Wieviel würdet ihr für ein Schweinchen "ausgeben"?

Diskutiere Wieviel würdet ihr für ein Schweinchen "ausgeben"? im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich stecke in der der Zwickmühle...also eigentlich wollte ich ja kein Schweinchen mehr aufnehmen....ABER ich hab jetzt eines gesehen...und bin...

  1. Boeby

    Boeby Guest

    Ich stecke in der der Zwickmühle...also eigentlich wollte ich ja kein Schweinchen mehr aufnehmen....ABER ich hab jetzt eines gesehen...und bin verliebt. :slove2:

    Die Maus ist schon etwas älter (3 Jahre) und kastriert. Ich hab die Züchterin angeschrieben, sie wollte 50 Euro fürs Schweinchen haben. Ein angemessener Preis wenn man bedenkt das sie halt kastriert ist.

    Nun mein "Problem"...bei mir muß kein Weibchen kastriert sein, die Maus würde in meine 6er Gruppe kommen (mit Kastratem). Die Kastration war wohl aufgrund einer Erkrankung notwendig....
    Ich wollte auch eigentlich nur noch Nottieren ein Zuhause geben.

    Würdet ihr 50 Euro investieren, weil ihr euch "verguckt" habt?
    Könnte es sein das die Lebenserwartung beeinträchtigt ist durch die Kastra?

    Schreibt doch mal was ihr so denkt...

    Ach..."erschwerend" kommt bei mir hinzu das Schweini am gleichen Tag Geburtstag hat wie meine Tochter. :blumen:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 renawitch, 12.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2011
    renawitch

    renawitch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    2.102
    Klar würd ich sie nehmen, wenn ich Platz hätte.

    Ich habe jetzt hier meinen dritten (männlichen) Kastraten sitzen und habe für keinen weniger als 50 Euro da gelassen. Auch wenn ich die beiden letzten Jungs vom Tierheim/Tierhilfe für 25 hätte haben können.
    Ist für mich einfach eine Prinzipfrage. 50 Euro für einen männlichen Kastraten finde ich absolut angemessen (mindestens).
    Für ein kastriertes Weibchen würde ich sogar noch einiges mehr verlangen weil die Kosten der OP und Nachsorge in keinem Verhältnis stehen zu Böckchenkastras.

    Ob die Lebenserwartung runtergesetzt ist, kann man nur erahnen, wenn man weiß, aus welchem Grund die Kastra gemacht wurde. Tumor oder Kaiserschnitt?
    Nur durch die OP selbst hat das Mädel bezüglich Lebenserwartung keine Einschränkungen.
     
  4. #3 Katrina, 12.09.2011
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.667
    Zustimmungen:
    2.178
    Klar, nehmen, 50 € sind doch für ein Schwein sowieso nicht die Welt - erst recht nicht, wenn sie kastriert wurde.
     
  5. #4 Medanos, 12.09.2011
    Medanos

    Medanos Guest

    Denke das die 50,-- nicht mal die Kastrakosten aus machen.:uhh:
     
  6. #5 Fragaria, 12.09.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Sehe ich genauso..... Ich finde es ok, wenn die entstandenen Kosten zumindest zu einem Teil über den Verkaufspreis wieder hereinkommen sollen. Einziges Hinderniss wäre für ich, ob sich nicht evtl. andere interessieren, die dringend ein kastriertes Mädel suchen weil ihr Bock aus welchen Gründen auch immer nicht kastriert werden kann.

    *wink*
    Gabi
     
  7. mimi

    mimi Guest

    Jep, ich habe auch schon mal 80 Euro für ein Schweinchen bezahlt und gerade 50 Euro für mein Cuy:heart:
     
  8. #7 schweinchenshelly, 12.09.2011
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Finde ich auch. Die 50€ sind für ein kastriertes Weibchen geschenk bei den OP-Kosten und ob du das brauchst oder nicht, hat damit ja nichts zu tun. Und hoch ist der Betrag ja ohnehin nicht.

    Mir würde alleridngs auch der Gedanke kommen, dass ich vll jemanden ein Weibchen nehme, der es unbedingt braucht für einen einsamen unkastrierten Bock, der dann weiterhin allein sitzen muss.
     
  9. #8 birgit schneider, 12.09.2011
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    779
    Huhu,

    seh ich eigentlich auch so... von den Kosten her find ichs für ein kastriertes Mädel auch völlig in Ordnung. Wenn ich bedenke, was ich früher bei meiner Großgruppe für so manchen Quietscher in den ich mich verliebt hatte samt Mfgs quer durch Deutschland so ausgegeben habe...

    Bedenken würd ich halt ggf auch nur, das es kastrierte Mädels nicht wie Sand am Meer gibt und der ein oder andere dringend eines sucht... aber wo die Liebe eben hinfällt *g
     
  10. fool

    fool Guest

    Ich sehe das so wie meine Vorschreiber. Die Kosten sind ja nur einmalig 50 Euro, Tierarztbesuche können schnell um ein Vielfaches teurer werden. Daher spielt der Kaufpreis für mich keine Rolle, ich fände es sogar besser, wenn Nagetiere nicht so spottbillig überall zu haben wären.
    Würde ein kastriertes Weibchen aber auch lieber für jemanden "aufheben", der dringend eins sucht.
     
  11. #10 MeerieSandra, 12.09.2011
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Würde sie auch nehmen, auch wenn mich sonst alle wohl für nicht voll nehmen würden :D

    Aber wenn du sie so toll findest dann sollte es an den 50 Euronen nicht scheitern. Auch wenn ich das nicht ganz von der Züchterseite aus nachvollziehen kann, immerhin musste es aus einem gesundheitlichen Grund gemacht werden und als Züchterin würde ich das nicht dem Käufer aufschwatzen wollen, das gehört nunmal zum Züchten dazu, da gibt es auch mal kranke Tiere, aber das ist ja ein anderes Thema.

    Frag dich ob sie es dir wert ist und wenn du direkt mit Ja antwortest, dann hol sie :-)

    Ich glaub ich weiß auch welches Schweinchen du haben willst xD Ist es ein Silberagoutischwein?
     
  12. #11 Lotta und Emma, 12.09.2011
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Aus purer Unwissenheit habe ich meine ersten beiden Schweinchen vor ein paar Jahren im Zooladen gekauft :mist: (Damals war ich hier noch nicht angemeldet und hatte leider nicht viel Ahnung) Hat, glaub ich, um die 18€ gekostet. Nach ein paar Tagen wurde Lottas "kahle" Stelle schlimmer und das Auge, das schon beim Kauf verklebt war, wurde auch schlimmer. Wir mit ihr zum Tierarzt und die Maus hat uns direkt über 80€ gekostet. Aber wir haben sie so ins Herz geschlossen, sodass das Geld zwar viel war aber wir es "gern" bezahlt haben.

    Was ich damit sagen möchte - der "Wert" eines Tieres ist immer subjektiv und ich finde, wenn du dich in das Schweinchen verliebt hast und das Geld zur Verfügung steht, dann würde ich nicht lange überlegen! :heart:
    Ich würde das Schweinchen, wenn ich du wär, für 50€ nehmen! :fg:
     
  13. #12 Caredotblanco, 12.09.2011
    Caredotblanco

    Caredotblanco Guest

    Wenn Du Dich so verliebt hast würde ich es auch nehmen! 50 Euro sind ja jetzt auch nicht sooooo viel Geld (wenn ich bedenke was mein Mann für seine Zwergbartagamendame ausgibt). :fg::fg::fg:

    lg Sandra:popcorn:
     
  14. #13 Perlmuttschweinchen, 12.09.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Ich hätte für meinen Diego gerne ne zweite Freundin. Kastrierte Sauen sind selten und meist nich billig. Für Surprise hab ich mehr bezahlt ;)

    Mein teuerstes Schweine war bisher 70 Euro in der Anschaffung.
     
  15. #14 Tasha_01, 12.09.2011
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    1.034
    Meine Mina (Skinny) war bisher das teuerste Schweinchen, für sie habe ich ohne MFG 60.- € gezahlt. Aber wenn das Schweinchen ruft nimm mich, ist der Geld relativ egal.

    Und wie einige andere schon geschrieben haben, 50.- € ist für ein kastriertes Weibchen witzlos wenig. Eine solche OP kostet ja locker 80.- bis 150.- €, je nach Gegend usw.
     
  16. #15 meerschweinchen82, 12.09.2011
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    Klar würde ich das ausgeben! Kastrierte Weibchen können wenigstens keinen Eierstock- oder Gebärmutterkrebs bekommen und das scheint häufig vorzukommen. Und wenn man bedenkt, dass ich für meine Schweinchen auch Hunderte von Euros ausgebe, wenn sie mal krank sind, sind 50 Euro ja nicht viel für ein Traumschwein.
     
  17. #16 Angelika, 12.09.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.207
    Zustimmungen:
    3.018
    50 Euro ist geschenkt. Ich halte Böcke und Kastraten - Bockbaby 20 - 25 Euro, zzgl. Kastra 45 Euro pro Stück. Weibchen-Kastra ist komplizierter und daher um ein Vielfaches teurer.
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Boeby

    Boeby Guest

    Die 50 Euro finde ich auch vollkommen okay. Ich wollte nur mal so allgemein wissen was ihr so für Schweinchen investieren würdet (also reine Anschaffungskosten...das es damit nicht getan ist weiß ich aus Erfahrung, leider).

    Habe mich jetzt aber doch gegen das Schweinchen entschieden...eben weil ich irgendwie das Gefühl habe ich würde einem Bock eine Partnerin "wegnehmen". Hört sich komisch an, aber ich denke ihr wißt wie ich das meine.

    Dummerweise hat mein ältestes Schweinchen jetzt auch noch einen Pilz entwickelt, da wäre momentan eine Gruppenerweiterung sowieso nicht ratsam....die hat zuviel Stress damit. :hmm:

    @hoffix: Diego ist kein Kastrat? Dann guck Du dir dochmal die Süße an...ist Odine (bei den Abgabeschweinen, wie ich gerade festgestellt habe).
     
  20. #18 Perlmuttschweinchen, 12.09.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    @Boeby
    Nein Diego ist ein ganzer Mann. Er kann nicht kastriert werden bzw. würde ich das Risiko bei ihm nie eingehen, seine Geschichte findet sich hier mehrfach.
    Ich habe mit Gini geschrieben weil sie bisher niemand wollte. Aber ich habe gestern wieder 2 Notis aufgenommen, eine ist schwer krank und das geht nunmal einfach vor. (Abgesehen davon das das Auto gestern wieder kaputt gegangen ist)
     
Thema:

Wieviel würdet ihr für ein Schweinchen "ausgeben"?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden