Wie viele Etagen für 4 Tiere?

Diskutiere Wie viele Etagen für 4 Tiere? im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich liebäugele inzwischen doch sehr mit einem vierten Schweinchen, das wäre doch eine schöne gerade Zahl :D Allerdings habe ich nur einen EB mit...

  1. #1 Ina, 24.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2011
    Ina

    Ina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2004
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    10
    Ich liebäugele inzwischen doch sehr mit einem vierten Schweinchen, das wäre doch eine schöne gerade Zahl :D
    Allerdings habe ich nur einen EB mit Grundfläche 140x70cm inkl. kleiner erster Etage (+Tagsüber 3x2m Auslauf). Der EB passt genau in eine Ecke und somit ist die Grundfläche ideal.

    Wäre ein EB mit zwei vollwertigen Etagen (also 2-mal 140x70cm) groß genug für vier Schweine?
    Gibt es da etwas von IKEA mit den Maßen, was man "Zweckentfremden" könnte? :nuts:
    Da meine Enya etwas Höhenangst hat, möchte ich keine steile, sondern eine sehr flache Treppe haben. Baue ich dann eine Zwischenetage ein oder wie bekomme ich das gut hin?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kitten

    Kitten Dickschweinhalterin

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    48
  4. #3 Fragaria, 24.05.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Hi,

    gibts keine andere Möglichkeit? Meeris sind keine Klettertiere und ich kann mir schlecht vorstellen, dass sie alle 4 Etagen mit Freunde nutzen würden - wahrscheinlich werden sie sich überwiegend unten und im Auslauf aufhalten. Eine Möglichkeit wäre z.B. einen EB auf Schränckchen zu stellen, so könntest du evtl. mehr Rennstrecke gewinnen und gleichzeitig Stauraum bewahren. Da ich im jetztigen EB fast die gleichen Maße habe würde ich sagen, das ist für 4 Tiere zu eng, 3 ist schon grenzwertig.

    *wink*
    Gabi
     
  5. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Erfahrungsgemäß wird es hier sicher wieder eine Grundsatzdebatte über die Eignung von Etagenkäfigen geben... :popcorn:

    Ich selbst habe einen 3-Etagenkäfig und nach meiner Erfahrung muss eine obere Etage schon eine Größe haben, die auch wirklich zum Rumlaufen geeignet ist, d.h. nicht unter 120 x 60. Alles was wesentlich kleiner ist, ist für mich keine echte Etage sondern erfüllt den gleichen Zweck wie die Dächer der Häuser, also "nur" zum drauf sitzen usw. Die unterste Etage, also das Erdgeschoss, sollte noch etwas größer sein.

    Echte Höhenangst spräche nicht unbedingt für einen Etagenkäfig. Du solltest die Etagen keinesfalls zu hoch machen und statt Rampen empfehle ich immer flächige Treppenstufen zB. durch richtig aufgebaute Unterstände und Häuser.
     
  6. #5 sumsehummel, 24.05.2011
    sumsehummel

    sumsehummel Guest

    Stimme Fragaria zu. Meine 4 Tiere nutzen die Etage auch nicht genügend, sondern hängen meistens auf einem Haufen in der unteren, und das ist schon verdammt eng, obwohl ich eine viel größere Grundfläche habe. Würde dir dazu also nicht raten.
     
  7. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Meine Tiere nutzen alle 3 Etagen und zwar sehr ausgewogen, d.h. die Gruppe ist mal zusammen auf einer Etage, mal setzt sich einer ab und ist alleine auf einer Etage, mal hocken sie zu zweit zusammen.
     
  8. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Ich habe als Aufstiegshilfe schmalere Zwischenetagen. So ist die Rampe klein und nicht sehr steil.
    Bei der geringen Länge muss man auch gut planen, da ja auch noch Platz durch das Rampenloch verloren geht.
    Zudem solltest du auch immer daran denken, dass du die Schweins noch sauber machen und auch einfangen kannst. ;)
    Ist Schwein krank und braucht regelmäßig nicht wohl schmeckende Medizin dann muss man schon schauen bei Etagenbauten....

    Ob sie die Etagen nutzen hängt meiner Erfahrung nach vorallem an der Einrichtung. Da ja eh nicht viel Platz auf der Grundfläche ist, muss man da auch schauen, dass man nicht alles mit Häusern vollstellt, sondern eben mehr Unterstände. Die würde ich auch über die gesamte Länge machen.

    Ich finde 2x 140x70 cm ok für 4 Tiere, da sie ja noch Auslauf bekommen.
     
  9. fool

    fool Guest

    Hallo Ina,
    ich hatte anfangs auch zwei Etagen, die von den Schweinchen rege genutzt wurden. Inzwischen habe ich allerdings zu einem größeren Bodengehege umgebaut, weil eins der Schweinchen mal von der Rampe runtergefallen ist beim hoch- bzw. runterflitzen und ich Angst hatte, dass sie sich weh tun könnte.


    Ich hatte unter meiner übrigens ein Häuschen stehen, dann ist der Winkel nicht so steil.

    Außerdem ist es denke ich für ältere und kranke Tiere schon schwierig, solche Rampen zu bewältigen.

    Ehrlich gesagt würde ich glaube ich eher auf das vierte Schweinchen verzichten, wenn du nicht ausbauen kannst.
     
  10. #9 Fränzi, 24.05.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Nein, auf so kleiner Fläche solltest Du auf keinen Fall noch ein viertes Schweinchen reinsetzen!
    Im Grunde sind schon drei zuviel, denn auf knapp 1 m2 kann man beim besten Willen nicht mehr als 2 Schweinchen halten.

    Die "Etagen" sind reine Augenwischerei, denn erstens sind Meerschweinchen reine Bodenbewohner, die normalerweise nicht klettern, und zweitens geht von diesen "Etagen" nochmals zusätzlicher Platz verloren, wenn Du alle gleich gross machen willst. Das heisst nämlich, Du brauchst dann noch Rampen und Rampenlöcher.

    Meerschweinchen sind Rudeltiere mit einem sehr intensiven Sozialleben. Das heisst, sie müssen bei Konflikten flüchten können, ohne dass ihnen gleich eine Rampe, ein Loch, ein Häuschen oder andere Schweinchen im Weg herumstehen.
    Auf so engem Platz sind Stress-Krankheiten wie Milben und Pilz sowie Unfälle (Runterplumpsen von der Rampe oder sich gegenseitig wegschubsen) schon vorprogrammiert.

    Der Auslauf zählt dabei nicht, denn der steht ja nur ein paar Stunden tagsüber zur Verfügung (warum eigentlich?).

    Wenn Du wirklich ein kleines Rudel von vier Schweinchen halten möchtest (was ich super finde... 3 - 4 sind viel besser als nur 2!), dann musst Du ihnen aber auch den entsprechenden Lebensraum zur Verfügung stellen.

    Natürlich kann man Etagen einbauen in ein Gehege, ich nenne diese aber lieber zweite Ebenen.
    Das heisst, man kann in ein grosses Gehege noch einen Aufbau hinstellen, eben zweite Ebene, die über Rampen oder Häuschen erreicht werden kann.
    Junge, springlebendige Hüpfer benutzen diese zweite Ebene dann vielleicht gerne (sehe ich momentan in meiner gemischten Gruppe mit 2 Kleinen von 9 Wochen), aber es ist nicht zwingend notwendig zur Konfliktlösung.
    Aber übergewichtige Senioren, die evtl. noch Arthrose haben, benutzen diese nicht. Wenn genügend viel Platz vorhanden ist, ist das ja auch nicht nötig.

    Aber ein so enger Käfig, wie Du beschreibst, kann ganz bestimmt nicht zu einem Hochhaus mit mehreren Etagen umgebaut werden, weil die Grundfläche viel zu klein ist (= sehr steile, kurze Rampen).
    Darin kannst Du vielleicht Ratten halten, aber keine Meerschweinchen.

    Kannst Du den Auslauf nicht dauerhaft so lassen oder wieso sperrst Du sie über Nacht in diesen winzigen Käfig?
    3 Schweinchen auf 1 Quadratmeter ist wirklich winzig, entspricht nicht einmal den minimalen Tierschutz-Anforderungen.
     
  11. #10 schweinchenshelly, 25.05.2011
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.846
    Zustimmungen:
    637
    Ich finde zwei Mal 1,40 * 0,7 m für 4 auch ok. Warum sollte die Etage nicht gezählt werden? Die ist doch genauso groß wie am Boden. Meine Schweinchen nutzen alle Etagen, es kommt nur immer auf die Einrichtung an. Ebenso, was Fluchtmöglichkeiten angeht. Hier wurde auch noch kein Schweinchen runtergeschubst (man kann ja Rampen auch sichern :rolleyes:, bei 10cm Seitenrand purzelt keines einfach so runter) oder hatte Probleme mit Milben oder Pilz. Ich finde das schon etwas weit hergeholt, das auf vorhandene Etagen zu schieben.
     
  12. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    So sehe ich das aus... Die von Fränzi geschilderten Probleme würden nur bei extrem ungünstiger Einrichtung und schlechter Planung auftreten, d.h. zu hohe Etagenabstände, zu steile Rampen, zu viele Häuschen mit schlecht gewähltem Abstand usw.

    In einem gut geplantem Etagenkäfig gibt es das nicht, auch wenn Mancher das hier nicht wahrhaben will. Man kann Treppen so bauen, dass die einzelen Stufen auch von Senioren usw leicht benutzt werden können und dass es gleichzeitig ein Häuschen ist. D.h. keine Mobilitätsprobleme und kein Pltzverlust und Es kann auch niemand wirklich abstürzen, weil ein Schweinchen dann höchstens so tief fällt wie eine Stufe.

    ... aber das hatten wir ja alles schon.
     
  13. #12 Fränzi, 25.05.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Das ist absolut nicht weit hergeholt, sondern dafür gibt es x-fache Beispiele und Erfahrungen, auch hier im Forum.
    Nicht "wegen Etagen", sondern wegen zu engem Platz und Engpässen, entsteht Stress, so dass Milben und Pilz leichtes Spiel haben.

    Meerschweinchen sind keine kletternden Etagen-Tiere (wie Mäuse oder Ratten), sondern Flächentiere.

    Wer einmal ein Rudel auf grosser Fläche in Bewegung und "Äggschn" gesehen hat, wird nie mehr auf die Idee kommen, seine Tiere auf zwei Etagen rauf- und runterkraxeln zu lassen.
     
  14. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Dass Tiere in Etagenkäfigen häufiger Milben und andere stressbedingte Krankheiten haben, ist eine mehr als gewagte Behauptung...

    Erstens gibt es dafür überhaupt keinen sachlichen und objektiven Nachweis sondern nur die äußerst subjektive Sicht einger Etagenkritiker und zweitens finde ich es eigentlich eine Frechheit somit zu behaupten, dass Halter mit Etagenkäfigen der Gesundheit ihrer Tiere schaden.
     
  15. misfit

    misfit in jeder Hinsicht ein

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    0
    Und noch einmal... in einem gut durchdachten Etagenkäfig braucht ein Schwein nicht zu "klettern" wie eine Ratte. Das Überwinden von leichten Höhenunterschieden geht auch ohne Klettern. Ich komme auch morgens aus dem Haus, ohne klettern zu müssen, obwohl wir auf zwei Etagen wohnen.

    Übrigend ist auch in der Natur nicht alles spiegelglatt und platt, sondern es gibt Bodenwellen, Löcher, Steine usw.
     
  16. #15 Fragaria, 25.05.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Klar es kommt auf die Machart und Einrichtung an..... Ich hab ja derzeit noch 120 x 80. Bei den Cuys waren beide Ebenen verbunden, auch schön gemacht mit kleiner Zwischenetage. Aber es war trotzdem eine Menge Platz weg. Und ich mag mittlerweile auch diese doch recht kleine Grundfläche GARNICHT mehr für meine Schweinderl. Auch weil ich sehe, dass sie in größeren Gruppen sehr viel mobiler und lebendiger sind. Früher kam mir das locker groß genug vor und jeder Besucher war begeistert..... Laufen können sie auch, prima ums Eck, aber ideal ist das für mich nicht mehr. Ich bin heilfroh, wenn der 3m EB fertig ist, ich denke, das wird ein ganz anderes Wohngefühl für die Wutzen sein. Dann wird der kleine EB zum Ratzenheim umgebaut und DIE haben da sicher richtig Spaß mit Zwischenetagen zum klettern und verstecken usw. Völlig andere Tiere! Bei mir war es ja auch eine Entwicklung... vielleicht muss man die einfach mitgemacht haben um es verstehen zu können. Klar, es geht einiges und bevor noch mehr Tiere beim Tierschutz landen nur weil nicht riesige Flächen da sind sind gute Etagen eine gute Option. Nur..... wirklich GUTE Etageneinrichtungen habe ich bisher wenige gesehen. Kaufkäfige GARNICHT!

    *wink*
    Gabi
     
  17. Lucylu

    Lucylu Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71

    Habt ihr das auch gelesen??? :gruebel:

    Ich finde den Platz für 4 Schweinchen ok. Mit dem Auslauf sowieso.
    Wenn du das Rampenloch nicht in der Mitte des EB s machst,
    nimmt es auch keinen Platz weg.


    Keine Ahnung, aber meine Schweine sind weder plump noch faul,
    die lieben die Rampen und Etagen.
     
  18. #17 Amina&Co, 25.05.2011
    Amina&Co

    Amina&Co Guest

    Sehe ich auch so. Aber die Antworten von Fränzi in dieser Rubrik sind ja mittlerweile viele von uns gewöhnt.

    Den Satz fand ich klasse.......ich hab mich schlapp gelacht......

    Für meine Begriffe meint man einfach nur das Etagenbauten nicht gut sind für Schweinchen, weil man selber einfach Probleme damit hat, z.b. mit dem sauber machen, oder um die Tiere heraus zu fischen etc.. Hätte man nicht lauter solcher negativen Gefühle bei der Sache, würde das alles wahrscheinlich ganz anders aussehen.

    Ich habe mittlerweile auch keinen Etagenbau mehr, aber einfach aus dem Grund heraus, dass der jetzige einfach weniger Arbeit macht und ich einfach besser die Tiere herausnehmen kann.
    Vom Verhalten der Tiere macht es absolut keinen unterschied und vom gesundheitlichen sowieso nicht. Und wohlgemerkt die Tiere haben jetzt weniger m2 wie zuvor im Etagenbau.


    2 Etagen von 1,4 x 0,7 reichen auf jeden Fall für 4 Tiere aus.
     
  19. fool

    fool Guest

    Ich finde die Diskussion um Quadratzentimeter ohnehin albern.
    Ich meine, kein Schwein hat ein Schild um, auf dem steht, ich brauche mindestens XY Quadratmeter Platz.
    Letzten Endes sind das doch nur Richtwerte. Dass handelsuebliche Kaefige zu klein sind, hat glaube ich jeder hier im Forum verstanden.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. JamLu

    JamLu Guest


    Seh ich auch so! Meine Schweinchen haben im Moment 1,40m x 1,40m und wo hängen sie rum?? Zu dritt unter ner Weidenbrücke ....

    Den kompletten Platz nutzen sie so gut wie nie.
     
  22. #20 schweinchenshelly, 25.05.2011
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.846
    Zustimmungen:
    637
    Doch, ich schon. Ich habe ein großflächiges Außengehege, wobei die Schweinchen auch ca. 60cm nach oben müssen, um in den isolierten Teil zu kommen (Platz nutzen so gut es geht). Und trotzdem habe ich meine Innengruppe in 2-stöckigen EBs mit Zwischenetage. Die kraxeln überhaupt nicht, laufen ganz normal die Rampen hoch und runter bzw. springen über Häuser und Steine nach oben. Die rennen auch gerne hoch und runter, obwohl sie auch in der Ebene genug Platz hätten.

    Is schon interessant, dass ich seit 5 Jahren nie Milben und Pilz hatte, obwohl ich ja böse Etagenbauten habe. :verlegen: und die letzten Fälle waren dann auch noch beim großen Außengehege. Ehrlich, das hat mit Etage oder nicht überhaupt nichts zu tun (wenn, glaub ich das nur mit wissenschaftlichen Beweisen und nicht mit zusammengesuchten Infos aus dem Forum, wenn zufällig jemand mit einem gekaufen Käfig Milben hatte).
     
Thema:

Wie viele Etagen für 4 Tiere?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden