Wie/Wo lässt man ein altes Tier sterben?

Diskutiere Wie/Wo lässt man ein altes Tier sterben? im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Huhu, ich frage mich gerade wie man am besten ein Schweinchen sterben lässt? Eine meiner Seniorinnen hat sich heute abend anscheinend zum Sterben...

  1. #1 Sternenbande, 03.06.2012
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Huhu,
    ich frage mich gerade wie man am besten ein Schweinchen sterben lässt? Eine meiner Seniorinnen hat sich heute abend anscheinend zum Sterben zurückgezogen.

    Da sie in Aussenhaltung leben und das Herz meiner Erfahrung nach meistens nachts aufhört zu schlagen ist mir heute der Gedanke gekommen, ob/was man tun sollte?

    Lässt man so ein Schweinchen draussen in der Kälte, damit es bei den anderen bleiben kann? Würde es von alleine in die Schutzhütte gehen? Will ein Schwein überhaupt innmitten der anderen Schweinchen sterben? Oder wäre es lieber alleine? Oder setzt man es am besten in eine gepolsterte Schutzhütte und lässt es draussen?

    Wie macht ihr das oder macht ihr einfach gar nichts?

    LG Sandy
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amy Rose, 03.06.2012
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.515
    Zustimmungen:
    1.408
    Ich hatte mal ein Schweinchen, es war alt und als ich es rausholte war ich der Meinung, dass es gehen wird. Es schien mir aber keine Schmerzen zu haben und hat auch gefressen.
    Dieses Schwein war, sein ganzes Leben lang in diesem Stall, bei diesen Mädels (Außenhaltung) also habe ich es zurück gesetzt. Es kuschelte sich mitten ins Heu und seine Weiber kamen ihn ab und an mal anstupsen. ich bin stündlich rein und nach zwei std. lag er friedliche eingekringelt im Heu, inmitten seiner Mädels.

    Meiner Meinung nach gibt es kein schöneren Tod, wie bei all seinen Lieben zu sein, in vertrauter Umgebung.
     
  4. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Das muß man individuell entscheiden!

    Hat ein Schweinchen Schmerzen oder keine Lebensqualität mehr durch z.B. Körperliche und organische Erkrankung schließe ich mich mit meiner TÄ kurz!
    Meist ist das Schweinchen schon in Behandlung und meine TÄ räumt mir den Gedanken der Euthanasie ein zum Wohl des Schweinchens.

    Hast du aber ein Tier das durch Alter oder ohne Schmerzen sich ruhig zum sterben zurückzieht dann habe ich hier die beste Erfahrung gemacht es in der Gruppe oder bei seinem Partnerschweinchen zu belassen, hier tun sich immer Sterbebegleiter auf, die dem sterbenden Schweinchen bei seinem letzten Gang zur Seite stehen.


    LG Claudia
     
  5. #4 Ferkelchen, 04.06.2012
    Ferkelchen

    Ferkelchen Guest

    elizas beitrag entspricht auch meinen erfahrungen !

    wenn es möglich war das tier von selber gehen zu lassen, dann fand es immer ein ruhiges plätzchen in der gruppe und das ein oder andere tier hatte so ne beziehung, daß es bei ihm blieb.

    ich würde dir empfehlen, daß du auf dein bauchgefühl mal hörst - was rät es dir ?
     
  6. Smarti

    Smarti Rosetten-Fan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    238
    Meine "alte Dame" ist vor kurzem gestorben. Sie war in der Schutzhütte, als ich gemerkt habe, dass sie gehen wird. Ich habe sie in Ruhe gelassen und nur ab und zu nach ihr geschaut. Plötzlich lag sie dann mitten im Gehege unter einem Unterstand, wo sie auch ganz friedlich eingeschlafen ist. Sie hat sich selbst abseits dorthin gelegt und die anderen haben sie in Ruhe gelassen. Ich denke, dass die Schweinchen selber wissen, was zu tun ist. Natürlich immer vorausgesetzt, dass das Tier gesund ist und ohne Schmerzen von selber bereit ist zu gehen....

    LG Julia
     
  7. #6 Fragaria, 04.06.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Ich schließe mich an..... Leider waren bei mir in der letzten Zeit alle Krankheiten sehr akut und Sterbehilfe sowohl bei den Meeris als auch bei den Ratten notwendig. Ein ganz normaler ruhiger Alterstod ist das beste, was dem Tier passieren kann. Natürlich muss man immer mal wieder gucken, ob nicht doch ein Eingreifen erforderlich ist, aber ansonsten einfach die Natur machen lassen.....

    *wink*
    Gabi
     
  8. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    28
    Wenn das Tier nicht leidet, lass es in Ruhe in seiner gewohnten Umgebung zwischen seinen Freunden gehen.
     
  9. #8 nena2206, 04.06.2012
    nena2206

    nena2206 Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    46
    Wie wäre es denn in der Natur?

    Würde sich das Tier dort auch im Rudel zum sterben hin legen, oder würde es sich zurück ziehen um mit seinem "Kadaver" keine Fressfeinde anzulocken und somit keine Gefahr für sein Rudel sein.
     
  10. #9 Sternenbande, 04.06.2012
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Nachdem mein Ömchen nun die Nacht im Stall verbracht hat habe ich eigentlich gedacht sie überlebt die Nacht nicht, aber unerwarteterweise hat sie heute morgen doch noch gelebt, sodass ich sie zum Tierarzt gebracht habe.

    @Ferkelchen:
    Auf welchen Beitrag genau beziehst du dich?

    @nena:
    Ich glaube nicht, dass wilde Meerschweinchen an Alterssschwäche sterben.
     
  11. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    28
    Bei meinen Ratten (leider durften erst drei in Frieden selber gehen), war es wirklich so, dass das Rudel sich um das sterbende Tier gekümmert hat. Zum Teil wurde wach gehalten, und versucht das sterbende Tier ins Haus zu ziehen. Das fande ich sehr rührend.

    Meine Fee fand ich eingekuschelt in ihrem Lieblingshaus, Pfötchen überschlagen. Das ist doch viel schöner, als sie noch zum TA zu schleppen und damit zu stressen.
     
  12. #11 Sternenbande, 04.06.2012
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Ich denke Ratten und Meerschweinchen kann man nicht vergleichen. Ratten fressen ihre toten Kumpels ja auch recht schnell auf, wenn sie sterben um keine Ungeziefer anzulocken.
     
  13. #12 MeerieSandra, 04.06.2012
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Ich lasse die Tiere meist dort sterben wo sie sich zurückziehen. Prue war etwa 9 Jahre und die TÄ hatte ihr für die Blähung Mittel gespritzt und mich nach Hause geschickt. Sie ist bei allen in einem Häuschen gestorben.

    Aglaia war 7 und war bis zuletzt soweit gesund, ausser eben dünn geworden. Sie habe ich morgens im Stall gefunden und sie lag neben einer Heuraufe. Hab sie dann in ein Häuschen gelegt was nicht so gut besucht ist, damit die anderen nicht über sie trampeln.

    Ansonsten durften noch nicht so viele Schweine in Ruhe sterben, alle die es doch konnten sind meist von selbst ohen Anzeichen gestorben und andere wurden eben eingeschläfert.
     
  14. #13 nena2206, 04.06.2012
    nena2206

    nena2206 Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    46
    nein aber auch Meerschweinchen in der Natur sind mal krank oder verletzt und wissen dass sie sterben und nicht alle werden gefressen, es sterben auch mal welche von alleine, muss ja nicht immer das Alter sein
     
  15. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    dito Text zu kurz
     
  16. #15 Fragaria, 04.06.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Vor allem mobben einige Ratten-Rudel kranke Tiere (mal mehr mal weniger) übelst was Meerschweinchen meines Wissens nach nicht tun.

    Letztlich kommt es aber immer auf die Gruppe an bzw. auf die Beziehungen, die die Tiere untereinander haben. Wanda war beim einschläfern von Roxy mit dabei und man hat gemerkt, wie sie ihr geholfen hat - und genau die Reaktion (nämlich ein deutliches Abwenden) als sie gegangen war. Die beiden hatten ein sehr inniges Verhältnis, deshalb hab ich Wanda auch mitgenommen. Andere reagieren garnicht, manche sind vielleicht mit der Situation überfordert. Wenn sie überfordert sind und dadurch aggressiv sollte man trennen, sonst nicht denke ich.

    *wink*
    Gabi
     
  17. JamLu

    JamLu Guest

    Meine Kiri ist vor ein paar Wochen gestorben, sie war noch "auf den Beinen" als mir klar war, dass sie sterben wird, aber soweit fit. Ich hab sie in die Gruppe gesetzt und morgens lag sie tot im Häuschen, drei andere Schweinchen bei ihr. Sie hat sich also scheinbar die Nähe ihrer Lieben ausgesucht zum Sterben.

    Gestern ist meine Panny gestorben, bei ihr war es genau andersrum. Sie hat sich ganz an den Rand des Geheges gelegt zum Sterben und die anderen haben sie allein gelassen. Ich hab sie dann noch verabschiedet und sie dann in ein Kuschelbett gelegt, wo sie dann auch eingeschlafen ist.
     
  18. fool

    fool Guest

    Oh nein, was??
    Die süße Maus. :wein:
     
  19. #18 Fragaria, 05.06.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    DIE Panny?????? Och nööööö....... warum denn?????

    *wink*
    Gabi
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. JamLu

    JamLu Guest

    Ja ... die Panny :wein::wein::wein:
     
  22. #20 Fragaria, 05.06.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    ach mäno..... manchmal ist das Leben echt doof....

    *malliebdrück*
    Gabi
     
Thema:

Wie/Wo lässt man ein altes Tier sterben?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden