Wiese aufbewahren

Diskutiere Wiese aufbewahren im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, wie oft holt Ihr frische Wiese? Wo bewahrt Ihr das Futter auf? Danke schon mal.

  1. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen,

    wie oft holt Ihr frische Wiese?
    Wo bewahrt Ihr das Futter auf?

    Danke schon mal.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kelly

    Kelly Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    31
    Manchmal täglich aus unserem eigenen Garten, manchmal hole ich Wiese auch auf Vorrat, wenn ich weiß, dass ich am nächsten Tag nicht dazu komme oder der Wetterbericht Regen voraussagt.

    Wenn ich Vorrat hole, dann max. für 2-3 Tage (habe allerdings nur zwei Nasen). Ich packe alles sofort in eine Gewebe-Plastiktüte mit Zwea Tücher dazwischen (wegen Feuchtigkeit) und ab in den Kühlschrank. So bleibt alles wie frisch gepflückt.

    LG Kelly
     
  4. #3 HikoKuraiko, 20.04.2014
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Ich gehe bei meinen 6 Wutzen für max. 2,5 Tage sammeln. Bewahre es dann locker in der Sammel-Stoff-Tasche in der Küche auf. Klappt hier ganz gut
     
  5. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Wiese hole ich grundsätzlich für meine imMo 20 Schweinleins nur frisch, 2x tägl.!


    LG Eliza
     
  6. Kelly

    Kelly Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    31
    Wenn ich mir die Mengen für 20 Schweinis vorstelle und das 2 x täglich. Respekt!
     
  7. #6 Lilith-Louhi, 20.04.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Ich sammle jeden abend die Menge für 24h. Die Häfte gibt es sofort die andere Häfte lagert über nacht bodennah auf einem Reuter.
     
  8. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Ich sammle immer für 3 Tage. In Küchenpapier eingeschlagen (wegen des Kondenswassers), dann in eine nicht verschlossene Plastiktüte und ab in den Kühlschrank
     
  9. #8 suntrek, 20.04.2014
    suntrek

    suntrek Guest

    Ich musss 1-2 mal täglich mindestens los.
    1-2 Wäschekörbe für die 5 Wutzen und naja für die 19 Ninchen (15 Termiten darunter) viel viel mehr. 6kg von 21-12 Uhr sind nichts..... (die Zeit wo sie in den nachtquartier sind).
     
  10. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Nun schreibe ich auch selbst was dazu.
    Ich hab 3 Tiere und hole meistens so für 1-2 Tage Futter.
    Dies bewahre ich in einer Plastiktüte im Kühlschrank auf.
    Ich finde es immer nur sehr nervig mit dem Kondenswasser, deshalb hatte ich gefragt. Und auch weil ich etwas unsicher war, wie lange man es wirklich geben soll/kann. Aber ich glaube, da liege ich in einem ganz guten Schnitt.

    Wo bekommt man denn solche Gewebeplastikbeutel?

    Werd mal schauen, ob ich in Zukunft auch Zewa dazu lege... das hört sich ganz gut an...

    Danke Euch allen.
     
  11. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Ich hab nen Dalmi der fordert Bewegung ;)

    LG Eliza
     
  12. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Einfach locker drin einschlagen und wenn es viel ist, dann mach ich eine Lage Papiertuch dazwischen.
     
  13. #12 McLeodsDaughters, 20.04.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    96
    Wir holen für 1 - 2 Tage in einer Plastiktüte, später 2 Tüten (füttern erst seit 1 Woche so richtig Wiese, auch wegen den beiden kleinen, die seit 1 Woche da sind und noch keine kannten, ist es noch nicht sooo viel auf einmal). Aber immer nur für 1-2 Tage. Wenns regnet, dann ist das so, dann gibts halt mehr von dem Gemüse oder ich besorg noch nen Salat im Supermarkt.
     
  14. Kelly

    Kelly Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    31
    Tut mir leid, dass kann ich Dir gar nicht sagen, wo man die herbekommt. Ich habe die von der Firma meines Mannes. :verlegen:

    Was auch gut funktioniert (bei etwas kleineren Mengen), das trockene Wifi in einen großen (3l oder größer) Gefrierbeutel mit Zipper reintun und vakumieren.
     
  15. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    unterwegs sammel ich in einer großen Tüte und schütte daheim in eine Plastikgemüsekiste (mit Löchern). So liegen dann alle Sorten Kräuter nebeneinander, was ich vorher in der Tüte übereinander hatte ;) Und diese Kiste steht im Kellerabgang außen, dort ist es schön kühl, auch im Sommer und eventuelle Tierchen können noch entfleuchen :hand: Diese Menge reicht etwa 2 Tage, dann ziehe ich wieder los.
     
  16. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Frisch geschnttenes Gras / Wiese sollte grundsätzlich frisch verfüttert werden !!
    Der Gärprozess tritt bei Gras sehr schnell ein und dann kann es richtig Probleme mit der Verdauung geben.
    Auch Kühlschranklagerung bringt da nicht viel und ist gefährlich,denn das Gras aus dem Kühlschrank kann ja auch nicht so kalt verfüttert werden und beginnt dann auch schnell zu gären.
    Ich hoffe auch das alle die ihr Gemüse im Kühlschrank lagern,es nicht so kalt verfüttern.
    Mich wundert es so schon ,wie viele hier mit Blähbäuchen oder Matschekot zu tun haben,da sollte man mal die Fütterung überdenken.
    Bin böser Trofu Fütterer und viel Grün,aber so Probleme hatte ich noch nie.
    LG Hanni
     
  17. Kelly

    Kelly Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    31
    Ich mache das schon seit 2 Jahren so und hatte noch nie irgendwelche Probleme mit Blähbauch und/oder Matschköttel. Ich lagere auch das Gemüse im Biofresh-Gemüsefach meines Kühlschranks. Nehme das Gemüse 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank raus, bevor ich es füttere, das Gras lasse ich 10-15 Minuten temperieren, bevor es in den EB kommt.

    Gegärt hat bei mir noch nie etwas. Kann auch nicht nachvollziehen, wie trockene Wiese aus dem Kühlschrank gären soll. :verw:

    Wenn Du bekennender Trofu Fütterer bist, ist das Deine Sache. Aber suggeriere doch nicht, als gäbe es nur dann keine Probleme, so lange man immer Trofu dazu füttert.

    Jeder muss für seine Tiere den optimalen Ernährungsweg finden. Ich bin bekennende WiFu Fütterin ohne Trofu und kann diese Art der Fütterung ohne Vorbehalte wärmstens empfehlen. :-)

    LG Kelly
     
  18. #17 Lilith-Louhi, 21.04.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.04.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Wenn man Wiese ad lib anbietet kann man schonmal nicht immer alles super frisch haben....wenn ich frei habe hole ich auch zweimal am Tag aber Gras für 24h ist bei weitem nicht problematisch.

    Kühlschrank kommt bei mir aufgrund der Menge schon garnicht in Frage. Aber es ist sicher geeignet die Gärprozesse zu verlangsamen.

    Mit 24h altem Gras habe ich noch nie Probleme gehabt, Verdauungsprobleme bei meinen Tiere sind mir aufgrund meiner Fütterung fremd. Ich füttere sowohl nasses als auch kaltes Gras....im Sommer mache ich es sogar extra nass damit es länger frisch bleibt.
    Es kommt immer auf die Lagerung an....pauschal zu sagen Gras gäre sofort ohne die Lagerung zu differenzieren ist ein bisschen einfach...vor allem wenn man sich noch dazu bekennt es selbst gar keine Erfahrungen zu haben weil man sich auf die Futtermittelindustrie verlässt...

    Über 24h gelagertes Gras fütter aber auch ich nicht, einfach weil es unnötig ist wenn ich doch tgl. frisches hole.
     
  19. #18 Schweinchen's Omi, 21.04.2014
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    1.617
    Der Gärprozess benötigt schon gewisse Bedingungen, um in Gang zu kommen. Wenn man das Gras locker luftig lagern kann und kühl, hält es sich schon eine Weile. Nur nasses Gras zusammengepackt ins warme Wohnzimmer legen - dann beginnt das Gären sofort und schon nach wenigen Stunden spürt man das an der Wärme im Inneren des Stapels.

    Ich lege das, was ich nicht sofort verfüttere, in den Kühlschrank. Wie verschiedentlich schon geschrieben, muss es locker liegen. In Schichten mit Zewa dazwischen ist eine Möglichkeit. Dann nehme ich die Portion für das Frühstück vor dem Schlafengehen raus.
    Wobei meine Temperaturen im Haus anders sind als bei anderen Menschen - so um 16 Grad. OK, man könnte den Ofen anmachen, das stimmt. Im Winter heize ich durchaus, aber dann habe ich ja auch kein frisches Gras zum Lagern.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Eliza, 21.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2014
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Lagerung von Gras

    Es ist richtig das man die Lagerung von Gras/WiFu differenzieren muß, aber ich finde es wichtig das man trotzdem wissen sollte das Graslagerung eben nicht unproblematisch ist.

    Der "Fäulnisprozess fängt mit dem abschneiden der Pflanze an, Quetschung der Fasern, Wärme, Feuchtigkeit, Bakterien und Sauerstoff leiten diesen Prozess in Gang, je nachdem welche Bedingungen nun gegeben sind findet dieser Fäulnisprozess mehr oder weniger schnell statt, wichtig zu wissen ist das mit zunehmender Lagerzeit auch die Vitamine und Mineralien zunehmend verschwinden.
    Angegärtem WiFu sieht man es nicht unbedingt an das es eigentlich nicht mehr fütterbar wäre.

    Somit hat Hanni schon recht mit dem was sie sagt!

    Natürlich hat nicht jeder die Zeit oder Lust 2-3 mal täglich WiFu zu holen.


    Muß halt jeder für sich entscheiden wie er das handhabt, mir ist es wichtig das meine Schweinchen frisches Futter bekommen, hier sind die Vitamine noch voll enthalten und ich bin mir sicher das ich sie nicht durch angegärtes WiFu gefährde.

    Beim einholen und lagern sind ein paar Dinge zu beachten dann kann man durchaus die Tagesration auf einmal einholen, länger macht für mich durch den stetig sinkenden Vitaminverlust keinen Sinn.

    Das Wifu wenn möglich mit einem Messer/Sichel o.ä. schneiden, nicht drücken oder pressen, locker aufbewahren, nicht in Plastiktüten lagern, feuchte (nicht nass) Jutetaschen eigen sich sehr gut für kleine Mengen, größere Mengen ausbreiten und mehrmals wenden, kühl nicht zu kalt lagern.



    LG Claudia
     
  22. #20 Lausekidsmama, 22.04.2014
    Lausekidsmama

    Lausekidsmama Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.05.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ich auch immer für 2 Tage ;)
     
Thema: Wiese aufbewahren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wiese im kühlschrank lagern

    ,
  2. nasses gras meerschweinchen aufbewahren

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden