Wie viel Grad (-) können schweine ab?

Diskutiere Wie viel Grad (-) können schweine ab? im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Forum. Ich wollte letztes Jahr meine Schweinchen eig draußen lassen aber wo dann das wasser gefror hatte ich doch angst um sie und hab sie...

  1. Monaha

    Monaha Guest

    Hallo Forum.
    Ich wollte letztes Jahr meine Schweinchen eig draußen lassen aber wo dann das wasser gefror hatte ich doch angst um sie und hab sie reingeholt. Dieses Jahr versuch ichs wieder. Sie sahsen nun den sommer draußzen bis jetzt. Sie leben in einer isolierten Gartenhütte wo sie zusätzlich noch einen holzstall drin stehen haben den ich mit styropor verkleidet habe. Heu und Stroh sind drinne. Schweine sind auch ordentlich dick sag ich mal also eig nicht zu dünn das sie frieren sollten . Trotzdem würde mich mal interesieren wie viel grad minus die nun abkönnen . ich hab immer angst sie draußen zu lassen aber schöner wäre es ja. Also was meint ihr? sie kommen jetzt sogar ab und zu auf den rasen , hab ja ein angebautes gehege so das sie selbst endscheiden können ob sie raus oder rein wollen aber sie gehen immernoch gerne raus.
    Lg
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Leonie76, 17.11.2011
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    meine waren letztes jahr auch ihren ersten winter draußen. ebenfalls im gartenhaus, inkl. holzhütten und jeder menge stroh und streu.

    es hat gut geklappt, es gab keinerlei krankheiten *toitoitoi* und es war ja letztes jahr glaub ich -15 oder sogar -20 grad?

    als es ganz arg kalt war hab ich schon mal für 2-3 h einen ölradiator reingestellt, aber wirklich oft war der nicht an.
     
  4. #3 Leonie76, 17.11.2011
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    ach so, bezüglich außengehege, das hatte ich letztes jahr noch nicht, das haben wir erst im frühjahr gebaut. im moment lass ich sie nicht raus, hab angst, dass es von unten draußen zu kalt ist
     
  5. Monaha

    Monaha Guest

    Wir haben auch sonen ehm Lüfter der steht bei uns im Bad nur mama meint es bringt nichts den dann da reinzu stellen weil wenns dann wieder kalt wird frieren die umso mehr.

    Und wie hast du das mit dem Wasser gemacht?
     
  6. peterf

    peterf Guest

    Hallo,

    Frage, seit wann sind die Tiere im Aussengehege,
    wie sieht`s aus mit Feuchtigkeit, Temperatur allein
    ist für die Tiere die dies gewohnt sind nicht die
    alleinige Größe, Meine Aussentaller, die das ganze
    Jahre nicht im Haus waren bleiben, in Ihren geschützten
    Ställen nervös werde ich ab -10C, dann bringe ich
    zusätzeliche Iso an. ????????????????


    Derzeit einige schöne Abgabegtiere
    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=273458
     
  7. #6 Leonie76, 17.11.2011
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    sobald es um die null grad wird, steige ich von nippeltränke auf näpfe um, diese fülle ich dann je nachdem 2-3 mal am tag auf. ist natürlich bei minusgraden öfter zu machen, wenn die dann einfrieren. ich geb dann immer ganz leicht lauwarmes wasser rein, bzw spüle die näpfe heiß aus dann bleiben die erstmal leicht angewärmt (also nicht das wasser, aber dann frierts nicht ganz soooo schnell)
     
  8. #7 Leonie76, 17.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2011
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    sorry peter, ich glaub wir 2 haben ein generelles verständigungsproblem. so ganz schnall ich nicht, was du jetzt von mir wissen möchtest.
    meine tiere sind seit august 2010 draußen (also im gartenhaus).
    mit feuchtigkeit hab ich keine probleme. ich habe einen entfeuchter drin stehen, das funktioniert ganz gut.
    wie gesagt im moment sind sie NICHT im außengehege. das außengegehe ist direkt am gartenhaus angebaut.
     
  9. #8 Medanos, 17.11.2011
    Medanos

    Medanos Guest

    Meine fühlen sich bei unter -15 C auch noch wohl draußen und laufen fleissig herum
    Nur Feucht & Wind mögen sie nicht

    Entfeuchter half letztes Jahr nur bei +C:uhh: im Schlafhaus

    Ab -5 C ca kommt vor die Tür vom Schlafhaus auch noch ne Isolierung hin über nacht.
    Bleibts auch unter Tags unter 0 bleibt sie ganz drauf.
    Licht kommt von der schmalen Seite ins Schlafhaus.


    Geheizt wird bei mir nicht.
    Kann mir nicht vorstellen das die Temp. Unterschiede soo gesund sind.:verw:
     
  10. #9 Leonie76, 17.11.2011
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    ok, was ich vergessen hatte, ich habe in der doppeltür vom gartenhaus eine gittertür. da klemm ich dann auch bei minusgraden noch styroporplatten rein.
    und eben die "unmengen" an stroh. ich miste dann auch nicht mehr jede woche sondern streue nur drüber, damit es wärmt. einmal im monat wird dann komplett gemistet.

    wie gesagt, der heizer lief nur mal bei -15 grad und das auch nur mal ein stündchen um die luft ein wenig aufzuheizen. da waren ja dann nicht aufmal +15 grad drin, sondern statt -15 "nur" noch -5 (mal als beispiel)

    für dauerbetrieb von heizern bin ich da nicht. und wenn ich sehen würde, dass es ihnen draußen nicht gut geht, würd ich sie reinholen (dazu hab ich im notfall die möglichkeit).
    aber es waren letztes jahr alle fit, keine ausfälle, keine krankheit. von daher geh ich davon aus, dass es weiterhin klappen wird :einv:
     
  11. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    191
    Entscheidend sind die Temperaturen im Stall und nicht die Aussentemperatur. Wichtig sind mehrere Häuschen im Stall, die wärmen sich schnell auf und eine entsprechende Anzahl an Tieren, da sie mit ihrer Körperwärme natürlich auch den Stall aufwärmen.

    Bei uns ist es noch nicht so arg kalt, es hatte die letzten Tage morgens immer 1 Grad. Meine Schweinchen standen schon morgens um 7.00 Uhr draussen im Gehege, mapften zufrieden Heu und warteten auf mich. Freiwillig. Solange es recht windstill ist, scheint ihnen die Kälte überhaupt nichts auszumachen.
    Seit vier Jahren hab ich meine Tiere nun draussen und es gab nie Probleme oder Erkältungen ect. Sie können selbständig wählen, ob sie in den Auslauf gehen oder im Stall bleiben. Im Aussengehege laufen sie nicht direkt auf dem Boden, sondern auf einer Schicht Rindenhäxel. Aber kalte Füsschen haben sie trotzdem.

    Ich lege meinen Tieren gerne bei grosser Kälte auch mal Snuggle Safes in den Stall, die werden dann gerne genutzt. Ebenso Kuschelsachen im Allgemeinen, die finden im Winter sehr grossen Anklang. Heizen tu ich nicht. Es soll wohl auch nicht gesund sein, den Stall aufzuheizen, da dann der Temperaturunterschied zum Aussengehege und der ständige Wechsel von Wärme und Kälte wohl für das Immunsystem eine Belastung ist.
     
  12. Monaha

    Monaha Guest

    Zu kUschel sachen hab ich auch eine frage. Ich hab alle rausgenommen weil mama meinte das wenn sie da drauf pinkel das es mal passieren kann das sie fest frieren?
     
  13. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    191
    Das was festfriert? Dass das Kuschelbettchen eine gefrorene Eisschicht aus Pipi bildet meinst du?
     
  14. #13 Pepper Ann, 18.11.2011
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Meerschweinchen haben bis ca. -5°C kaum Probleme. Bei diesen Temperaturen sind meine immer noch draußen und schlafen noch nicht im Schutzhaus. Schon bei Temperturen unter 20°C bilden sie braunes Fettgewebe, dass sie bei Minusgraden warm hält. Aus diesem Grund brauchen sie kein Winterfell und müssen auch nicht Winterspeck anfuttern. Braunes Fettgewebe liegt hauptsächlich um die Schultern. Es wird vermehrt aufgebaut je kälter es wird (das Tier wird aber optisch nicht fetter). Solange die Tiere also Futter haben können sie sehr gut ihre Körpertempertur auf diese Weise halten. Auch ein Grund warum sie sich nackte Füße leisten können ohne Erfrierungen im Schnee zu bekommen. ;) Wenn sie gesund und jung sind macht ihnen Kälte also wenig aus. Wichtig ist dass sie einen trockenen und sauberen Stall haben und auch Kuschelmatieral wie Heu oder noch besser Stroh bekommen.

    Sobald aber Meerschweinchen im Winter große Gewichtsverluste haben, stimmt was nicht, da muss man unbedingt Futterenergie anpassen und möglichst auch eine noch wärmere Schutzhütte zur Verfügung stellen. Wassermagel durch Einfrieren der Näpfe ist aber meist der häufigste Grund, denn die Tiere können Trockenfutter (Haferflocken, Erbsenflocken, Gemüseflocken, grünen Hafer, Pellets usw.) nur mit gleichzeitiger Flüssigkeitsaufnahme in genügend großen Mengen aufnehmen.

    Ich halte meine Tiere in nicht extra isolierten Ställen. 1,5 bis 2 cm Wand, Stroh, Stroh und Stroh, sowie Gruppenmitglieder sind meiner Meinung nach genug Wärme für gesunde Tiere. Alte und schwache gehören im Winter meiner Meinung nach rein.

    LG Anna
     
  15. Lemmi

    Lemmi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    7
    Ich sehe das genauso wie Pepper Ann.
    Meine Schweinchen leben schon viele Jahre draussen - und bis vor ein paar Jahren in wesentlich unkomfortableren Behausungen, weil ich es nicht besser wußte.

    Wenn man ein paar Dinge beachtet -z.B.: gute Einstreu, regelmäßiges Saubermachen, keine Nässe, Windschutz, kein eingefrorenes Wasser, Futterreste entfernen, gutes, kalorienreiches Futter- vertragen sie Kälte ohne Probleme.

    Lediglich meine Rentnertiere (9 und fast 7) sitzen auf der "Etage" und bekommen, wenn es richtig kalt wird, noch zusätzlich ein Snuggle Safe.

    Heizen werde ich nicht - ich kann das nicht oft genug sagen: ein Brand und der Verlust von 15 Schweinchen reicht fürs Leben!
     
  16. #15 Medanos, 18.11.2011
    Medanos

    Medanos Guest

    Man liest ja immer wieder von beheizten Gartenhäuschen mit +/- 15 C; da finde ich den Unterschied zu draußen schon extrem und ungesund!


    Das Holz von meiner Schutzhütte hat oben und an der Wetterseite 3 cm + 2-3 cm Styrodur
    Die "Tür" hat nur 2 cm; und bekommt wie oben geschrieben bei deutlich unter 0 C noch Styrodur dran.
    So ist letztes Jahr nie das Wasser eingefroren.


    Decken und Kuschelsachen habe ich auch im Winter drinnen


    Aktuell schlafen noch einige der Schweinchen in den kl. Häuschen die im Gehege rum stehen.
    Greift man da rein ist es echt super warm drinnen
     
  17. #16 Leonie76, 18.11.2011
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    @pepper ann:
    das mit dem braunen speck wußte ich gar nicht! das find ich irgendwie total beruhigend, weil ich immer dachte, die müssen sich ohne winterfell doch den pöppes abfrieren :-)
    und auch die nackten füßchen...

    wenn ich meine kaninchen dagegen sehe, die haben ja super "puschen" an im winter.

    danke für die info! bin nun ein wenig beruhigter :)
     
  18. #17 Wallaby, 18.11.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    keine Ahnung, bei mir ist noch keines erfroren.



    Meine Schweinchen (4) und Kaninchen leben auch das ganze Jahr draussen, das Gartenhaus ist nicht isoliert, hat aber Holzboden und 28mm dicke Wände. Die letzten Winter haben alle sehr gut überstanden.

    Hat schon mal jemand seine Hand in ein Häuschen gehalten in dem 2-3 oder mehr Schweinchen sitzen? Da ist es so warm drin, daß man meint man verbrennt sich die Finger ;-). Die Häuschen haben alle gut viel Stroh.
    Das Frischfutter in dieser Gruppe schütte ich immer auf ein Tablett statt Futternapf.
    Im Winter lege ich einfach noch einen Snuggelsafe drunter. So kann man übrigens auch gut das Wasser eisfrei halten.
     
  19. #18 Leonie76, 18.11.2011
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    da hast du recht mit der wärme im häuschen!
    ich habe vorhin meine 4 babys gewogen und die waren alle muckelig warm!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Zur Zeit ist es ja noch gar nicht mal so kalt, hier sind es morgens 3 bis 4 Grad plus, gestern sogar 7. Der kälteste Tag war Montag mit 1 Grad plus, morgens um 7.

    Ich finde nicht, dass das schon zu kalt ist um den Tieren keinen Auslauf im Gehege zu gewähren. Es ist sogar gut, wenn die Meeries gerade tasgüber frische Luft bekommen. Man kann sie ja selbst entscheiden lassen.

    Ich lasse meine Tiere jeden morgen raus und abends zwischen 22 und 23 Uhr wieder in die Schutzhütte rein. Die erste Fütterung gibts morgens im Außengehege, sie wissen das ganz genau und kommen alle rausgestürmt, da hat dann auch keiner Interesse sein Futter mit nach drinnen zu nehmen, sondern sie fressen ganz gemütlich da draußen und verbringen auch den Rest des Tages dort. Abends gibts dann die Fütterung in der Schutzhütte (die aus zwei Schichten Holz und in der Mitte Styropor besteht). Auch das wissen die Schweine und kommen dann ganz schnell rein. Nachts schließe ich dann die Tür, sodass sich die Hütte aufheizen kann. Auf die obersten Unterstände lege ich manchmal Kirschkernkissen oder Wärmflaschen mit Stoffbezug, an die die Tiere nicht dran kommen, die aber ein wenig Wärme abgeben. Wenn ich morgens die Schutzhütte öffne, habe ich eine Temperatur von 8-10 Grad.

    Im letzten Winter hatte ich auch bei Minustemperaturen immer Plusgrade in der Schutzhütte und daher auch nie Probleme wegen eingefrorenem Wasser. Ein Aufheizen mit Ölradiatoren (davor hätte ich auch zu sehr Angst) ist in der Regel nicht nötig. Solange in der Schutzhütte Temperaturen von 5-8 Grad erreicht werden, ist das für die Schweine kein Problem. Das sind zumindest meine Erfahrungen.
     
  22. #20 Süße_Schnuten, 18.11.2011
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Unsere Bande ist ganzjährig draußen. Sie Großgruppe hat nen Isostall (Holz-Styropor-Holz, Boden doppel Styro) und innen drin noch ne extra Isohütte. Oben auf der "Etage" (also das große Isohaus wird von den Nasen als Etage mitgenutzt) hab ich jetzt nen dicken Fußsacke liegen (ist der alte meines Sohnes aus seinem Buggy, ganz kuscheig, groß & warm :rofl:) und sonst noch dick eingetreut... da drin ist mir das ganze letzte Jahr im Winter über nie Wasser gefroren etc. und wenn man den Stall geöffnet hat, kam immer ne gute Wärme entgegen.
    Die Jungs haben nen Zugang zum Keller, also nach drin, da ists auch frostfrei und luftgeschützt usw..
    Zur Zeit schläft noch der Großteil aus beiden Gruppen nachts im Gehege in den Häusern... Lady hat da ja sogar den Kleinen ausgepackt (in ner Kuschelrolle :fg:), aber den hab ich dann in den Stall umquatiert, fürn Baby fand ichs dann doch zu arg so komplett draußen...

    Auch so laufen meine (wenns nicht feucht - windig-eiskalt ist, das mögen sie nicht so) oft draußen rum, auch im Winter... Ich lass ihnen immer die Möglichkeit zu wählen wo sie sein wollen... und bislang lief alles problemlos)
     
Thema: Wie viel Grad (-) können schweine ab?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. können meerschweinchen erfrieren

    ,
  2. ab wann frieren meerschweinchen?

    ,
  3. wieviel kälte können meerschweine ab.

    ,
  4. können.hängebauchschweine auch bei minustemperaturen draussen.bleiben,
  5. meerschweine minusgrade,
  6. meerschweinchen minusgrade,
  7. was für temperaturen vertragen schweine,
  8. meerschweinchen frieren
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden