Wie großer Freilauf, der sich nicht "abgrast"?

Diskutiere Wie großer Freilauf, der sich nicht "abgrast"? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Habe gerade die Frage über die Gruppe gelesen - gemischt oder "Boygroup"?! Scheinbar haben wir da keine Wahl, wir werden immer von...

  1. #1 Unregistriert, 12.04.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo!

    Habe gerade die Frage über die Gruppe gelesen - gemischt oder "Boygroup"?! Scheinbar haben wir da keine Wahl, wir werden immer von unseren Tieren ausgesucht, nicht umgekehrt, schmunzel... Es sind drei Böcke geworden und die sind (noch) friedlich.

    Und da ist meine Frage an die erfahrenen Außenhalter:

    Unsere Jungs, drei Böcke, nicht kastriert, wohnen draußen und haben neben ihrem Haus noch ca vier qm Freilauf auf dem Rasen, den sie binnen zwei Tagen bis auf die Grasnarbe abfressen und unbewohnbar machen.

    Also ziehen sie alle zwei Tage komplett um, was ziemlich aufwändig ist.

    Wie groß müsste für die drei ein feststehender Freilauf sein, den sie nicht weggrasen, wo sich also nachwachsen und abfressen die Waage halten? Groß genug, dass sie nicht in ihrem Dung wohnen müssen, der sich aus dem dichten Rasen ja schlecht entfernen lässt.
    Aber auch nicht so groß, dass alles unkontrolliert wuchert, denn hohes Gras mögen sie, glaub ich, auch nicht.

    Hat da jemand Erfahrung? Ich könnte mir vorstellen, dass unsere Schweine da auch sehr angetan wären, umziehen finden sie nämlich auch nicht so entspannend...verständlicherweise.

    Liebe Grüsse,

    Meerschweinchenmama
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Hallo!

    Oh, eine 3er-Bockgruppe... hoffentlich klappts auch in Zukunft. Du solltest aber die Jungs schon mal vorsorglich kastrieren lassen.

    Zum Freilauf: Ich glaub, das müssten schon mind. 10-15 qm sein. Aber so was auch einbruchssicher zu machen ist aufwändig und teuer. Soll ja schon auch was sicheres sein oder?
    Ansonsten: Ein festes Gehege machen, mit 4 Verbindungsteilen an jeder Seite. Ein flexibles Gehege mit einem Verbindungsteil bauen und so kannst Du immer variieren und musst nur das flexible um das feste "drehen".
    So werden wir es wahrscheinlich machen, wenn wir umziehen.

    Ja die Meerschweinchen sind schon wirklich gute Rasenmäher...
     
  4. #3 Unregistriert, 13.04.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    schwarz

    Echt kastrieren? Die armen Bengels... könnte aber sein, dass Du recht hast: der Kleine steht oft ganz schön unter Stress und muss überall mitfressen, damit die anderen ja nicht in Ruhe mampfen können und der Dicke reitet häufig auf.
    Bislang haben wir immer für reichlich Flucht- und Schlafplätze gesorgt und damit war es auch gut. Aber ich seh schon ein, dass sich die Situation auch ändern kann.

    Muss man alle kastrieren? Fair wärs wohl, aber ist das nötig, oder nur den oder die Dominanten?
     
  5. #4 Coronette, 13.04.2011
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Ich glaube, hier mal was gelesen zu haben von 10qm pro Schwein und ich kann das nur bestätigen, bzw. würde das noch ggf. je nach Wiese auf 15qm pro Schwein erweitern.
    Letztes Jahr haben jedenfalls unsere damals 4 oder 5 Schweine 20qm innerhalb von drei Tagen abgegrast.

    Ich hätte wohl Platz für so einen großen Auslauf, jedoch kann ich den dann nicht 100% sicher machen - wie soll das gehen, da müsste man ja wirklich mit schwerem Gerät arbeiten, Stahlträger o.ä. einsetzen für eine Überdachungskonstruktion, ungefähr so wie im Zoo bei Mardern ect.....oh warte - da fällt mir was ein......ein Wassergraben wäre was:cool:.....aber der hilft leider nicht bei Ratten....


    Tja, also wenn Du da eine Lösung fändest, wäre ich sehr interessiert :fg:


    glg!
     
  6. #5 Unregistriert, 14.04.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hi!

    Wir wohnen von April bis Oktober mehr oder weniger draußen und gehen nur zum Schlafen rein, wirklich.

    Ich hab sogar schon über eine Sommerküche nachgedacht, nachdem wir im Sommer dort im Garten schon die Kinder duschen, bevor wir reingehen...

    Daher habe ich an ein ein- und ausbruchsicheres 24Std- Gatter gedacht ( so 5qm) und ein relativ gut gesichertes Außengehege, in das sie bei Aufsicht dürfen (also 8-10 Std täglich, wir sind im Schichtdienst+ Oma, einer ist fast immer da). Zeit genug, um nach dem Prinzip "verbrannte-Erde" zu mampfen....

    Wenn also 20qm von vier Schweinchen kahl gefressen werden, bei Dauerbetrieb, dann komme ich mit 25 qm Tagesgatter vielleicht hin, oder?

    Ich freu mich da schon so drauf: es gibt nichts schöneres, als draußen im Garten rumzutüdeln (nicht, dass das hier ein englischer Ziergarten wäre...) und den Kids und den Tieren beim Toben und chillen zuzusehen. Mein Großer würde sich mit seinem Buch sicher auch gerne zu den Schweinchen gesellen...

    Ich wünsch Euch was,
    die Schweinchenmama
     
  7. Pausin

    Pausin Guest

    10 m² pro Schwein ist schon kein schlechter Richtwert. Und Schweine lieben hohes Gras. :eek:
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Nehle

    Nehle Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde entweder alle drei kastrieren lassen oder die zwei unterlegenen.
    Nur den dominanten zu kastrieren macht eigentlich keinen Sinn, da dieser dann nach dem Hormonabstieg friedlicher wird und die zwei unterlegenen somit versuchen werden die Chefposition einzunehmen - ergo schaffst du vermutlich noch mehr zoff.
     
  10. #8 Unregistriert, 27.04.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Danke, für den Tipp. Macht ja auch Sinn, wenn man es sich so überlegt.
    Im Moment ist noch Ruhe, aber so vom Gefühl würd ich sagen "einer für alle- alle für einen" und Gruppenkastration...
    Leid tun sie mir trotzdem, die Schweinchen.

    Liebe Grüße
     
Thema:

Wie großer Freilauf, der sich nicht "abgrast"?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden