Wieder Schweine? Ich fühle mich so schlecht!

Diskutiere Wieder Schweine? Ich fühle mich so schlecht! im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo ihr Lieben! Momentan habe ich ja keine Schweine...nur vier Kaninchen. Ich hatte mal zwei Schweine, aber die musste ich an die...

  1. kOmi

    kOmi Guest

    Hallo ihr Lieben!

    Momentan habe ich ja keine Schweine...nur vier Kaninchen. Ich hatte mal zwei Schweine, aber die musste ich an die notmeerschweinchen e.v. abgeben. Ich konnte sie nicht behalten wegen der Wohnungssituation.
    Ich habe mich wirklich sehr schlecht gefühlt und vermisse die beiden auch total, aber ich weiß, dass sie ein gutes zu Hause bekommen haben.

    Ich würde sooo gerne wieder Schweine haben....wäre jetzt auch kein Problem...es wäre alles abgesichert.

    Ich habe auch schon überlegt, ob ich nur Notschweine aufnehme sozusagen als Mitglied im Verein, weil mein Freund eigentlich keine Schweine möchte, ich ihm aber so immer sagen kann, dass es nicht für ewig ist und er dann sozusagen ein ruhiges Gewissen hat ;)

    Ich möchte unbedingt Gewusel um mich herum...meine Kaninchen leben auf dem Balkon...kommen aber, wenn es wärmer ist immer rein. Reinholen kann ich sie leider nicht.

    Jetzt fühle ich mich aber irgendwie schlecht Mopz und Timon (meine alten Schweine) gegenüber. Ich habe sie ja weggegeben und wenn ich mir jetzt neue hole, ist das irgendwie...naja ich kann doch nicht etwas weggeben und mir dann wieder was neues holen...ihr versteht bestimmt, was ich meine.

    Was sagt ihr denn dazu? Ich bin so hin- und hergerissen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anni1978, 22.01.2008
    Anni1978

    Anni1978 Guest

    Hallo,
    ich würde sagen bevor dein Freund nicht auch dafür ist solltest du es lassen.
    Wenn man zusammen lebt sollte sowas abgesprochen werden, und was nützt es wenn du jetzt neue Schweine holst und sie nachher auch wieder weg müssen weil es zu Problemen zwischen dir und deinem Freund kommt?

    LG
    Anni
     
  4. #3 Kati2806, 22.01.2008
    Kati2806

    Kati2806 Guest

    Ich schließe mich Anni an. Ihr müsst BEIDE die Tiere zu 100% wollen und dahinter stehen. Ihr müsst euch sicher sein, dass ihr den Tiere, auch wenn es nur Pflegetiere sind, langfristig, ein gutes zu Hause bieten könnt und wollt. Ansonsten bringt es nichts.
    Liebe Grüße,
    Kati
     
  5. Carla

    Carla Guest

    Naja, das mit den 100% sehe ich nicht so. Mein Mann könnte auch gut ohne Haustiere leben und hätte sicher keine, wenn ich sie nicht unbedingt hätte haben wollen. Trotzdem können wir ihnen ein stabiles und sicheres Zuhause bieten. Er nimmt es eben so hin, aber lieben tut er sie sicher nicht. Sollte es jedoch einmal hart auf hart kommen, würde er sich auch kümmern und evt. horrende TA-Rechnungen mit tragen, weil er weiss, wie viel mir die Tiere bedeuten.
    Wenn jemand natürlich ganz und gar dagegen ist, ist es etwas anderes... Dann sollte man vielleicht noch mal ein Gespräch suchen und dann bekommt man vieles geklärt - vielleicht ja auch zu Deinen Gunsten...
     
  6. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Ich stimme den anderen beiden zu.
    Du übernimmst eine Verantwortung mit allem wenn und aber für ca 5-7 Jahre.
    Inkl. evtl. TAkosten, und anderes.
     
  7. kOmi

    kOmi Guest

    Ich finde aber auch nicht, dass er sie zu 100 % wollen muss. Bei den Kaninchen war es auch so und jetzt liebt er sie....obwohl er total dagegen war. Es wäre auch alles abgesichert. wenn was passiert.
    Ich denke nicht, dass wir uns trennen werden, vor 2 Jahren hatte es auch nichts mit unserer Beziehung zu tun, dass wir sie abgeben mussten, es hatte auch nichts mit Geld zu tun. Es war seine Mutter...aber jetzt gehört die Wohnung uns und wir bezahlen alles. Also mit solchen Sachen hatte es gar nichts zu tun.
    Und wenn es doch dazu kommen sollte, gibt es da auch keine Probleme.

    Also soetwas ist es nicht...es ist wirklich nur die Gewissensfrage.
     
  8. Rellau

    Rellau Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    8
    @kOmi
    Du hast hier eine Frage gestellt und nach meiner Meinung die richtigen Antworten erhalten.

    Wenn Du aber der Meinung bist, das Dein Mann die Tiere nicht zu 100 % lieben musst dann schaffe Dir halt wieder Meerschweinchen an aber was fragst Du dann ?

    Gewusel hast Du doch auch durch Deine 4 Kaninchen schon und ich würde froh darüber sein, daß Dein Mann sich damit abgefunden hat und auch zu den Tieren steht. Warum also die Geduld Deines Mannes auf die Probe stellen ?

    LG Ilona

    www.vonderrellau.de
     
  9. #8 Anni1978, 22.01.2008
    Anni1978

    Anni1978 Guest

    Hallo,
    ich habe auch nicht gemeint das dein Freund sie lieben muß- aber er muß es akzeptieren.
    Mein Freund könnte auch ohne meine Schweine leben, aber er akzeptiert das es mein Hobby ist und das sie bei uns leben.
    Deinem Freund die Tiere vorsetzen und dann zu meinen das er sich wie bei den Kaninchen damit arrangieren wird halte ich für ziemlich egoistisch.
    Die Gewissensfrage mußt du selber klären, klar ist es blöd Tiere abzugeben und sich irgendwann neue anzuschaffen. Aber wenn die Situation damals nichts anderes zulies dann ist es besser sie abzugeben als ihnen nicht gerecht zu werden.

    LG
    Anni
     
  10. #9 MeeriAnja, 22.01.2008
    MeeriAnja

    MeeriAnja Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    6
    4 Kaninchen sind ja auch schon eine ganze Menge Tiere.
    An deiner Stelle würde ich mich dann lieber noch mehr um die Kaninchen kümmern, ihnen vielleicht noch mehr Platz geben und über Meerschweinchen erst wieder nachdenken, wenn die Kanninchen nicht mehr sind.
     
  11. #10 Sumpfdrache, 22.01.2008
    Sumpfdrache

    Sumpfdrache Guest

    Hallo,

    deine Ausgangssituation war damals (wie auch immer) anscheindend eine andere und deine Ex-Schweine sind in gute Hände gekommen, wie du schreibst. Und den Schweinen dürfte es herzlich egal sein wo und von wem sie anständiges FriFu, einen schönen Stall und genügend Heu bekommen. Richtige Bezugstiere wie z.B Hunde oder Katzen die sich auf den Halter einlassen und sich an diesen binden, sind Meerschweinchen ja nun nicht. Von dem her brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn du dir neue anschaffst.

    Aber: sprich bitte vorher nochmal ausführlich mit deinem Freund.

    Mein Mann kann mit den Schweinen auch nichts anfangen, aber es ist meine Sache, sie stehen in meinem Zimmer, ich bezahle alles von meinem Gehalt, baue selbst..... Allerdings sagt er: sechs sind genug. Also sind sechs genug!
    Klar, ich würde noch mehr nehmen, dann wäre es eben so, aber ich muss es ja auch nicht heraus fordern und über seinen Kopf hinweg entscheiden. Er kauft auch kein viertes Mortorrad, obwohl ich gesagt habe: drei reichen, und obwohl der Platz da wäre und er es auch alles selbst bezahlt.

    Es geht mir nicht um Absicherung oder dass sie auf jeden Fall bei dir bleiben, du für eine gute Haltung sorgst, etc. Es geht darum, das er klar gesagt hat, er möchte keine Schweine, aus welchen Grund auch immer. Du wärst sicherlich auch nicht begeistert, wenn er dir z.B irgendein Vieh, das du gar nicht abkannst, oder ein Poolbillardtisch ins Wohnzimmer oder sonstwohin stellt, obwohl du vorher klar gesagt hast das du das nicht möchtest. Auch wenn es ein armer Notfallbillardtisch ist. :fg:
    Sicherlich, vielleicht könntest du dich irgendwann dran gewöhnen, aber toll würdest du das sicherlich auch nicht finden. Es geht nicht darum, das er es nicht zu 100% möchte, sondern das er es gar nicht möchte. Und du hast ihm ja schon die Kaninchen aus dem Kreuz geleiert.

    Versteh es nicht als Kritik, denn so ist es nicht gemeint, weder an dir, deiner Beziehung oder deiner Haltung der Tiere. Ich wollte dir nur mal die andere Seite der Medallie aufzeigen.

    Hoffe das dein Freund nochmal mit sich reden lässt *festedaumendrück* und du die richtige Entscheidung triffst.

    Gruss Sumpfdrache
     
  12. #11 grüne moni, 22.01.2008
    grüne moni

    grüne moni Guest

    Hallo KOmi! Das Gefühl kenne ich. Dieses Hin und Her aber damals war Deine Situatio eine völlig andere. Deine Beiden wurden gut vermittelt und Du hättest jetzt die Möglichkeit zwei Kleinen ein Zhause zu bieten- dann tu das einfach.
    Stell vorher fest ob es für Deinen Freund ok ist und dann höre auf Deinen Bauch :-)

    Viel Spass und Grüße von moni
     
  13. kOmi

    kOmi Guest

    Oh es tut mir leid, ich glaube, da ist jetzt was falsch angekommen :nuts: So wollte ich das nicht.

    Ich würde niemals einfach die Tiere zu mir holen ohne vorher mit meinem Freund gesprochen zu haben. Das kam, glaube ich, falsch an hier.

    Ich würde halt auf jeden Fall nochmal mit ihm reden und ich würde mir auch nur welche holen, wenn das untereinander abgesprochen ist und er zustimmt...das ist gar keine Frage. Das ist ja total falsch angekommen :nuts:

    Er fragt mich ja auch, ob er sich noch einen Rechner holen darf oder einen Monitor....ist zwar nicht das gleiche wie mit Tieren, aber doch irgendwie vergleichbar :top:
     
  14. #13 DiePilzin, 22.01.2008
    DiePilzin

    DiePilzin Guest

    Und deine beiden Schweinchen kannst du jetzt nicht mehr zurückbekommen, oder?
     
  15. kOmi

    kOmi Guest

    Nein, das geht nicht, sie sind ja woanders gut untergebracht.

    Es waren zwei Böckchen, in der Notstation musste man sie wohl auch trennen, da sie unverträglich waren.

    Bei mir haben sie sich super verstanden, aber liegt wahrscheinlichauch daran, dass sie sehr viel Platz hatten.
     
  16. #15 Schokomuffin, 22.01.2008
    Schokomuffin

    Schokomuffin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    9
    Einfach zurückholen kann sie die ehemaligen Schweinchen wohl nicht mehr, wenn sie bereits vermittelt sind.

    Was mich interessieren würde: wann hast du denn die zwei abgegeben?
     
  17. #16 Nadine23, 22.01.2008
    Nadine23

    Nadine23 Gurkenschnibbler

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Mein Freund wollte unsere Schwinchenauch erst nicht und mittlerweile sind es 4 und er kümmert sich auch gerne um sie!!
    Aber ich verstehe dich!!!
    Würde mir das aber gut überlegen da ja nooch die 4 Hasen sind vieleicht wenn die mal nicht mehr sind nochmal über Meeris nachdenken!!
    Ich weiß es ist schwer wenn mam mal Meeris hatte kommt man nicht mehr davon weg!!!
    Ich hatte auch 3 Jahre keine und konnte auch nicht länger ohne!!!
    Überleg es dir ein Schlechtes gewissen gegenüber deiner vorherigen Schweinchen brauchst diu nicht haben und wenn du Notschweinchen ein gutes zuhause geben kannst tust du ja was gutes für die!!!!
     
  18. kOmi

    kOmi Guest

    Das ist jetzt schon zwei Jahre her....seitdem hat sich halt auch vieles geändert.

    Ich werde wohl noch eine ganze Weile drüber schlafen :rolleyes:

    Mal schauen, wie es sich entwickelt...solange bleibe ich erst noch stille Leserin und gerne Fotos Guckerin im Forum :D
     
  19. #18 Tiernarr15, 22.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.01.2008
    Tiernarr15

    Tiernarr15 Guest

    Hallo ich kann Dich sehr gut verstehen,
    es ist halt so das sich manchmal im Leben was ändert und man Tiere abgeben muß.
    Das heißt ja nicht das man dann nie mehr Tiere sich anschaffen darf.


    Schlimm finde ich es immer nur dann wenn welche ihre Tiere abgeben weil die Farbe nicht stimmt und so und sih dann neue holen,hat es alles schon gegeben.

    Dein Fall ist ja anders,es ist 2 jahre her,deine böcke haben ein neues Heim bekommen und gut,darum brauchst Du dann wenn Du denkst dir neue Wutzen zu holen kein schlechtes Gewissen haben .

    Wichtiger ist andere Dinge zu klären,zum einen das Dein freund dafür ist, dann wo Du sie hälst und das Du dannn noch genügent Zeit und platz für dein 4 hasis hast.

    Ich selber hatte mit 2 Meeris angefangen,mittlerweile sind es 10 und 1 hase hatte ich und nun habe ich 5. Da ich meine Draußen halte geht das,aber auch ich mußte bei jeden neuen Tier ertsmal mein mann fragen und umstimmen,denn der meinte schon bei 1 hase und 2 meeris es reicht.



    Darum das ist das wichtigste was Du klären mußt,akzeptiert er Die wutzen oder nicht.





    Was Mich wundert das Du 4 Hasen auf ein Balkon hälst.Meinen erachtens sind Balkone nicht grad groß und man sagt pro Hase 2qm Platz brauchen sie,du mußt ihnen also 8qm zur Verfügung stellen die sie immer haben,ist euer balkon so groß?


    Ich habe ja 5 Hasen die ein Gehege von 15qm haben.


    Versteh das nicht als Vorwuf bitte,es interesiert mich nur.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Olivia_Stein, 22.01.2008
    Olivia_Stein

    Olivia_Stein Guest

    hallo komi, ich würde es an deiner stelle bei den hasen belassen. die schweinchen leben ja bestenfalls 10 jahre, keine ahnung, was der durchschnitt ist,auf jeden fall schon eine relativ lange zeit. bei hamstern z.b. ist die zeit eher absehbar als bei den schweinchen.
    vielleicht hast du ja auch eine freundin,die schweinchen hat, die du beim besuchen auch anschauen kannst,das ist besser als nix u. nix hast du ja nicht,weil du ja vier hasen hast.
    außerdem, so sehe ich das,bringt es nichts, wenn dein freund sich gar nicht mit ihnen anfreunden kann,zumindest sollte er schon mal mithelfen können,ob beim verarzten o. - hoffen wir es nicht - du bist mal länger krank (im krankenhaus),dann brauchst du deinen freund ,der sie versorgt.

    ansonsten find ich das abgeben von schweinchen in notsituationen auch noch in ordnung,aber sich dann andere holen, o je. ne, das wäre nicht meins.
     
  22. kOmi

    kOmi Guest

    Also mit den Hasis war das sone Sache. Das ist alles so während der Zusammenführung gekommen. Wir hatten im Wohnzimmer ein riesen Gehege mit solchen Elementen aufgebaut, aber sie haben es immer irgendwie geschafft auszubüchsen und haben dann immer riesen Schäden angerichten, wenn wir ebne den ganzen Tag nicht da waren.

    Da haben wir sie dann ausquartiert für die Zusammenführung. Ich habe einen großen Eigenbau gebaut, wo sie immer Auslauf gehabt hätten, wenn wir da gewesen wären.

    Wo die Zusammenführung dann zu Ende war, haben wir sie dann reingeholt und es ging auch die ersten Tage alles gut, bis es mit Beißereien anfing. Dann haben wir sie wieder rausgesetzt.

    Das ganze haben wir dann noch zweimal wiederholt bis wir sie dann letztendlich ganz draussen gelassen haben. Wir haben gesehen, dass es ihnen dort gut geht und sie sich alle super verstehen...dort dürfen sie auch nach Lust und Laune alles zerstören, was ihnen in den Weg kommt. Sie sind richtig aufgeblüht und da es noch an der Grenze ist 6,5 qm Grundfläche plus einem Doppelstockstall und noch einer Ebene, haben wir beschlossen, sie draussen zu lassen.

    Ich habe auch schon überlegt, sie in zwei Gruppen einzuteilen, eine draussen und eine drinnen, aber da ist mein Freund total dagegen, er meint sie gehören zusammen, alle vier und wenn man sie beim Kuscheln beobachtet, kann man schon meinen, dass er Recht hat ;) Ausnahmsweise mal :rofl:

    Wenn es warm genug ist, haben sie auch immer noch die Wohnung zusammen, wenn wir da sind. Darauf freue ich mich schonwieder total. Ich hab ja schon gesagt, wenn wir umziehen, bekommen sie ein eigenes Zimmer ;)

    Aber ich würde halt auch schon gerne wieder Meeris haben....auch dieses gequieke vermisse ich, es war immer so toll, wie sie um Futter gequiekt und gebettelt haben :D

    Hach...ich werde es mir aber auf jeden Fall noch durch den Kopf gehen lassen und es alles langsam angehen.

    Mein Freund ist so einer, der eigentlich genrell immer nein sagt, zu allem.
    Ich denke schon, dass er einverstnden damit sein wird, weil er weiß, wieviel mir an meinen Tieren liegt und dass ich mich gut um sie kümmer, er muss ja auch gar nichts tun. Man muss halt nur mal mit ihm reden....aber wie Männer sind, flüchten sie immer sofort, wenn man mal ein etwas längeres Gespräch führen will.

    Ich wollte mir halt auch erstmal hier Rat holen, bevor ich soetwas ansetze.
    Irgendwie komme ich mir doof vor....von wegen, sie gibt erst ihre Meeris ab und will dann wieder neue. Irgendwie denke ich, ich werde in eine Schublade gepackt, obwohl das ja gar nicht der Fall ist. Es geben so viele ihre Tiere einfach so ab und dazu gehöre ich absolut nicht. Es ist mir wirklich sehr schwer gefallen und wir sind alle Möglichkeiten durchgegangen, aber es hat sich einfach kein Kompromiss finden lassen. Ich weiß ja, dass sie jetzt in guten Händen sind, aber mir tut es schon leid, dass ich sie weggegeben habe.

    Jetzt habe ich einmal kurz das Schreiben unterbrochen und schon habe ich den Faden verloren :nuts: Ich denke aber auch es war jetzt genug Roman...will euch ja nicht zunölen.
     
Thema:

Wieder Schweine? Ich fühle mich so schlecht!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden