Wie gehe ich am besten mit meinen beiden neuen Schweinchen um?

Diskutiere Wie gehe ich am besten mit meinen beiden neuen Schweinchen um? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, seit Samstag wohnen ja nun die beiden Merris Samson und Delilah bei mir.:wusel::wusel: Nun ist es so, das die beiden noch sehr scheu...

  1. Abnoba

    Abnoba Guest

    Hallo,

    seit Samstag wohnen ja nun die beiden Merris Samson und Delilah bei mir.:wusel::wusel:
    Nun ist es so, das die beiden noch sehr scheu sind. Delilah habe ich seit dem Einzug im Grunde nicht mehr gesehn. Sie versteckt sich durchgehend! :rolleyes: Samson scheint da schon ein bischen mutiger zu sein. Wenn ich ins Zimmer komme, sitzt er öfter vor der Weidenbrücke, ich darf dann sogar bis auf einen meter vorsichtig an den Käfig heran. Weiter aber auch nicht.;)
    Ich setzte mich öfter davor und quatsche die beiden zu... singe ihnen irgendeinen Blödsinn vor oder lese aus einem Buch vor. :lach:
    Die beiden haben zwei Häuschen und die genannte Weidenbrücke zum Verstecken. Das ist doch in Ordung so?
    Nun wird aber ja bald der Tag kommen an dem ich den Käfig reinigen muß! Davor graut es mir schon, denn dann muß ich die beiden ja rausfangen. Damit zerstöre ich dann bestimmt jegliches Vertrauen? :mist:
    Ich hatte beim TA angerufen wegen der Kastra für Samson. Ich soll ihn zuerst mal wiegen. Das heißt dann ja auch wieder rausfangen.
    Mache ich mir zuviel Sorgen?
    Wie habt ihr das gehandhabt mit neuen Merris?
    Wie gesagt, Delilah versteckt sich nur! Sie hat soooo große Angst vor mir.:runzl:
    Wie kann ich ihr Vertrauen gewinnen?
    Eben habe ich lange ein Stück Apfel vor die Höhle gehalten. Aber auch Samson hat sich noch nicht getraut. Klar, ich habe nicht erwartet, das die beiden mir so schnell entgegen kommen.
    Es sind halt meine ersten Merris, und ich möchte alles richtig machen.
    Will sie auch nicht bedrängen denn ich fürchte das ihre Angst dann noch mehr wächst.
    Wie mache ich das am Besten?:verw:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    lass die beiden einfach in Ruhe, die Angst legt sich mit der Zeit. Sie müssen sich ja auch erst mal noch an ihre neue Umgebung gewöhnen und wegen der Käfigreinigung, da nimmst du sie am besten mit einem kleinen Karton raus.

    Versteh ich das richtig? Du hast einen unkastrierten Bock und ein Weibchen zusammen in einem Käfig? Wenn ja, dir ist schon klar, dass das mit großer Wahrscheinlichkeit Nachwuchs gibt?
     
  4. Abnoba

    Abnoba Guest

    Ich hab die beiden als Weibchen übernommen. Erst zu Hause fiehl mir auf das da was nicht stimmt. :schäm:
    Deshalb geht es jetzt auch darum ihn so schnell wie möglich kastrieren zu lassen. TA meinte, eine Trennung sei jetzt wohl schon überflüssig wenn wir ihn bald kastrieren lassen können. Darum soll ich ihn ja auch jetzt wiegen. Und dafür muß ich ihn rausfangen.
     
  5. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Trennung ist nicht überflüssig, das Weibchen muss noch gar nicht aufgenommen haben, mit jedem Tag den sie zusammen sind steigt die Chance aber.

    Eines meiner Schweinchen lebte früher auch mit einem Bock zusammen, das erste Mal trächtig war sie dann erst mit 8 Monaten, als trenn die zwei jetzt, nicht erst morgen oder übermorgen, sondern jetzt ;)
     
  6. #5 *Morgenstern, 09.03.2010
    *Morgenstern

    *Morgenstern Löwenzahn-Sammlerin

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    1.094
    Zustimmungen:
    3
    Wie alt sind denn die beide? Unter Umständen fehlt den beiden, wenn sie denn noch sehr jung sein sollten, ein erwachsenes Meerschweinchen als "Bezugsperson" und zur Erziehung. Als ich meine Kleinen bekam, hatte ich sie erst mal (zum Beruhigen nach dem langen Transport) alleine in den Stall gesetzt - die beiden verkrochen sich und wären vermutlich Tage lang in ihren Verstecken geblieben. Nachdem ich die beiden Großen dazu gesetzt hatte, dauerte es keine Stunde und die beiden Kleinen flitzten durch den Stall, als ob sie schon immer dabei gewesen wären... war eine interessante Erfahrung!
     
  7. Abnoba

    Abnoba Guest

    Die beiden sind so ca. 8-9 Wochen jung. Ich habe Samson dann gerade gewogen. War gar nicht sooo schlimm wie ich es mir vorgestellt hatte.
    Er wiegt jetzt 338 Gramm.
    Du hast zwei Große direkt zu zwei Kleinen gesetzt? Und die kannten sich vorher nicht? Geht das so ohne weiteres?
    Wär es denn eigentlich schlimm wenn das Weibchen noch in der Zeit gedeckt würde? Hatte schon vor, falls eine Trächtigkeit bestünde, die Kleinen zu behalten.
     
  8. #7 Canadia, 09.03.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.2010
    Canadia

    Canadia Guest

    Hallo..bitte wiege unbedingt das Männchen...ab 250 g ist er durchaus zeugungsfähig :eek:

    Wenn Du ihn nicht so aus dem Käfig fangen willst, nimm Dir einen Karton zur Hilfe - dann kannst Du den Karton mit Samson wiegen und danach den Karton alleine und die Differenz wäre dann das Gewicht des Schweinchens....

    Erste Priorität sollte wirklich sein, dass das Mädel nicht gedeckt wird.

    LG
    Birgit



    Edit...das Mädel ist doch viel zu jung für Babies....oh mann...:ohnmacht:
    Du kannst den Kleinen frühkastrieren lassen, wenn die Hoden noch nicht abgestiegen sind...dann braucht er danach nicht alleine zu sitzen - sonst hätte er nämlich 6 Wochen Kastrafrist.
    Bitte geh schnell mit ihm zuu einem TA, der sich mit Meeries auskennt
     
  9. Abnoba

    Abnoba Guest

    Na dann ist er wohl schon zeugungsfähig mit 338 Gramm.
    Werde mit ihm gleich zum Ta, sehen was der zur körperlichen Entwicklung sagt wegen der Kastra und wenn möglich direkt einen Termin machen.
    Soll ich Delilah gleich mitnehmen und mal abtasten lassen?
    Ich überlege gerade wie ich die beiden trennen soll. Das tut mir dann ja schon sehr leid. Die beiden dann alleine.:wein:
    Ich überlege gerade ob ich den Käfig an sich nicht irgendwie in der Mitte trennen kann.
     
  10. #9 Canadia, 09.03.2010
    Canadia

    Canadia Guest

    Ja, das ist echt blöd...grad weil die beiden noch so klein sind, brauchen sie jetzt eigentlich erwachsene Tiere um sich herum, die Ihnen Sicherheit geben und von denen sie lernen können....

    Hättest Du Platz für 3 Tiere? Dann könntest Du noch ein etwas älteres Mädel holen, so 6-9 Monate alt.

    Abtasten lassen wegen Trächtigkeit? Da wird der TA eh nichts finden....

    LG
    Birgit

    Edit: Wie ist Dir denn aufgefallen, dass ein Männchen dabei ist...hat er sie schon bestiegen? Weil das auch Weibchen machen, um die Rangordnung zu klären bzw. wenn sie brünstig sind
     
  11. Abnoba

    Abnoba Guest

    Ich hätte schon Platz für 3 Tiere. sonst wird Platz gemacht! :lach:
    Aber das neue dann ältere Schweinchen ist doch dann auch Neu, wird das dann nicht genauso ängstlich sein?
    Oh weia, ist das jetzt schwierig.
    Werde auf jeden Fall gleich zum TA. Dann eben nur mit Samson.
    Und wenn ich jetzt ein älteres Mädel dazuholen würde hätte ich am Ende ja vielleicht sogar zwei tragende Weibchen?! :ungl:
     
  12. Abnoba

    Abnoba Guest

    Aufgefallen ist es mir an diesem steifen Gang und dem "knatternden" Geräusch.
     
  13. Abnoba

    Abnoba Guest

    Höhrt man zwar sehr selten, aber immerhin...
     
  14. #13 Canadia, 09.03.2010
    Canadia

    Canadia Guest

    Das nennt man brommseln und kommt sowohl bei Böckchen als auch bei Mädels vor....vielleicht hast Du ja Glück und es sind doch 2 Mädels.

    Warte erstmal den TA Besuch ab und dann weiterschauen....wenn es ein Böckchen ist und frühkastriert werden kann, darf er danach sofort wieder zum Mädelchen.

    Naja, wenn man ein Mädel dazusetzt, dass Menschen schon kennt und keine Angst vor ihnen hat, wärs für die beiden Kleinen schon schön, aber wenn jetzt die Möglichkeit einer Trächtigkeit besteht, würde ich erstmal abwarten.

    Vielleicht bin ich da übervorsichtig - aber ich hätte halt zuviel Angst, dass so ein junges Mädel gedeckt wird.

    LG
    Birgit
     
  15. #14 jaydenrose, 09.03.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.2010
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Ich fürchte Käfig in der Mitte trennen wir schwer. Einmal wirds dann sehr eng, zum anderen stell ich es mir schwer vor eine unüberbrückbare Trennwand zu errichten.

    Nimm den kleinen doch erstmal raus und setze ihn in eine Wäschewanne o.ä. (kannst du ja neben den Käfig stellen, vl gibt im das dann Sicherheit, wenn er weiß, dass er nicht total alleine ist). Sollte er doch ein Mädel sein, kann "sie" dann nach dem klärenden TA Besuch direkt wieder zu "ihrer" Freundin. Ansonsten bräuchtest du etwas langfristigeres.

    Lasse sie nichtb zusammen, wenn es doch unterschiedliche Geschlechter sein sollten. Dein Mädel ist doch selbst noch ein Baby und vermutlich auch nicht gerade weit für ihr Alter :ungl: Außerdem kennst du die Gene beider Tiere nicht, es gibt z.B. ein Gen (?) das bei Meerschweinchen, wenn es beide Elterntiere haben für tote oder missgebildete Jungtiere sorgen kann. (meine die Schimmelproblematik, falls das mal jemand erläutern möchte, der sich auskennt)

    Ansonsten wegen deines Käfigs? Was ist das denn für einer? Ich frage, weil du ja nicht gerade gut beraten worden scheinst. Sollte es sich um einen zu kleinen (meiner Ansicht nach alles unter 1,20cm) Käfig handeln: gerade hatte Fressnapf einen schönen großen 1,40er Käfig in der Werbung. Wenn du den noch vernünftig umbauen würdest, wäre da (meiner Meinung nach) auch Platz für 3 ;) Du könntest dir also, wenn du ein Mädel und ein Böckchen haben solltest den Käfig kaufen, das Böckchen im alten Käfig lassen und das Mädel in den neuen setzen (evtl auch mit einem großen Schweinchen als Gesellschaft :fg: ) und wenn die sechs Wochen um sind den kleinen zu den anderen setzten (natürlich mit VG vorher!)...

    Es gibt überings auch "Leihschweinchen": Wenn du Glück hast, leiht dir jemand eins seiner Tiere solange bis deine wieder zusammen dürfen. - Dann wären sie auch während der Trennphase nicht allein ;)

    Edit: Wegen dem Vertrauen: Bei mir hat einfach abwarten geholfen. Ich würde die Tiere jetzt nicht dauernd rausgreifen oder so, aber 1x die Woche zum Saubermachen, wiegen und checken sollten sie abkönnen (selbiges gilt für TA, was muss, das muss). Kannst sie ja während des Säuberns "an einem sicheren Ort" (also z.B. Box mit Handtuch drüber) mit Leckerchen unterbringen. - bei Schweinchen geht Liebe u.a. durch den Magen, also werden sie dir das danach kaum übel nehmen, denke ich (war bei mir jedenfalls so, mein zahmstes Schweinchen ist das was als Baby mehrfach täglich versorgt (und daher gefangen) werden musste)
     
  16. Abnoba

    Abnoba Guest

    Der Käfig ist 140 cm . Habe aber auch noch einen einfachen 100 er Käfig. Den könnte ich dann ja direkt an den anderen dran stellen?
    Naja, dann warte ich mal was der TA gleich sagt.
    Ich werde dann berichten.
     
  17. #16 jaydenrose, 09.03.2010
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Dann hast du ja sogar schon alles für eine Notfalll- und Endösung da :einv:
     
  18. #17 Martina A., 09.03.2010
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Der kleine Mann ist auch noch ein paar Wochen nach dem Eingriff zeugungsfähig. Du mußt die beiden also auf jeden Fall trennen und auch noch 6 Wochen nach der Kastration getrennt halten. Jeden Tag, wo die beiden zusammen bleiben, steigt das Risiko, daß das Mädel schwanger wird. Du riskierst damit gerade das Leben der Kleinen.
    Falls sie schon trächtig ist - was der TA übrigens dann am Anfang der Schwangerschaft noch gar nicht fühlen kann -, denke daran, daß du dann in ca. 68 Tagen Platz für weitere 1-6 Babys haben mußt. Wenn Böckchen dabei sind, müssen diese ebenfalls nach weiteren 3-4 Wochen von den Mädels getrennt werden.
     
  19. Abnoba

    Abnoba Guest

    Bin gerade dabei den Käfig aufzubauen! Wußte nicht, das eine frühe Schwangerschaft so gefährlich für das Weibchen ist! :uhh:
    Ich dachte immer, die Natur wird sich dabei was gedacht haben, das die Weibchen so früh Junge bekommen können...:mist::mist::mist::mist::mist:
    Das da ein hohes Risiko für Delilah besteht.... Das wußte ich nicht. :ungl:
    ( in die Ecke stell und sich zu Tode schäm ) :ohnmacht:

    Fahre jetzt los Richtung TA! (während der Fahrt weiter schämen)
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bettie

    bettie Guest

    Viel Erfolg beim TA! :)
     
  22. #20 jaydenrose, 09.03.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.2010
    jaydenrose

    jaydenrose Guest

    Muss, auch nicht, aber kann ;)

    Alles ist ein Risiko, nur in deinem Fall die beiden auf Glück zusammen zu lassen wäre ein unnötiges Risiko und amit nicht ratsam. Es gibt eben Faktoren (Alter, Gene) mit denen man das Risiko postiv beeinflussen kann, in solchen Fällen macht es Sinn (Gott, hört sich das komisch an). Wenn du aber nicht weißt, was bei deinen Schweinchen alles an Faktoren hinzukommen kann (eben zum Beispiel nicht ob sie überzüchtet sind etc.), solltest du lieber davon absehen. Das sind aber alles Punkte, die du nicht wissen konntest, ist also nicht deine Schuld, sondern die von der Person, die dich schlecht beraten hat, mach dir keinen Kopf, für soetwas muss man sich nicht schämen, sonst schämt sich ja die ganze Welt :fg:

    Das gleiche gilt, falls sie schon trächtig sein sollte. An Genen und Alter kannst du ohnehin nichts mehr ändern, also lohnt es sich auch nicht, sich darüber einen Kopf zu machen. Du solltest sie nur gut beobachten, wiegen etc. und wenn du weißt, dass eine Schwnagerschaft feststeht, dich etwas einlesen, damit du weiß, was du für den Fall, dass etwas sein sollte tun kannst (nicht, weil es so kommen muss, nur zur Sichheit ;) )

    Edit: Auch von mir viel Glück beim TA, vl klärt sich ja jetzt schon alles :-) Sag mal Bescheid, wenn ihr zurück seid, iwie fiebert man da ja richtig mit :nuts:
     
Thema:

Wie gehe ich am besten mit meinen beiden neuen Schweinchen um?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden