, je nach Jahreszeit, weil ich den ganzen "Taschentüchern" da draußen nimmer traue :D
    Dazu kommt dann auch Möhre, Sellerie, wenige frische Kräuter, bissi Apfel (auch vom Markt, wg dem ganzen gespritzten) ...eben auch saisonal.
     
  19. Cali

    Cali Guest

    Ich betreibe ja seid 2005 ganzjährige Außenhaltung,im Winter gabs immer viel Orangen,Kohl,gerne auch Grünkohl,und Wurzeln und Äpfel,Kräuter getrocknet,dazu etwas getreidefreies Alpenmüsli und meine kamen immer gut durch den Winter.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schweinchen4ever, 14.11.2013
    Schweinchen4ever

    Schweinchen4ever 1x Schwein, immer Schwein

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    2.159

    Ich möchte jetzt wider Erwarten gar nicht auf der Fruchtsäure rumreiten, sondern eher fragen,wie du Orangen fütterst?
    Geschält wahrscheinlich, die Schale wird ja auch stark behandelt...einheimisch ist ja eher schlecht...in Stücken? Oder sogar filetiert? :D

    Ich selber liebe Orangen und hab fast immer welche hier.

    Ich bin kein Fan vom "alles ins Schwein stecken", hab aber schon oft über Orangen nachgedacht, viel Vitamin C und so.
     
  22. Cali

    Cali Guest

    Also ich schneide die Orangen oder auch mandarinen in 4 Teile und meine Tiere nagen das Fruchtfleisch raus,zudem bekommen meine schon Jahrelang Lauch,auch Porree genannt und eigentlich in keine Futterliste zu finden,meine mögen den aber so genre die machen richtig Tausziehen damit,sie bekommen die grünen Teile vom lauch.Der Rest der übrig bleibt beim Putzen, ich weiß jetzt geht sicher ne Diskusion los,aber ich kann sagen der lauch ist antibakteriell,sorich tötet bakterien die nicht gut sind,meine hatten seuidem keine atmewegserkarnungen mehr,seid ich den füttere.
     
Thema:

Winter Ernährung in Außenhaltung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden