Wie zahm bekommen?

Diskutiere Wie zahm bekommen? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo. Wir haben seit 4 Wochen zwei Meerschweindamen bei uns wohnen. Beide sind ca. 13 Wochen alt. Sie sind beide sehr schreckhaft. Sofern man...

  1. #1 Unregistriert, 14.11.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo.

    Wir haben seit 4 Wochen zwei Meerschweindamen bei uns wohnen. Beide sind ca. 13 Wochen alt.
    Sie sind beide sehr schreckhaft. Sofern man an ihrem Käfig vorbei geht oder neben ihnen sitzt und eine Bewegung macht zucken sie zusammen und verstecken sich.

    Wir würden uns ja sehr freuen wenn sie ein bisschen zutraulicher wären. Sie handzahm zubekommen ist bestimmt schwierig oder sogar unmöglich?

    Habt ihr vielleicht ein paar Tips?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 14.11.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,
    ich habe seit 14 Tagen 2 Meerschweinchenmädels!
    Sie sind jetzt 12 Wochen alt.

    Wir haben bisher oft neben dem Käfig gesessen und uns dabei leise unterhalten odre wenn wir einzeln da waren mit den Meeris gesprochen ...dazu haben ich ihr Futter von vorne in den Käfig gelegt.

    Fifi ist jetzt schon so zutraulich, dass sie sich ihr Essen direkt abholt aus der Hand . Smilla die Schüchterne kommt aber schon raus und läuft im Käfig spazieren!

    Also habe Geduld mit den Tieren und wenn Du genug Platz hast gönne Ihnen doch noch einen Erwachsenen Kastraten, der ihnen zeigt wie das Leben läuft (Sozialverhalten).

    LG Nimie
     
  4. #3 Fragaria, 15.11.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Hallo,

    lies dir die Seite www.diebrain.de durch. Da steht einiges zum Thema. Dein Problem ist, dass du zwei Babys geholt hast, die jetzt ohne älteres "Beschützschwein" natürlich sehr unsicher und ängstlich sind. Je nach Charakter wird die Eingewöhnung dadurch sehr schwer gemacht. Wie wohnen die beiden denn? Wenn es der Platz zulässt, solltest du dir so schnell wie möglich einen älteren Kastraten besorgen. Am besten einen, der gemischte Gruppen und Jungtiere gewöhnt ist. Dann beruhgt sich die Lage schnell und die Kleinen verlieren ihre Scheu.

    Dann wäre natürlich die Unterbringung generell anzusehen. Groß genug? Genügend Häuschen und Versteckmöglichkeiten? Nicht grad im Kinderzimmer oder in einem lauten Durchgangsbereich? Usw.

    Wobei "zahm" natürlich relativ ist..... es gibt ein paar wenige ausgesprochene Schmuseschweine und auf der anderen Seite auch welche, die ihr Leben lang grad mal mit langen Zähnen ein Leckerlie nehmen und dann wieder weg sind und die meisten Meeris liegen irgendwo dazwischen. Mit der Zeit werden aber alle ruhiger und lernen, mit den notwendigen Handhabungen recht gelassen umzugehen. Es sind nunmal Flucht- und keine Kuscheltiere, darüber musst du dir klar sein.

    *wink*
    Gabi
     
  5. #4 Fränzi, 15.11.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Leider ist es alles andere als optimal, sich zwei kleine Babys zu holen, denn Meerschweinchen sind Rudeltiere, die in Familiensippen zusammen leben.
    Kleine Meerschweinchen brauchen Erwachsene, die ihnen Sicherheit geben, sie erziehen und ihnen zeigen, wie man Konflikte löst, was man fressen darf, etc.

    Mein Tipp wäre die Umstellung auf eine "echte" Rudelhaltung, Umdenken und neu organisieren, damit es Euren Tieren und Euch selber wohl ist. Am besten wäre ein grosses Gehege sowie ein erwachsenes Mädel und ein erfahrener Kastrat dazu.

    Bitte lies mal ein paar Informationen dazu:
    Von dekorativer Aufbewahrung zur sozialen Rudelhaltung

    Nager-Infos Diebrain

    oder klicke mal zur Kurz-Information meine Signatur an.

    Ich weiss, dass es "blöd" ist, wenn man feststellt, dass man eigentlich von völlig falschen Voraussetzungen ausgegangen ist bei der Meerschwein-Haltung, aber wenn wir das nicht immer wieder ansprechen und immer wieder "korrigieren", wird es auch weiterhin immer noch tausende von Anfängern geben, die desinformiert ins Zoogeschäft rennen und sich zwei kleine Babys im Käfig kaufen.

    Du bist nicht alleine, wie gesagt, das tun tausende... aber im Laufe der Jahre sollte es dann langsam ein Umdenken geben, damit genau das nicht mehr passiert.

    Du wirst sehen, wenn Ihr Euch zu einer artgerechten Rudelhaltung (3 - 4 genügen bereits) auf genügend grosser Fläche aufrafft, werdet Ihr das Haustier Meerschweinchen in einer vollkommen anderen Art und Weise kennenlernen, die sich himmelweit von der Käfig-Haltung mit zwei verängstigten Babys unterscheidet.

    Sehr viele Anfänger haben die gleichen Erfahrungen gemacht (zuerst völlig falsche Haltung, danach Korrektur zur Rudelhaltung auf grosser Fläche) und können hinterher nicht mehr verstehen, wie sie jemals zwei Babys in einen Käfig setzen konnten...:nut:

    Viel Erfolg beim Umdenken und Umorganisieren!
     
  6. #5 Unregistriert, 18.11.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Wir haben zwei Käfige miteinander verbunden also haben wir eine Fläche von 115x110,jeweils mit einer Etage. Die beiden stehen bei uns in der Stube.
    Es ist sicherlich immer etwas lauter bei uns da wir zwei Kinder haben.
     
  7. #6 Unregistriert, 18.11.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Währe die Fläche die groß genug für einen zusätzlichen Kastraten? Wohl eher nicht oder?
     
  8. #7 flippopaul, 19.11.2011
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Zum Thema Rudelhaltung wurdest du ja nun schon aufgeklärt.
    Ansonsten : Frischfutter reinlegen und vor'm Käfig setzen. Irgendwann kommen sie schon; man braucht nur ein wenig Geduld. Und wenn man so weit ist, kann man probieren das Futter aus der Hand zu füttern.
    Ich habe mit dieser Methode gute Erfolge. Meine Tiere fressen mir alle trotz Außenhaltung aus der Hand ;-)
    Viel Erfolg !!
     
  9. #8 Fränzi, 19.11.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Nein, das ist zu klein und zu eng, da können sie nicht flüchten.

    Leider seid Ihr grundsätzlich falsch an die ganze Sache herangegangen (Information vorher wäre besser gewesen).
    Scheue Beutetiere und noch dazu zwei schutzlose, verängstigte Babys in ein Wohnzimmer mit Kindern und Lärm zu setzen, sind von vorneherein sehr schlechte Voraussetzungen.
    Die Tiere leiden unter Stress, auch wenn sie sich nach ein paar Wochen/Monaten dann vielleicht mal ein bisschen daran gewöhnt haben. Vorher müssen sie unendlich viel Panik und Stress durchleben, bis sie herausfinden, dass sie niemand gleich fressen will.
    Das dauert aber lange und kann Auslöser für jede Menge an Stress-Krankheiten sein.

    Uebrigens habe ich schon mehr als einmal erlebt, dass sich eine Familie zwei verängstigte Babys in einem Käfig anschaffte, sich hinterher dann informierte und danach voller Elan zu bauen begann.
    Am Ende hatte dieselbe Familie dann 6 Schweinchen in einer grosszügigen Aussenhaltung (s. das Bild mit der Aussenhaltung weiter unten) oder beide Eltern begeisterten sich selber für die Schweinchen, bauten Riesenvolieren im Garten und führen heute eine Notstation mit 40 - 60 Schweinchen... :D

    Ich behaupte nicht, dass es bei Euch auch so sein muss, aber nur so als Gedankenanstoss, dass nicht alles verloren ist, wenn man sich erst mal über die gravierenden Anfangs-Fehler im Klaren geworden ist.:einv:

    Hier habe ich ein paar Alternativen zusammengestellt, was man unternehmen kann, um die ungeeignete Käfig-Haltung zu vermeiden.
    Habt Ihr evtl. ein Gäste- oder Arbeitszimmer, das wenig benutzt wird, wo Ihr ein Gehege am Boden oder auf einem Untergestell aufbauen könnt?

    [​IMG]
     
  10. #9 Fränzi, 19.11.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Nachtrag (mir grad noch in den Sinn gekommen...):

    Aber stellt jetzt bloss nicht eine Aussenanlage oder Volieren im Garten auf, denn jetzt haben wir ja Winter!
    Umstellen auf Aussenhaltung kann man erst im Frühling, ab ca. Mai.
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Unregistriert, 19.11.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    du musst die beiden viel rausnehmen, damit sie sich an deine Hand gewöhnen können und lernen, dass die ihnen nichts böses tun will. Lock sie mit Frischfutter an und rede leise mit ihnen. Immer wenn du sie rausnimmst und sie positive Erfahrungen damit machen, haben sie danach weniger Scheu. So habe ich es mit meinen Schweinchen immer gemacht und sie wurden im nu zahm.

    Liebe Grüße und viel Erfolg!
     
  13. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Zahm bekommen

    Mit Geduld und Spucke.

    Wie werden die beiden gehalten?

    Ein Erzieher ist durchaus von Vorteil - altersgerecht - ab 6 Monate.
     
Thema:

Wie zahm bekommen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden