Wie lange laßt Ihr Frischfutter im Käfig liegen?

Diskutiere Wie lange laßt Ihr Frischfutter im Käfig liegen? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, obige Frage besprach ich heute mit einer Freundin und wir kamen zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen. Ich nehme es erst wieder raus...

  1. Myself

    Myself Guest

    Hallo,

    obige Frage besprach ich heute mit einer Freundin und wir kamen zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen.
    Ich nehme es erst wieder raus nach einem halben Tag, also wenn ich morgens füttere und es abends noch da ist, kommt es raus. Sie nimmt es raus, wenn die schweinchen satt sind.
    Wenn ich das bei meiner großen Gruppe so machen würde, würden die Damen und der Herr aber schnell nur noch das beste rausschlecken und sowas wie ordinäre Möhren und Äpfel schlicht ignorieren. Sie ausschließlich mit Fenchel, Gurke und Paprika zu füttern ist mir aber auch nicht recht, es darf bitte der Hunger auch grundsätzlich an Möhren und Äpfeln gestillt werden. Lasse ich die Möhren nämlich liegen, sind sie abends grundsätzlich weg...

    Wie lange laßt Ihr welches Frischfutter im Käfig?

    Interessierte Grüße
    Kirsten
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mimii

    Mimii Guest

    Hallo Kirsten,

    dieses Problem hatte ich bis jetzt noch nie. Es ist immer alles direkt aufgemampft worden. :D

    Bei meinen Aquarien hole ich es am nächsten Tag raus, wenn es nicht aufgefressen wurde.

    LG, Mimi
     
  4. #3 ponchini, 10.10.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.10.2007
    ponchini

    ponchini Guest

    Hallo,
    bei uns wird das Frischfutter ziemlich schnell weggefressen. Ich füttere zweimal pro Tag so viel, wie bei einer Mahlzeit gefressen wird.
    Bleibt etwas übrig, wird es bei der nächsten Fütterung entfernt. Das ist aber sehr selten der Fall.
    "Unbeliebte" Äpfel bleiben am längsten liegen, aber auch sie sind bis zur nächsten Fütterung fast restlos weg.
     
  5. Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    in die Verlegenheit bin ich auch noch nicht gekommen - hier bleibt nichts lange liegen...

    Viele Grüße,
    Sawyer
     
  6. #5 reiskeks, 10.10.2007
    reiskeks

    reiskeks Guest

    Diese Frage hab ich mir noch nie stellen müssen, meine Bande futtert alles innerhalb kurzer Zeit auf. Es bleibt nie etwas liegen :D Lauter kleine Freßmaschinen :D
     
  7. Kerry

    Kerry vermisse Edgar & Bruno

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    604
    5 bis 10 Minuten, dann isses weg ;)
     
  8. Myself

    Myself Guest

    Echt?
    Füttere ich zu viel? Also Möhren und Äpfel sind nur weg, wenn ich sie hartnäckig liegen lasse oder sie wirklich viel Hunger haben, ws aber scheint's selten der Fall ist.
    Klar, akkustisch sterben sie mehrmals täglich den Hungertod, aber real bleiben Möhren und Äpfel eigentlich immer erst einmal unberührt liegen oder werden so zerknuspert, daß überall Möhrenraspel liegen...
     
  9. #8 Trinity, 10.10.2007
    Trinity

    Trinity Guest

    Naja, das kommt darauf an. Wassermelone im Sommer nehme ich nach 3 stunden raus wenn reste übrig bleiben. Alles andere lasse ich auch mal bis abends liegen ;)
     
  10. jet

    jet Guest

    Bei uns wird auch alles ziemlich schnell weggemümmelt. Möhrchen sind allerdings so unbeliebt, dass sie doch mal liegenbleiben. Ich nehm sie dann bei der nächsten Fütterung raus, falls noch was übriggeblieben ist, was so gut wie nie vorkommt
     
  11. LuLi

    LuLi Guest

    Bei mir ist auch meist alles ratz fatz weg. Ich wechsle auch sehr ab, damit es nicht eintönig wird. Den akkustischen Hungertod kenn ich, wenn ich den aber ignorier, ist meist danach auch alles weggefuttert. Sie kennen ihr Frauchen inzwischen. ;)
     
  12. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    Ja, bei mir ist es auch so.
    Erst werden Paprika, Fenchel, Gurke und Co. gefressen, Karotten und Äpfel bleiben erstmal liegen. Aber früh bzw. abends ist dann eigentlich meistens alles weg. Wenn nicht, dann tu ich es raus (was früh gefüttert wird abends, was abends gefüttert wird früh).
     
  13. #12 natalie76, 11.10.2007
    natalie76

    natalie76 Guest

    also meine fressen bei einer fütterung auch nicht alles auf einmal...
    die fressen das über mehrere std..erst kommen alle und mampfen so 10min lang. meist liegen dann noch die möhren und unterschiedl. dinge..
    ich lass es drin und meist ist es dann innerhalb einiger std weg. zuviel is es sicher net..komme ca auf die 10% und trofu gibts so gut wie nie...
     
  14. #13 Olivia1959, 11.10.2007
    Olivia1959

    Olivia1959 Guest

    Also die Frage musste ich mir auch noch nie stellen.
    Hier wird alles sofort vertilgt.
    Heute habe ich es mit den Schüsseln rausgetragen und nach ca. 15 Minuten bin ich mit den leeren Schüsseln wieder ins Haus. Mein Mann hat mich gefragt, was ich mit dem Futter gemacht habe. Er konnte garnicht glauben, daß diese kleinen Freßmonster so schnell sind.
    Manchmal hab ich den Eindruck es ist zu wenig. Und wenn ich dann wiederum hier lese, daß es eine 10% Regelung gibt. :ungl: Meine Schweinchen würden in den Streik gehen.
    Ich muss ihnen auch immerwieder sagen: "Heu ist eure Hauptnahrung!!"
     
  15. #14 Gurkenfee, 11.10.2007
    Gurkenfee

    Gurkenfee Rosettenfanatiker

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    491
    Unsere sind soooo gierig, dass sie sich oft ein zweites und drittes Stückchen Möhre, Gurke, Sellerie, Paprika holen, bevor sie das erste aufgefuttert haben - aus reinem Fressneid, nach dem Motto: Oh, die Nachbarin läuft ja shcon wieder zum Napf, da muss ich auch gleich mit, egal ob aufgegessen ist oder nicht. Demnach sieht es nach Runde 1 erstmal aus wie auf dem Schlachtfeld, als wär ein Gemüsestand explodiert. Wenn sich der erste Ansturm aber gelegt hat, und irgendwann keine großen neuen Stücke mehr im Napf sind, dann knuspern sie meist auch das Fallengelassene und Zerraspelte noch auf. Kleinere Reste räum ich weg wenn sie matschig zu werden oder in der Einstreu zu versinken drohen. Ganz anders ist es bei Möhrengrün oder fein geraffeltem Salat (bringt mein Sohn öfters aus der Kantine mit) - das ist ja zu klein zum wegschleppen und wird dann in einigermaßener Eintracht gemeinschaftlich rund um den Napf hockend "eingestaubsaugt".

    LG,
    Gurkenfee
     
  16. Tanja

    Tanja Guest

    15 min. höchstens. Danach ist es weggeputzt... :D Reste gibt es hier nicht.
     
  17. ThulMo

    ThulMo Guest

    Mmh, bei uns liegt das FriFu nicht wirklich lange im Stall- das wird immer gleich ratze-putz aufgefressen. Gebe eher kleinen Mengen und das dann 2x am Tag- damit eben nichts liegen bleibt.
     
  18. #17 Schokomuffin, 11.10.2007
    Schokomuffin

    Schokomuffin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    9
    Meine Schweine bekommen abends ihr Futter. Die Reste lasse ich über Nacht drin und morgens ist meistens schon nichts mehr übrig. Auch wenn die Wutzen immer gleich alles runterschlingen wollen, kriegen sie vielleicht später wieder Hunger oder Lust - deshalb sollte das Futter schon noch eine Weile im Gehege bleiben, finde ich.
     
  19. hertha

    hertha Guest

    Ich kann immer nur am Wochenende beobachten, ob etwas länger im Stall liegt. Bei Möhren ist es schon so, dass die nicht sofort weggemampft werden. Aber im Laufe des Tages, da kommt ja zum Leidwesen der Beiden auch kein Nachschub, werden auch die verdrückt.
    An Werktagen sehe ich abends in aller Regel nichts mehr vom "Frühstück". Da stehen dann nur zwei völlig ausgehungerte Tiere im Stall und pfeifen was die Lungen hergeben. :D
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 traumzauber, 11.10.2007
    traumzauber

    traumzauber Guest

    Ich füttere auch zweimal am Tag, früh und abends. Es passiert sehr selten, dass Futter bis zur nächsten Mahlzeit übrig bleibt. Wenn doch, dann nehme ich es bei der "Folgefütterung" raus, immerhin ist es so an die 10 Stunden teilweise alt.

    Ich muss natürlich eingestehen, dass mich meine Schweine dazu erzogen haben, das Futter nach ihren Vorstellungen zusammenzustellen. Bedeutet, ungeliebte Dinge wie Äpfel und Möhren mute ich ihnen nur ausnahmsweise zu. ;)

    Katrin
     
  22. JaSi

    JaSi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, eigentlich bleibt es drin bis es aufgefuttert ist. Bis auf sehr saftige Sachen wie Tomaten und Weintrauben. Wenn die nicht aufgefuttert werden nehme ich sie raus. Festfutter wie Möhre ,Rote Beete vergammelt ja nicht wirklich.. wobei meine verwöhnt sind und die Bundmöhren bekommen. Das andere vergammelt mir so schnell und die Bundmöhren schmecken nunmal anders... Gras, da kommts drauf an. Ist es trocken dann bleibts drin, feuchtes kommt weniger rein so daß es aufgefuttert wird. Alles andere gibt es eh stückweise und nur eins, das wird immer gleich gekillt, der andere könnt ja klauen wollen ;)
     
Thema:

Wie lange laßt Ihr Frischfutter im Käfig liegen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden