wie päppelt ihr?

Diskutiere wie päppelt ihr? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Also mir ist schon bewusst wie das geht, aber er hasst das critical Care und vor allem die spritze :-( er dreht und wendet sich, weicht mit dem...

  1. Izzy94

    Izzy94 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    24.07.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Also mir ist schon bewusst wie das geht, aber er hasst das critical Care und vor allem die spritze :-( er dreht und wendet sich, weicht mit dem schnäuzchen aus und es artet dann so aus dass er an mir hoch klettert und ich mich nach 20 min kämpfen nochmal umziehen muss :-( das ist das erste mal dass ich das mache und iwie scheint es ja nicht richtig zu sein. Wenn ich ihm das nur hinstelle frisst es eh ein anderer oder es verschwindet einfach :-(
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.989
    Zustimmungen:
    1.162
    Hat mein verstorbenes Schweinchen auch gemacht. Hast Du jemand der es festhalten kann?

    Mein Mann hat ihn gehalten zwischen beiden Händen seitwärts am Körper und ich habe das Köpfchen gehalten und mir der Spritze gefüttert. Nach ein paar Tagen konnte ich es alleine machen, da war dann fast nix mehr mit Widerstand. Hab ihn auf ein Tuch auf die Arbeitsplatte vor mich hingesetzt und dann wurde gefuttert.

    Gibt auch noch anderes Päppelfutter beim TA. Kannst ihm auch bißchen Frühkarotten (Babygläschen) unter das Päppelfutter mischen vll. schmeckts ihm dann besser. Vll. auch bißchen flüssiger oder breiiger anrühren, mußt halt ausprobieren.

    Im Inet gibt es auch Videos übers päppeln.
     
  4. #3 minimaus9999, 14.09.2012
    minimaus9999

    minimaus9999 Guest

    Wie päppeln

    Hallo,

    musss leider auch päppeln. Am Anfang war es auch furchtbar. Da wusste ich auch noch nicht das er Bauchprobleme hatte und er nicht fressen wollte. Nach der Bauchop geht das päppeln besser.

    Was mich noch interessieren würde wie püriert ihr Gemüse um es in die Spritze zu bekommen. So breiig bekomme ich es nicht hin.

    LG miimaus
     
  5. Soni

    Soni Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    08.09.2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    1
    Bei mir hat es am besten geklappt in dem ich das Schweinchen mit dem Rücken zu mir hingesetzt habe. Sie können dann am wenigsten ausweichen und man kann die Spritze gut seitlich ins Mäulchen schieben. Hab damals ein kleines Video von meinem ersten Päppelschwein gemacht:

    http://www.hundewiese.info/meerschweinchen/624-zwangsfuetterung-beim-meerschweinchen.html

    Aber lass Dich nicht täuschen, so gut wie auf dem Video hat es nicht von Anfang an funktioniert, es war auch bei mir erst mal eine Breischlacht. Ich denke viele Schweinchen wehren sich erst mal, weil sie die Spritze nicht kennen. Dazu kommt man ist auch selbst unsicher beim ersten Mal. Hat aber nicht lange gedauert, dann nahm er vollkommen freiwillig seine Spritze.
     
  6. blume

    blume Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi hatte das auch mal. Ich hab mein meerschweinchen auf den Schoß gesetzt (mit dem kopf nach rechts) und hab das mäulchen einwenig geöffnet, um die spritze besser rein zu bekommen. Hab dann ein bisschen päppelfutter reingedrückt und die spritze wieder raus. Schlucken mit dem teil im Mund ging bei meinem nicht. Aber wart ab, wenn er merkt dass es was bringt und er sich an die spritze gewöhnt hat frisst ers fast wie von selbst. Viel Glück blume
     
  7. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.989
    Zustimmungen:
    1.162
    Da wird nix püriert gibt Frühkarotten (Babygläschen Hi.. oder Alet.).
     
  8. Izzy94

    Izzy94 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    24.07.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Erst hab ich probiert, ihn so wie ein kind einzupucken, da konnte er aber leider immer ausweichen :/ Jetzt mache ich es auch so, dass ich ihn auf die Hinterbeine stelle und dann so schnell es geht ein bisschen was gebe, da er den Dreh schnell raus hat, sich blitzschnell umdreht und dann bettelnd an mir hoch klettert :heul: Ich habs mal mit dem Kleineren probiert, der nuckelt sogar an der Spritze! Der scheint das echt zu genießen nichts fressen zu müssen und leckt immer alles ab, was der andere wieder ausspuckt :D

    Morgen bin ich nochmal beim TA, denn er setzt keine Köttel ab :( Auch Paprika frisst er nur, wenn man sie ihm direkt in einen Mundwinkel reinschiebt und die Hand davor hält, damit er es nicht wieder ausspucken kann :heul:
     
  9. #8 x angi x3, 14.09.2012
    x angi x3

    x angi x3 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    21
    Meine schweinchen sind alle an die Spritze gewohnt und so hab ich nie probleme mit Päppeln. Mein Omaschweinchen bekommt zur zeit päppelfutter und ist total wild darauf die anderen bekommen dann immer noch etwas mit ab so werd ich hoffentlich nie probleme damit haben :)
     
  10. #9 Izzy94, 15.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.2012
    Izzy94

    Izzy94 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    24.07.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Päppeln klappt langsam :-)

    wir haben so Critical Care zuhause und das mochte er nicht, jetzt haben wir einfach eine andere Geschmackssorte genommen und jetzt lässt er es sich gefallen :-)

    Ich habe jetzt aber ein weiteres Problem, Charly köttelt nicht mehr....Dienstag wurde er operiert, danach waren die Köttel ca. halb so groß wie sonst und jetzt seit gestern morgen kommt nix mehr :verw: Kann ich da irgendwas machen? Beim TA war ich schon, er hat zwei Spritzen bekommen, weil er auch abgenommen hatte, obwohl ich ja regelmäßig zufüttere :-( Vllt massieren? Oder bestimmtes Futter zusammen mischen?

    Bissl Gras frisst er jetzt auch wieder selbstständig :juhu:
     
  11. Baby

    Baby Guest

    Ich setze ihn mit dem Popo zu mir, halte den Kopf leicht fest und dann kurz und schmerzlos rein ins Schwein. Päppel jetzt seit einer Woche, die ersten 2 Tage waren furchtbar stressig für ihn und er wehrte sich auch.Jetzt nach einer Woche klappts ganz gut.Er nimmt die Spritze zwar nicht von selbst, lässt sich aber schön das Köpfchen kurz halten , dann kriegt er die Spritze ins Mäulchen und dann klappts!
     
  12. #11 Bobnzorro, 16.09.2012
    Bobnzorro

    Bobnzorro Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    65
    Ich habe hier auch ein freiwilligen Päppler. Die stürzt sich auf die Spritze.

    Allerdings mag sie Critical Care auch nicht besonnders, darum gibt es Trockenfutter (Supreme Science Selective) in Fencheltee aufgeweicht und dann mit Hipp Karottenbrei "verfeinert".

    Das aufgeweichte Trockenfutter behält sogar so gut die Form, dass ich das auch so füttern kann. Matschpellets, klappt auch ganz gut.

    Tipp für einfacheres Päppeln vom TA: 1ml Spritze und dann die ganze Spitze abschneiden. Der Durchmesser der 1ml Spritzen ist noch immer klein genug für's Schweinchenmaul aber nicht so eng wie die normalen Spitzen die bei mir immer von den Faseranteilen des Päppelbreis verstopft werden.
     
  13. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    ich stecke einen Schlauch auf die Tuelle der Spritze. Siehe Link: https://picasaweb.google.com/109604751571843406229/Marsvinen#5788711823227090786
    Den stecke ich dem Tier seitlich ins Mäulchen und gebe 0.5-0-1ml per Schluckvorgang rein. Mit dem Schlauch kommste weiter ins Mäulchen als nur mit der Tuelle, das erleichtert beiden das Fuettern. Die Tiere können es auch nicht so leicht ausspucken wieder, was sonst gerne passiert wenn sie nicht fressen wollen. Ca 15-20ml gebe ich pro Fuetterung wenn sie nix fressen wollen und dann alle 2-3Std. Wenn sie mehr selbst fressen, reduzieren. Merkt5 man gut an der gewichtkontrolle ;-) Böhnchen und Pieseln muss regel,ässig kommen sonst stimmt was nicht!
    KLee
     
  14. Fufro

    Fufro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    10
    Und ganz wichtig: die Spritze nie an den Vorderzähnen ins Maul stecken, sondern seitlich, da wo die Maulwinkel sind. So kann überschüssiges Futter hinauslaufen und die Gefahr ist kleiner, dass Brei in die Lunge gelangt. Ich würde auch keinen Schlauch weit ins Maul legen, das Schweinchen muß auch die Gelegenheit haben, überschüssigen Brei wieder auszuspucken.
     
  15. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Die Möglichkeit Brei auszuspucken besteht natuerlich trotz des Schlauches. Kann nur empfehlen das mal zu testen! Habe immer ohne Schlauch gepäppelt, ueber 15Jahre lang und fand dass das gut ging. Habe dann den Tip mit dem Sclauch bekommen und war erst skeptisch. Aber ich muss gestehen dass es wesentlich stressfreier fur das Tier ist. Selbst die Kandidaten die immer freiwillig fressen, nehmen es noch besser mit Schlauch an. Mache bei Gelegenheit mal nen Video und stelle es ein, dann sehr ihr das.
    Klee
     
  16. #15 Bobnzorro, 16.09.2012
    Bobnzorro

    Bobnzorro Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    65
    Ich habe auch schon mit einem kurzen Stück Schlauch auf der Spritze gepäppelt und sehr gute Erfahrungen gemacht. Allerdings nur bei sehr feinem Päppelbrei (hatte allerdings auch nur einen sehr dünnen Schlauch).

    Auf jeden Fall hat das Tier dabei frei im EB gesessen und den Schlauch freiwillig und mit Begeisterung ins Mäulchen genommen.

    Ich kann mir allerdings sehr gut vorstellen, dass so ein Schlauch Gefahrenpotential hat bei "Zwangsernährung" vor allem wenn er länger ist!
     
  17. Baby

    Baby Guest

  18. #17 Bobnzorro, 16.09.2012
    Bobnzorro

    Bobnzorro Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    65
    ...ich auch, nur wird hier noch die Spitze angeknippst. Ich hatte sonst immer Probleme mit verstopften Spritzen wo entwerder nix oder plötzlich der ganze Inhalt auf ein mal rausgeschossen kam. Das fand Oma nicht so toll. ;)

    [​IMG]
     
  19. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Ja das schon aber wenn du mit der päppelst, wie lange bist du damit beschäftigt? Ich brauche so ungefähr 15-20min. fuer 20ml wenn das Tier mitspielt, hat es keine Lust dann dauer das schonmal gut 30min. Wenn man mehrere tiere vor der Arbeit abfuettern muss, dann dauert das etwas...
    klee
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bobnzorro, 16.09.2012
    Bobnzorro

    Bobnzorro Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    65
    Zum Glück hab' ich nur ein Schweinchen das ich päppeln muss. Und das dauert pro Fütterung in der Tat mind. 20-30 Minuten. Allerdings ist die Größe der Spritze bei mir nicht der limitierende Faktor sonder die Schluck- und Kaugeschwindigkeit des Schweinchens.

    Ich versuche den Brei so faserreich wie möglich zu machen (klappt leider noch nicht so ganz perfekt) und füttere zusätzlich noch aufgequollenes TroFu.

    [​IMG]

    Oma muss also noch etwas Eigenleistung erbringen und das ziiiiiiiieht sich. ;)
     
  22. Baby

    Baby Guest

    Ja da hast du allerdings Recht. Ich brauche für 15 ml ca eine halbe Stunde. Allerdings kriegt er zwischendrin noch Kräuter &da kauen nicht gut geht dauert das immer.
    Mit der 3ml Spritze geht es zwar schneller, aber ich habe kein "Röhrchen".
    Das mit dem Abknipsen ist dafür aber eine Gute Idee!!Werde ich wohl gleich mal machen, mir raubt das Verstopfen nämlich auch immer den letzten Nerv :D
     
Thema:

wie päppelt ihr?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden