wie erkenne ich kaninchenschnupfen?

Diskutiere wie erkenne ich kaninchenschnupfen? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; hey, hab ja jetz den weißen wiener..und hab ihn zu meinen kaninchen vg. jetz hat er paar mal genossen..gut vllt übertreib ich..waren erst zwei...

  1. #1 sweetbloodangel, 25.01.2009
    sweetbloodangel

    sweetbloodangel Guest

    hey,

    hab ja jetz den weißen wiener..und hab ihn zu meinen kaninchen vg. jetz hat er paar mal genossen..gut vllt übertreib ich..waren erst zwei oder drei mal...aber meine haben das halt nie gemacht..

    wie erkenne ich denn diesen schnupfen den kaninchen immer bekommen können?

    was kostet ein nasenabstrich?

    viele grüße
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cuddles, 25.01.2009
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    was der abstrich kostet kann ich nicht sagen. Aber im späteren Stadium haben die Tiere verklebete Augen und Nasen. In der Natur verhungern diese dann irgendwann oder werden gefressen. Sie können ja irgendwann nichts mehr sehen.
     
  4. #3 cuddles, 25.01.2009
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
  5. #4 sweetbloodangel, 25.01.2009
    sweetbloodangel

    sweetbloodangel Guest

    hey,

    ich hab ja noch nie einen abstrich machen lassen..er hat jetz auch nur in fünf std zwei oder drei mal genossen..aber denk wenn ich das nächste ma da bin lass ich ein machen..und evtl impfen :) hab mich ja immer davor gedrückt...naja..

    viele grüße und danke
     
  6. #5 cuddles, 25.01.2009
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    also, wenn ich das jetzt noch richtig in Erinnerung habe (ist schon ein paar Jahre her) soll man nicht impfen wenn sie evt infiziert sind. Vielleicht vewechsel ich das jetzt aber auch. Kann gerne nochmal nachfragen wenn du willst. Kanichen und Hasen sollte immer gegen RHD und Myxomatose impfen, wenn sie draußen sind. Also Garten oder Balkon. Bei uns wird das 1 x im Jahr gemacht. also im Frühjahr.
     
  7. #6 Ferkelchen, 25.01.2009
    Ferkelchen

    Ferkelchen Guest

    hi

    du hast ihn gleich ohne quarantäne zu deinen ? ... :verw:

    war die haltung so gut, daß man davon ausgehen kann, daß er gesund ist ?

    kastriert ist er ja, oder ?

    hm ... naja, was immer er hat, hat er verteilt, wenn es ansteckend ist ... wäre halt wichtig, daß er bei bedarf noch tierärztlich abgedeckt wird, damit es nicht chronisch wird (wenn es das noch nicht ist) ...

    vllt hat er nur die nase zu tief ins heu gesteckt, das wäre die beste variante ...

    und ne kotprobe würde ich zum TA auch gleich mitnehmen, auch mit kokzidien ist nicht zu spaßen ...
     
  8. #7 Heissnhof, 25.01.2009
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Hi Ihr,
    Myxomatose und Schnupfen sind aber doch nicht das Gleiche. Soweit ich weiß, gibt es gegen Myxomatose, wenn sie einmal ausgebrochen ist, keine Therapie. ATemwege und AUgen schwellen zu, die Tiere ersticken. Habe mit 12 mein erstes Kaninchen deshalb einschläfern lassen müssen. Dafür gibts heute ne Impfung, viele Kaninchen sind aber eh immun dagegen.

    Den Kaninchenschnupfen erkennst Du daran, daß die Tiere leicht verklebte Augen und einen leicht gelblichen Nasenausfluss haben. OFt ist es eher unauffällig, die Tiere niesen gelegentlich. Unser Angorahase hatte das als wir ihn bekamen. Wird leicht chronisch und die Penicillinbehandlung bringt oft nicht mehr viel, da es etliche resistente Stämme gibt -s o war es bei unserem auch.
    Notstationen setzen dann immer Schnupfenkaninchen mit Schnupfenkaninchen zusammen - leben dann genausogut, weiß aber nicht wie lange.

    Unserem Angorakaninchen habe ich dann mindestens 3 Monate Thymianhustensaft ins Trinkwasser getan - tja - dann wars weg - entgegen den Prognosen der Tierärzte. WEnn das Tier niest, separieren es von den anderen.
    Der Nasenabstrich war nicht teuer - kann mich aber nicht mehr erinnern - tat aber nicht weh (dem Portmonnaie), sonst würde ich mich erinnern. Es muß ja auch nur gezielt nach Keimen gesucht werden und kein Screening gemacht.

    WEnn Du den Verdacht hast, separiere das neue Tier, bis Du sicher bist, denn es ist ansteckend und wird wie gesagt, leicht chronisch.
    Hey - das hätte ich aber vorher untersuchen lassen :scream: :scream:
     
  9. #8 sweetbloodangel, 26.01.2009
    sweetbloodangel

    sweetbloodangel Guest

    hi,

    ja er kommt aus guter haltung....hat auch seit gestern nimmer genossen..wird wohl wirklich das näschen zu tief ins heu gesteckt haben..auf kokis wurde er erst im dezember negativ getestet...

    so unerfahren bin ich dann auch nicht*GG* ist ja das gleiche wie mit den schweinen :)

    viele grüße

    ps: nicht immer gleich den teufel an die wand malen :)
     
  10. #9 sweetbloodangel, 26.01.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.01.2009
    sweetbloodangel

    sweetbloodangel Guest

    cool bleiben..sagte doch..kotprobe wurde gemacht und er hat weder verlebte augen noch nasenausfluss..er ist top gepflegt....ich hab das ärztliche gutachten über die allgemeine kontrolle heißt kokis, zähne etc.

    desweiteren kenne ich über ein paar ecken die elterntiere wie ich lustiger weise rausgefunden habe...

    elli wurde bei der dame die hier war und mit der ich bei meiner damaligen kaninchensuche kontakt hatte geboren.....die tiere sind in einwandfreiem zustand..werden getreidefrei ernährt..regelmäßig beim ta etc

    die frage ob er kastriert ist.. : jaaa natürlich..er ist frühkastriert..wär ich sonst so schlau und würde die zusammensetzen..

    ich bin kein blutiger anfänger mehr! und habe meine bekannte der kaninchenhilfe im rücken...die hatte ich nur nicht erreicht und ich neige eben dazu mir schnell sorgen zu machen

    keins seiner geschwister hat schnupfen..die mutter auch nicht...

    grüße

    ps: wäre er aus super schlechter haltung gekommen hätte ich ihn klar untersuchen lassen....aber da ich haltung, ehemaligen besitzer und elterntiere sowie geschwister kenne finde ich man sollte die kirche im dorf lassen..

    da muss ich dem tier nicht sonen stress machen! nur für die übervorsichtigen die sich jetz gleich aufgeregt haben

    ihr könnt mir nicht erzählen das ihr schweine die ihr von z.b züchtern oder bekannten aus guter haltung übernehmt auf alles erdenkliche testen lasst..das find ich unnötig und unrealistisch..dann könnt ich sie ja gleich von oben bis unten röntgen,ultraschallen etc. lassen....find ich unsinn sorry
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Sabin5

    Sabin5 Guest

    Hallo,

    auch wenn der Thread schon etwas ruht, wollte ich noch etwas ergänzendes schreiben.

    Kaninchenschnupfen kann sich u.a. durch eine nasse Nase, nasses Niesen, trockenes Niesen äußern. Auch Tiere, die äußerlich vollkommen unauffällig sind, können den Schnupfenerreger in sich tragen. Der Schnupfen kann irgendwann ausbrechen, muss aber auch nicht. Sind die Augen betroffen und kommt eitriger Schleim aus der Nase, muss dringend eine Behandlung mit Antibiotika erfolgen. Zum Beispiel Baytril oder Marbocyl schlagen meist sehr gut an. Um das Immunsystem zu stärken kann man kurweise Zylexis oder Engystol verabreichen.

    Einen Nasenabstrich machen zu lassen ist sehr umstritten. Um mit dem Tupfer tief in die Nase kommen zu können (dort sitzen die Erreger), muss das Tier sediert werden. Bei nahezu jedem zweiten Abstrich erhält man kein Ergebnis, was aber immer noch nicht heißt, dass keine Schnupfenerreger vorliegen.

    Kaninchen sollten halbjährig geimpft werden. Jedes halbe Jahr gegen Myxomatose, einjährig gegen Rhd. Dabei ist es egal, ob sich die Tiere in Innenhaltung oder in Außenhaltung befinden. Der Myxomatosewirkstoff wirkt nur 4-6 Monate. Es gibt genügend Fälle, bei denen sich Tiere sogar im Winter in Innenhaltung! infiziert haben.
    Beide Krankheiten verlaufen ohne Impfung tötlich. Diese Art Tod ist für das Tier äußert qualvoll. Geimpfe Tiere haben zumindest bei einer Myxomatose sehr hohe Überlebenschancen.
    Bei der allerersten Myxomatoseimpfung, sollte nach vier Wochen eine erneute Impfung erfolgen, damit eine Grundimmunisierung gewährleistet ist.
    Zu allen Impfungen sollten die Tiere kerngesund sein. Vor jeder Impfung sollte eine über drei Tage gesammelte Kotprobe abgegeben werden, damit Darmparasiten ausgeschlossen werden können und die Impfung voll wirkt.


    Viele Grüße
    Sabin5
     
  13. #11 Heissnhof, 28.01.2009
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    HI,
    meines Wissens sind Baytril und Marbocy bei Kaninchenschnupfen wirkungslos - der ERreger spricht darauf nicht an. In der Regel wird doch mit Penicillin behandelt.
     
Thema: wie erkenne ich kaninchenschnupfen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaninchenschnupfen woran erkennt man das

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden