Wieso rattengehegeähnliche Bauten für Meerschweinchen?

Diskutiere Wieso rattengehegeähnliche Bauten für Meerschweinchen? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, kann mir jemand nachvollziehbar erklären wieso öfters Gehege für Meerschweinchen gebaut werden, die denen von Ratten so ähneln? Also...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Unregistriert, 07.08.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    kann mir jemand nachvollziehbar erklären wieso öfters Gehege für Meerschweinchen gebaut werden, die denen von Ratten so ähneln?

    Also vergleichsweise kleine Grundfläche und dafür das Ganze mehrmals übereinander.

    Irgendwie steige ich da nicht durch.

    Ich mein, die machen jetzt nicht wirklich den Eindruck als seien sie sich in den Gehegeanforderungen so ähnlich wie zb. Mittelhamster und Rennmäuse.

    Danke schonmal im Vorraus
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flora_sk, 07.08.2013
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    Weil viele (Neu-)Halter glauben, man könne schwanzlose, kurzbeinige Boden-Bewohner in einen Kletter-Turm sperren und weil die Käfig-Industrie eifrig solche Ratten-Volieren "für Nager" anbietet.
    Viele Halter und Zoohandlungen betrachten "Nager" pauschal als ein Einheitstier, egal, ob Ratte, Degu oder Meerschweinchen. Da wird kein Unterschied gemacht.

    Solange es sich nicht herumspricht, dass man für das Rudeltier Meerschweinchen riesige Flächen braucht und keinen engen Kletterturm, wird es auch weiterhin ahnungslose Halter geben, die "platzsparende" Kletter-Käfige kaufen. :heul:

    Ich gehe jedesmal die Wände hoch, wenn ich solche Türme sehe, denn das Resultat aus dieser Haltung landet dann häufig bei mir oder in andern Not-Stationen ... alte, kranke, arthrose-steife Schweinchen. :wein:
     
  4. fool

    fool Guest

    Hallo "unregistriert",
    ich bin mir nicht ganz sicher, ob das wirklich eine ernstgemeinte Frage ist, oder eher Provokation...?

    Viele Leute, die sich Meerschweinchen anschaffen, denken eben, sie könnten damit Platz sparen. In die Höhe bauen ist in den meisten Wohnungen kein Problem, eine ausreichend große Grundfläche zur Verfügung zu stellen dagegen schon.

    Und im Zoofachhandel wird leider immer noch falsch beraten, wie ich neulich mal wieder am eigenen Leibe erfahren habe. Da wurde mir auch zu dem tollen Doppelstockkäfig geraten, weil er weniger Platz wegnimmt.
     
  5. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    da stimme ich Dir zu 100% zu.

    Muss-Rampen hatten wir noch nie, unsere konnten immer auf die Ebene springen. Der (fast) Einzige, der die Mini-Rampe gelaufen ist, hatte auch Arthrose. Kann ein Zufall sein, aber schön war's nicht.

    Es gab hier mal nen Thread im Forum 'schönster' EB gesucht - meiner Meinung nach ein Fiasko, weil es wurden wirklich die 'schönsten' (meeriuntauglichen Hochhäuser) gewählt.
    Allerdings gab es auch keine Möglichkeit anzugeben, wie groß der EB ist, und für wie viele Meeris er gedacht ist. Das fand ich damals sehr schade, und mit Deinem Post sogar sehr unverantwortlich.
     
  6. #5 Unregistriert, 08.08.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    alte, kranke, arthrose-steife Schweinchen

    Alt ist häufig(er) krank und hat auch Arthrose... nicht alt geworden wäre schlimmer!

    Trotzdem finde ich nur 50 cm tiefe 'Burgen' auch nicht sehr geeignet...
     
  7. #6 Angelika, 08.08.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.096
    Zustimmungen:
    2.937
    Nicht, dass ich für kurze Rennstrecken und hohe Türme wäre, aber man sollte auf dem Teppich bleiben: Alt, krank und arthrose-steif wären diese Schweinchen aller Wahrscheinlichkeit auch in anderer Haltung geworden.
     
  8. Olli

    Olli Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    15.09.2011
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    985
    Es geht bei dem Kommentar darum, dass sie die komplette Fläche dann nicht mehr nutzen können, weil sie nicht mehr hoch kommen und dann unten auf der zu kleinen Grundfläche sitzen. Hab ich jedenfalls so verstanden.
     
  9. #8 Fragesteller, 08.08.2013
    Fragesteller

    Fragesteller Guest

    hm und wieso gibt es dann selbstgebaute Gehege die ihnen ziemlich ähneln?

    Macht den EIndruck als wären die als genaues GEgenteil von großzügigen (schweinchenfreundlichen) Bodengehegen trotzdem ein Vorbild, obwohl als ungeeignet bezeichnet

    Ein Ticken mehr Fläche auf einer Ebene ist schon vorhanden, aber das gleiche Denken bei der Herstellung:

    Grundfläche+ Stockwerk 1+Stockwerk 2 + evtl. Stockwerk 4= Gesamtfläche, die angegeben wird

    Mal angenommen ich wähle eine Grundfläche von 2qm (2mx1m) und setze 4 Stück davon übereinander, habe ich etwa 7qm nutzbare Fläche.
    Rein rechnerisch Platz demnach für 7 Böcke oder einen Harem mit 15 Tiere.

    Aber was soll ich denn machenwenn sie sich nicht an ihren rechnerisch vorbestimmten Platz halten, weil mal eben 2/3 der Tiere unbedingt auf Stockwerk 3 betteln müssen.

    (Hab oben im Feld etwas eingegeben um alle nicht angemeldeten Nutzer unterscheiden zu können, da ich es immer noch nicht kapiert habe wieso kleine Grundfläche aber hohe Etagen)
     
  10. #9 Snow-Snow, 08.08.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Denke ich auch. Natürlcib sind die Turmkäfige völlig Meerschweinchenungeeignet aber Rampen und Ebenen hier völlig zu verteufeln.
    Es ist doch völlig unnatürlich für ein Lebewesen nur auf ebenerdigem grund zu leben und zu laufen....klar werden die dann steif wenn die Gelenke nur so einseitig abgenutzt werden.

    In Peru gehts auch mal bergauf und bergab. Ich erinnere mal an den Pferdesport...bergauf stärkt die Hinterhand. Das wird auch in der Tierphysiotherapie genutzt aber z.B. ansteigenden Laufbändern.

    Wenn etwas immer gleich ist ist das zwar bequem aber auch Gift für die Gesundheit, das ist in der Fütterung genauso wie in der Bewegung.

    Ich bin für großzügige Bodengehege mit einigen Ebenen welche durch Rampen zu erreichen sind (natürlich Meerschweinchengeeignet). Im Außengehege habe ich sogar extra erdhügel aufgeschütten damit ebend wirklich alle Muskeln am Tier beansprucht werden, denn wer trainiert schon mit einem Meerschweinchen die schwache Hinterhand? ;)

    Springen ist doch viel schädlicher, den ein Sprungtier ist das Meerschweinchen wirklich nicht und wenn ich mir vorstelle das der kleine, gedrungene Körper beim Runterspringen auf die (dafür völlig ungeeigneten) Vorderbeinchen staucht....und das immer wieder....da tun mir selber schon die Ellenbogen weh.
     
  11. #10 Manu911, 08.08.2013
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.456
    Zustimmungen:
    702
    Muss-Rampen hab ich so gesehen auch nicht, andererseits wäre nur die oberste Etage zu klein für die ganze Bande. Habe aber auch nicht das Problem, meine rennen die Rampen hoch und runter ohne Probleme. Allerdings kann ein Tier welches das nicht möchte durchaus auf einer Ebene bleiben und ist dort versorgt und hat Platz. Rennstrecke im oberen Gehege sind immerhin über 3 Meter bei einer Tiefe von 80 cm am schmalsten Punkt.

    Dass Arthrose was mit Rampen zu tun hat kann ich nicht bestätigen. Bei mir hatte bislang noch kein Schwein Arthrose und hat es jetzt auch nicht. Ich habe aber auch ein 3 beiniges Schweinchen und selbst sie ist jahrelang mit 3 Beinen die Rampen gelaufen und macht es auch heute noch gelegentlich wenn ihr der Sinn danach steht. Die Rampen sind aber auch entsprechend nicht steil sondern eher flach und haben einen rutschhemmenden Belag so dass man weder springen noch rennen muss sondern einfach normal gehen kann.

    Bei mir sind somit immer alle 3 Etagen besetzt. Selbst 1 Schwein aus einer Notstation von der es hieß "die geht keine Rampen" läuft hier über alle 3 Etagen und raus auf den Balkon. Dabei hatte ich sie gewählt als Gesellschaft für Hermi die wirklich kaum noch die Rampen läuft mit ihren 3 Beinen und ihrem fortgeschrittenen Alter.
     
  12. #11 Fragaria, 08.08.2013
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Ich finde die Eingangsfrage zu pauschal. Die richtige Frage wäre für mich eher in die Richtung: Warum werden so viele Käfige und Gehege angeboten, die entweder grundsätzlich aus diversen Gründen ungeeigent sind und/oder für die Tierart nicht wirlich geeignet sind, für die sie ausgewiesen sind. Aber andererseits nicht für andere Tiere zu nehmen sind, weil dafür wieder hier und da etwas nicht passt.

    Die Idee, in die Höhe zu gehen, ist ja grundsätzlich auch nicht verkehrt. Und es ist auch nicht grundsätzlich so, dass Meerschweinchen garkeine Rampen benutzen können/wollen. Das Problem bei den handelsüblichen Doppel- oder Mehrfachkäfigen ist aber, dass bereits die Grundfläche an sich viel zu klein bemessen ist. Daraus ergibt sich schon zwangsläufig, dass die Rampen viel zu steil ausfallen und es kaum möglich ist, die Rampen und die Ein- und Ausstiege zu sichern (was nicht nur vor Unfällen schützt, sondern auf wg. des Einstreus extrem wichtig ist, der rieselt sonst nämlich ratzfatz in die unterste Etage). Allerdings wären diese Käfige durchaus für Ratten, Mäuse u.ä. super geeignet - ABER: die Gitter sind viel zu groß! Würden diese Käfige mit engmaschigem Gitter angeboten werden, dann wären sie durchaus brauchbar, nur eben nicht für Kanninchen und Meerschweinchen. Und die Türen/Klappen sind bei den meisten Kaufkäfigen eh viel zu klein oder liegen sehr ungünstig. Im Grunde wären viele Käfige zu verbessern, wenn die Menschen, die sie produzieren, tatsächlich mal Tiere darin halten würden und die Alltagstauglichkeit optimieren würden. Tun sie aber anscheinend nicht......

    Aber nicht nur mit Käfigen gibts das Problem. Es werden auch sehr viele wirklich optisch schöne Gehege, teilweise sogar von Fachfirmen, angeboten, die aber im Grund völlig für die Tonne sind. Grundflächen klein, dafür in die Höhe - aber die Etagen so schmal, dass sie wirklich nur für Ratten und Mäuse geeignet wären. Werden aber für andere Tiere wie eben Meerschweinchen angeboten. Die Teile sind teilweise auch noch irre teuer aber wenn man ehrlich ist haben sie für die Tiere nicht mehr Komfort als ein Kaufkäfig. Sieht nur schöner aus. Aber das kanns ja auch nicht sein.

    Letztlich ist auf dem Gebiet der Tier-Unterbringung noch eingies nach oben möglich. Ich finde es sehr schade für Tier und Halter, dass da nicht mehr gemacht wird. Aber ich denke auch die Hersteller verpassen da gute Geschäfte, denn z.B. hier im Forum bauen die meisten ja nur deshalb selber, weil sie nichts wirklich geeignetes finden, grade für größere Gruppen.

    *wink*
    Gabi
     
  13. #12 Eliza, 08.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2013
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Mir ist der Eingangspost auch zu pauschal!

    Wird hier explizit auf einen EB aus unserem Forum angespielt oder wollte die/TE allgemein Fragen/diskutieren?

    Das Verkaufskäfige fast ausschließlich ungeeignet sind und als ach so toll für eine bestimmte Tierart herausgekehrt werden von jenen die damit Geld verdienen, das kann man nur ändern in dem man aufklärt, was wir ja hier u.a. in unserem Forum machen.

    Und Etagenbau ist nicht gleich Etagenbau, genauso wie Rampe nicht gleich Rampe ist!

    Meine Alten/Pfleglinge hier im WZ leben auch zu Dritt auf einem Etagenbau, weil sie mir in meinem BG untergehen würden bzw. krankheitsbedingt nicht mehr in meiner Großgruppe zurechtkommen. Die Rampe habe ich flach und breit gehalten, sie wird gerne genutzt sogar mein Spondylose Schweinchen tappert hier hoch und runter, wobei ich nur Kuschelsachen auf der 2. Etage habe, so das diese als Ruhezone gedacht und auch so genutzt wird.

    Das Schweine alt werden und Arthose bekommen können würde ich deswegen nun nicht auf Etagenbauten im allgemeinen schieben.
    Wenn 2Bein den EB altersgerecht angleicht hat das "alte Schweinlein" auch keine Probleme.

    Womit ich gar nicht kann ist dieses militante pauschalisierte schlechtmachen der Etagenbauten!

    Aufklären, beraten und helfen statt den Fehlberatenen runterputzen und dem User XY zu erklären das er wohl besser keine Schweinchen halten sollte, diesen Satz wird mir hier in letzter Zeit zu oft gebraucht!

    Die Holzhammermethode hat noch nie zum Erfolg geführt!

    LG Claudia
     
  14. #13 B-Tina :-), 08.08.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.639
    Zustimmungen:
    13.353
    @Fragaria & Eliza: voll und ganz zustimm!!

    Vielleicht sollte man mal Herstellerfirmen anschreiben, ... Hat das schon mal jemand gemacht?
    LG
     
  15. #14 Fragesteller, 08.08.2013
    Fragesteller

    Fragesteller Guest

    Was genau habe ich denn nicht richtig präzisiert?
    Oder was ist zu pauschalisiert?

    Mir geht es darum zu erfahren wieso man Etagengehege baut mit einer relativ geringen Grundfläche im Gegensatz zum Tierbesatz (nach dieser hier üblichen 0,5qm-Regel) .
    Also so wie man es eher bei Ratteneigenbauten findet, nur halt mit Meerschweinchen drinnen und weniger Hochsicherheitstraktmäßig.

    Ich meine das Allgemein und beziehe es nicht auf Gehege xyz.
    Dann würde das Thema hier bestimmt eh gesperrt, noch bevor ich eine wirklich klare Antwort hätte

    Aber auf einer bekannten Eb-Sammelseite im Netz findet man einige Beispiele, falls jemand schauen will.

    Es geht mir auch nicht um Bodengehege in die man als Abwechslung oder so eine niedrige Etage einzieht, sondern wirklich nur um die oben beschriebenen Bauten ohne dauerhaften Auslauf, wo die Tiere gezwungen sind Rampen zu laufen oder eben auf einer kleinen Fläche auszuharren.

    Mein Plan ist auch nicht , dass sich irgendjemand angegriffen fühlt oder so, sondern wirklich nur den Grund dafür zu verstehen wieso eben so und kein ebenerdiges Gehege (selbst wenn dafür halt ein Bücherregal oder ähnliches weichen muss)
     
  16. #15 Fragesteller, 08.08.2013
    Fragesteller

    Fragesteller Guest

    Das hier bitte noch an meinen vorangegangenen Post anhängen wenn es geht:

    Ich frage hier in diesem Forum nach, weil ich sonst nur Gründe bekommen die dagegen sprechen (davon dann aber auch reichlich), mir aber nicht helfen zu verstehen wieso es dann doch gemacht wird.
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Schweinchen's Omi, 08.08.2013
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    1.635
    "Womit ich gar nicht kann ist dieses militante pauschalisierte schlechtmachen der Etagenbauten!"
    Mit!

    Beim Erfinden bestmöglicher Gehege für unsere Süßen sollten wir uns nicht vergleichen mit Gehegen, die wir mal optisch leiden mochten und nun nachbauen, sondern an der Natur und den Gegebenheiten, für die Meerschweinchen mal geeignet waren.
    Dabei werden unterschiedliche Höhen, Verstecke, Steigungen, Stufen (z.B. Steine), verschiedene Bodenbeschaffenheiten, Engpässe, Senken etc. vorgekommen sein - und wir sollten uns bemühen, DAS nachzuvollziehen. Ich finde eine Poststation auch klasse, doch sollte sie nicht betrachtet werden als eine Verbesserung für die Tiere - sie macht UNS Freude. Schweinchen hätten einen Pappkarton auch genommen. Auch Hobbit-Design und Pfötchen auf Kuschelnrollen sind nett, aber im Sinne der Schweinchen völlig schnurz. Wandtattoo und Lichtschlangen, herzförmige Futtertöpfchen...

    Wenn wir stattdessen eine große Fläche gestalten, sodass kleine Schrägen entstehen und es spannend bleibt, eventuelle Futterreste dort zu suchen, Heu aus einer Spalte zu rupfen, durch einen dunklen Tunnel in einen völlig anders designten Bereich zu kommen (z.B. von schattigem Urwald in sandige Steppe), in dem sich vielleicht ja der Kumpel versteckt hat, wir einen Bereich mit einer Plane abdecken und andere Stellen beleuchten, vielleicht gar verschiedene Temperaturen bewirken oder Luftfeuchtigkeit, Geräusche.... das würde das Schweinchenleben bereichern, die Bewebung fördern, die Intelligenz wach halten und vielleicht gar das gute Leben verlängern.

    Weder der Kleiderschrank noch die langweilige Spänefläche mit 5 Trixi-Hütten am Rand sind im Interesse der Tiere, egal wie gut wir es gemeint haben.

    So, duck und weg.
     
  19. #17 Angelika, 08.08.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.096
    Zustimmungen:
    2.937
    Ich verstehe nicht, was du bezweckst, indem du die gleiche Frage immer wieder in unterschiedlicher Formulierung stellst?
    Hier im Forum werden Personen, die Etagenbauten planen, die kurze Rennstrecken und steile Rampen planen, dahingehend beraten, entsprechend umzudisponieren. Dies wurde dir inzwischen mehrfach so dargestellt.
    Wenn du einzelne User meinst, dann sprich sie direkt an - das Forum und die Mehrheit der User hier sind die falsche Adresse. Ich sehe keinen Sinn darin, diesen Thread fortzuführen.
     
Thema:

Wieso rattengehegeähnliche Bauten für Meerschweinchen?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden