Wiederkäuen und erbrechen

Diskutiere Wiederkäuen und erbrechen im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Meine TÄ hat mich neulich gefragt, ob ich es schon mal beobachtet hätte, das ein MS wieder käut und sich anschließend übergibt. So...

  1. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    29
    Hallo!

    Meine TÄ hat mich neulich gefragt, ob ich es schon mal beobachtet hätte, das ein MS wieder käut und sich anschließend übergibt.

    So etwas ist mir noch nie vorgekommen! Wir tippen auf etwas "mechanisches".

    Ich meinte das ich hier gerne mal frage, kann mir jemand auch noch mal den Namen der groß bekannten Expertin nennen? Vllt. wäre sie ja so nett, und würde sich mit meiner TÄ bereden. Ich glaub die TÄ lebt in Berlin.. jedenfalls habe ich schon öfter hier von ihr gelesen.

    Danke schon mal!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Noel

    Noel Guest

    Ich glaub nicht das es sich um Wiederkäuen handelt.

    Evtl. eine Missbildung am Magenausgang.

    Oder eher schlechtes Allgemeinbefinden, Tier schluckt nicht ab und spuckt alles wieder aus, auch wieder mit evtl. husten oder so.

    Ich habe hier Schweinchen gehabt, die man nicht mehr päppeln konnte, weil sie so geschwächt waren. Einige davon haben extrem gespeichelt. Dabei haben die Tiere öfters dabei gekaut. Sowas könnte man als wiederkäuen interpretieren.
     
  4. #3 Angelika, 04.04.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.227
    Zustimmungen:
    3.026
    Meerschweinchen käuen nicht wieder.
    Meerschweinchen, die sich erbrechen (das gibt es entgegen landläufiger Meinung , aber sehr selten), sind in der Regel drastisch im Allgemeinbefinden reduziert.

    Du meinst "Frau Meier" - Dr. Hermann Wenzel?
    http://www.fraumeier.org/
     
  5. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    29
    Es kommt wohl nur ab und an vor, sonst ist das Schwein fit!

    Nein Frau Meier mein ich nicht, danke aber trotzdem!

    Es gibt eine bekannte Tierärztin in Berlin, die wohl spezialisiert sein soll, und sich auch mal mit anderen TÄ bespricht. Da würde meine TÄ gerne mal nachfragen.
     
  6. #5 Angelika, 04.04.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.227
    Zustimmungen:
    3.026
  7. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    29
    Die ist es! Danke!
     
  8. #7 Snow-Snow, 04.04.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Ich kenne das von meinem verstorbenen Zahnschweinchen. Aber ich würde es anders beschreiben.

    Er hat eben ein Stück Futter ins Maul genommen und wenn das zu groß war hat er gekaut und gekaut, immermal gewürgt (weil er es schlucken wollte es aber noch zu groß war) und wenn er es garnicht klein gekriegt hat, hat er es nach langem Kauen würgend wieder ausgespuckt. Sah schon aus wie Erbrechen, war aber keins.
     
  9. #8 Flora_sk, 05.04.2013
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    Nein, Meerschweinchen können nicht erbrechen, das geht anatomisch nicht.

    Was wie Erbrechen aussieht, sind Futterreste, die sie wieder ausspucken.
    Bei Zahnpatienten können solche Futterreste stunden- oder tagelang im Maul liegen bleiben und sehen dann natürlich entsprechend "grauslig" aus.
     
  10. #9 Helena71, 05.04.2013
    Helena71

    Helena71 Swiss made :-)

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    44
    "Wiederkäuen" tun Meeris aber in einem weiteren Sinn schon, indem sie den Blinddarmkot ein zweites Mal fressen... ;)
    Mir hat aber noch nie jemand sagen können, wie Meeris wissen, was für ein Köttel denn jetzt gerade rauskommt. Oder können die das etwa steuern?
     
  11. #10 Manu911, 05.04.2013
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.522
    Zustimmungen:
    815
    Meerschweinchen KÖNNEN erbrechen ebenso wie sie pupsen können. Sie können vielleicht nicht pressen um willentlich zu pupsen aber die Luft geht ihnen dennoch ab. Ich habe schon ein brechendes Meerschweinchen gesehen und da kam definitiv mehr raus als der Futterbrei der grad im Mäulchen war. Jenny hat damals ein anderes Medikament bekommen für ihre Blähungen, einfach testweise und sie wurde sofort grün um die Nase und hat zunächst den Inhalt vom Mäulchen nach außen befördert, dann mehrfach ordentlich gewürgt und noch viel mehr zu Tage gebracht. Gut das Medikament gab es danach nie wieder aber es war definitiv erbrechen. Ihr ging es hinterher auch wieder normal gut.

    Ich weiß nicht warum es heißt, dass das anatomisch nicht möglich ist. Klar sie haben einen Stopfmagen und einen Stopfdarm, sie haben wohl nicht die Möglichkeit sich nen Heuhalm in den Hals zu rammen und sich daraufhin zu übergeben (analog Finger in den Hals und übergeben) aber sie können Husten, sie können Würgen, wenn da alles rebelliert aus welchen Gründen auch immer dann kommt es auch oben wieder raus. Der schlimmste Fall ist natürlich bei nem Darmverschluss wenn dann schon alles bis oben hin steht.
     
  12. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    1.909
    Ich zitiere aus dem informativen Text von Priv. Doz. Dr. med. vet. Birgit Drescher:

    Ich habe keine Schwierigkeiten, diese Erklärung nachzuvollziehen. Der Meerschweinchenmagen ist ein dünnwandiger "Auffangsack", der mangels Muskulatur nicht in der Lage ist, sich zusammen zu ziehen und zuviel oder falsche Nahrung in irgendeine Richtung auszustossen. Nach oben gehts gar nicht mehr, nach unten nur, wenn weiterer Nahrungsbrei von oben kommt, eben durch das mechanische "Nachstopfen".

    Beobachtungen, wonach ein Meerschweinchen "erbrochen" habe, müssen also Fehlinterpretationen sein, bei denen ein Tier noch nicht abgeschluckte Nahrung wieder ausgewürgt hat.
     
  13. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Es ist eher ein wieder rausknörtschen, weil nicht wirklich geschluckt werden kann, aus unterschiedlichen Gründen.

    Nicht aber das bereits in den Magen gelangte, dass kommt nimmer rückwärts :)

    Ich kenne es damals von Zahn-MS, die es wieder rauswurschtelten......knätschten....finde keine Worte für. Ist aber kein Brechen in dem Sinne, wie Hund, Katz, ich es tun, wenn's wieder rückwärts kommt.

    Pupsen - nicht direkt - aber so was ähnliches.
    Dann hat das MS aber arge Darmprobs.



    :wavey:
     
  14. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Ein wieder herauswürgen des Futters wie Heidi* schreibt bei Zahnproblemen und starken Halsschmerzen, das würde ich in jedem Fall abklären lassen.


    LG Claudia
     
  15. Noel

    Noel Guest

    Pferde können sich auch nicht übergeben im Normfall. Wenn Pferde Zahnprobleme haben "knöllen" sie oft die Nahrung wieder aus. Sieht dann aus wie halb gekaute eingespeichelte Heu/Gras oder anders Gemisch-Knöllchen. Und die Pferde machen dabei oftmals Kopfbewegungen als würden sie sich übergeben wollen.
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Chrissi89, 05.04.2013
    Chrissi89

    Chrissi89 Guest

    Es kann auch sein, dass es ein Leber-Gallenproblem ist.
    Da wäre es gut zur Sicherheit Blut abzunehmen.

    Wenn ihnen schlecht ist, dann würgen sie auch.

    Die Zähne und der Hals soltlen abgeklärt werden, wie die anderen das schon geschrieben haben.
     
  18. #16 RookyLuna, 23.04.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Mein Benny hat eine Stunde lang gewürgt, und "gebrochen", da kam Speichel hoch und Futterreste.
    Wie das genau funktioniert hat weiß ich nicht, es war aber keinesfalls nur der Rest, den er noch nicht geschluckt hatte.
     
Thema:

Wiederkäuen und erbrechen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden