Wie verhalten sich eure Schweinchen bei (leichten) Blähungen/Aufgasungen?

Diskutiere Wie verhalten sich eure Schweinchen bei (leichten) Blähungen/Aufgasungen? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich war heut wieder beim TA, weil ich mir nicht sicher war, ob Micky leicht aufgegast ist. Erst hab ich mich nur telefonisch erkundigt. Man hat...

  1. #1 RookyLuna, 13.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ich war heut wieder beim TA, weil ich mir nicht sicher war, ob Micky leicht aufgegast ist.
    Erst hab ich mich nur telefonisch erkundigt.
    Man hat mir gesagt, wenn es aufgegast sein sollte, würde das Schweinchen nichts fressen, sich wenig oder nicht mehr bewegen und der Kot wäre weich.

    Er hat zwar gefressen, sogar recht gierig, und sich normal bewegt, aber der Kot war halt weich, seit Samstag, und gestern hab ich es leicht blubbern gehört im Bauch, und gespürt.

    Ich war dann also trotzdem dort, weil ich nichts riskieren wollte weil er ja auch AB bekommt, und der TA in der Uniklinik meinte, wenn der Darm Probleme macht, soll das AB sofort abgesetzt werden, egal was mit der Lunge ist.
    Das war mir dann doch zu riskant.
    Aber es fühlt sich alles in Ordnung an. Der Kot dort in der Ordi war dann natürlich traumhaft schön.
    Ist ja auch gut so!

    Ich tu mir halt extrem schwer festzustellen, ob sie Blähungen haben oder nicht. Ich war insgesamt schon 3x dort, weil ich geglaubt hab, sie wären leicht aufgegast, war aber nie der Fall.

    Jetzt wollte ich euch fragen: Wie haben sich eure Schweinchen dabei verhalten, wo die Aufgasung dann auch diagnostiziert wurde?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hovie84, 13.05.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,

    ich hab ein Schweinchen bei dem es ständig im Bauch total laut gluckert. Man merkt ihm aber nichts an.

    Einige Schweine stellen schon bei geringen Aufgasungen das Fressen ein, andere zeigen trotz starker Aufgasung normales Verhalten.

    Aufgasungen sind nicht zwangsläufig mit einem harten Bauch verbunden. Der Bauch kann auch weich sein. Manchmal erkennt man Aufgasungen sogar erst im Röntgenbild.

    Wenn du der Meinung bist, dass deine Schweine zuviel Luft im Magen/Darm haben, gib ihnen einfach Sab Simplex (oder ähnliches). Solange man dem Schwein nichts anmerkt und der Bauch nicht auffällig ist, ist alles gut.


    lG Julia
     
  4. #3 RookyLuna, 13.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Danke hovie! :-)

    Bei uns war es schon so, dass der Kot etwas "ploppt" wenn man drauf drückt, das fühlt man dann.
    Ist das, weil so Luft mit ausgeschieden wird?
     
  5. #4 Fragaria, 14.05.2013
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Schließe mich an - jedes Schwein reagiert etwas anders. Und viele wirklich schon üble Aufgasungen haben wir erst auf dem Röbi erkennen können. Mittlerweile kenne ich meine Schweinderl am trappsen und wenn einer irgendwie "komisch" erscheint gibts Sab Simplex und idR ist dann nach kurzer Zeit auch alles wieder gut. Ich kann jedem nur empfehlen, das immer im Haus zu haben und bei kleinen Anzeichen schon zu geben. Lieber einmal zu viel als zu wenig, das kann dann nämlich im schlimmsten Falle tödlich enden und ich bin sicher, das gibt dann ganz viele der "plötzlichen und völlig unverständlichen Todesfälle" (auch viele TÄs sind sich der Problematik bei Meeris nicht wirklich bewusst).

    Dass der Kot nicht optimal ist, ist eigentlich bei AB normal, aber solange das nur etwas weicher ist oder die Form nicht so doll würde ich das AB deswegen noch nicht absetzen. Ganz wichtig grad bei AB: dem Darm helfen mit entsprechendem Futter und Bene Bac (nicht zusammen mit dem AB geben, zeitlich versetzt, sonst werden die guten Inhaltsstoffe gleich wieder durch das AB zerstört und helfen nicht. Z.B. das eine morgens, das andere abends oder wenn man tageweise AB geben muss immer in den Pausentagen).

    *wink*
    Gabi
     
  6. #5 RookyLuna, 16.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ich fürchte, ich muss das AB doch absetzen, sch*** :mist:
    Es blubbert ziemlich stark im Bauch, zumindest stärker als letztes Mal, das kenn ich von ihm noch gar nicht :mist:

    Hat jetzt Sab bekommen, nachher gibt's vermutlich noch was wenn ich noch was merke.

    Morgen um 14 uhr sollte er das nächste Mal AB bekommen.
    Was mach ich jetzt`????? :-(
    Das Eusaprim, auf das wir umgestiegen sind, bekommt er jetzt erst seit 8 Tagen, geplant waren mindestens 14, besser 21. Verdammt :wein:
    Die Atmung ist zwar durch das Eusaprim besser geworden, aber noch nicht wieder normal. Laut TA sollten 85% der Keime weg sein. Ja super, und was ist mit dem Rest? Wenn er jetzt nicht an Darmproblemen stirbt *auf Holz klopf dass es nicht passiert!!!!!* - stirbt er mir dann an der Lungenentzündung, die chronisch wird????? Kann ja auch nicht sein?! .... *mich irgendwo einbuddeln geh und nie wieder rauskomm*:ohnmacht:
     
  7. #6 hovie84, 16.05.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Mach dich nicht verrückt. Blähungen durch AB bekommen viele Schweine. Gib ihm einfach Sab Simplex mehrmals täglich, das hilft gut. Solange er frisst, kannst du das AB weitergeben.
     
  8. #7 RookyLuna, 16.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ja?

    Der TA in der Uniklinik hat es so dramatisch gemacht: "Es ist eine Hopp oder Top-Aktion. Auf Ihre Verantwortung. Wenn er an der Aufgasung stirbt machen Sie sich immer Vorwürfe dass Sie nicht aufgehört haben."

    :eek:

    Natürlich will ich das nicht. Aber ich will ihn auch nicht in drei Wochen an der Lungenentzündung verlieren.

    Ich hab jetzt um 13 Uhr einen Röntgentermin ausgemacht, bei unserer TA-Praxis, um zu schauen wie weit die Lunge sich gebessert hat.
    Soweit ich es beurteilen kann, HAT sich die Atmung verbessert, aber es ist noch nicht wieder normal. Vielleicht sieht man so, ob es überhaupt eine Wirkung gibt? Wenn's GAR nicht besser ist, kann man vielleicht AB wechseln?
    Wobei der Uniklinik Arzt gesagt hat, das geht dann nicht mehr. (Er sagt aber auch, das Probiotika wie Bene Bac KEINE Wirkung haben, und auch dass Engystol und dergleichen nichts bringen, aber auch nicht schaden.)

    Ich hab mir jetzt Bene Bac Pulver besorgt.
    Wie soll ich das genau dosieren in meinem Fall?
    Kann mir bitte wer eine PN schicken?
    Ich hab den kleinen Messlöffel mitbekommen, war in der Dose drinnen.
    DANKE!!
    Davor ab ich immer das Gel gegeben, aber nicht täglich. Und ca. 1 Woche lang Rodi Care akut Tropfen.


    Also aktuell geb ich:


    Eusaprim
    Vitamin C
    Engystol (heute das letzte Mal)
    Bronchi Comp.
    Bisolvon
    Bene Bac Pulver (ab heute)
    Apfelpektin (ca. alle 2 Tage)
    Sab Simplex, gestern, 2x im Abstand von etwa 3 Stunden.

    Das hab ich noch zu Hause, soll ich davon was geben?

    Rodi Care akut Tropfen
    Colosan
    Rodi Care Päppelbrei (für Verdauung?)
    Apfelpektin
     
  9. #8 hovie84, 16.05.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Du hattest ja nun schon mehrere ABs. Wenn es anschlägt, dann bleib bei diesem. Ich hatte mal 2 Schweinchen 3 Monate am Stück AB geben müssen. Cotrim (das was du gibst) hat dann angeschlagen, ich hab es aber auch bestimmt 3 Wochen lang gegeben.
    Wenn du Probleme mit Aufgasung bekommst, dann stell lieber die Ernährung etwas um und gib zusätzlich ein Probiotikum.

    Colosan kann auch nicht schaden. Aber ganz wichtig ist Sab Simplex! Gibst du das denn nicht?

    lG
     
  10. #9 RookyLuna, 16.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Soll ich ihm Sab Simplex auch jetzt geben, vor dem Röntgentermin?
    Und auch, wenn ich grad nix höre und spüre?

    Kannst du mir bitte die Dosierung vom Bene Bac Pulver per PN schicken? Vielleicht soll ich da ja auch etwas abweichen von dem was auf der Packung steht. Das ist irgendwie unlogisch.
    AB geb ich ja 2x täglich.

    Und wie dosierst du das Sab Simplex?

    Edit: Doch Simplex hab ich gestern gegeben, 2x im Abstand von etwa 2 Stunden.
    Hab ich vergessen vorhin dazu zu schreiben.

    Wieviel Abstand soll ich zwischen den einzelnen Sachen lassen?

    AB -> direkt drauf Sab Simplex - > 5 Stunden später Bene Bac? Und wann Colosan? Oder statt Colosan Rodi Care Tropfen?
    Wann das Apfelpektin?

    Ich will nix falsch machen :(
     
  11. #10 hovie84, 16.05.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Ja Sab kannst du auch vor dem Röntgen geben.

    Sab kann man auch nicht überdosieren, da es rein physikalisch wirkt.
     
  12. #11 RookyLuna, 16.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Kann mir noch wer bzgl. Bene Bac bitte schreiben? Danke! :danke:
     
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 RookyLuna, 25.05.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    ohje, heute ist micky's Kot zum 1. Mal breiig.
    War die ganze zeit wieder ok, ganz normal.
    Das Bauch blubbern war auch ein paar Tage weg.

    Und jetzt breiiger Kot, bzw. seeeehr weich.
    Geb ihm gleich Bene Bac.
    In 2 1/2 Stunden soll er wieder AB bekommen.

    Soll ich jetzt doch aufhören?
    Es ging ja immer nur um die Blähungen und AB, dass ich deswegen nicht aufhören soll.
    Aber auch extrem matschiger Kot? Ich hab ihn am Schoss, und wie ich ihn hochgehoben hab, war meine ganze Hose verschmiert.
    Ein hellerer, matschiger klumpen.

    Gestern gegen 20 Uhr hab ich bisschen mehr gras gefüttert als sonst, kann es daher kommen?
    Jetzt weiß ich nicht ob ich AB weitergeben soll oder nicht :mist:
    Bin auch gleich nachdem ich es geben muss, nicht mehr zu Hause, er wär dann 3-4 Stunden alleine. Sab kann ich ihm ja vorsoglich gleich danach noch geben.
     
  15. Karima

    Karima Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    0
    BBB immer mind. Stunden NACH der AB Gabe. Sonst nutzt das nix!

    Ansonsten würd ich ja Rodicolantropfen empfehlen, aber ich blicks nich mehr, wer nun was hat und wie sie behandelt werden...

    Immer wieder gut gg. Bauchgluckern aber auch Fenchel/Kümmel/Anistee.

    Bevor der Durchfall nicht wirklich wässrig ist, würde ich das AB nicht absetzen... Das solltest Du natürlich gut im Auge haben und ggf. dann sofort zum TA gehen.
     
Thema: Wie verhalten sich eure Schweinchen bei (leichten) Blähungen/Aufgasungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen bauchblubbern wie bei menschen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden