Wie's weitergeht.....

Diskutiere Wie's weitergeht..... im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Es ist vielleicht noch zu früh, darüber zu schreiben, aber an der Situation ändert es ja nun eh nichts mehr. Es geht um meine...

  1. #1 Simone Kl, 11.03.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo!

    Es ist vielleicht noch zu früh, darüber zu schreiben, aber an der Situation ändert es ja nun eh nichts mehr.

    Es geht um meine Meerschweinchen. Ich bin an einem Punkt, wo ich mir Gedanken machen muss, wie's weitergehen soll. Max lebt nicht mehr und Zoe ist nun alleine. Und ich frag mich, bringt es überhaupt noch was, mehrere Meerschweinchen zu halten, obwohl ich selber merke, daß es mich überfordert, erst recht wenn andauernd neue Sorgen entstehen, und ich möchte endlich zur Ruhe kommen.
    Aus diesem Grund möchte ich für Zoe ein neues Zuhause suchen. Ich hab mich deswegen auch schon mit Tina in Verbindung gesetzt und möchte mit ihr auch diesbezüglich zusammenarbeiten, was Zoe angeht.
    Und ich warte noch auf Nachricht, ob Zoe's Schwester noch im Tierheim sitzt. Wenn ja, möchte sie gerne noch von dort holen und sie gemeinsam mit Zoe vermitteln, wenn das alles so geht, wie ich's mir vorstelle (muss natürlich alles erst abgesprochen werden, weil's ja Tierheim-Schweinchen sind, worin ich aber kein Problem sehe).

    Um die Sache auf den Punkt zu bringen.... , ich suche für Zoe und evtl. ihre Schwester ein neues endgültiges schönes liebevolles Zuhause, kein Übergangs-Zuhause, wo sie weiterhin bis zur Vermittlung sitzen würde, nein, ein endgültiges, wo sie bleiben darf und es gut hat.
    Es sollte möglichst ein Eigenbau/Bodengehege vorhanden sein (denn das hätte sie hier später auch noch bekommen) und evtl. ein Garten, wo sie im Sommer raus kann und sich austoben kann.
    Wenn's geht, vielleicht in einer größeren Gruppe.

    Zoe und ihre Schester (falls sie mitkommen kann) sollen auch nicht mehr gedeckt werden. Also, ich würde von Tina einen Schutzvertrag machen lassen auf alle Fälle.

    Zoe liegt mir sehr am Herzen, und erst wenn ich weiß, daß sie's gut und besser hat, evtl. noch schöner als bei mir, erst dann könnte ich sie mit einem ruhigem Gewissen zurücklassen.

    Meine MS-Haltung soll dann nur noch mit 4 Meerschweinchen, also Yester, Schwips, Duplo und Veikko bestehen bleiben.
    Ich schaff's einfach nicht mehr.

    Das neue Zuhause für Zoe schaue ich mir auf alle Fälle persönlich an, wenn's geht, mit Tina zusammen (wenn das auch für sie so okay ist) und erst dann werde ich entscheiden.

    Wäre schön, wenn sich diesbezüglich was positives ergibt.

    Traurige Grüße
    von Simone!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Suli

    Suli Guest

    Hallo Simone,

    es tut mir echt leid, dass es Max nicht geschafft. Ich verstehe, dass du mit deinen Nerven am Ende bist. Vielleicht überlegst du es dir ja doch noch und Zoe und ihre Schwester können bei dir bleiben. Ansonsten drück ich dir ganz fest die Daumen, dass ihr ein superschönes Zuhause für die beiden findet, und dass es dir bald wieder besser geht.
     
  4. Ilki

    Ilki Guest

    Oh Gott Simone, ich wäre gerade fast vom Stuhl gefallen...

    Ich verstehe einfach nicht, warum sich das Pech so bei Dir niederlässt. Es tut mir so leid und ich kann Dich auch verstehen.
    Wie schrecklich..... mir fehlen echt die Worte.

    Traurige Grüße
     
  5. #4 Simone Kl, 12.03.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo!

    Ich möchte dazu noch kurz was erklären, weil mir viele von Euch gesagt haben, ich solle nichts überstürzen.
    Es geht darum, es stand von Anfang an fest, als wir Zoe geholt hatten, daß wir sie nur wegen Max holen, daß Max endlich glücklich werden kann und nicht mehr alleine leben muss. Und wir hatten auch von Anfang an festgelegt, wenn Zoe "hier nicht mehr gebraucht wird" (ich drück das jetzt mal so aus, aber ich denke mal, Ihr wißt, wie ich's meine), dann such ich ein neues Zuhause für sie. Ich wollte meine MS-Haltung schon mal reduzieren, aber ich konnte ja Max nicht alleine lassen, deshalb kam Zoe hier her.
    Das ganze ist jetzt keine Überstürzung von mir, sondern gut überlegt. Ich wollt, ich könnt sie behalten, denn sie ist so eine liebe und süße, aber ich tue mir damit keinen Gefallen. Und Uli sagt auch, 4 MS sind genug, und daß es ja jetzt genug Sorgen gab.
    Zoe ist ein Lebewesen, das weiß ich, deshalb lass ich mir auch Zeit und suche das neue Zuhause sehr sorgfältig aus. Sie soll nicht irgendwohin kommen so nach dem Motto "Seht zu, wie ihr mit ihr klar kommt", nein um Gottes Willen, dazu liegt sie mir zu sehr am Herzen. Sie soll's gut haben und evtl. noch besser als hier im Moment. Und ich werde sie besuchen und nachschauen, ob alles gut klappt.
    Das Weggeben soll keine Strafe für Zoe sein, nur weil Max jetzt nicht mehr da ist, sondern es stand eben von Anfang an fest. Und ich merke es ja selber, daß mir alles zu viel wird, das fängt beim Futter an und hört bei der Streuentsorgung auf, wobei ich hier zwar keine Kosten scheue, aber es geht eben auf Dauer nicht.
    Für Zoe soll's keine Strafe sein, sondern die Chance, auf ein endgültiges schönes Zuhause, evtl. mit ihrer Schwester zusammen. Natürlich hab ich auch ein schlechtes Gewissen dabei und denke, erst wird sie von ihren Vorbesitzern in's Tierheim abgeschoben, dann kommt sie zu mir und ich "schieb sie jetzt auch wieder ab". Das ist kein schönes Gefühl für mich, aber ich kann nicht mehr und möchte nur das beste für Zoe. Sie hat's verdient.
    Ich werde mich auf alle Fälle am Sonntag darum kümmern, daß Zoe einen neuen Partner bekommt (entweder ihre Schwester, wenn sie noch im Tierheim ist, oder wenn nicht dann jemanden anderes).

    Immer noch traurige Grüße
    von Simone!
     
  6. Jutta

    Jutta Guest

    Liebe Simone:)

    es gab hier erst vor kurzem eine Zeit bei mir, das war als ich die Bärchen so intensiv Pflegte und nach ihrem Tod, da habe ich mit meinem Mann beschlossen, es bleibt bei den 2 Damen die ich ja noch haben.
    Außer es würde eine von ihnen gehen....

    Dann war ich bei einer entfernten Bekannten auf Besuch, die hat 1 riesenhasen, 1 Zwerghasen und ein Meeri in einem außenstall auf der nordseite des Hauses stehen. am Tag als wir dort waren, hatte es Minusgrade und es ging ein scheußlicher Ostwínd.

    Sie hatte außerdem noch eine Katze im Haus von der "zuflucht für Tiere" ( ist ein notstation für tiere, da werden sie in Familien untergebracht bis zur Vermittlung) die total verwurmt war, und sie uns einen Bandwurm ausgekotzt aufden boden schmiss:ohnmacht:
    Da musseine Katze so voll Würmer sein, dass sie inden Magen gehen...
    und sie hat erst vor einem halben Jahr einen hund vondort geholt. Der gilt nun alles. Dazu leben dort ein Mann und die 2 kids.

    Ich fragte nach dem Meeri. Sie sagte es war ja nun 1,5 Jahre gaaaanz allein ( es starb zu dem Zeitpunkt der Partner dessen) und sie häbe das Ninchen dazugekauft, aber das biss das Meeri immer.Sie wärefroh, wenn es sterbe nwürde, denn es gehört ja dem 8-jährigen sohn und sauber machen und füttern müsse immer sie, da er keine lust hätte und es vergesse.
    Ich sagte, ich gehe mal gucken.. da meinte sie.
    Sie häbe die letzten wochen!!!! nciht misten können, da das einstreu reingefroren!!! wäre.:ohnmacht:
    Es sass da total scheu und panisch.
    Es ließ mir keine Ruhe und ich redete mit Rainer. Wir beschlossen es zu holen und evtl. zu Claudia ín die CH zu bringen, falls es Probleme gibt mit meinen zickigen Damen. Dort könnte es in einer Gruppe von ca 20 Mädels springen auf über10qm..

    Ich fuhr am nächsten Tag hin, holte es und fuhr zu meiner TÄ. Sie war gesund nur hatte sie Pelzmilben. Aber Frontline hatte ich zu hause.
    Sie bekam in unserem Wohnzimmer einen 120er Käfig und es war für mich eine große Aufgabe sie an uns Menschen zu gewöhnen und an die Geräusche... Sie war total panisch und rannte ziellos rum wenn sich was bewegte...

    Tja sie wurde zutraulich, ist wunderschön und ganz lieb und dankbar und ic hsehe mit Freude wie sie immer mehr Vertrauen gewinnt.
    So nun haben wir vorgestern den Eigenbau um eine Etage aufgestockt (nun 3) und in die mittlere eine Trennung aus einem Holzrahmen mit gitter bespannt, eingezogen.
    Denn es gab immer noch Bisse und Probleme. so können sie sich riechen uns sehen aber nicht beißen.
    In 3wochen bekomme ich von Claudia eine Bock, der kastriert wird und dann dazu kommt.

    siehst du, simone, ich glaube jeder sagt sich, ich schaff das nicht mehr und ich will es nicht mehr. Aber dann kommt es doch meistens anderst..
    Claudia wollte nach dem tod von 3o Tieren damals im Herbst letzten Jahres auch keine mehr. nun züchtet sie wieder, hat wieder über 30 tiere und ist glücklich, obwohl erst 2 an 2 Tagen verstorbe nsind...

    Denke in ruhe drüber nach und lass dir Zeit bei der entscheidung für oder gegen Zoe...
    du hättest auc hkein gutes Gewissen, sie zuerst zu holen aus dem TH und dann wieder woanddrst hin. Vielleicht kannst du dich aufraffen und sie und ihre Schwester oder eine andere, be idir ein Leben zu ermöglcihen.

    Ach übrigends zu bock und im selben Raum mädels:
    Be idr Claudia lebe ndie Damen und die Herren nur durch ein Gitter getrennt und es gibt keine Beissserei unter en Herren. Sie werden auch sofort nach de mDecken wieder zu ihrer Gruppe gesetzt...

    jutta
     
  7. Tamara

    Tamara Guest

    Hallo Simone,

    nur als kurz Info: Du mußt dem Tierheim Bescheid geben wenn Du ein Tierheimtier wieder weitervermittelst. Evtl. darfst Du das nicht und Zoe muß zurück ins Tierheim.

    Trotzdem finde ich es heftig Zoe nach knapp 3 Wochen (??) wieder abzuschieben weil sie nicht mehr gebraucht wird.

    Ich denke mit dem Erwerb eines Tieres übernimmt man Verantwortung und dazu sollte man stehen. Denkst Du es ist gut für sie wenn sie schon wieder umziehen muss ?
     
  8. #7 Simone Kl, 12.03.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Tamara!

    Das mit dem Tierheim weiß ich. Das wird keine Probleme geben, dafür gibt's Gründe.

    Und wenn Du meinen Text besser gelesen hättest, würde Dir auffallen, daß ich Zoe nicht abschiebe.
    Ich finde meinen Entschluss nicht heftig, sondern Deinen Text dazu.

    Traurige Grüße
    von Simone!
     
  9. Tamara

    Tamara Guest

    Hallo Simone,

    welche Gründe gibt es denn das das mit dem TH kein Problem gibt ? Ich habe ja selbst TH-Tiere und auch Bekannte. Als aus meinem Bekanntenkreis mal jemand ein Tier abgeben mußte (was ich genommen hätte) konnte es nicht direkt umziehen sondern mußte ins Tierheim. Ich habe es dann erst von dort bekommen.

    Max stirbt gestern nachmittag und nur ein paar Stunden später schon auf der Suche nach einem neuen Zuhause für Zoe ? Das klingt für mich nach "weg mit dem Tier, es war ja nur weil Max noch war". Sorry aber kann ich nicht nachvollziehen.

    Klar ist es für Zoe besser wenn sie schnell wieder einen Partner bekommt, aber kann sie den nicht auch bei Dir haben ?

    Was genau wird Dir denn zuviel ? TA-Kosten, Zeit, Platz ???? Vielleicht kann man dann Deinen Entschluss besser nachvollziehen.
     
  10. #9 cavy-mama-Yvonne, 12.03.2004
    cavy-mama-Yvonne

    cavy-mama-Yvonne Guest

    Hallo Simone,

    ein wenig kann ich es ja verstehen, das dir die Freude an den Tieren etwas verloren gegangen ist. Wir hatten in den letzten Wochen auch sehr viele Sorgen mit ihnen. Mal von den über 500€ TA-Kosten abgesehen, die ein großes Loch in die Haushaltskasse reißen:ohnmacht: . Da macht man sich schon Gedanken ob es nicht doch zu viele Tiere sind. Aber solange wir es zeitlich und finanziell tragen können, würden wir niemals ein Tier hergeben. Auch wenn es den Schweinchen ja meist egal ist, wer ihr Futtergeber ist, finden wir es nicht gut sie einfach weiterzugeben. Auch wenn man wüßte sie kommen in ein tolles zu Hause, so würde einen doch ständig das schlechte Gewissen plagen warum man gerade dieses Tier "abschiebt".
    Irgendwie kann ich es mir auch nicht vorstellen, dass du Zoe nicht liebgewonnen hast in diesen drei Wochen die sie bei dir war. Ich glaube eher du möchtest sie aus dem Grund abgeben, weil Ulli immer einen Teil der Verantwortung mittragen muß.
    Aber nun ja man kann dir deine Entscheidungen nicht vorschreiben und wenn du ihr ein schönes zu Hause aussuchst, dann wird Zoe auch glücklich werden. Nur ob das mit dem TH so einfach ist, kann ich mir nicht vorstellen. In der Regel unterschreibt man ja einen Vertrag wo drin steht man darf das Tier nicht an dritte weitervermitteln ohne Absprache mit dem TH.
    Ich hoffe für Euch und Zoe, das ihr die beste Lösung findet mit der ihr Alle zufrieden seid.
     
  11. Snoopy

    Snoopy Guest

    Hi,

    ich mische mich jetzt mal ein:

    Also das Tierheim oder besser die Kleintierabteilung arbeitet
    mit uns zusammen und wurde vorab so besprochen.
    Die kleine wurde nur schon vorzeitig geholt,weil es in diesem
    Tierheim einige Probleme gab und wir dachten,die kleine ist
    jetzt bei Simone erst mal besser Aufgehoben.
    Simone wollte das erst nicht aber hat es dann dem Tier zuliebe
    doch getan.Hätte Max es überlebt,dann hätte er in Zoe eine
    Liebenswerte Partnerin gefunden so aber Verstarb er.
    Sehen wir Simone also als vorübergehende Pflegestelle für
    die kleine Maus und ich denke dann könnt ihr es besser nachvollziehen.
    Ich kann ihren Entschluss vollkommen Verstehen.
    Erstens hat sie nur Böcke und zweitens endet der Kreislauf
    ja sonst nie.Zu Zoe ist noch keine so starke Bindung da und
    sie schreibt ja auch nur in die allerbesten Hände.
    Also bitte keine Vorwürfe O.K.?

    Gruß
    Tina
     
  12. Tamara

    Tamara Guest

    Hallo Tina,

    das soll nicht wie ein Vorwurf rüberkommen, aber Gedanken macht man sich ? Ich kann mich noch gut an die Sprüche erinnern "ach ne Lupo kann ich nicht wieder abgeben usw.." Warum hat sie zu den Tieren die Verantwortung angenommen und macht es nicht bei Zoe. Sie hat Max aus Einzelhaft gerettet und ihm einen Partner gegönnt was super ist. Aber dann hätte sie jeden Bock abgeben müssen der sich nicht mit Max versteht. Nein da wurde geguckt das man Lösungen findet damit die Tiere bleiben können. Warum darf Zoe nicht das gleiche Recht haben ?Warum wird einem nach ein paar Monaten die Tiere zuviel ? Leidtragend ist Zoe die erst ins Tierheim kam, dann zu Simone, jetzt dann wieder zu Euch und dann ins endgültige Zuhause. Ist das fair dem Tier gegenüber ?


    Das sind ganz normale Gedanken die mir bei jedem durch den Kopf gehen würden.
     
  13. Snoopy

    Snoopy Guest

    Ich Versteh deine Gedanken sehr gut und kann sie auch nachvollziehen aber wie gesagt,es bringt dem Tier nichts
    und Simone nichts wenn Zoe bleibt,dann doch lieber in ein
    Zuhause,wo sie mit anderen rumtollen kann und es ihr
    gut geht oder?
    Simone hat eben nur Böckchen und will auch eigendlich nicht
    wieder ein" Problem" mehr haben.Ich kann halt diese Seite
    auch Verstehen.
    Ich denke Zoe ziehts nicht so tragisch und wird einen Umzug
    in ein Liebevolles endgültiges Zuhause sicher gut Verkraften.
    Simone ist ja auch bereit,sich das neue Zuhause anzusehen
    und auch das Tier solange zu behalten,bis sich eben dieses
    Zuhause gefunden hat.
    Warte mal,wenn sie Zoes Partnerin holt und diese beide noch
    eine Weile bei ihr sitzen,dann gibs sie die beiden vieleicht doch
    nicht mehr her ;)

    Grüßi
    Tina
     
  14. Tamara

    Tamara Guest

    Hallo Tina,

    na wenn Simone Zoe schon als Problem hinstellt dann wird auch die Schwester nichts dran ändern können :runzl:

    Es ist immer hart 3 Tiere nacheinander zu verlieren und das man da mal Gedanken hat alles hinzuwerfen ist verständlich. Aber so gut wie alle schauen in die Augen des Tieres und vergessen diese Gedanken wieder.

    Ich hoffe für Zoe das sie bleiben kann und einen Freund/Freundin bekommt. Böcke und Weibchen kann man ja zusammen in einem Raum halten.

    Trotzdem würde mich noch interessieren was genau Simone zuviel wird, in ihren eigenen Worten. Vielleicht kann ich das ganze dann auch noch etwas besser nachvollziehen.
     
  15. #14 Simone Kl, 12.03.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo!

    Tina hat dazu alles geschrieben. Und mehr sage ich dazu im Moment nicht. Ich hab keine Lust auf eine Diskussion, hab hier weitaus andere Sorgen. Ich weiß nur ein's, daß Zoe nicht abgeschoben wird von mir, da verwechselt Ihr was.
    Was ist denn mit den Züchtern, die ihre Renterweibchen irgendwann mal abgeben? Da wird komischerweise nichts gesagt.
    Ich kann durchaus Verantwortung übernehmen, auch für Zoe. Und sie ist mir auch nicht egal, ich glaube, sonst würde ich mir hier nicht solche Mühe für sie geben, oder?

    Verständnislose Grüße
    von Simone!

    P.S.: Und die Geschichte mit Lupo hat hier nichts zu suchen. Lupo hat seine Ruhe gefunden und so soll's auch bleiben.
     
  16. #15 Settergirl, 12.03.2004
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    ich kann Simone verstehen mir wurden meine Tiere diese Woche auch schon mal fast zu viel und ich hatte den Entschluß gefasst keine weiteren Meerschweinchen mehr zu holen. Das hat sich zwar schon wieder geändert *gg* aber ich kann auch verstehen wenn jemand sagt er will wirklich keine mehr.

    Bei mir war der Auslöser für die Gedanken das die Tiere ständig irgendwelche neuen Krankheiten haben ich sehe in den Käfig und irgendwer hat schon wieder irgendetwas. Angefangen hats bei meinen mit Gipsy mit dem Bauchtumor, Filou mit der Satinkrankheit, Schelmin mit den Eierstockzysten, Lyra mit dem Pilz und dann noch die Kokzieden die jetzt alle haben. Irgendwann will man einfach nicht mehr.

    Ich hoffe nur das es bei meinen Schweinchen wieder bergauf geht und endlich wieder Zeiten kommen wo sie völlig gesund sind und das gleiche wünsche ich dir auch Simone :bussi:
     
  17. Tamara

    Tamara Guest

    Hallo Simone,

    das ist mal wieder typisch. Es wird etwas kritischer nachgefragt und geschrieben und was bekommt man als Antwort "dazu sag ich nichts, keine Lust".

    Wir sind hier in einem Forum wo man Zuspruch und auch mal Nachfrage bekommt sobald man ein Thema eröffnet. Das ist normal und solange keine Beleidungen fallen ist das doch alles ok.

    Warum eröffnest Du überhaupt einen Thread wenn Du nur hören willst das es ok und toll ist das Du Zoe abgibst ?

    Ich meinte meine Frage durchaus ernst was genau Dir zuviel wird ?! Vielleicht sieht ein Außenstehender mehr als wie man selbst der in dem ganzen drinsteckt.
     
  18. #17 Simone Kl, 12.03.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Tamara!

    Was heißt hier typisch? Könnte es sein, daß ich hier auch noch was anderes zu tun hab, als am Laptop zu sitzen und Rechenschaft ablegen zu müssen?
    Und ich hab außerdem geschrieben "dazu schreib ich IM MOMENT nichts". Ich werde mich dazu noch genauer äußern, aber jetzt nicht, weil ich wenig Zeit habe.

    Warum ich den Thread eröffnet habe? In der Hoffnung, daß sich vielleicht was schönes gefunden hätte.
    Nicht wegen mir, sondern wegen Zoe.

    Ich versteh Dich echt nicht mehr. Du hast wirklich an allem was auszusetzen, besonders an mir.

    Simone!
     
  19. Suli

    Suli Guest

    Hallo Tamara,
    also ich habe nicht den Eindruck, dass Simone Zoe abschieben will. Wenn es ihr zuviel wird, dann kann sie doch gar nichts besseres machen, als ein schönes Zuhause für die Kleine zu suchen. Und dass sie im Moment andere Sorgen hat, als sich hier zu rechtfertigen, ist doch wohl auch klar.;)
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Snoopy

    Snoopy Guest

    Hey ihr beiden,

    dass ist doch kein Grund sich zu streiten,hört bitte auf O.K.?

    Grüßi
    Tina
     
  22. Tamara

    Tamara Guest

    Hallo,

    ich streite noch nicht, das sähe anders aus ;)

    Was mir nur aufgestoßen ist das Simone noch am 06.01.04 schreibt wie leid es ihr tut das sie keine weiteren Tiere aufnehmen kann da der Freund gesagt hat bei 6 ist Schluss. Und schon 2 Monate später sind ihr die 6 zuviel ? Das möchte nicht in meinen Kopf. Falls es Gründe gibt das es nur noch 4 sein können dann bin ich gerne bereit sie zu hören.

    Aber 2 Schweine machen am Tag nicht mehr als 10 Minuten mehr Arbeit und beim Misten höchstens 30 Minuten. Dann laß ich mir aber wirklich viel Zeit.

    Ich glaube es gibt viele die gegen Abgaben sind wenn man das Tier nur 3 Wochen hat. Je nach Grund kann man mehr oder weniger Verständniss aufbringen. Deshalb werde ich warten bis Simone Zeit und Lust hat ein wenig mehr zu erzählen bis ich mir meine Meinung dazu bilde.
     
Thema:

Wie's weitergeht.....

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden