Wieviele Frühkastraten in Gruppe möglich?

Diskutiere Wieviele Frühkastraten in Gruppe möglich? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Eine Bekannte möchte in ihre bestehende Gruppe (1 Kastrat, 3 Weibchen) Frühkastraten dazunehmen. a) Gibt es Erfahrungen, ob man in so...

  1. #1 sheltiefly, 24.06.2011
    sheltiefly

    sheltiefly Guest

    Hallo!

    Eine Bekannte möchte in ihre bestehende Gruppe (1 Kastrat, 3 Weibchen) Frühkastraten dazunehmen.

    a) Gibt es Erfahrungen, ob man in so eine Gruppe auch 2 (oder mehr) Frühkastraten setzen kann?

    b) Wie sieht's in reinen Weibergruppen aus? Kann man da mehrere Frühkastraten dazugesellen, z.B. 4 Weibchen, 3 Frühkastraten?

    Freu mich über eure Tipps und Erfahrungen!

    Lg
    Claudia
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cuddles, 24.06.2011
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    kann man schwer pauschalisieren. kommt auf die gruppe, die kastraten und den platz an. ich empfehle immer auf einen kastraten 4-5 mädels zu rechnen und keinen etagenbau sonder ein bodengehege
     
  4. #3 cuddles, 24.06.2011
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    sie kann es versuchen, muss aber damit rechnen dass es schief geht und sie dann 2 gruppen hat.
     
  5. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Pauschalisieren kann man es nicht, aber in jedem Fall müssen die Platzverhältnisse stimmen und die Anzahl der Girls, 3-6 Girls pro Bub finde ich Ideal, alles was drunter ist kommt auf den Charakter des FK und des Echtkastraten an.

    Bodengehege ist Ideal, oder ein großzügiger Eigenbau mit mindestens 90cm Tiefe und 2m Länge!
    Keine Sackgassen, am besten eignen sich Weidenbrücken, Korkröhren und Häuschen mit 2 Eingängen!

    Ich hatte in meinem Großen Rudel 5 FK, einen ehemaligen Zuchtbock (Kastrat) mit 44 Girls laufen ein absolutes Dreamteam ;)

    ImMo habe ich nur noch 5 FK und einen ehem.Zuchbock es läuft absolut entspannt obwohl mein FK Streitschlichter Aragon fehlt! :runzl:

    Meine FK sind absolut cool, waren in der Rappelphase aber zum Teil auch knackig unterwegs, hier sollte das 2Bein Nerven behalten und nicht bei jedem kleinen Gerangel trennen, sondern für Entspannung in Form von Leckerchen oder Heubergen sorgen.

    Zwei mal habe ich Liam mit der Blumenspritze eine Dusche auf den Popo verpaßt kurz und knapp wenn er mal wieder Dickehosen an hatte, hilft ungemein ;)



    LG Claudia
     
  6. #5 Pipilotta 13, 24.06.2011
    Pipilotta 13

    Pipilotta 13 Guest

    Hallo
    ich habe 2 Frühkastraten (Brüder ) bei 5 ,ehemals 6 Mädels sitzen .Meine Meerioma verstarb vor ein paar Wochen mit 7 Jahren an Krebs
    klappt super !!
    Haben 6qm zur Verfügung .Und genug Versteckmöglichkeiten .
    Klar sind mehr "Frauen " besser ,dafür fehlt mir nur leider der Platz und die Jungs bekam ich als Baby nicht los weil die Leute nur Mädels wollten .
    War von einem Meeri das mir abgegeben vor die Tür gestellt wurde die bekam leider 4 Jungs ,2 konnte ich vermitteln ,die anderen behielt ich .
    Liebe Grüße Petra
     
  7. #6 Perlmuttschweinchen, 24.06.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Tja, ich seh es bei den Jungs mittlerweile grundsätzlich so: Versuch macht klug.
    Wenn der Platz stimmt und die Charaktere stimmen kann das sehr gut laufen. Gibt ja sogar Fälle von mehr Jungs wie Mädchen. Aber man muß immer auf eine Gruppentrennung vorbereitet sein.
     
  8. #7 Süße_Schnuten, 24.06.2011
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Kann ich nur bestätigen aus eigener Erfahrung wie auch aus Beobachtung/sehen/Hören von anderen Besitzern. In die eine Gruppe kann man bei einem Kastraten mit 8 Weibers keinen zweiten dazu setzen, weil die Herren der Schöpfung sich direkt und dauerhaft an die Gurgel gehen, in der nächsten Gruppe werden problemlos 6 Weibers unter drei Jungs "geteilt".
    Man muss es probieren, allerings wirklich mit viel Platz und nach Möglichkeit mit gut sozialisierten Tieren (am besten vielleicht auch schon aus Mischgruppenhaltung oder zumindest Jungs die ordentlich von einem älteren Bock oder mehreren erzogen worden sind)...
    Bei mir war die VG von Kasimir (FK) zu Paul samt Weibers (da waren es 5... nein 6, Mable kam gleichzeitig mit Kasi) absolut unproblematisch und harmonisch, die Truppe lief super zusammen, läuft sie seither immer, auch als kurzzeitig ein FK mit drin saß, der drauf wartete in sein echtes Zuhause ziehen zu können, alles super. Mittlerweile sind in der grmischten Gruppe eben Paul & Kasi mit 8 Weibers. Da ein Mädel definitiv wieder bleibt jetzt, überlegen wir, ob ein weitere FK kommt/bleibt (eher bleibt, also einer unserer Jungs aus nem Wurf, ist dann eh nochmal viel einfacher, der dann FK werden würde)...
     
  9. #8 Leonie76, 24.06.2011
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    ich hab jetzt nicht alles gelesen, wollte nur kurz meine erfahrung berichten :)

    ich habe in meiner 12er gruppe

    einen chefkastrat (kein frühkastrat) mit 8 weibern und 3 frühkastraten.

    und das klappt super!
     
  10. #9 Süße_Schnuten, 25.06.2011
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Darf ich fragen, ob das Jungtiere waren, die in die Gruppe geboren wurden bzw. in welchem Alter kamen sie jeweils dazu. Berichte doch mal, denn eine 4,8 Kombi ist ja schon eine seltenere Kombi - ich find Mischgruppe sehr klasse :einv:
    Und wie leben sie (platzmäßig usw.)...
     
  11. #10 Leonie76, 25.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2011
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    sie leben ja im gartenhaus (da gibts hier im forum auch ein paar fotos) mit großem bodengehege, einer 2. etage und einem großen dauerauslauf draußen (sie können direkt vom haus in den garten laufen).

    die tiere wurden bei mir geboren (also die frühkastrate). eine sau hatte ich unwissend trächtig gekauft (=2 frühkastrate) und die andere kam durch meine freundin (=TA-helferin) durch die praxis tragend zu mir (=2 frühkastrate, wobei einen meine freundein genommen hat). die babys sind nur 3 wochen auseinander geboren (05.11.10 und 22.11.10). allerdings hatte ich sie damals zur geburt separat gesetzt, also beide mamas mit babys zusammen. hatte ja noch keine ahnung davon und wollte die beiden schonen. also sind die babys in einer kleinen gruppe geboren. nach der frühkastra mit je 3-4 wochen kamen sie in die große gruppe. und es gibt und gab nie probleme.
     
  12. #11 Süße_Schnuten, 25.06.2011
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    :danke: für den Bericht. Ich finde es so schön, dass immer mehr Leute auch mal die Mischgruppe testen und grad bei in der Gruppe geborenen geht es oft völlig problemlos bzw. mit jungen FKs.
    Ich finde es wichtig, dass das auch mal bekannter wird, so dürfen vielleicht in der Zukunft viel öfter auch mal Jungs, die irgendwo "zufällig" also ungewollt geboren wurden erstmal testweise bleiben und werden nicht pauschal aus den Gruppen genommen - schöner Bericht :einv:
     
  13. #12 Leonie76, 25.06.2011
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    was mir gerade noch einfällt:

    bevor ich die frühkastrate hatte, hatte ich 2 kastrate bei 4 weibern sitzen. potter (der jetztige chef) und seinen bruder harry.
    harry mußte aber ein paar wochen aus der gruppe raus, weil er durch die kastra eine lähmung hatte und dann begann seinen fuß abzufressen :eek3: (ihm fehlen heute 2 zehen).
    und das immer entzündet war und ich hatte ihn dann mit einem begleitschwein im haus, weil ich ihn da besser versorgen konnte. als endlich alles ausgestanden war, setz ich ihn zurück in die gruppe. und innerhalb von 5 min flogen büschel und es floss blut. so schnell konnte ich gar nicht gucken. ich habe harry im vollen sprung (der ist vor angst echt hoch gesprungen) aus dem gehege geschnappt. sein bruder potter hat ihn nicht mehr akzeptiert. habs dann noch 2 mal versucht. ging gar nicht mehr.

    nun sitzt er bei den 2 böcken einer freundin, die im (mittlerweile) dauerauslandaufenthalt ist. (geplant war erst ein halbes jahr, dann verlängert auf ein jahr, nun ist sie schon fast 2 jahre weg und ich denke, die böcke werden bei mir eh nie mehr ausziehen :slove2:)

    und das mit den 2 böcken und dem kastraten klappt auch sehr gut.
     
  14. #13 Süße_Schnuten, 25.06.2011
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Ich sag ja, man steckt nicht drin, es ist immer eine Testsache, aber oft wird es ja gar nicht erst probiert... das finde ich schade, auch das oft direkt wenn jemand fragt z.B. 2 Böcke mit 4 Mädels möglich pauschal erstmal kommt "nein, lieber nicht, zu gefährlich..."... warum nicht erstmal austesten ?
    Das man nicht zwei z.B. Kastraten, die nie einen Zweitkastraten kannten, die beide erstspät kastriert wurden, nicht versucht zusammen mit mal überspitzt gesagt - mit einem Mädel zusammensetzen sollte, ist schon klar, aber warum nicht auch mal (bei entsprechendem Platz) mit einer Mischgruppe probieren.
    Deswegen sag ich ja - tolles Beispiel bei dir :slove2:
     
  15. #14 Leonie76, 25.06.2011
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    danke :heart:

    meine süßen babyschnuten konnte ich auch einfach nicht abgeben. zumal ich eine "super"quote hatte.

    5 babys = 4 jungs und ein mädel :autsch::popcorn:
     
  16. #15 Naddel81, 25.06.2011
    Naddel81

    Naddel81 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    1
    Ich hatte in meiner großen Gruppe bei ca. 25-30 Mädels (Anzahl ändert sich immer wieder mal) eine zeitlang 1 Normalkastrat und 5 Frühkastraten drin. Die FKs sind alle im Alter von 3 - 16 Wochen in die Gruppe gekommen und es gab nie größere Probleme. Hier und da vielleicht mal nen Zwicker in den Po, so wie es bei den Mädels auch an der Tagesordnung ist.
    Dann hatte ich noch ne Gruppe von 2,5. Die Männer waren ein Normalkastrat und ein Frühkastrat der in der Gruppe geboren wurde. Diese Gruppe schrumpfte dann bis auf 2,3 weil 2 Mädels vermittelt wurden. Auch in der 2,3 Konstellation gab es null Probleme.
    Mich hat es dann mal interessiert ob sich die FKs auch in der jeweiligen anderen Gruppe gut integrieren und hab dann einfach mal FKs getauscht. Die FKs waren zu dem Zeitpunkt wohlgemerkt keine Babys mehr und es klappte einwandfrei.

    Jetzt hab ich vor kurzem einen meiner FKs in eine Gruppe in Außenhaltung mit großem Gehege vermittelt. Die VG verlief anfangs total super. Der dortige Normalkastrat hat den FK ohne Probleme akzeptiert, und umgekehrt hat auch der FK nicht aufgemuckt. Das ging dann grob 1,5 Wochen gut und dann hat der FK wohl gemerkt daß der Normalkastrat ein sehr liebes, gutmütiges, nicht dominantes Tier ist und hat angefangen ihn zu mobben, zu drangsalieren und hat dann letztendlich auch angefangen ihn zu beißen und hat ihm einfach keine Ruhe mehr gelassen. Die VG ist leider am Ende doch gescheitert.
    Dasselbe Tier welches hier in meinen Gruppen total unauffällig war, hat dort in der anderen Gruppe angefangen den dicken Max raushängen zu lassen. Die ganzen Umstände sind eigentlich alle gleich, bis auf den Unterschied daß meine Normalkastraten in den Gruppen gut dominant sind und sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und der dortige Normalkastrat eben nicht dominant ist.
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Bisauf das Drittkastrat, der blinde Lenny, sind hier alle Zweitkastraten als FK in der Gruppe geboren und geblieben. Die Chefkastraten sind alle fair-dominant, also die Jungen hauen ab wenn er kommt.

    Die Gruppengrößen die dadurch entstanden sind:
    2,8
    3,6 und
    2,3
    Little M ist durch ein Weichei erzogen. Hier ist die Zweitkastrathaltung fehlgeschlagen. Jetzt mit 2 Jahren könnte man ihm vielleicht doch ein FK unterjubeln, er wird gelassener, aber in einer gemischten Großgruppe würde er unter gehen. Paßt irgendwie nicht zu ihm.
     
  19. Peewee

    Peewee Guest

    Ich habe letztes WE drei meiner Gruppen vergesellschaftet. Im Herbst hatte ich mir ein trächtiges Mädel geholt. Das hat Anfang Dezember 2 Mädels und ein Böckchen geworfen. Mein erster Wurf bisher, ich konnte mich nicht trennen. :nut:

    1. Gruppe: 5 Mädels, mit der Mama und einer Tochter; 2 Mädels habe ich mir wegen der Frauenquote geholt

    2. Gruppe: 2 Kastraten, einer 1,5 Jahre alt mit dem Böckchen aus meinem Wurf

    3. Gruppe: Kastrat mit 2 Mädels, der Kastrat hat 2 Jahre harmonisch in einer Boygroup gelebt, ein Mädel ist Tochter 2

    Ich habe also 3 Kastraten und 7 Mädels von 3 Jahren bis 3 Monaten in einem Bodengehege von 2m x 1,35 sitzen. Es gibt noch ein wenig Gerangel, mein alter Kastrat hat einen kleinen Cut an der Lippe, der Jungspund ist ein wenig stürmisch. Der hat ein wenig die Fassung verloren, wie er plötzlich sooo viel holde Weiblichkeit gesehen hat. :fg: Und meine 2 Oberzicken sind 30cm hoch gesprungen, wie sie sich das erste Mal gesehen haben.
    Aber so alles in allem finde ich es harmonisch, jetzt heißt es abwarten und ruhig bleiben. Sollte sich das Gruppengefüge in ungefähr 2 Monaten nicht gefunden haben und es gibt Stress, kann ich immer noch trennen. Oder ich merke, dass ein Tier gestresst ist und abnimmt, dann überlege ich mir was. Möglichkeiten habe ich viele. Das Kleinschwein ist übrigens leicht behindert (einseitig blind) und am entspanntesten von allen.

    Ich bin total froh, dass ich das ausprobiert habe. Die Idee hat mich schon länger verfolgt. Mit dem alten Kastraten aus dieser Gruppe und einem aus meiner ursprünglichen Boygroup hatte es leider nicht funktioniert. Also auch mein Aufruf an alle Halter: traut euch. Wichtig ist nur, dass man immer die Möglichkeit hat schnell zu reagieren. :engelteufel:
     
Thema: Wieviele Frühkastraten in Gruppe möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen gruppe kastrat frühkastrat 3 mädels

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden