Wie oft ZUfüttern ??

Diskutiere Wie oft ZUfüttern ?? im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Leider hab ich meine Saphir verloren :heul: Nun muß sich Fiona um 7 Babys kümmern... Da sie die nicht alle allein versorgen kann und auch 1...

  1. #1 Perlmuttschweinchen, 26.10.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Leider hab ich meine Saphir verloren :heul:
    Nun muß sich Fiona um 7 Babys kümmern... Da sie die nicht alle allein versorgen kann und auch 1 Mickerling dabei ist füttere ich zu.
    Momentan fütter ich alle 2-4 Stunden soviel Milch zu wie die kleinen wollen. Ist auch immer unterschiedlich wieviel jedes einzelne trinkt.
    Mach ich mich nun völlig verrückt mit soweit es klappt alle 2 Stunden zuzufüttern oder würde deutlich weniger reichen?

    Ich bin momentan sowas von am Boden zerstört das ich die kleinen Krümel und Fiona am liebsten gar nicht aus den Augen lassen würde.
    Aber eines hat gestern schonmal kurz am Böllerbreichen genubbelt.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nickidaniel, 26.10.2009
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    wie alt sind die kleinen denn? also so viel wie sie wollen würde ich eigentlich nicht geben. kommt ja auch drauf an wie alt die kleinen sind und wie schwer und ob sie gut zunehmen.

    achso tut mir leid wegen deiner süssen saphir.
     
  4. #3 Perlmuttschweinchen, 26.10.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Die kleinen sind jetzt 2 und 2,5 Tage alt.
    Von Samstag auf gestern Abend hatten alle 5- 8g abgenommen, mal sehen was nacher die Waage sagt.
     
  5. #4 nickidaniel, 26.10.2009
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    hmm also dann würde ich jede stunde je 1 ml zufüttern, is schon etwas viel 5-8 g was sie abgenommen haben. ich hatte ein päppelschweinchen was die ersten 3 lebenstage insgesamt 20 g verloren hatte. das war schon heftig. ich hab es alle 45 minuten zugefüttert. als das gewicht anfing zu steigen bin ich auf 60 minuten hoch, ab der zweiten lebenswoche hab ich dann alle 2-3 stunden 3-4 ml gegeben, natürlich nach und nach erst gesteigert damit es kein bauchweh bekam wenn es plötzlich so viel ist.
     
  6. #5 Perlmuttschweinchen, 26.10.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Jede stunde geht nich... Erstmal dauerts füttern schon 30min. Und ich hab auch noch 2 Arbeitsschichten und bisschen schlafen muß ich auch. Alle 2 Stunden geht ganz gut, bis auf einmal Nachts und einmal Mittags. Gleich gibts wieder was und dann wird gewogen.
    Sie trinken jedesmal zwischen 0,6 und 1,3ml. Reinzwingen kannste da ja eh nix, dann verschlucken die sich nur
     
  7. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    @hoffix ,mach das ruhig weiter so ! Meine Babys bekommen auch so viel sie trinken wollen,ist meist unterschiedlich. Je älter sie werden umso mehr trinken sie bei den einzelnen Mahlzeiten,aber der Zeitabstand wird größer und vor allem hast Du schon viel gewonnen,wenn sie dann schon am normalen Futter mit fressen. Wichtig ist nurGewichtskontrolle,aber das weißt Du ja.
    LG Hanni
     
  8. #7 nickidaniel, 26.10.2009
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    achso, nee dann is es ok, stimmt ja sind ja schon ein paar babys mehr zu füttern als bei mir es war. wieviel sie packen klingt ja normal. ich denke das reicht dann erstmal auch. was fütterst du denn so?? ich hab bei meiner katzenaufzuchtsmilch cimi lac gefüttert ab dem 4. lebenstag kam von h**p frühkarotte mit rein und ab da hat meine kleine es nur noch mit karotte gegessen. lol und am 6. tag hab ich ihr apfel und möhre geraspelt und banane mit haferflocke gefüttert.
     
  9. #8 Perlmuttschweinchen, 26.10.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Also alle haben etwas zugenommen. Fionas Schimmelbub zwar nur 1g, aber immerhin. Zeigt mir das der Weg richtig ist.
    Momentan gibts noch Katzenaufzuchtmilch pur, etwas dicker als angegeben. Wenns gut klappt gibts morgen abend evtl auch das erste bissle Karotte rein. Einer der Krümel hatte vorhin schon am Fenchel gelullert.

    Hier mal ein Bild von Fiona mit den ganzen Babys
    [​IMG]
     
  10. #9 Küsschen, 26.10.2009
    Küsschen

    Küsschen Schweini-Süchtig

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    1.440
    ich würde erstmal NUR Katzenaufzuchtsmilch geben. Ich finde Frühkarottenbrei ist noch etwas zu früh und wenn sie zunehmen, dann bist du wie schon gesagt auf dem richtigen Weg.

    Ich hab meine Päppelbabys (einmal 38g und einmal 36g) auch etwa alle 2 Stunden gefüttert, nachts auch mal alle 2,5. Wenn sie dann eine Woche alt waren, hab ichs nur noch alle 3-4 Stunden gemacht.
    Karottenbrei und sowas habe ich ihnen garnicht gegeben! Sie fangen ja schnell an selber zu futtern und dann immer schön alles kleinschnibbeln, dann passt das schon.
     
  11. Nanu

    Nanu Kinnkrauler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    13
    Da sich ja eine Mutter kümmert, würde ich auch sagen, dass öfter wirklich nicht nötig ist!
    Ich drück wie gesagt die Daumen
     
  12. #11 Perlmuttschweinchen, 26.10.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Da fällt mir noch was ein...

    Ist es schlimm die Milchsorte zu wechseln? Oder sollte ich besser die gleiche Milch holen? Ich hab jetzt nämlich so teure aus der Tierklinik...
     
  13. Nanu

    Nanu Kinnkrauler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    13
    Hmhh, gute Frage. Am besten, bevor die alte ganz leer ist,(zum Mischen), damit du etwas langsamer umstellen kannst.
     
  14. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Wie mikkrig sind sie denn, oder habe ich das überlesen?
    Wir haben damals garnicht zugefüttert bei den Mikkerlingen die morgens auf der toten Mutter saßen. Eins der drei ist verstorben. Sie wogen unter 50 gram und die Dame über 50 gram. Eine Amme mit schon 2 Wochen alten Kindern hat sie warm gehalten und sie haben sich abgeschaut wie man sich in den Fressnapf setzt und futtert. Viel Milch haben sie bei der Amme auch nicht bekommen. Als sie nach 3 Wochen noch keine 100 gram wogen und die Amme vermittelt wurde habe ich sie zu mir geholt. Dann kam das Gewicht in Schüben dazu.
    Chelsea ist inzwischen ne schöne runde Sau und Little Man macht seinem Namen noch immer Ehre.

    Ich bin also eher der Meinung, daß man doch sehr schnell "normales" Futter geben kann. Und Gemüse und alles was lecker ist. Dann eher öfter am Tag animieren noch mal was zu essen durch immer wieder Leckereien in kleinen Portionen zu bringen. (Gras, Maisblad, Hafer...) Vielleicht 4x am Tag eine SabSimplex-CriticalCare Mischung geben. Bröckchen futtern sie doch auch schon. Ich nehme an, daß sie drinnen sitzen, denn Wärme wäre sicher noch wichtig für die Kleinen damit sie nicht zu viel Energie verliehren. Sitzt noch ein Kastrat dabei, der noch zum Essen animieren kann? Dann brauchen sie sich nicht alle um die Mama drängeln. Und der Onkel zeigt auch wo`s was leckeres gibt.

    Mache dir also nicht den Kopf, daß du zu wenig zufütterst. Mit Mama dabei würden sie doch auch schon weitaus variierter futtern als nur Muttermilch.

    Für Fiona ist das schon ganz schön anstrengend. Gib ihr mal nen extra Knuffel von mir.
    Gruß Shamma
     
  15. #14 Perlmuttschweinchen, 28.10.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    So mikkerig sind sie nichtmal. Bis auf das kleine Rexmädel. Aber Fiona kann nicht alle 7 ausreichend säugen. Und ich möchte eben das sie möglichst gut großwerden und nicht nur das sie es irgendwie schaffen.
    Die Gewichtstabelle schreib ich nacher mal hier rein, wenn ich wieder gewogen hab.

    Einige knabbern nun schon ein bisschen am Gemüse und mümmeln etwas Heu. Aber ich hab jetzt gemerkt das sie mit 4 Stunden Abstand viel besser trinken. Fiona bekommt nun auch viel Dill und Fenchel für die Milchbildung.

    Sie kümmert sich noch alleine um die kleinen. Meine Kastraten sind alle schon besetzt und ich hatte ehrlich gesagt auch Angst das jetzt eine VG zuviel Stress wäre, nicht das ihr auch noch was passiert.
    Ich hätte noch 2 Kastraten, die sind jetzt 5 Wochen kastriert. Und Fiona dürfte ja erst in 1,5 bis 2 Wochen wieder brünstig werden... Aber die haben halt noch gar keine Mädelserfahrung, wobei der eine echt so ein schüchterner Typ ist.

    Sie seitzen übrigends nicht drinnen. Sondern in meinem Schweinchenzimmer, ungeheizt. Hab die Tür nach draussen jetzt nur angelehnt. Aber es hängt eine Kükenlampe über dem EB und im Häuschen ists auch angenehm warm.
     
  16. Shamma

    Shamma Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    2
    Haste ja auch Recht mit und deshalb ist das Zufüttern ja auch prima. Nur nicht zu stressig und ängstlich. Das was die Muttermilch an Kräftigung des Immunsystems bringt und die erste Milch an Nährstoffen bringt können wir mit Aufzuchtmilch garnicht zufüttern. (Ist meine Meinung.) Es gibt uns aber wohl das Gefühl, daß wir etwas für die Kleinen tun können.
    Hört sich doch gut an, wenn sie mit größeren Abständen besser trinken.
    Bei meiner Notdame, die 5 Damen ausgepackt hat (95g-115g), hat sich der extra Onkel sehr gut gemacht. Auch in der Station habe ich eine Notdame und ihren 2 Tage alten Nachwuchs mit einem neuen Kastraten VG müssen. Und 3 Tage später sah ich die Kleinen unter den Kastraten kriechen und mit ihm Heu essen während Mama ein anderes gesäugt hat. Das ist halt meine Erfahrung mit Babys, Müttern und Onkels.
    Für extra Wärme hast du ja dann schon mal gesorgt, das scheint mir wichtig. Und wie gesagt. öfters animieren selber zu essen indem man öfter was Neues, Leckeres rein schmeißt.
    Bin gespannt nach den Gewichten der süßen Bande.
    Gruß Shamma
     
  17. #16 Perlmuttschweinchen, 29.10.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Hier die Gewichte der Babys von Samstag bis gestern Abend

    1. Buntschimmel..................80, 75, 79, 85, 92
    2. Rotschimmel...................74, 67, 70, 76, 80
    3. Schwarzschimmel.............70, 62, 67, 74, 81
    4. Orangeagoutischimmel......63, 58, 59, 63, 67
    5. Amibock........................74, 69, 71, 76, 84
    6. Amimädel........................67, 62, 65, 69, 72
    7. Rexmädel........................54, 47, 51, 51, 50
     
  18. #17 _gänseblümchen_, 29.10.2009
    _gänseblümchen_

    _gänseblümchen_ Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    123
    Das sieht ja doch gut aus :top:

    Nur das Rexmädel :mist::daumen:
     
  19. #18 Perlmuttschweinchen, 31.10.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Ob die wohl mal eine Nacht ohne Milch zufüttern durchhalten wenn ich nen Schälchen Böllerbrei reinstelle?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Küsschen, 31.10.2009
    Küsschen

    Küsschen Schweini-Süchtig

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    1.440
    Kennen die kleinen den Böllerbrei?
    Wenn sie ihn schon kennen und mögen, dann dürfte es kein Problem sein. Sie sind ja nun auch schon einige Tage alt.
    Nur bei dem Rex-Mädel.. hmm das könnte kritisch werden
     
  22. #20 Perlmuttschweinchen, 31.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2009
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Ja Böllerbrei kennen sie schon. Den hab ich gestern und vorgestern schon Nachts reingestellt als ich zur Arbeit bin weils da evtl länger dauern könnte wie 4 Stunden bis ich wieder da bin.

    Ja die kleine Rex ist kritisch, von Anfang an. Aber sie futtert auch schon Breichen und etwas Gemüse.
     
Thema:

Wie oft ZUfüttern ??

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden