Wie kann man nur?

Diskutiere Wie kann man nur? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; ich wollte mal fragen wie ihr das so seht bin mittlerweile so offt auf (kinder) gestoßen die meinen sie züchten oder sie wollen züchten und das...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maraxa

    Maraxa Guest

    ich wollte mal fragen wie ihr das so seht
    bin mittlerweile so offt auf (kinder) gestoßen die meinen sie züchten oder sie wollen züchten und das ab einem alter von 10
    ich kann wirklich nur noch mit dem kopf schütteln wie kann man allein als eltern zulassen das kinder eine (kinderzimmerzucht) aufmachen
    ich kann es ja nachvollziehen das mal nachwuchs erwünscht ist aber die zeit und die kosten werden da nicht mit eingerechnet :ohnmacht:
    selbst bei uns im forum sind ja leute die sowas vorhaben oder auch tun


    gruß miriam
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Twyll

    Twyll Guest

    Ich hab hier im Forum ehrlich gesagt nur einen "Fall" mitbekommen, bei dem jemand anfangen wollte zu züchten, ohne irgendeine Ahnung davon zu haben.
    Meistens ist es vermutlich so, dass die Eltern keine Ahnung von dem haben, was ihre Sprösslinge da gerade vorhaben. :hmm:
     
  4. #3 Kerstin:), 21.09.2006
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Naja, aber wenn einer erstmal anfängt, und das in die Weltgeschichte posaunt, ist die Gefahr natürlich groß, daß andere ohne weiteres nachziehen.

    Ich frage mcih, wie Eltern sowas zulassen können, meine Eltern hätten da mehr hingeschaut, was ich mache, und mir im Zweifel was anderes erzählt.
     
  5. Twyll

    Twyll Guest

    Da hast Du wohl Recht.
    Ich kann mich noch genau dran erinnern, wie meine Eltern reagiert haben :nuts:
    Als ich 8 war, hatte ich schonmal Meerschweinchen; zwei Böcke und ein Weibchen, aber das konnte ich damals noch nicht auseinander halten.
    Dauerte auch nicht lange, da waren's dann 8 anstatt 3 - das gab ein riesen Donnerwetter und ich durfte "nur" die beiden Böcke behalten; die sich zum Glück verstanden haben.

    Heute gucken einige Eltern da gar nicht mehr so genau hinterher, habe ich das Gefühl; wobei das nicht nur bei sowas der Fall zu sein scheint.
     
  6. #5 Kerstin:), 21.09.2006
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Man sieht es ja auch bei Berichten wie dem von Elfriede:
    - die Eltern helfen ihren Kindern nciht, lernen zu lernen
    - die Eltern kontrollieren die Hausaufgaben nciht auf Vollständigkeit

    In der Betreuung habe ich es oft erlebt, daß Eltern so viel arbeiten waren, daß die Kinder wirklich mehr oder weniger alleingelassen waren, sowas kommt dann auch noch dazu. Von den Fällen "Zeigen Sie meinem Kind bloß keine Grenzen auf, das ist schlecht für die Persönlichkeitsentwicklung!" mal ganz zu schweigen...
     
  7. #6 BlackPanther05, 21.09.2006
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    da gibt es ja auch zwei sorten

    ehrlich gesagt hab ich am anfang zu deiner angesprochenen gehört, würde mich jetzt aber nicht mehr dort einordnen. Meine Eltern haben keine kosten zu bezahlen, nur fahren mssen sie manchmal. tun sie aber gerne
     
  8. #7 Lockentraum-Meeris, 21.09.2006
    Lockentraum-Meeris

    Lockentraum-Meeris Guest

    Wie kann man nur .... alle in eine Schublade werfen

    Das ist und bleibt auch das einzige was ich dazu zu sagen haben
     
  9. Mopsi

    Mopsi Guest

    Nanu wie schaffst du das denn , das da deine Eltern keine Kosten haben ? Als Schüler. Futter Streu Tierarzt usw.
    Allerdings auch wenn du dich hier schon ganz Fachkundig ausdrückst , würde ich meine Kinder soetwas in dem Alter noch nicht alleine machen lassen. Wenn ich selber Züchter wäre , hätte ich allerdings aber nichts dagegen , mit ihnen soetwas zusammen zu machen.
     
  10. Twyll

    Twyll Guest

    Die allerwenigsten Leute haben in Deinem Alter schon ein "Hobbyzucht-Diplom" vorzuweisen, und fangen "just for fun" mit sowas an.
    Das hat nichts mit einer Schublade zu tun; sei froh, dass Du "anders" bist :top:
     
  11. #10 BlackPanther05, 21.09.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.09.2006
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Ich bekomme -würde ich sagen- großzügig taschengeld, das reicht für futter/streu etc. ich habe nicht die gleichen kosten wie andere züchter da ich vieles einsparen kann. Z.B. beim Futter. ich geh jeden Tag gras sammeln oder Heu/Stroh bekomme ich auch kostenlos vom bauern.

    Für den TA hab ich ne TA - Kasse gemacht, war diese jahr aber auch noch net nötig

    Liebe Grüße,

    Paul
     
  12. Jessy

    Jessy Guest

    Hallöle,

    *auch noch meinen Senf dazu geben muss*
    Man kann nicht alle "Jugendlichen" über einen Kamm scheren.
    Ich selber habe mit 16 angefangen zu züchten ; habe mich davor genaustens informiert und hatte immer eine starke, stützende Hand "unter" mir (wink zu Stubsnase) die mir in jeglicher Art bei Problemen geholfen hat.

    Um nochmal auf deine Frage einzugehen, Mopsi.
    Ich glaube BlackPanther sehr wohl das ihre Eltern keine Kosten übernehmen- wenn sie es so sagt- wieso soltle sie lügen?
    Meine Mutter (meine Eltern leben getrennt- mein Vater hat eh mit meinen ganzen Tieren nichts am Hut) musste auch nie in jeglicher Art irgendwie finanziell etwas beisteuern.
    Wollte ich auch gar nicht. Es ist / war mein Hobby und dafür bin ich arbeiten gegangen.

    Ich möchte hier nur zum Ausdruck bringen das es auch "pflichtbewusste" Teenies gibt und man nicht alles verallgemeinern kann.
    Was allerdings nicht heißen soll, das ich diese sogenannten Kinderzimmerzuchten unterstütze oder respektiere... nein nein- ganz im Gegenteil.

    Viele Grüße,
    Jessica
     
  13. #12 BlackPanther05, 21.09.2006
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    sehe ich genau so, bbin aber nicht weiblich ;)

    Einer der wenigen männlichen Züchter hier
     
  14. Jessy

    Jessy Guest

    oooooh...sorry, war nicht Absicht :nuts: :D
     
  15. Maraxa

    Maraxa Guest

    nein das ist ja auch ok wenn man kotroliert züchtet aber wenn man sich umschaut und sieht das 10 jährige züchten aber nix davon verstehen und sich wundern warum das alles nich so klappt wie man sich das vorstellt finde ich das zum :kotz:
    ich wollte niemanden persönlich angreifen aber man muss zugeben das einige da nix von verstehen


    sorry nochmal wollte keinen streit auslösen :p


    gruß miriam
     
  16. #15 BlackPanther05, 21.09.2006
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    aber von der sorte die du ansprichst gibt es auch seehr viele erwachsene ;)
     
  17. #16 Pepper Ann, 21.09.2006
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Ich habe auch mit 16 bzw. 17 angefangen zu züchten. Weiter kenne ich noch mind. 4 Züchter, die ebenfalls in diesem Alter oder noch jünger mit der Zucht begonnen haben. Und in keinem Fall hatten diese Zuchten irgendwelche Nachteile gegenüber Zuchten von Erwachsenen.

    Ich muss aber leider auch sagen, dass ich weitaus mehr erwachsene Züchter kenne, die absolut unverantwortlich handeln. Und erwachsene Zuchtanfänger, die ohne sich zu informieren die einfachsten Fehler glaich zu beginn machen. :ohnmacht:
     
  18. #17 Rosalie, 21.09.2006
    Rosalie

    Rosalie Guest

    Also, Kinderzimmerzuchten kann ich auch nicht leiden, das ist keine Zucht, sind irgendwelche Kinder die was über Zucht in nem Buch gelesen haben und dann meinten zu züchten.

    Allerdings hab ich nix dagegen wenn man jung beginnt. Ich kenn gut 4 Züchter, 5 wenn man mich einschließt, die unter 16 angefangen haben zu züchten. Und da gings sicher keinem Tier schlecht.

    Da sind wirklich teilweise erwachsene Menschen schlimmer, die alles wissen und alles können :ohnmacht: und sich von keinem was sagen lassen. Schrecklich :sick:
     
  19. Maraxa

    Maraxa Guest

    mensch fühlt euch doch nich angegriffen :p
    ich sage doch nich das es bei jedem so ist
    bloß es passieren solche sachen das KINDER! anfagen zu vermehren ohne dadrüber nachzudenken und das macht mir sorgen eltern wissen offt nich was sich hinter der kinderzimmertür verbirgt das glaube ich zumindest und es ist nix falsch daran das man früh anfängt im gegenteil find ich ja toll aber ich find mit 13 oder noch jünger müssen die eltern einen blick drauf werfen weil ansond´sten das schnell aus den bahnen laufen kann

    gruß miriam
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 PigCasso, 21.09.2006
    PigCasso

    PigCasso Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    also ...
    zu einen......
    ich möchte mit Sicherheit keine Kinderzimmer-Zuchten unterstützen.

    Denn gerade in jungen Jahren wissen die Kids oft nicht worauf es ankommt.
    Ausnahmen bestätigen die Regel.

    zum ander.....

    Aber????

    Gibt es nicht genügend Erwachsene, bei denen das genauso ist???


    Gruß
    PigCasso
     
  22. Maraxa

    Maraxa Guest

    natürlich keine frage aber bei den kindern haben die elten die verantwortung
    finde ich zumidest und die wird offt nicht wahr genommen


    gruß miriam
     
Thema:

Wie kann man nur?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden