Wie macht man Heu?

Diskutiere Wie macht man Heu? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Bei uns wurden vor ein paar Tagen wieder die Wegränder abgemäht. Normalerweise wird das dann irgendwann auf einen Misthaufen...

  1. #1 Sternenbande, 22.05.2008
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Hallo!
    Bei uns wurden vor ein paar Tagen wieder die Wegränder abgemäht. Normalerweise wird das dann irgendwann auf einen Misthaufen transportiert, aber diesmal möchte ich davon mal selbst Heu herstellen.
    Aber wie macht man das? Bei dieBrain steht, dass Heu 6 Wochen lang liegen bleiben muss und immer gewendet werden muss, aber die Bauern bei uns machen das nie. Es bleibt nur ein paar Tage liegen und wird dann zu Ballen gebunden.
    Was ist denn nun richtig oder falsch?
    Grüsse Sandy
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Queen-Nobbi, 22.05.2008
    Queen-Nobbi

    Queen-Nobbi Problemschwein-Besitzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Wenn meine Wiese in Luxemburg (hab ne große eigene) gemäht wird, das macht ein Bauer, dann bleibt der Schnitt zwischen 4 und 6 Wochen dort liegen. Das passiert immer im Juni - September, wenn das Wetter hält, denn regen ist nicht unbedingt toll für Heu.

    Gewendet wird das Heut auch, aber wann genau weiß ich nicht.
     
  4. #3 Katrin-Kiel, 22.05.2008
    Katrin-Kiel

    Katrin-Kiel Guest

    Wir haben ja auch eine etwas größere Rasenfläche in unserem Schrebergarten. Dort muss natürlich auch ab und zu der Rasen gemäht werden. Aber ich habe Angst, diesen Rasen später für die Meeris zunehmen, weil ich Angst habe, da könnten irgendwo "Spuren" vom Benzin bzw. Öl sein; da unser Rasenmäher ein Motorrasenmäher ist.

    Oder brauch ich keine Angst zu haben? Kann ich trotzdem den Rasen "in Heu umwandeln"?
     
  5. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    wenn das Heu grob getrocknet ist, also trocken aussieht, sich trocken anfasst usw. kann es eingeholt werden. Muss dann aber noch nachtrocknen bevor es verfüttert werden sollte also nicht zu fest pressen sofern das geht. Weil die Nachgährung so 4-6 Wochen braucht bis sie abgeschlossen ist, sollte man sicherheitshalber diese Zeit warten mit dem Füttern.
    klee
     
  6. #5 CorvusCorax, 22.05.2008
    CorvusCorax

    CorvusCorax caviaphiles pegaeselchen

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    10
    mit rasenmäher sollte man kein für heu z verwendendes gras schneiden, weil das gras durch den häckselvorgang der schneide mehr gegquetscht wird und deshalb das gären anfängt.... am besten man nimmt für heu die gute alte sense (und wenn man mal den dreh raus hat isses auch gar nicht schwer) ^^ wichitg ist dass man für den schnitt einen zeitraum nimmt, der trocken ist (ein wenig regen macht nix, ist aber auch icht gerade gut).. die ersten paar tage bleibt es offen liegen, wird aber abends und morgens (und evtl auch noch mittags) gewendet (geht am besten mit einer mistgabel ^^)... wenn es heißes wetter ist, kann das heu schon am zweiten abend üner nacht auf haufen zusammengelegt werden.... am nächsten morgen wirds wieder schön verteilt und gewendet und so weiter ^^ dass macht man dann so ca. 4- 6 wochen (je nachdem wie das wetter ist) bis das heu schön trocken ist... danach kann es an einem luftigen und trockenen ort gelagert werden

    zum lagern ein tipp von meinem ta: das heu auf ein erhöter gitter (holz, draht etc.) lagern.. dann kann der feine staub durhcfallen und damit auch evtl parasiten, die man sich sonst leicht ins haus holt *hust*

    viel spaß noch beim heumachen ^^
     
  7. #6 Sternenbande, 22.05.2008
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    @Katrin-Kiel:
    Ne, wenn der Rasen mit einem Benzinrasenmäher gemäht wurde, dann ist es nicht gut für die Meeris. Außerdem muss das Grass mindestens Kniehoch sein, besser hüfthoch. Da kommt man ja mit dem Rasenmäher nicht mehr durch.
     
  8. pfesel

    pfesel Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    12
    Ich bin mir sicher, dass auch die Bauern bei euch ihr Heu wenden. 6 Wochen find ich etwas übertrieben.
    In der Regel reichen bei viel Sonne und Wärme 4 Tage aus, um das Heu zu trocknen. Es wird 2 - 3 mal gewendet.
    Nach dem Pressen sollte es noch ein paar Wochen ablagern. Wobei meinen Schweinen frisches Heu noch nix ausgemacht hat.

    Anja
     
  9. #8 TrüffRosiFridKasi, 22.05.2008
    TrüffRosiFridKasi

    TrüffRosiFridKasi Guest

    mein onkel macht auch immer heu für seine schafe. also mit der sense rüber über die wiese und dann zu reihen ha(r)ken und alle paar tage ma wenden. bei sehr gutem wetter ist es auch flott trocken. ma zwei wochen liegen lassen. beim wenden schön aufwirbeln zum durchlüften.
     
  10. #9 Dorothea, 22.05.2008
    Dorothea

    Dorothea Guest

    Ich hab leider keine Möglichkeit, 2x am Tag zu wenden.
    Aber am Wochenende fahre ich zum Ferienhaus, da steht der Rasen sicher wieder kniehoch und dann werden wir ein bisschen die Sense schwingen und den Rasen frisch verfüttern :)
    Heu bekomme ich eh zum Glück kostenlos =)
     
  11. #10 Meerie2007, 22.05.2008
    Meerie2007

    Meerie2007 Meeriemama

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Huch, das Heu muss vier bis sechs Wochen getrocknet werden? :aehm:
    Ich habe es bisher immer schon zwei Tage nach dem Mähen verfüttert, da es mir schon sehr trocken vorkam... :nuts:

    Ist das dann irgendwie schädlich, oder ungesund? :runzl:

    Liebe Grüße,
    Meerie
     
  12. Gini

    Gini Guest

    also unser nachbar hat ein riesngrundstück und hat das hohe gras vor nen paar wochen gemäht und liegen gelassen...

    er hat es extra für uns immerwieder gewendet und heute war es richtig schön getrocknet :nuts:
    edann hieß es alles zusammenkratzen und in säcke verpacken...waren insgesamt 10 große müllsäcke :hüpf: :hüpf:

    und dann hab ich bei unsern nachbran auhnoch löwenzahn gepflückt- 2 wäschekörbe voll :dance:
     
  13. Aleike

    Aleike Guest

    Trocken ist das Heu bei Sonne und ordentlichem Wenden in wenigen Tagen.
    Aber verfüttern darf man es erst 6 Wochen später, weil es vorher Koliken auslösen kann. Bis dahin luftig lagern, weil es noch "nachschwitzt" und sich erhitzen kann (bei wirklich großen Mengen sogar bis zur Selbstentzündung) oder schimmeln.
     
  14. Harrü

    Harrü Guest

    Also zumindest für Pferde sollte Heu erst nach sechs Wochen verfüttert werden *g*
    Sonst gibt es Koliken. Wie das bei Meerschweinchen ist, weiss ich leider nicht.
     
  15. #14 Morgenstern, 22.05.2008
    Morgenstern

    Morgenstern Guest

    Also wenn wir Heu machen für die Pferde, bleiben die 3-4 Tage liegen!
    Ansonsten machen unsere alle Bauern auch nur 3-4 Tage.

    Und verfüttert werden sie eh dann erst im Spätherbst
    und Heu machen wir immer im Juni/Juli dann August/September nochmal
     
  16. #15 Meerie2007, 23.05.2008
    Meerie2007

    Meerie2007 Meeriemama

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    0
    Seit ihr euch sicher, dass Meeries davon auch Koliken bekommen? :runzl:

    Denn aus Unwissenheit gebe ich es ihnen nun schon seit zwei Jahren immer 3-4 Tage nach dem Mähen und bisher ist noch nie etwas passiert... :rolleyes:
     
  17. #16 hakischnaki68, 23.05.2008
    hakischnaki68

    hakischnaki68 Guest

    Hallo Sandy,

    ich habe zwar keine Ahnung, wie lange das Heu trocknen muss, aber du schreibst, dass es vom Wegrand ist. Also bei uns verrichten am Wegrand sehr viele Hunde ihr Geschäft. Handelt es sich bei dir auch um einen solchen Wegrand? Dann würde ich die Finger davon lassen.

    Gutgemeinte Grüße
    Heike
     
  18. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Wie macht man Heu

    Das heu machen sollte man echt denen überlassen die es können und die geeigneten Wiesen dazu haben. Sonst spart man am falschen Platz . nicht jede Wiese eignet sich für nahrhaftes Heu und da hier so viele Trofu Gegner sind,sollte das Heu schon gute Qualität haben ,vor allem nicht vom Wegrand,denn sonst hat man irgend wann kranke Meeris. Mein heubauer im Tausnus,macht nur Heu und das ca. nach Wetterlage im Juni ,wenn möglich ohne Regen. Dann kann ich es frühestens im August verfüttern. Und mit Rasenmäher ist No Go !!
    LG Hanni
     
  19. Aleike

    Aleike Guest

    Die Verdauung von Pferden und Meerschweinchen funktioniert jedenfalls sehr ähnlich. Pferde gehen ja auch nicht immer geich ein, wenn mal frisches Heu verfüttert wird, aber die Gefahr besteht jedenfalls.

    Bei dem normalen Kleintierheu weiß doch auch keiner so recht, wo das geschnitten ist. So fisselig, wie das Zeug in den Kleinpackungen oft ist, ist es jedenfalls kein normales Wiesenheu, wie es die Bauern in den großen Ballen haben ...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Dorothea, 23.05.2008
    Dorothea

    Dorothea Guest

    Da muss ich widersprechen.
    Es macht dem Pferd sehr wohl was aus, wenn das Heu nicht gut war, also nicht mindestens einen Monat gelegen hat.
    Pferde sind aber Herdentiere und da zu schwache Tiere aus der Herde verstoßen werden, zeigen sie nicht jedes Gebrechen gleich. Kennt man von den zig Reitern, die erst nach 15 Jahren merken, dass ihr Pferd nicht mehr kann wegen Kissing Spins, kaputter Wirbelsäule und ohne Bauchmuskeln. *motz*

    Aber zurück zum Meerschwein: Ich glaube schon, dass gute Heuqualität immens wichtig ist. Gibt man verschiedene Sorten Heu, stürzen sie sich aufs bessere und lassen das schlechte links liegen (wie Pferde auch ;) ).
    Ist das Heu nicht lange genug getrocknet, setzen Gärprozesse ein, es schwitzt nach.

    Ich denke wirklich, Heu zu produzieren ist recht kompliziert. Also wirklich den Profis überlassen und ruhig mal ein paar Heusorten durchprobieren lassen ;)
     
  22. #20 Sternenbande, 23.05.2008
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    @Heike:
    Ne, da kommt eigentlich so gut wie nie jemand lang.
     
Thema: Wie macht man Heu?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reichen 4tage zum heu trocknen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden