Wie macht ihr das mit der Versorgung von vielen Schweins?

Diskutiere Wie macht ihr das mit der Versorgung von vielen Schweins? im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Das soll hier eine Frage an alle sein, die viele Schweinchen haben: Ich hab mir überlegt, wie ihr das wohl macht mit den "täglichen Aufgaben",...

  1. soschl

    soschl Guest

    Das soll hier eine Frage an alle sein, die viele Schweinchen haben:

    Ich hab mir überlegt, wie ihr das wohl macht mit den "täglichen Aufgaben", die so zu erledigen sind! Also Tränken auswaschen und neu befüllen, Heu nachfüllen, FriFu austeilen, Pipiecken ausmisten, jedes Schwein mal kurz anschauen, ob es ihnen auch gut geht,...

    Die meisten von euch sind ja Berufstätig und da frag ich mich, wie ihr das macht! Hilft euch da jemand? :verw:

    Bin schon neugierig auf die Antworten!!! :hand:

    LG, Sophie
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sunny bunny, 07.05.2007
    sunny bunny

    sunny bunny Guest

    9 Meerschweinchen

    Hallo,

    ich bin jetzt zwar nicht berufstätig, gehe zur Schule und habe auch "nur" 9 Meerschweinchen.

    Wenn ich um 7 Uhr aufstehen, mache ich mich für die Schule fertig und dann geht es in den Speicher zu den Schweinchen, erst wird Heu aufgefüllt und die Trinkflaschen sauber gemacht und befüllt.
    Dann nach der Schule gehts wieder zu den Schweinchen und dann gibts eine riiiiiesen Portion Frifu, aber zu vor wird jedes Meeri angeschaut und bekommt eine kurze Streicheleinheit.
    Am Abend wird dann nochmal Heu nachgefüllt. Und jeden Abend kommen 2 andere Schweinchen dran, die rauskommen und gestreichelt werden.
    Und dann fängt das ganze am nächsten Tag wieder an.

    Naja, ich bin ja mal gespannt, wie es dann läuft,wenn ich mit der Schule fertig bin und im September mit der Ausbildung anfange, dann wird es bestimmt auch bisschen stressiger.

    Lg Sani
     
  4. #3 Elfriede, 07.05.2007
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    ich habe hier 60 Schweinchen und bin berufstätig. Ich brauche morgens und abends jeweils eine 3/4 Stunde zum Füttern und Misten und einmal pro Woche zusätzlich einen halben Tag um den Rest auszumisten, Schweinchen-Tüv zu machen und alle anderen Kleinigkeiten.

    Ich stehe wegen der Tiere morgens eine Stunde eher auf. Wenn meine Familie aufsteht, sind schon alle Tiere versorgt. Sonst würde hier gar nichts mehr laufen. Mein Sohn guckt abends immer eine Fernsehsendung, die 1 Stunde dauert. Das ist dann wieder meine Tierversorgungsstunde.

    Die Tiere sind aber so sehr Bestandteil unseres Lebens, das wir auch zwischendurch immer wieder im Stall sind. sie gehören eben zur Famlie dazu.

    LG Elfriede :winke:
     
  5. Nova

    Nova Guest

    Ich habe 10 Schweinchen und eigentlich ist das alles bei mir im Alltag integriert.
    Unter der Woche wenn ich arbeite, dann schneide ich in der früh für 4 Schüsseln Frifu und mache danach meine Brotzeit für die Arbeit. Fülle dann auch noch Heu auf und 3 kleine Näpfe mit Pellets und vers. getrocknetem Gemüse + Kräuter..
    In der Mittagspause kaufe ich immer Frischfutter für meine Schweinchen ein und schleppe es dann nach der Arbeit nach Hause.
    Wenn ich heim komme fülle ich Heu wieder nach und dann gibts noch mal Frischfutter. Abends gibts nochmal Heu + frisches Wasser.

    Alle 4 Tage mache ich den großen EB sauber und den kleinen 1mal die Woche.
     
  6. sara]2

    sara]2 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    36
    bei uns sind die kleinen auch in den alltag integriert.
    morgens füttert meistens mein freund, weil er auch als erster aufsteht. dabei werden auch gleich die raufen und wasserflaschen aufgefüllt.

    irgendwann am nachmittag schmeiss ich dann die nächste ration rein und die dritte mahlzeit gibts abends bevor wir ins bett gehen. das dauert eigentlich immer nur ein paar minuten und ist kein grosser akt.

    täglich rausgenommen werden sie nicht. bei jeder fütterung wird darauf geachtet, dass sich jedes einzelne schwein sein futter abholen kommt und auch frisst.
    abends nehm ich immer das ein oder andere raus und dabei wird auch gleich gewogen und inspiziert. allerdings hab ich dafür keinen festen plan.

    alle 5 tage investiere ich gut 1,5-2 stunden um den bau von oben nach unten zu misten und den auslauf zu schrubben.
     
  7. #6 traumzauber, 08.05.2007
    traumzauber

    traumzauber Guest

  8. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    die täglichen sachen wie heu austeilen, wassernäpfe säubern und befüllen, frischfutter austeilen...werden hier abends erledigt, was etwa 20 minuten dauert.
    dabei wird drauf geachtet das jedes schwein zur fütterung kommt, sich sein stück abholt ,frisst, und munter aussieht.
    pipiecken sauebrmachen haben wir bei unseren schweinchen als sinnlos abgehakt.
    wird einmal die woche komplett gemistet und gut ist.
    sonst gehe ich mindestens morgens und nachmittags ins zimmer und zähle die schweinchen durch, schaue ob sie mich munter ansehen bzw. wenn sie grad schlafen ob sie dabei ruhig atmen.
    alles in allem sind es also 25 minuten pflichtprogramm am tag.
    misten dauert ein paar stündchen länger und wird halt nur 1x die woche gemacht.
     
  9. #8 MopsisMum, 08.05.2007
    MopsisMum

    MopsisMum Guest

    Ich habe bald 12 Schweinchen. Tüv wird nicht jeden Tag gemacht sondern einfach beim füttern morgens und abends geguckt ob alle zum futtern kommen (Frischfutter und Heu) und ordentlich rein hauen.
    Abends kommen ein, manchmal auch zwei Schweine in den Genuss von Streicheleinheiten. Jeden Abend andere Schweine, so wechselt das durch.
    Gemistet wird komplett einmal die Woche. Täglich Heureste rausgenommen bevor neues nachgefüllt wird. In den zwei Teppichetagen werden ein bis zweimal täglich die Köttel weggesaugt.
    Am Misttag dürfen sie im Zimmer meines Sohnes laufen und bevor sie in den EB zurück wandern wird jedes Schweinchen genau angeschaut.
    Im Prinzip wenn man jetzt nur von der Arbeit ausgeht die jeden Tag weggemacht wird ist es wohl ungefähr eine Stunde. Am Misttag sind es dann schon ca. 3 bis 4 Stunden wenn ich alle Etagen an einem Tag mache und eben mit Schweinchentüv.

    Beobachten und kuscheln sehe ich nicht als Arbeit an und wurde somit zeitlich nicht gezählt *g*
     
  10. #9 Simone Kl, 08.05.2007
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo,

    ich hab ja nur 6 Schweine.
    Ich steh morgens auf und füttere Heu. Während sie am Heu schon mal knappern, mache ich das Frischfutter fertig und geb's ihnen. Die Wassernäpfe werden dann auch gleich gereinigt und neu gefüllt.
    Dann mach ich mir mein Brot für die Arbeit, anschließend geht's in die Dusche und dann ab in's Auto und zur Arbeit.

    Abend's kommt es drauf an. In letzter Zeit komme ich manchmal erst so um 9 oder so heim, weil ich nach Feierabend oft noch bei Martin bin, wenn er mich braucht (Wohnungsumbau und -renovierung). Wenn dies der Fall ist, werden sie von meinem Ex versorgt, dann ruf ich aber kurz an, dass er sie füttern soll. Klappt auch immer alles wunderbar und ich kann mich drauf verlassen.
    Wenn ich aber gleich nach Feierabend heimkomme, dann mach ich es natürlich selber. Neues Heu, wenn nötig, Frischfutter und frisches Wasser.

    Bei jeder Fütterung achte ich auch drauf, dass jedes Schwein kommt, sich sein Futter holt und dabei schau ich gleich, ob alles okay und gesund ist.

    Pippiecken gibt's hier nicht, die machen überall hin :rolleyes: , also hat sich das eh erledigt. Einmal in der Woche wird komplett saubergemacht, meistens samstags ganz zeitig am Morgen, weil ich hinterher meistens fort muss.
    Und wenn ich an den Wochenenden keine Zeit hab, mach ich den Stall auch mal unter der Woche nach Feierabend sauber, wenn ich mal grad pünktlich heimkomm.
    Im Moment läuft hier eh alles drunter und drüber, so dass ich immer schauen und planen muss, wann ich Zeit habe. Aber das ändert sich ja auch wieder.
     
  11. #10 NiceKitty87, 08.05.2007
    NiceKitty87

    NiceKitty87 Guest

    Hi!

    Ich habe vier schweinchen.

    Und ich bin auch berufstätig. Stehe morgens auf und mach mich fertig. Danach wird das trinken für die Schweine frisch gemacht, futter gegeben, ein wenig gemistet und augen-tüv gemacht(dauert ca. 15 mins).

    Wenn ich nachmittags heim komm wird nochmals heu gegeben und evtl. die trinkflasche nochmal aufgefüllt. Dann nehm ich die meeris aus dem eb raus in den auslauf. Da gibts dann auch heu und frifu. Zwischendrin wird abwechselnd ein schwein geknuddelt

    Um 21 Uhr gehts dann wieder in den Käfig. Davor wird bei jedem tier nochmal richtig tüv gemacht. Manchmal gibts auch nochmal frifu.

    Liebe Grüße
     
  12. Ali

    Ali Guest

    Mir hilft auch niemand, bin aber auch nur Student. Pipiecken gibt es bei mir auch nicht.
     
  13. #12 saarbunny, 08.05.2007
    saarbunny

    saarbunny Guest

    Also ich hab 4 Schweinchen (viele Bekannte finden das als viel, ich als wenig :nuts: ).


    Bin auch berufstätig, wenn ich morgens aufstehe werde ich schon erwartet :nuts: , dann gibts paar Pellets mit TG, Heu und Wasser wird aufgefüllt und bevor ich geh gibts noch ne Schale FriFu und ich schau dann gleich ob alle wie immer gierig fressen, wenn ich heim komme gibts wird wieder Heu aufgefüllt und es gibt FriFu, abends gibts dann Freilauf mit auch wieder bisschen FriFu oder sie kommen am nachmittag in die Wiese (im Sommer) und abends gibtsd dann immer noch Streicheleinheiten und bevor wir ins Bett gehen Heu für die Nacht.

    Pippiecken gibts hier keine, der gane EB ist Pippiecke, also wird einmal die Woche gemistet, mit wiegen, krallen schneiden (wenn nötig)....
     
  14. #13 Jasi1986, 09.05.2007
    Jasi1986

    Jasi1986 Guest

    Als ich noch sieben Meerschweinchen hatte (von den Hamstern, Ratten und Hase red ich jetzt mal gar nicht weiter...) bekamen sie gleich in der früh ihr Futter, Heu, Salatgurke und frisches Wasser. Mit allen Tieren versorgen hat das dann immer so 20-30 Minuten gedauert.
     
  15. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Ich hab 13 Schweinis, bin berufstätig und das klappt einwandfrei. Morgens gibts nur Heu und Trockenfutter, das ist schnell erledigt. Das FriFu-Schnippeln am Abend dauert dafür umso länger, hält sich aber mit 30-45 Minuten alles in Grenzen (einschl. Abwasch, ohne Fütterung). Ausmisten (komplett) der EB und des Stalls dauert etwa 3-4 Stunden, je nach Tagesform und wird einmal die Woche durchgeführt. TÜV ist dann inbegriffen.
     
  16. #15 Aikamaus, 09.05.2007
    Aikamaus

    Aikamaus Guest

    Der Versorgung meiner 15 Schweine ist auch in den Tagesablauf integriert :-)

    Morgends vor der Arbeit bekommen sie Heu, TroFu und FriFu und die Wasserflaschen werden aufgefüllt. Dann geh ich mal rasch die gut benutzten Pipiecken durch und tu sie raus und frische Streu ein. Dauert morgends ca. 10 Minuten alles zusammen. Dabei schau ich halt auch die Schweins an. Tagsüber wenn ich arbeiten bin, füttert meine Mutter die Schweine mit FriFu und sie bringt auch meistens FriFu mit wenn sie einkaufen geht außer ich komm unterwegs irgendwo vorbei, dann bring ich was mit ;)
    Abends gibts dann nochmal Heu, FriFu und Wasser, das mach ich dann wieder. Dann sieht man die Schweins ja auch schon, da sie drinnen stehen, schaut eh öfter mal jemand nach ihnen und da fällts auf, wenn ein Schwein mal nicht okay ist. Bevors Abends fressen gibt, weden etwaige Krankschweine versorgt, wie Diabetesschwein Paula oder letzte Woche Amy mit Augensalbe (ggf. auch morgends wenn nötig).
    WEnn ich die Schweins versorgt habe mach dann so Sachen, wie meine Futtervorräte auffüllen, Heu und Streu im Keller holen usw. Und dann schau ich meistens noch ein wenig nach den Schweinchen.

    Schweine-TÜV ist einmal die Woche, samstags, wenn der EB komplett sauber gemacht wird. Während des sauber machens, sind die Schweins im Auslauf, wo sie sich austoben können. Krallen schneiden fällt dann auch immer auf samstags, mach ich dann mit dem TÜV in einem Abwasch.

    Joa und 15 Schweins wissen halt auch sich selbst zu beschäftigen. Einer hat immer was zu erzählen und findet immer nen Anderen der zuhört *g* Es wird zusammen gedöst usw. Früher, wie ich noch weniger Schweine hatte, hab ich sie abends immer rausgenommen zum streicheln. Damit sie mal aus ihrem damals noch handelsüblichen Käfig kamen. Heute mach ich das nicht mehr, die Schweine wollten das auch gar nicht mehr. Man kann sich mal eins von den rausgreifen, das sehr handzahm ist und mal "knuddeln".

    Mit mehreren Schweinchen optimiert man seinen Ablauf. Dann lernt man auch Sachen schneller zu machen ohne dabei was zu vergessen oder es "schlampig" zu machen. :-)

    LG
    yvi
     
  17. Betti

    Betti Guest

    Die Frage hab ich mir auch schon gestellt, wie das die Leute mit 30, 50 oder noch mehr schweinen machen.

    ich habe 14 Schweine, bin aber arbeitslos, hab daher der genug zeit.
    Nur meistens hab ich keine Lust, da mein Männe zwar auch den ganzen tag daheim ist, mir aber bei den schweinen nicht so gerne hilft.

    Aufstehen so 9, oder halb zehn.
    Dann sind die kleinen schon im kindergarten.
    In der zeit mach ich so haushaltszeug, und an 2 tagen werden der EB, der Käfig und das Bodengehege sauber gemacht.
    Allerdings nicht jede Woche mit Desinfizieren und ausputzen, das mach ich so alle 3 Wochen.
    Gras, Heu und wasser auffüllen dauert so ca. 5 min.
    Gras sammelt mein männe, wenn er mit dem hund rausgeht.
    Dann gibts nachmittags noch mal gras und Heu, dauert wieder 5 min.
    Und das gleiche noch mal abends.
    Wasserflaschen werden auch nicht jeden tag sauber gemacht, sondern 1 mal in der woche.
    Auch in 5 Min fertig.

    Tüv und Krallen - Fell schneiden mach ich meistens beim saubermachen dabei, dauert auch nur so 10 min.

    Für den EB brauch ich ohne auswaschen so 15 min, Bodengehege auch so 15, und der Käfig ist in 10 min fertig.

    Aber wenn ich jetzt arbeiten würde den ganzen tag, wärs schon anstrengend, evt würde ich dann reduzieren bei den schweinen, da ich denke, das ich mir das zuviel wird.

    Wenn meine 7 Notschweine vermittelt wären, dann wärns ja nur noch 7.
    Und das würde ich wohl schaffen.

    Aber ich habe echt respekt vor den Leuten, die den ganzen tag arbeiten, vielleicht noch Kinder haben, und dann noch ganz viele Schweine.
    Ich denke mal, das dann der partner mithilft und unterstützt.
     
  18. #17 Sabusab, 11.05.2007
    Sabusab

    Sabusab Guest

    Jeder von meinen 8 bekommt morgens erstmal ein Stück Gurke und während ich dann frühstücke kann ich genau beobachten ob alle fressen. Danach gibts Heu und frisches Wasser.
    Seit ich die Ausbildung mache müssen die Schweine abends meistens etwas warten bis sie noch mal FriFu bekommen, aber dann gibts immer noch mal die große Portion. Anschließend gibts noch mal Heu.
    Den EB mache ich 3 mal in der Woche sauber, 2 mal ausbessern, einmal komplett. Jedesmal werden sie dann raus genommen und angeguckt, wobei einmal in der Woche der große Tüv ist. Und ansonsten nehme ich jeden Abend ein anderes Schweinchen zum kuscheln raus.
     
  19. #18 fallenangel, 11.05.2007
    fallenangel

    fallenangel Schweinchen-Liebhaberin

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe um die 20 Schweine - je nach Jungtieren- und brauche dafür morgens etwa 15 Minuten um Heu, Wasser und FriFu zu geben. Das habe ich dann Abends schon geschnitten ;)
    Abends lasse ich mir dann mehr Zeit für alles. Ausgemistet wird alle 5-7 Tage, das dauert dann 1-1,5 Stunden. Da aber alles Spaß macht, kann ich es noch nicht mal als Arbeit bezeichnen :-)
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Amber

    Amber Guest

    Momentan ist mein Bestand 14 Schweinchen, morgens nach dem Aufstehen gehts zu ihnen, da ihr Zimmer aber neben meinem Schlafzimmer liegt, reagieren sie schon auf den Radiowecker und verlangen sich schon quiekend ihre Zuwendung. Ich fülle morgens Heu auf, reinige die Wasserflaschen und fülle sie neu, dann gibts entweder Salat, Karotten oder Apfel und die Trofuschälchen werden gefüllt(nur einmal am Tag-und je nach Tieranzahl in den Etagen) Nach der Arbeit nachmittags gibts dann nochmal Frischfutter und abends fülle ich halt Heu auf. Reinigen tu ich meine Ställe alle 5-7 Tage(in den Zweiergruppen einmal die WOche und bei den anderen alle 4-5 Tage) Samstags nehme ich mir die Zeit für Krallenpflege, Wiegen und Fellkürzen,wenn Bedarf ist.
    Die Steichel und Schmusestunden sind immer angesagt, wenn zwischendurch Zeit bleibt und abends halt.
    Und mir geht es da wie fallenangel, die Schweinchen sind meine Passion und diese Arbeit nehme ich sehr gerne in Kauf.Macht viel mehr Spass als die Hausarbeit ;-)
     
  22. #20 katjump, 11.05.2007
    katjump

    katjump Guest

    Schweinchen sind ein hobby und da sieht man das ausmisten füttern usw. nicht als arbeit sondern es gehört zum hobby.
    bei 5 meerschweinchen brauche ich früh 10 minuten zum frifu füttern und heu nachfüllen. Alle drei Tage wird pullerecken und auslauf gesaugt, dauert 30 minuten. Abends brauche ich nochmal 30 minuten für füttern und ins bett bringen ;)
    Kuscheleinheiten sind selten weil ich nur 2 kuschelschweine habe, die anderen haltens nur maximal 5 minuten aus.
    1 mal die woche komplett ausmist, so eine stunde.
    also nach der Arbeit oder wenn frei ist wird dann sauber gemacht. Der rest gehört zum alltag
     
Thema:

Wie macht ihr das mit der Versorgung von vielen Schweins?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden