Wieso vertragen Schweinchen Sonnenblumen und Kühe nicht?

Diskutiere Wieso vertragen Schweinchen Sonnenblumen und Kühe nicht? im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich hab vor einiger Zeit in einer Zeitschrift folgenden Artikel gelesen: Das schöne Biest: Die Sonnenblume. Es ist die reinste Idylle: eine...

  1. #1 Lotta und Emma, 11.03.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Ich hab vor einiger Zeit in einer Zeitschrift folgenden Artikel gelesen:

    Und jetzt hab ich schon mehrfach gesehen, dass Schweinchen Sonnenblumen essen und diese gut vertragen.

    Wieso ist das so? Was ist bei Schweinchen anders, dass sie das so gut wegstecken???

    Bin sehr gespannt auf eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 natalie76, 11.03.2010
    natalie76

    natalie76 Guest

    hmm das ist in der tat nun sehr interessant
     
  4. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Manchen Tieren fehlt irgendein Enzym oder so und sie haben dann keine Probleme mit Giftstoffen.
    Ist mit z.B. Jakboskreutzkraut auch so - Pferdis fallen um und Schweinchen macht es nix ( natürlich soll man es trotzdem nicht füttern, aber wenn sie es mal ausversehen mitfressen, sterben sie nicht gleich).
     
  5. #4 Lotta und Emma, 11.03.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Ah! Das klingt plausibel! Aber Nitrate sind doch nicht in jeder Dosierung giftig. Also könnten die Schweinchen demzufolge doch gar kein Nitrat aufnehmen. :verw:
     
  6. Lea

    Lea Böckchenfan

    Dabei seit:
    02.04.2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke es kommt auch hierbei immer auf die Mengen an.
    Eine Muh Kuh nimmt ja von den Mengen her weitaus mehr zu sich, als ein Meerschweinchen, was gerade mal so groß ist, wie deren Huf (na, so ungefähr jedenfalls ^^)
     
  7. lalune

    lalune Guest

    Finde ich auch sehr interessant.
    Gerade von Pflanzenfressern habe ich immer angenommen, sie wissen instinktiv, was sie fressen dürfen, vorausgesetzt natürlich sie können selbst entscheiden und müssen nicht vor lauter Hunger das fressen, was sie vorgesetzt bekommen.

    Und Meerschweinchen habe ich auch noch nie Sonnenblumen fressen gesehen, sondern nur die Kerne. Bei milchigen Pflanzen bin ich sowieso meist skeptisch, mit Ausnahme des Löwenzahns und auch da fütter ich nur die Blätter und eher weniger bis ganz wenig die Blüten samt den Stengeln.

    Nagen denn Rehe, Wildschweine oder Wildkaninchen an Sonnenblumen herum? Entweder sind sie nämlich dann auch "immun" gegen dieses Gift oder man müßte jährlich einige Kadaver in den Sonnenblumenfeldern herumliegen sehen.
     
  8. #7 Biensche37, 12.03.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    ZITAT:...Ich denke es kommt auch hierbei immer auf die Mengen an.
    Eine Muh Kuh nimmt ja von den Mengen her weitaus mehr zu sich, als ein Meerschweinchen, was gerade mal so groß ist, wie deren Huf (na, so ungefähr jedenfalls ^^)

    Na, die Kuh ist aber auch entsprechend groß. Die Tiere nehmen also zu ihrem Körperverhältnis beide ausreichende Mengen zu sich.

    Ich denke, das die Bodenbelastung in Indien höher ist als hier.
    Ich glaube, das es dort nicht solche Pflanzen - und Gewässerschutzbestimmungen gibt wie hier. Und ich denke, das keiner hier in D einen so stark belasteten Garten hat. Wir bauen unsere Sonnenblumen in unserem Gärtchen an. Und unser Kopfsalat hat dann auch wesentlich weniger Nitrat, als der im Supermarkt angebotene im Winter.....

    Ich weiß allerdings nicht, wie das ist, wenn man Sonnenblumen von einem Sonnenblumenfeld abpflücken würde. Denn die Äcker sind ja doch mehr belastet als unsere Gärten.

    bine
     
  9. JaSi

    JaSi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Wenn auch noch die Sonnenblume nichts mehr nach ihr wachsen lassen würde, würde hierzulande kein Mensch mehr Sonnenblumen pflanzen. Hier gibt es reichlich davon und jedes Jahr woanders. Wenn die im Herbst geentet werden bleiben auch Wurzeln und Stengel im Boden..
     
  10. Nellie

    Nellie Guest

    Aufgrund von Umweltschutzauflagen müssen hier in der Gegend auf den meisten Feldern auf eine bestimmte Breite Sonnenblumen u.a. angepflanzt werden. Jedes Jahr werden an einem anderer Teil der Felder Sonnenblumen ausgesät.
    Ich hab in den letzten Jahgren aber noch nie gesehen, dass die Folgefrucht (also die nach den letztjährigen Sonnenblumen) wegen irgendwelcher "Giftstoffe" eingegangen wäre!
    Die Sonnenblumen werden übrigens weder abgeerntet oder entfernt, sondern einfach untergepflügt. Also kann der Teil der Geschichte, dass nach Sonnenblumen nichts mehr wächst und sie sorgfältig entfernt werden müssen, irgendwas nicht stimmen.

    Gruß Nellie
     
  11. #10 Lotta und Emma, 12.03.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    :gruebel: textzukurz
     
  12. Nellie

    Nellie Guest


    Was hast Du an meinem post nicht verstanden?
    Das war ein Beitrag zu Deinem post bzw. zu folgendem Absatz darin:


    Gruß Nellie
     
  13. Nellie

    Nellie Guest

    Und zu Nitratgehalt von Sonnenblumen kann man mal bei "google" schauen unter z.B. "Sonnenblumen, Nitratgehalt".

    Da steht, dass Sonnenblumen, Mais usw. sehr gut Nitrate aus dem Boden aufnehmen können (und auch dafür benutzt werden).
    Das Nitrat soll sich überwiegend in den Stängeln und Wurzeln ansammeln und die Konzentration soll bei Trockenheit zunehmen, so dass es schon zu Vergiftungen von Rindern gekommen ist, die viel (relativ) trockene Sonnenblumenpflanzen (als Ganzes) gefressen haben.

    Fazit: keine Sonnenblumen- und Maisstängel mehr zu den Schweinchen geben, sondern lieber nur die Blätter!

    Gruß Nellie
     
  14. #13 Lotta und Emma, 12.03.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    ich hab das verstanden! Sooo kompliziert ist das nicht... :fg:
    aber ich bin nur gerade erstaunt, dass dann ja scheinbar der Bericht quatsch ist... was ja sein kann, aber... sehr verwirrend. deshalb :gruebel::hand:
     
  15. #14 Lotta und Emma, 12.03.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    ahaaaaa! Also ist der Bericht doch richtig!

    Dann ist also nur das mit den Feldern, die komplett von Sonnenblumen befreit werden müssen, nicht richtig, oder?
     
  16. Nellie

    Nellie Guest

    .... dann war halt Dein gewählter Smilie für mich unverständlich!

    Gruß Nellie
     
  17. #16 Nellie, 12.03.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.03.2010
    Nellie

    Nellie Guest

    Insofern wohl richtig, dass man die Stängel und Wurzeln von Sonnenblumen und Mais nicht verfüttern soll, da dort das meiste Nitrat gespeichert ist.
    Wobei mich wundert, dass hier massenweise Mais-Silage für Kühe gemacht wird, ... und das natürlich mit samt der Stängel!!
    ... und Mais soll lt. "google" noch mehr Nitrat enthalten als Sonnenblumen?!

    .... und Sonnenblumen werden somit als sog. Gründünger untergepflügt, um dem Boden wieder Nitrat zuzuführen, .... also eigentlich wohl nix mit giftig für andere Pflanzen.

    Gruß Nellie
     
  18. #17 Biensche37, 12.03.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    ZITAT....Dann ist also nur das mit den Feldern, die komplett von Sonnenblumen befreit werden müssen, nicht richtig, oder?

    Zumindest in England. Wer weiß wie überdüngt da die Felder sind.



    bine
     
  19. Nellie

    Nellie Guest

    Wie auch immer, ... ab sofort bekommen meine Schweinis keine Sonnenblumen- und keine Maisstängel mehr, sondern von beidem nur noch die Blätter.

    Gruß Nellie
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Amduat, 12.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2010
    Amduat

    Amduat Knutschkugelbesitzerin =)

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    4
    Hallo!

    Meine Antwort ist folgende: Der Bericht stammt aus einer populärwissenschaftlichen Zeitschrift ohne viel echtes Wissen und v.a. ohne Fakten ordentlich zu untermauern. :rolleyes: Bevor ich irgendwelchen oberflächlichen Berichten glaube, möchte ich doch lieber harte, beweiskräftige Fakten haben! Da bin ich zu kritisch.

    Ansonsten verfüttere ich weder Mais noch Sonnenblumen vom Feld, da ich nicht weiß, wie diese Pflanzen behandelt worden sind. Immerhin: selbst bei populärwissenschaftlichen Zeitschriften bin ich so fair, dass ich an einen wahren Kern glaube. Von daher nehme ich die Sonnenblumen-Nitrat-Geschichte schon ernst.

    LG Jule

    PS: Ich finde die Threadüberschrift so herrlich! :rofl: Habe es echt anfangs folgendermaßen verstanden: "Wieso vertragen Meerschweinchen weder Sonnenblumen noch Kühe?" :nut:
     
  22. Nellie

    Nellie Guest

    Weil die Kühe nicht ins kleine Schweinemäulchen passen :totlach::totlach::totlach:

    Sorry, .... Nellie
     
Thema: Wieso vertragen Schweinchen Sonnenblumen und Kühe nicht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dürfen meerschweinchen sonnenblumen essen

    ,
  2. fressen rinder sonnenblumen

    ,
  3. Sonnenblumen Pflanzen für Rinder zum Füttern

    ,
  4. was vertragen kühe nicht,
  5. meerschweinchen sonnenblume,
  6. essen schweine sonnenblumen,
  7. www dürfen Meerschweinchen Sonnenblumen fressen.de,
  8. wildschweine sonnenblumen,
  9. fressen kühe sonnenblumen,
  10. dürfen kühe sonnenblumen,
  11. sonnenblumen halten wildschweine ab
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden