Wie lange dauert es?

Diskutiere Wie lange dauert es? im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Fories Mich beschäftigt heute ein eher morbides Thema. Ich habe ja heute Vormittag mein Schweinchen im Garten meiner Eltern beerdigt....

  1. #1 renawitch, 21.12.2012
    renawitch

    renawitch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    2.092
    Hallo Fories

    Mich beschäftigt heute ein eher morbides Thema.
    Ich habe ja heute Vormittag mein Schweinchen im Garten meiner Eltern beerdigt.
    Das ist jetzt schon das siebte innerhalb von 5 Jahren.
    Sie liegen alle beieinander an der Hecke unter dem Apfelbaum - diesen Gedanken mag ich sehr.

    Ich mache mir nur langsam Gedanken darüber... naja... also... ob ich nicht mal beim Beerdigen auf eins meiner vorangegangenen Schweinchen stoßen könnte.
    Das wäre mein absoluter Horror.
    Ich hab immer gedacht, dass es nicht lange dauert, bis von einem Schweinchen nichts mehr übrig bleibt - bis heute...

    Als ich Ronjas Grab ausgehoben hatte und es tief genug war, bröckelte rechts an der Wand des Loches etwas Erde weg und gab den Blick frei auf eine Kante der Kiste, in der ich meine Casey vor über 2 Jahren beerdigt hatte :mist:
    Es war kein schlimmer Anblick. Ich hab ja nur die Kante gesehen aber der Karton sah fast so aus, als wäre er gänzlich unversehrt. Er war lediglich ein wenig aufgequollen aber sonst tadellos.

    Zuerst hab ich mich etwas erschrocken aber irgendwie finde ich es jetzt sehr tröstlich zu wissen, dass meine beiden Lieblingsschweinchen, die sich nie kennen gelernt haben und sich aber doch so ähnlich waren, genau nebeneinander liegen.

    Ich bin froh, dass ich nicht versehentlich voll auf den Karton gestoßen bin aber nun frag ich mich halt eben, wie lange es wohl dauern mag, bis von einem Schweinchen und seinem Karton nichts mehr übrig bleibt denn langsam wird es eng unter dem Apfelbaum...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.663
    Das dauert lange. Beim Menschen ist das Gewebe nach etwa zwei Jahren aufgelöst. Knochen brauchen ca. 20 Jahre oder länger.

    Aber wenn man mal drüber nachdenkt, wie alt die Knochenfunde der Achäologen sind..... Ich denke das kann sehr sehr lange dauern, bis Knochen tatsächlich komplett zersetzt sind.

    Die Gefahr das Du mal auf die Knochen eines Deiner Schweinchen trifft, ist gegeben. Du solltest Dir also genau merken, wo Du die Schweinchen beerdigt hast.
     
  4. #3 CocoBella, 21.12.2012
    CocoBella

    CocoBella Guest

    Aber ist es nicht so das menschliche Gräber nach 10 oder 15 Neu "belegt" werden weil dann alles weg ist? :gruebel:

    Ich meinte das mal gehört zu haben und wenn das mit den Knochen 20 Jahre oder länger dauert...dann bekommt man ja das nackte grauen....
     
  5. #4 renawitch, 21.12.2012
    renawitch

    renawitch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    2.092
    Dann ist eben nicht alles schon weg.
    Hüft- und Schädelknochen werden dann noch regelmäßig gefunden, wenn die Gräber neu belegt werden. Also vorrangig alles, was recht stabol von der Substanz her ist.

    Bei Meerschweinchen hatte ich immer gedacht, dass es wesentlich schneller ginge, weil die ja doch ein recht zartes Knochengerüst haben.
    Hu, ist das gruselig, ich werde wohl demnächst auf den Birnenbaum ausweichen müssen.

    Beerdigt ihr eute Schweinchen denn im Karton oder ohne alles?
    Das spielt ja bestimmt auch eine Rolle, oder?
     
  6. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.663

    Nein, die meisten Gräber bleiben minimum 20 Jahre. In unserer Gemeinde sind es sogar 25 Jahre.


    @ Rena

    Ich hab leider keine Möglichkeit meine verstorbenen Schweinchen zu beerdigen... :(
     
  7. #6 renawitch, 21.12.2012
    renawitch

    renawitch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    2.092
    Wie macht Ihr das denn sonst?

    In Schachtel, Karton, Tuch oder ohne alles?
    Wo beerdigst Du denn? Oder lässt Du einäschern?
     
  8. #7 Amy Rose, 21.12.2012
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.513
    Zustimmungen:
    1.402
    Mein erstes Kaninchen habe ich in einen ´Ton- Sarg´Beerdigt. Mein Gott, darauf werden noch in 50 Jahren die Leute stoßen. Oben drüber sind nun Platten und ein Meeri Stall, aber der Gedanke das es wer ausbuddelt...

    Ansonsten, Kartons, Decken, Weidekörbe, Zewa oder einfach so mit Gras und Blumen bedeckt ist alles dabei gewesen.
    Weiß gar nicht wo ich noch buddeln soll, bin bisher aber auch nur auf eine Kante eines Degu- Grabes gestoßen. :wah:
     
  9. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    ich hab auch schon paar schweinchen im garten. ein feldhase und ein hamster auch. mich gruselt es auch immer. ein schwein liegt in einem handtuch. die anderen bekommen nur ein heubett. mehr nicht. menschenknochen findet man sehr lange. mein bruder hilft ab und zu beim steinmetz aus. die finden sehr oft knochen beim grabstein setzen.
    die werfen sie eben wieder rein ins grab.
     
  10. #9 Angelika, 21.12.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.096
    Zustimmungen:
    2.938
    Je tiefer du sie legst, desto länger dauert der Zerfall, weil in den tieferen Schichten die Zahl der Bodenbakterien geringer ist.
    Wenn auf Friedhöfen die Gräber nach 20 Jahren neu belegt werden, sind da auch noch Knochen, Sargteile und Haare drin (und vor allem Zähne, die halten am längste). Das wird dann eben "tiefer gelegt". Uns bei dürfen in manche Familiengräber erst mal nur noch Urnen rein, weil das Grundwasser so gestiegen ist, dass die Toten sehr langsam verwesen.
     
  11. #10 CocoBella, 21.12.2012
    CocoBella

    CocoBella Guest

    @ manu: wie gruselig ist das denn? Knochen zu finden und die dann wieder rein zu werfen...
     
  12. #11 renawitch, 21.12.2012
    renawitch

    renawitch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    2.092
    Naja, aber was willst Du denn sonst damit machen?
    Wegschmeißen geht doch auch nicht und einfach verbrennen fänd ich auch nicht gut.
    Und so bleiben die Toten halt in ihrem Grab. Ich fänd es OK.

    Was mich aber wieder zu den Schweinchen bringt.
    Die werden ja nun nicht metertief vergraben. Meine Löcher sind so einen guten Meter tief wenn es hoch kommt.
    Offensichtlich scheint das aber auch nicht so zurtäglich zu sein denn wie gesagt: Der Karton von Casey war noch einwandfrei...
    vielleicht sollte ich nur noch ihne alles begraben - obwohl mir das irgendwie auch nicht so ganz behagt...
     
  13. manu

    manu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    0
    ja was sollen sie sonst damit machen? mit nach hause nehmen? sie kommen eben unter den grabstein rein und fertig. sie können kaum das ganze grab zerstören und nen meter runtergraben.
     
  14. #13 Wallaby, 21.12.2012
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Ich wickel sie mit etwas Futter in Blumeneinwickelpapier und beerdige sie im Garten. Leider kann man bei uns nicht tief graben, nur ca. 30 cm . Manchmal stosse ich auf Knochen, weil schon sooo viele Tiere im Laufe der Jahre begraben wurden, so daß wir immer nie wissen wo ganz genau jede/r liegt. Die Knochen bleiben im Grab, es kommt nur das neu verstorbene Tier dazu.

    Holzsärge, Textiles wie Handtücher etc, verrotten gaaaanz schlecht, am besten immer nur Papier (Blumenpapier, Geschenkpapier, Küchenrolle etc.) nehmen
     
  15. Noel

    Noel Guest

    Meine Tiere kommen einfach so ins Grab. Ich denke das ist am natürlichsten und so geht je nach Boden die Zersetzung am besten und schnellsten.
    Bei meinen Tieren versuch ich immer einen neuen Platz zu finden. Mittlerweile bin ich zu einer Freundin in ihren Obstgarten, weil hier kaum noch Platz ist und da wo einer ist, gräbt man lauter Bauschutt aus.

    Ich habe das Grab meiner Oma selber abgetragen, bevor der Steinmetz die Umrandung neu setzte, weil dies etwa 60€ gespart hat. Dabei habe ich Knochen gefunden (sah nach Schulter- und Oberschenkelköpfen aus), vermutlich von meinem Großvater, der 1955 starb. Ich fand es nicht schlimm, habe einfach ein kleines Loch gemacht und alles was so auftauchte dort reingelegt.

    In meinen Augen nicht gruselig, viele solche Äusserungen kommen von Leuten, die sich nicht viel mit dem Thema Tod und co. auseinandergesetzt haben.
     
  16. #15 Angelika, 21.12.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.096
    Zustimmungen:
    2.938
    Früher hat man die Skelette vielerorts entnommen und in sog. Beinhäusern fein säuberlich aufgestapelt. Man kann sie heute besichtigen, z. B in Oppenheim am Rhein.
     
  17. #16 McLeodsDaughters, 21.12.2012
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    97
    Also bei uns sind es immer 30 Jahre, also bei uns Menschen bzw. als Urne 25 Jahre. Weiß ich, weil meien Tante letztes Jahr (in einer Urne) und meine Oma (Sarg) dieses Jahr beerdigt wurde.

    Ich verliere Langsam auch den Überblick bei unseren Gräbern, deswegen gräbt mein Vater.
    Aber so gesehen habe ich damit kein Problem... Ich fasse schließlich auch die Tiere an, wenn sie schon tot sind.
    Ich fand es schlimmer, das wird dieses Jahr einen Knochen auf der Erde gefunden haben... Im Febr. 2011 war uns ein Meerschwein vom Marder ausgegraben worden (da kann nicht mehr viel dagewesen sein) und ich will nicht wissen, ob es von dem Meerschwein war... Also das fand ich schlimmer als selbst was auszugraben, zumal man in dem Fall ja wieder reinlegen kann, der Marder hats mitgenommen...

    Wir beerdigen unsere immer in Kartons, mit Heu oder etwas Streu und die letzten haben Blumen dazu bekommen...
    Die letzten 4 sind vor dem Haus begraben, die anderen waren alle in unserem Beet.

    Bei uns sind es:
    1 Kaninchen
    5 Meerschweinchen
    3 Farbmäuse
    1 Hamster
    10 Rennmäuse (trauriger "Rekord" in grade mal fast 6 Jahren Rennmaushaltung...)
     
  18. #17 renawitch, 21.12.2012
    renawitch

    renawitch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    2.092
    Ich nehm bisher auch immer einen Karton.
    Hört sich vielleicht Kindisch an, aber ich lege die Schweinchen auf frische Streu und leg noch Heu und etwas Futter mit dazu (keine Ahnung, warum).
    Wenn ich die Grube zu habe, lege ich für mehrere Wochen eine schwere Waschbetonplatte auf das Grab - in der Hoffnung, dass es nicht ausgegraben wird.

    Aber ich glaube, ich such mir wirklich meine nächsten Plätze unter dem Birnbaum auch wenn die Ecke da nicht so schön ist, wie unter dem Apfelbaum.
     
  19. #18 CocoBella, 21.12.2012
    CocoBella

    CocoBella Guest

    @manu: ich wollte jetzt dich irgendwie angreifen oder so. ich wusste das nur nicht das man da hält Knochen findet. Aber ich finde es gut das die Knochen nicht von dort weggenommen werden.

    @angelika:ich glaub von sowas hab ich schmal gehört.in Italien gibt es sowas mit Kinder Skeletten wenn ich mich noch recht erinnere.das war bei Welt der Wunder oder Galileo.

    @noel:bitte keine Vermutungen oder ähnliches.ich hab mich oft und viel mit dem Thema Tod auseinander gesetzt. Nur das was manu geschrieben hat wusste ich halt Nicht und die Vorstellung das man Knochen auf einmal und unvorbereitet findet und anfassen muss um sie wieder reinzulegen, das könnte ich nicht und mehr wollte ich nicht sagen. Aber wie gesagt ich finde es gut das die Knochen dort gelassen werden. Mehr nicht. . .
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 renawitch, 21.12.2012
    renawitch

    renawitch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    2.092
  22. Jeany

    Jeany Guest

    Bei uns liegen bis her ja "nur" Zwergkaninchen, 6 Stück an der Zahl.
    Allesamt direkt an der Wildwiese angrenzend.
    Das finde ich schön, da haben sie ihre wilden Verwandten in der Nähe und ich bin sicher ihnen hätte es dort gefallen wenn sie nicht immer im Auslauf gewesen wären :heart:
    Die vier Babys sind so in ihr Loch gelegt und mit einigen Blümchen bedeckt worden, die zwei Großen haben einen Schuhkaton mit Stroh als letzte Ruhestätte - auch mit ein paar Blümchen.

    Ich habe auch immer Angst, trotz der Katons, irgendwann auf sie zu stoßen...oder auf die Kleinen :autsch:
     
Thema: Wie lange dauert es?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie lange dauert eine tierverwesung in der erde

    ,
  2. wie lange braucht ein tier zum verwesen

    ,
  3. wie lange dauert es bis sich knochen zersetzen meerschweinchen

    ,
  4. wie lange dauertes bis Meerschweinchenim Gartenverwest sind,
  5. wie lange dauert verwesung kaninchen,
  6. wie schnell dauert der Verwesungsbeginn beum Kaninchen,
  7. hase verotten,
  8. verwesung hamster wand wie lange,
  9. hamster wie lance verrotten,
  10. haare zersetzen dauer,
  11. verrotten von begrabenen meerschweinchen,
  12. wann zersetzen sich knochen kaninchen,
  13. wie lange bis Knochen erde,
  14. wie lange knochen verrotten,
  15. wie schnell verwesen Hasen unter der Erde,
  16. verwesung hamster,
  17. wie lange dauert es bis knochen verrotten tier,
  18. wie schnell zerfällt ein Handtuch,
  19. tier haare verwesen unter der Erde,
  20. wie lange dauert die verwesung eines menschen,
  21. knochen verwesen dauer,
  22. haare verwesen langsam,
  23. dauer verwesung kaninchen,
  24. knochen verwesung wie lange,
  25. wie lange dauert verwesung
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden