Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

Diskutiere Wie TÜV-en - wird immer schwieriger im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich habe mal eine Frage an die erfahrenen TÜV-Leute und brauche ein paar Tipps. Habe drei Jungschweine, ein gutes halbes Jahr alt, in...

  1. #1 Picasso, 24.10.2014
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    Hallo,
    ich habe mal eine Frage an die erfahrenen TÜV-Leute und brauche ein paar Tipps.
    Habe drei Jungschweine, ein gutes halbes Jahr alt, in Aussenhaltung. Zwei der Kleinen gewöhnen sich an den TÜV, und lassen es halt mit sich machen, aber bei meinem kleinen Rennschweinchen wirds immer schwieriger. Geht beim Einfangen los, und endet auf der Waage.

    Der Kerl ist so flink, dass das einfangen schon zur Geduldsprobe wird. De grunzt die ganze Zeit und ist so schnell weggeflitzt in die nächste Ecke, dass es mehr Stress für uns beide ist, als alles andere. Ich trag ihn schon gar nicht mehr auf dem Arm, da er so quirlig ist, dass ich Angst habe ihn nicht halten zu können.
    Dann der Kampf an der Waage. Heute habe ich ihn dann mit Karton gewogen und hinterher den Karton leer, ... :mist: So richtig Spaß macht das so aber nicht.

    Habt Ihr Tipps?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amy Rose, 24.10.2014
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.515
    Zustimmungen:
    1.408
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Selbes ´Problem´ werde ich wohl bekommen wenn meine Schweinchen auf 23qm genug Platz haben um loszurennen. Hast du dir mal überlegt alles für den TÜV im Gehege selber vorzubereiten? Also ich weiß nicht wie dein Außengehege aussieht, meines wird begehbar sein und daher habe ich geplant mich mit einer Decke oft reinzusetzten und dann irgendwann eben zum Tüv noch einen Stuhl mitzubringen. Auf dem kommen die Waage und andere TÜV- Utensillien und wenn ein Schwein an mir vorbeiläuft oder den Ködern nicht wiederstehen kann - zack- hab ich es schon. :D
    Und wenn man nicht aufstehen muss und dadurch dem Schweinchen prinzipiell gar nichts passierne kann geht das Tüven ruckzuck.
     
  4. Noel

    Noel Guest

    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Ich treibe meine immer in ein seperaten Abschnitt sperr den ab, fang die Tiere dort zum TÜV raus und fertig. Kein riesiges Gejage, dann sind die Tiere auch gelassener beim TÜV und das bei 4m² Bodengehege.
     
  5. #4 RookyLuna, 24.10.2014
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Ich warte bis meine Schweinchen in ein Häuschen gelaufen sind, das Häuschen kippe ich dann um und blockiere gleichzeitig die möglichen Ausgänge, und hoffe, dass ich dann schnell genug bin, das Schweinchen hochzunehmen. :nuts:
     
  6. #5 McLeodsDaughters, 24.10.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    97
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Ich hab zwar Innenhaltung, trenne aber auch einen Teil ab. Sonst wäre das gar nicht machbar.

    Vielleicht so was einrichten, dass aber gleichzeitig als "Hauptfutterstelle", damit sie das nicht nur als "Einfangplatz" betrachten.
     
  7. #6 rosinante, 24.10.2014
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    3.053
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Es ist hilfreich, wenn man nicht jagen muss. Und das geht am Besten, wenn man das Gehege drastisch verkleinert. Wenn Schwein also in einer Ecke hockt, diese mit einem quergestellten Brett abtrennen, dann kann man es recht gut rausnehmen.


    LG
    Rosi
     
  8. Noel

    Noel Guest

    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Wichtig beim sowas sind zwei Regeln, die Tiere sollen nicht in Panik kommen beim Treiben und es soll nur in eine Richtung getrieben werden. Also jedes Mal an die selbe Stelle.

    Meine haben das mit der Richtung mittlerweile sehr gut drauf und wissen schon das sie nun in die Richtung müssen und dann mach ich das Gitter rein und fertig. So kann ich auch mal ein einzelnes Tier rausfangen. In dem Abschnitt in dem sie dann sitzen befindet sich Heu, da da eine Futterstelle ist.
     
  9. #8 Picasso, 25.10.2014
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Hallo,
    OK, ich schau dann mal das ich es immer an der gleichen Stelle mache. Abtrennen tu ich jetzt auch schon. Hab sie dann in nem kleinen Bereich gehabt. Nur mein Feivel, der springt Dir mit nem Gegrunze über die Hand und ist schon wieder in der anderen Ecke verschwunden. Die anderen lassen sich hochnehmen, wenn sie in der Ecke sind, und man sie dann mit der Hand nimmt. Zur Zeit geht's noch draußen, da habe ich momentan so Sackgasse abgetrennt, in die sie dann laufen, und dann kann ich mit nem Brett dicht machen. im Stall selber ist es schwieriger, da muss ich mal schauen. meistens kombiniere ich das ja eh mit sauber machen.
     
  10. #9 rosinante, 25.10.2014
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    3.053
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Hast du schonmal versucht, ihm nach dem Einfangen sein allerleckerstes Lieblingsleckerli zu geben? Das wäre auch noch eine Möglichkeit, ihm das Fangen zu versüßen.

    Gib es nur in diesem Zusammenhang, eins gleich nach dem Fangen, eins nach dem TÜV. Dann verbindet er vielleicht etwas positives damit.


    Rosi
     
  11. #10 Jojo :), 25.10.2014
    Jojo :)

    Jojo :) Großgruppensklave

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    280
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Meine Großgruppe hat 7m² Innen und 13m² Außen zu Verfügung und eigentlich habe ich damit kaum Probleme.
    Einfach beherzt zugreifen, schnell und schmerzlos. Das ist nämlich wesentlich einfacher und vorallem für das Tier viel Stressfreier als wenn man versucht es ganz vorsichtig und langsam hochzunehmen, und es dadurch immer wieder durch´s Gehege gejagt wird.

    Alles Übungssache :-)
     
  12. Noel

    Noel Guest

    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Wenn man so einen heftigen Renner hat würde ich ihn über ein Häuschen mit einem Eingang fangen, also ihn in Haus treiben. Und über anheben des Huses ihn hochnehmen.

    Meine Schweine möögen das schwub wegfangen überhaupt nicht. Ich habe derzeit ein Schmerzmedi-Schwein, die hasst das die fang ich auch immer im seperaten weg, da ist sie deutlich gelassener, weil sie wohl weiss nun kommt da was.

    Mein seperater Bereich ist knapp ein Quadratmeter groß für acht Tiere.
     
  13. #12 sabrina, 25.10.2014
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Ich hab schon mal einen ähnlichen Rat hier gesucht.

    Hab´s jetzt einigermaßen raus. Bei einer 30qm Wohnung als permanenter Auslauf auch kein leichtes Unterfangen und mit Futter klappt es nicht. Pumba und Aladdin treibe ich in eine Ecke. Die kennen sie jetzt schon und gehen eigentlich schon von alleine dort hin und dann kann ich sie ganz leicht hochnehmen.

    Merlin hat mich diese Woche erstaunt, er ist erst vier Monate und hat natürlich noch nicht so ein Vertrauen, aber er hats Balu nach gemacht. Beide lassen sich jetzt ohne rumrennen hoch nehmen. Haben wohl gemerkt, dass das viel weniger stressig ist.

    Bei den Kleinen hilft nur geduldig abzuwarten bis sie gecheckt haben wie das funktioniert und sie mehr Vertrauen haben.

    Außerdem übe ich gerade mit einem Clicker.

    Während dem TÜV haben sich in den ersten Wochen die Kleinsten auch wie die Irren benommen und waren so gut wie nicht zu halten. Hab`s dann schnell und kurz gemacht. Jetzt sind sie schon viiiiiel ruhiger.

    Und ich glaube die eigene Ausstrahlung macht auch viel aus. Wenn ich da schon mit Vorbehalt ran gehe und selber nervös bin, klappts garantiert nicht.
     
  14. #13 Picasso, 22.11.2014
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Heute war mal wieder TÜV- Tag.
    Mein kleines ADHS Schweinchen wird immer im Karton gewogen. Obwohl er der neugierigste ist, und bei allem gucken kommt, ist anfassen und gefangen werden gar nicht seins.

    Unangenehm überrascht hat mich heute der kleinste. Hat der Kerl mich doch in den kleinen Finger gezwickt. ... :nuts:
    Zumindestens dachte ich gezwickt. Ist nen schöner Schnitt geworden, von knapp nem Zentimeter. Zum Glück nicht sehr tief. Sowas ...
     
  15. #14 Angelika, 22.11.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.188
    Zustimmungen:
    2.993
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    @ Picasso: Den Ratscher hast du hoffentlich sehr gut desinfiziert - die Bisse unserer Schweinchen sind leider hochinfektiös.
    Ich habe eine 3 cm Narbe über zwei Finger-Grundgelenke und zwei einseitig taube Finger und fange seitdem "aufgeregte" Schweinchen nur noch mit Schnittschutzhandschuhen. Die sind so fein - damit kann ich sogar eine Krallenschere bedienen.
     
  16. #15 Picasso, 22.11.2014
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Hallo Angelika,
    ja, habe es gut ausgedrückt, das es ausblutet und dann desinfiziert. Nun beobachte ich aufmerksam, was der Finger macht.

    Von Barney hätte ich das gar nicht gedacht. Das Festhalten wird ihm nicht gepasst haben, aber irgendwie muss man die Wutzis ja tragen. Nach dem Wiegen hatte ich ihn dann auch noch etwas auf dem Schoß. Ich denke mit der Zeit werden sie gelassener und gewöhnen sich dran.
     
  17. #16 Curly_21, 23.11.2014
    Curly_21

    Curly_21 Curly

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    341
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Also ich noch mein großes Gehege hatte, habe ich den TÜV immer zu 2. gemacht. Männe arbeitshandschuhe an festgehalten ich den Check gemacht usw. Das giong ganz gut ;) Hatte auch so 2- 3 Kandidaten die dabei gebissen haben. Mein Sunny hatte mich beim Krallen schneiden in den Oberschenkel gebissen. Seid dem nur noch zu 2 ;)
     
  18. #17 Schweinchen's Omi, 23.11.2014
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    1.655
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Dass nach der Erfahrung von uns allen hier die Einfangerei im Laufe der Zeit einfacher wird, hilft dir für den Moment wohl wenig...
    Bei mir waren zwischen all den Schweinchen nur 2 wirklich schwierig, wovon das 1 eine Handaufzucht war und damals voll zahm, aber nach dem Raussetzen in die Gruppe war das völlig wieder vorbei. Beide waren nicht nur schwierig zum Stillsitzen zu bewegen, bis man sie hatte, sondern dann auch noch glitschig und sie gaben nie auf. Bei anderen kehrt Ruhe ein, wenn man sie mal hat. Diese beiden flutschten noch weg, wenn man sie schon sicher gepackt glaubte. Da haben sie so ihre Eigenheiten.
    Eine Fangecke aufzubauen lässt sich nicht vermeiden. Meine Geduld wurde immer auf eine harte Probe gestellt, denn langsame Bewegungen helfen mehr als schnelle - das braucht aber viel Selbstdisziplin. Und unvermeidlich: sowie man sie hat, immer eine Hand von oben drauf/drüber lassen, auch in der Schale der Waage. Das mit dem Karton hat bei uns nicht geklappt, zumindest Kunigunde sprang trotzdem. Darum: die Waage stand immer am Boden im Gehege.
    Gebissen hat bei uns zum Glück keiner wirklich. Und wenn es mal ein Zwicken gab (nur bei den Kastraten), dann hatte ich auch wirklich doof hingefasst. Die Buben sind etwas "sittsam".
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Picasso, 23.11.2014
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Hallo,
    Danke für Eure lieben Tipps.
    Ich TÜVe immer, wenn ich das Gehege sauber mache. Im Moment sind sie dann im Aussenauslauf, das ist noch mal ein eingezäunter Bereich im Gärten, in den sie vom Gehege aus reinkönnen.
    Da "treibe" ich sie dann in einen Bereich, wo ich sie abgrenzen kann. Nehmt das Treiben nicht zu Ernst, läuft alles ruhig von Stätten. In dem abgegrenzten Areal kann ich sie dann der Reihe nach rauskamen und wiegen.

    Feivel bleibt erstmal im Karton beim Wiegen. Der ist so flutschig und unhandlich, der würde mir sicherlich vom Arm springen, und das Risiko ist mir zu groß.
    Das ganze findet ja im Gärten statt, da kann ich mir halt auch nicht alles in direkte Nähe stellen. Hab ne elektrische Waage und Steckdose nur auf der Terrasse.
    Ich denke sie gewöhnen sich mit der Zeit auch dran und werden dann ruhiger auch auf dem Arm. War bei meinen anderen vorher auch so.

    Wir werden uns schon eintüven ... :gruebel:

    Eine gewisse Angst vor zwicken und beißen kann ich allerdings nicht abstreiten. So hab ich die Kleinen lieber auf dem Arm, wenn ich nen dicken Pulli anhab.
     
  21. Anschi

    Anschi Guest

    AW: Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

    Bei uns geht es eigentlich recht ruhig zu beim Wiegen und Kontrollieren. Meine Schweinchen kennen Klickertraining und sind auch sonst sehr zutraulich. Ich kann einzelne Schweinchen an den Targestick rufen oder in eine Transportbox schicken. Von dort lassen sie sich brav nehmen. Lucky ist eine alte Heulsuse beim Krallen schneiden, man könnte annehmen er bekommt alle 4 Pfötchen amputiert. Meine kleine Minniemaus ist absolut problemfrei, die gibt artig Pfötchen, das ist ihre erste Übung beim Klickern gewesen. Snowy findet Pfötchen kontrollieren doof, aber für eine Erbsenflocke pro Pfötchen spielt er dann doch mit. Louwutz ist immer sehr artig und tapfer, obwohl sie als Kellermeeri bei einem Schlangenzüchter nichts kannte, als sie bei mir einzog.
     
Thema:

Wie TÜV-en - wird immer schwieriger

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden