Wie steht euer Freund / Ehemann zu den Schweinen?

Diskutiere Wie steht euer Freund / Ehemann zu den Schweinen? im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Aufgrund mehrerer Posts, die mich neugierig gemacht haben, würde mich nun mal interessieren wie eigentlich eure Lebens(abschnitts)gefährten zu den...

  1. #1 Schokomuffin, 19.06.2007
    Schokomuffin

    Schokomuffin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    9
    Aufgrund mehrerer Posts, die mich neugierig gemacht haben, würde mich nun mal interessieren wie eigentlich eure Lebens(abschnitts)gefährten zu den Schweinen stehen. Waren sie anfangs dagegen und lieben sie nun? Oder dulden sie die Tiere nur euch zuliebe? Kriegt ihr euch sogar in die Haare deswegen?

    Bei mir ists so: Mein Freund kann den Schweinen nichts abgewinnen, akzeptiert sie aber in den meisten Fällen. Saubermachen o.ä. würde ich nie von ihm verlangen, das würde vermutlich auch ins Auge gehen... ;)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 engelche1708, 19.06.2007
    engelche1708

    engelche1708 Guest

    Tja würde sagen ich hab meinen Freund mit dem Meeri-Virus angesteckt und er ist jetzt wohl genauso "verrückt" nach ihnen wie ich :top:
     
  4. #3 HUGOundSTIMPY, 19.06.2007
    HUGOundSTIMPY

    HUGOundSTIMPY Guest

    Mein Mann wollte wollte am anfang das der Stimpy im Schupen schläft - und nun liegt er mit im bett ;-)

    was ich damit sagen will...

    er war am anfang sehr dagegen, weil er meint meerschweinchen sind langweilige, stinkende tiere.
    Aber mit der zeit hat auch er bemerkt, das das ganz wunderbare tiere sind.
    Er macht auch den Käfig sauber ( eher selten, aber er tut es ), er baut , er bastelt, doch, in im steckt ein kleiner *schweini-liebhaber* *fg*

    Das einzige wo wir uns noch etwas in die haare bekommen, ist die sache mit dem zuwachs... er meint irgendwann sind es mal 10 schweine...na und, dann ist es halt so tztztz.

    Aber ich finde, in jedem steckt ein kleines Schwein
     
  5. #4 claudia67, 19.06.2007
    claudia67

    claudia67 Guest

    Mein Freund gibt den Jungs schon mal ein Leckerchen (würde sie auch füttern, wenn ich ihn darum bitten würde) und holt sie aus dem Käfig oder Auslauf auf den Arm. Er hat schon Spass daran, aber das Säubern ist nicht so sein Ding. Er hilft dann den Müllsack offen zu halten oder holt mir die Sachen zusammen, die ich zum sauber machen brauche.
     
  6. #5 Jasi2505, 19.06.2007
    Jasi2505

    Jasi2505 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.01.2007
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Also am Anfang hat mein Freund mir "erlaubt", dass ich mir zwei Schweinchen zulege...naja im letzten halben Jahr sind es jetzt insgesamt 10 geworden und er hatte nach jedem gesagt "Jetzt ist Schluss" ;)
    Aber wenn er dann die kleinen Wutzen sieht, dann verliebt er sich auch hin und wieder in eines (2 sind ja schließlich auch welche, die er sich in der letzten Zeit noch "ausgesucht" hat, die er ja "soooooooooo süß" fand ;)

    Die Arbeit mit ihnen hab ich, also saubermachen, essen geben und so. Wenn er sieht, dass kaum noch Heu in der Raufe ist, dann füllt er das auch mal, aber sonst mache ich das selbst (sind schließlich auch meine Tiere und bei mir weiß ich auch, dass das erledigt wird - er kann das ja auch nicht verstehen, wie ich abends, wenn wir spät heimkommen, noch hinstehen kann und den Wutzen noch Gemüse schnippeln kann, obwohl ich hundemüde bin *g*)

    Naja wie gesagt, anfangs waren es zwei und den satz "das ist jetzt aber das letzte" habe ich schon einige Male gehört...ich bin mir aber nicht so sicher, ob es dabei bleiben wird, weil er in letzter Zeit sehr oft vor den Schweinchen steht, sie sich anschaut, mit ihnen kuschelt (er hat da zwei, die sich NUR von ihm kraulen lassen und die auch NUR mit ihm schmusen *g*), außerdem schaut er auch immer öfter mal im Internet auf Meerschweinchen-SEiten :nuts:

    Also ich denke mal ein wenig habe ich ihn mit dem Meeri-Virus schon angesteckt ;)
     
  7. #6 Rosalie, 19.06.2007
    Rosalie

    Rosalie Guest

    Mein Freund findet die Schweine ok und knuddelt auch ab und an mit ihnen.
    Wenn ich krank bin füttert er, gibt Wasser und macht sie auch mal sauber.
    Wenn wir bei meinen Eltern sind (wo die Viel-Schweine wohnen) hilft er auch beim Saubermachen oder wendet Heu und solche Sachen.
    Die Schweine gabs halt schon als es ihn in meinem Leben noch nicht gab und von dem her war das nie ein Thema zwischen uns.
     
  8. #7 luckylein, 19.06.2007
    luckylein

    luckylein Guest

    huhu

    also meiner hat jA seine eignen schweinchen und somit ist er infiziert....

    im moment haben wir ja ca 10 schweinchen und er meint zwar es könnten weniger sein,aber her geben will er auch keins*g+
     
  9. DoroDu

    DoroDu Guest

    Bei uns ist es so, dass mein Mann mich und die Kids offiziell für Schweineverrückt erklärt hat. Über die Köddel auf dem Rasen (beim Freilauf) ist er schon mal am Meckern. Aber heimlich guckt er schon nach den Tieren und wird richtig ruhig dabei (darf ich ihm aber nicht sagen). Und wenns ums Bauen geht, so fang ich an und wenn er's dann sieht, nimmt er mir die Arbeit aus der Hand und plant und macht selbst - "Damit es auch ordendlich und haltbar wird."An den nächsten WEs wollen wir das Freigehege für die Mädels bauen. Den Platz direkt am Pavillion hat Männe vorgeschlagen. Das Gras machen mein Sohn und ich platt und dann kommt Sand drüber. Die Platten verlegt dann mein Mann und baut auch das Gehege samt Stall drauf. Einstreuen usw. dürfen wir dann wieder.
     
  10. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    also auf die Idee aus dem Wurf von den Meeris meiner Neffen 2 zu nehmen kam eigentlich ich - er war aber sofort einverstanden. Und jetzt sind's eigentlich 'seine' Schweine. Er kauft das Futter, er macht sauber, er baut den Auslauf auf und ab und tut sie rein und raus. Alles andere (Krallen schneiden, TA, füttern) machen wir gemeinsam oder wer gerade mehr Zeit hat. Ich mach dafür aber den ganzen Rest vom Haushalt...
     
  11. Nova

    Nova Guest

    Mein Mann steht voll hinter unseren Meeris. Nur kuscheln und sauber machen ist nicht so sein Ding. Aber füttern tut er gerne. Letzte Woche hat er sich sogar ein Schweinchen ausgesucht. :top:
     
  12. #11 Meggimaus, 19.06.2007
    Meggimaus

    Meggimaus Guest

    Mein Freund schleppt ständig neue Schweine an ;). Als wir mit einem Schweinchen zusammengezogen sind konnte er da mit nichts anfangen, hat aber ein zweites akzeptiert, das wurde dann auch direkt sein Schweinchen. Mittlerweile ist er süchtig unnd hat selbst 7 Quieker, da komm ich mit meinen 3 nicht mehr mit.
     
  13. #12 Wuseline, 19.06.2007
    Wuseline

    Wuseline Guest

    Hallo,

    also von Anfangs "Mir kommt kein Vieh mehr ins Haus"
    bis Heute "Maus, ich habe nen Sack Löwenzahn mitgebracht"...

    ist zwar etwas Zeit vergangen... aber.. ich kann denk ich zufrieden sein ;)

    Männe kann jetzt nicht soooo viel mit den Jungs anfangen,
    hat sie aber auch schon mal von sich aus gemistet (wollte mich überraschen)
    schleppt hier auf Anweisung eigentlich von Allspan, Ovator und Löwenzahn alles an
    und.. entsorgt mir auch die schweren Mistsäcke brav :)

    Ich habe bis jetzt noch kein Böckchen hinter seinem Rücken angeschafft,
    spreche alles vorher mit ihm ab (obwohl er eh keine Chance hätte, wenn er nein sagen würde :D)
    Und... ziehe ihn sogar in die Wahl mit ein (obwohl meine vorher eh schon fest stand :D)

    Im Grossen und Ganzen redet er mir überhaupt nicht rein, unterstützt mich inzwischen
    schon etwas und fand meine ersten Erfolge auf Tischschauen sogar sehr sehr überraschend gut :D

    Liebe Grüsse und ein "Hoch auf unsere Toleranten und Geplagten Männer"
     
  14. #13 simnat, 19.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2007
    simnat

    simnat Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Meiner ist zwar nicht so verrückt nach den Tieren, wie ich, aber er unterstützt mich voll. Er mistet, er füttert, er fährt auch zum TA, er macht Schweine-Tüv, er baut für die Schweine, er gibt Medizin, wenn eins krank ist, er päppelt wenn es sein muss. Er macht all das, was ich auch mache, und ich muss ihn nicht drum bitten, er macht das ganz von selbst, wenn er da ist.
    Ich kann echt froh sein, so einen tollen Freund zu haben. :heart:
     
  15. neista

    neista Guest

    Mein Freund und ich haben und die Schweine zusammen "angeschafft". Aber ich bin diejenige, die füttert, mistet, krallenschneidet usw.
    Seine Aufgaben beschränken sich da auf Leckerchen verteilen und Schweinestreicheln... Aber er hat auch unseren EB gebaut, da kann ich ihm das verzeihen ;) Ist mir auch lieber als wenn er gegen die Wutzen wäre.
     
  16. #15 Frischling, 19.06.2007
    Frischling

    Frischling Guest

    Mein Freund war anfangs total dagegen.

    O-Ton: "Diese Viecher ziehen nicht bei uns mit ein!"


    Tja, was soll ich sagen...
    Jetzt läuft er mir im Rewe sogar von der Pizzatheke weg, um Leckerchen für die Schweine zu holen.

    Und freut sich dann diebisch, wenn die Schweine ihm die Leckerchen aus der Hand fressen, aber meine Möhrenstücke einfach liegen lassen.
     
  17. Linda

    Linda Guest

    Ich musste meinen Freund lange lange überreden, bis es das erste Schweinchen gab.

    Da hatte ich natürlich schon im Hinterkopf, dass es einen Partner braucht.

    Und zack - waren es zwei Schweine, die er mit Argwohn betrachtete.
    Da alle Vergesellschaftungsversuche der Beiden nicht hinhauten, waren es dann irgendwann 4 Schweine (das vierte habe ich heimlich angeschafft), weil ja jedes einen neuen Partner brauchte. ^^

    Inzwischen habe ich 5 Meerschweinchen.

    Er hat allerdings irgendwann Terz gemacht, dass er die Einstreu nicht im Wohnzimmer rumfliegen haben will (passiert halt, wenn gepopcornt wird) und hat dafür mit mir einen Riesen - EB (3m lang, 3 Etagen) gekauft, der nun im Keller (beheizt) steht.

    Manchmal kriegt er noch seine Phasen, in denen er so tut, als würden ihm die Schweinchen egal sein, aber wenn ich ihn dann wieder erwische, wie er mit seinem Lieblingsschwein Lilopop kuschelt, dann weiss ich, dass er sie genauso lieb hat wie ich. :heart:

    Derweil plane ich dann mal heimlich das Sechste... :top: :nuts:
     
  18. #17 Sandoria, 19.06.2007
    Sandoria

    Sandoria Guest

    Jepps,so sieht mein Schatz das auch.

    Mein Männe unterstützt so auch in allem,was ich bezüglich der Schweinchen mache.Er fährt mit mir Notschweinchen abholen,wegbringen,zum TA,...
    Sicher ist er manchmal ziemlich angenervt,aber wenn er dann sieht,wie ein krankes Tier gesund wird und sich wirklich richtig toll zum Positiven verändert,dann freut er sich auch wieder.
     
  19. #18 Lillinchen, 19.06.2007
    Lillinchen

    Lillinchen Guest

    Hallo,

    mein Mann war anfangs total gegen die Schweinchen. Meine Kinder und ich konnten ihn aber dazu überreden, so dass 2 einziehen durften. Dann kam das 3. und 4.. Misten würde er glaube ich nicht (im Notfall wahrscheinlich doch) und wenn wir sagen, wir brauchen einen neuen Stall/Gehege dann macht er das nach unseren Wünschen.

    Trotzdem sagt er immer, dass man solche Tierchen eigentlich gar nicht braucht. Er akzeptiert sie uns zuliebe. Das ist in Ordnung.

    LG Steffi
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kugel

    Kugel Guest

    Als ich meinen Mann kennenlernte hatte ich bereits ein Schwein. Dies ist jedoch kurz darauf gestorben. Dann sind wir umgezogen und hatten ein paar Platzprobleme. So wurden es ca. 3 schweinefreie Jahre. Letztes Jahr sind wir aber in ein Haus gezogen. Da stand fest, dass wir etwas tierisches bei uns aufnehmen werden. Wir wussten nur noch nicht was. Da ich aber an keiner Zoohandlung vorbei kam und immer mal nach den Schweinen gucken wollte...
    Letztes Jahr ein paar Tage vor Weihnachten sind wir mal wieder an einem Schaufenster vorbeigekommen. Dort waren natürlich Schweine drin :-) Und sowas von süße Tierchen! Stand natürlich ewig davor bis mich mein Mann dann weitergezogen hat. Er muss sich innerlich halb tot gelacht haben - denn Heiligabend hatte ich unter dem Baum einen großen Käfig stehen... :hüpf: Und da musste natürlich auch ganz schnell Leben rein... ;)
    Inzwischen macht er den Käfig sauber, gibt Futter und krault die Schweine. Hat vielleicht auch damit zu tun, dass er sich eins von den Schweinen ausgesucht hat und den täglichen Wasserwechsel aufgebrummt bekommen hat :cool:
    Er tut sich nur mit dem "Schwein-einfangen" schwer. Ohne Papprolle hat er einfach zuviel Angst, dass er den süßen was tun könnte.
    Heute rennt mein Mann in jedes Zoogeschäft um mal zu gucken ;) Vielleicht werden's bei uns ja doch noch mehr... :hüpf:


    Kugel
     
  22. #20 Mareike1981, 19.06.2007
    Mareike1981

    Mareike1981 Guest

    Meine Beziehung ist gestern aufgrund der Meerschweinchen auseinander gegangen.
     
Thema:

Wie steht euer Freund / Ehemann zu den Schweinen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden