Wieviele Schweine konntet ihr aufpäppeln?

Diskutiere Wieviele Schweine konntet ihr aufpäppeln? im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich weiss nicht was es ist .. wir tuen und machen immer, aber wenn ein Tier einmal ernsthaft krank ist, dann siecht es immer weiter dahin .. so...

  1. Kolja

    Kolja Guest

    Ich weiss nicht was es ist .. wir tuen und machen immer, aber wenn ein Tier einmal ernsthaft krank ist, dann siecht es immer weiter dahin ..

    so wie unser Harry ..

    Wieviele Tiere konntet ihr wieder auf den Damm bringen, nachdem sie ernsthaft erkrankt sind?

    Bis jetzt starben bei uns alle ..
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. johnny

    johnny Guest

    hi kolja

    wir haben bis jetzt zum glück nur einmal richtig gepäppelt
    dafür aber auch 3 wochen (ein kompletter sommerurlaub:runzl: )

    wir haben glück gehabt und der patient hat sich von schlimmem untergewicht (50%)
    mit durchfall und vitaminmangel (lähmungen)
    zu einem kräftigen bock erholt der uns noch über 1,5 jahre keine probleme sondern nur freude bereitet hat

    gruss

    robert
     
  4. #3 Sabusab, 13.10.2004
    Sabusab

    Sabusab Guest

    gepäppelt hab ich bis jetzt wegen einer Krankheit 5 Schweine, keins von ihnen hat es überlebt.
     
  5. #4 Sabine und Thomas, 13.10.2004
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wir hatten bis jetzt 2 extreme Päppelfälle. Unser Max als er vor fast 3 Jahren zu uns kam mit einer schweren Stomatitis. Die Päppelei dauerte fast 3 Monate, wobei er halt auch selbst immer wieder versuchte zu fressen. Das Gleiche hatten wir bei unserer Krümel nach einer Not - OP. Sie hatte sich in die Wange gebissen und konnte deshalb nicht fressen. Auch hier waren es fast 3 Monate zusätzliche Ernährung, weil sie halt ein ganz wenig selber fraß.
    Beide leben noch, allerdings sind wir gerade bei Max wieder am Extrempäppeln, da er sich wieder eine schwere Entzündung im Mäulchen mit starker Schwellung eingefangen hat :mist: :mist:
    Wir hoffen ihn auch diesmal wieder auf die Beine zu bekommen, denn er will halt fressen, aber wegen der Schwellung/Schmerzen geht es nicht.
     
  6. #5 Simone Kl, 14.10.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo!

    Ich musste mich bis jetzt um 4 kranke Schweinchen kümmern, darunter auch päppeln. Ich hab alles gegeben, gemacht und getan, Tag und Nacht, und trotzdem verloren.
    Es ist jedesmal das gleiche und ich weiß nicht, warum. Es ist wie ein Teufelskreis. Ich wünsche mir jedesmal, wenn ein's krank ist, daß ich es wieder hinbekomme, aber das hat leider bis jetzt noch nie geklappt.
     
  7. Kolja

    Kolja Guest

    und ich dachte schon wir machen was extrem falsch, das niemand bei uns durchkommt *seufz* irgendwann zweifelt man doch arg an sich ..
     
  8. Anne

    Anne Guest

    Hi!

    Basti und Luca waren meine extremsten Päppelfälle. Beide stammten aus einem Tierpark und waren lt. "meinem" Tierarzt zu lange unterversorgt. Basti hat es trotz ewiger Päppelei, Tropf`s und anderen Medikamenten nicht geschafft. Luca ist mittlerweile ein dicker Brummer geworden.

    Violet war lt. Tierarzt auch unterversorgt, als ich sie bekam. Sie hatte schwarze Zähne, die viel zu weich waren. Deshalb war sie nicht mehr in der Lage zu fressen. Mit viel päppeln und Calcium frubiase hat sie`s doch gepackt und hat auch gut zugelegt.

    Sheeva hatte einen super schiefen Hals, als er hier geboren wurde und konnte nicht stehen. Seine drei Schwestern waren ihm körperlich stark überlegen und deshalb hatte er keine Chance an Mama`s Zitze zu kommen. Ihn habe ich auch päppeln müssen und mit Halsmassage wurde sein Hälschen immer gerader. Als er kräftiger war, hat er sich einfach an Mama`s Zitze gehangen und sich durch den Käfig ziehen lassen. :-) Heute ist er zwar sehr mickrig für sein Alter aber total cool. Er fühlt sich, glaube ich wie ein Großer, weil er oft den anderen gegenüber ne große Backe hat.

    Die kleine Sasha (170 Gramm hat sie gewogen) saß zum Sterben in einer Zoohandlung mit noch einem Schweinchen (war zum Sterben im Lagerraum abgestellt). Sie war bereits vermittelt. Die Besitzer sind zwar, weil sie nicht fraß, zum Tierarzt gegangen, aber die Behandlung war ihnen zu teuer. Also landete sie wieder im Zooladen. Nachdem Kicki sie dort gesehen hatte, konnte ich sie noch abends (hab beim Zoohandel privat angerufen) mit langem Überreden herausholen. Ihren Bruder, der eine Behindung an seinen Hinterbeinen hat, auch. Beiden geht es heute top.

    Im Moment habe ich wieder ein Päppelschweinchen: Akita hatte eine Brückenbildung und magerte immer mehr ab - trotz Zahnkorrektur und Päppeln. Von Mittwoch auf Donnerstag ist sie beim Tierarzt geblieben und hat dort einige Medikamente bekommen. Gott sei Dank ist sie wieder hier und jetzt päppel ich fleißig weiter. Ich hoffe sehr, das sie es schafft.

    Liebe Grüße

    Anne
     
  9. Nina

    Nina Guest

    hat denn noch niemand Babys aufgezogén??

    lg Nina
     
  10. Nicky

    Nicky Guest

    Ich habe bisher ein Schweinchen komplett durch Päppeln am Leben erhalten - und das über 8 Wochen. Sein Gewicht konnte ich mit ca. 60 ml Citical Care täglich halten. ;)
     
  11. Anne

    Anne Guest

    Hi Nina,

    meine Schwester Kicki hat ein Baby aufgezogen. Der kleine Mann wog 37 Gramm bei der Geburt und konnte nicht aufstehen. Kicki hat ihn gepäppelt und irgendwann war er stark genug um bei Mama zu trinken. Er ist voll süß und vor kurzem kastriert worden.

    Lieben Gruß

    Anne

    P. S. Mein Sheeva war auch ein Baby :-)
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Kolja

    Kolja Guest

    was hat das mit dem topic zu tun?
     
  14. #12 cgfelix, 31.10.2004
    cgfelix

    cgfelix Guest

    Hallo,
    ich hab ein totales Notmilbenschwein wieder gesund gepflegt, heute ist sie eine richtige Zicke:D
    Und mein 7 Jahre alter Bagira mußte 4 Wochen gepäppelt werden (kiefergelenksentzündung), danach war er wieder superfit, jetzt hatte er aber einen Abszeß, der gerade abheilt. Paar Jährchen sollte er schon noch leben;)
    Liebe Grüße
    Christine
     
Thema:

Wieviele Schweine konntet ihr aufpäppeln?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden