Wiederkehrende "Verhärtung"

Diskutiere Wiederkehrende "Verhärtung" im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich nenne es jetzt im Betreff Verhärtung, was es wirklich ist weiß ich nicht. Kurz zur Vorgeschichte: Resi, ca. 5 1/2 Jahre, hatte im Sommer...

  1. #1 my_little_pony, 27.11.2013
    my_little_pony

    my_little_pony Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    2
    Ich nenne es jetzt im Betreff Verhärtung, was es wirklich ist weiß ich nicht.

    Kurz zur Vorgeschichte: Resi, ca. 5 1/2 Jahre, hatte im Sommer eine Zahn OP und da wurde unterhalb des Kinns eine Verhärtung entfernt. Diese wurde in die Patho geschickt weil es hieß es wäre ein Tumor - laut Patho Befund war es aber kein Tumor, Tierarzt sagt dann es war ein Abszess. (Das müsste er doch selber erkennen - oder sieht man das von außen nicht?)
    Ihre unteren Schneidezähnchen sind leider ganz schlecht beinander, sind zwei nicht benutzbare Stummel. Die oberen werden regelmäßig gekürzt.

    Jetzt hatte die Gute eine Hornhautverletzung, beim eincremen am Wochenende habe ich erneut diesen Knubbel von damals gespürt - meiner Meinung nach die gleiche Stelle, aber viel kleiner. Also wohl ganz am Anfang. Am Freitag habe ich Termin wegen der Augenkontrolle, ist aber eine andere Ärztin.

    Werde ihr den Knubbel zeigen und fragen was sie meint was das ist. Zu zweit kann man auch die Zähne besser anschauen, da ist mir mein Freund irgendwie keine Hilfe... Wenn sie nicht weiß, mache ich einen Termin in der Klinik aus in der sie operiert wurde (dort fahre ich auch hin die Zähne kürzen lassen normalerweise)

    Kann so ein Abszess wieder kommen? Oder war es kein Abszess? Was kann das noch gewesen sein? Der Arzt sagte damals noch, dass es etwas total "großporiges" sei und er das noch nicht gesehen hätte in der Art. (Ist der Chef einer recht großen Tierklinik hier bei uns, operieren Hund und Katz sicher täglich, Kleintiere aber auch öfter)

    Mir wäre ja das liebste wenn ich versuche homöopathisch gegen zu wirken - aber dafür müsste ich genaueres wissen. Aber vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Danke & Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 my_little_pony, 27.11.2013
    my_little_pony

    my_little_pony Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    2
    Ach ja, ganz vergessen, die Ärzte haben alle gesagt, das diese Verhärtung beim ersten Mal "abgekapselt" war - das spricht aber dann doch gegen einen (von der Zahngeschichte herbeigeführten) Abszess, oder?
     
Thema:

Wiederkehrende "Verhärtung"

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden